Floyds Filmforum

    • hab in letzter zeit bisschen mich mit filmen beschäftigt und paar klassiker nachgeholt

      metropolis 10/10
      stimmt einfach alles, special effects (!), story auch dank und die musik ballert bös

      andrei rublev
      richtig krass, selten einen film gesehen in dem man so oft neue handlungsstränge vorgesetzt bekommt die es schaffen einen jedes mal neu zu fesseln
      bin immer wieder über die leistung der kinderschauspieler in tarkovskys filmen überrascht
      auch in iwans kindheit fand ich den hauptdarsteller überragend
    • Current Mantra:
      Wenn ich einen Bandscheibenvorfall habe, bin ich bei der Arbeit, wenn ich 40 Grad Fieber habe, bin ich bei der Arbeit, wenn meine Frau mit mir Krach macht und mich die Nacht nicht schlafen lässt, bin ich bei der Arbeit.
    • war actually watchable.
      nicht gut oder so, aber watchable.
      Wan ist ein guter director und wäre das DCEU nicht bereits ne absolute katastrophe hätte man den film einfach als dummen messy blockbuster abgestempelt.
      ala venom. der film ist auch eher ne katastrophe aber schauspieler und absichtliche schwachsinnigkeit retten es komplett. mamoa geht klar und dafoe hat auch die alten raimi spiderman watchable gemacht :]
      außerdem ist der film absichtlich für den internationalen markt gedreht worden. viele scenen sind basicly nur für den chinesischen markt da.

      vergleiche einfach mal filme, die absichtlich für den internationalen und besonders chinesischen markt gedreht werden (siehe transformers, world of warcraft, und co)



      und filme, die für den westlichen markt primär gedreht werden. (westliche kultur, nostalgie, stuff)



      dark knight war afaik nicht mal in chinesischen kinos, die erlauben nur ne bedingte anzahl an ausländischen filmen pro jahr in ihrem kino und dodgen alles, was politisch oder religiös angehaucht ist oder nicht china in der einen oder anderen form einbezieht.
      transformers hat zb. fights in hongkong. warcraft, rogue one und co hat chinesische schauspieler und andere filme haben sogar extra angepasste szenen für china.

      also also falls du dich manchmal wunders, warum ein komplett behinderter film soviel geld macht, schau wo er das geld macht und frag dich, ob du eventuell nicht die Hauptzielgruppe warst :]

      das beste beispiel dafür ist übrigens tom cruise Mummy, wo sie jegliche Story als voice over reingehauen haben, um die story für den jeweiligen markt anzupassen. und der film hat zb. in china mehr eingebracht als im amerikanischen markt.
      Nice Meme

    • Fand ja die visuals gut, aber das wars aber auch schon an Dingen die ich positiv hervorheben würde.
      Der Film wusste nicht so was er sein wollte, aber war dann so eine Mischung aus Indiana Jokes/Jurassic World/unter Wasser Star Wars mit einer eher meh Story.
      Die komische Musikunterlegung wenn immer Figur XY irgendwas cooles macht oder einen One Liner bringt, half auch nicht.

      War am selben Abend in Spiderman drin, dann abendessen und anschließend Aquaman.
      Im direkt Vergleich fand ich den Film persönlich grauenhaft, musste öfter die Augenrollen als es mir lieb war und war zwischendrin 15min lang auf dem Klo und hatte danach nicht das Gefühl was verpasst zu haben.

      Man muss auch eingestehen, dass zu den Feiertagen/Weihnachten/NeuJahr 2018 keine richtigen Blockbuster liefen,
      und das ist ein Zeitraum wo Leute in die Kinos gehen mit Freunden/Familie auch wenn die Auswahl behindert ist.
      Was lief da dieses Jahr? Aquaman, Mary Poppins, Bumblebee, Spiderman?
    • Woran erkenne ich denn eine Szene für den chinesischen Markt in Aquaman? Gehe Donnerstag rein :)


      Guten Morgen an muh, sleepy, proudbavarian, seren, incognito, zinnsoldat, qory, juff, sic, banez-, arrow^gunz, cloud, zenarius, Tobi und den rest des DS-Stammtischs
    • Hatte ja Urlaub und hab ein bisschen die Netflix-Mediathek unsicher gemacht.

      Pacific Rim: Mega vorhersehbar, obv. retten die Amis wieder alle und der Plot war ultradünn. Effekte dafür ganz ok und der Hauptdarsteller erinnert mich heftig an Heath Ledger. Für nen weiteren Teil würde ich jedenfalls kein Geld ausgeben.

      Priest: Hab ich mir eigentlich nur wegen Karl Urban gegeben, der Plot war noch unter Pacific Rim-Niveau (Hauptdarsteller war früher Vampirjäger (Vampire sind vom Prinzip her wie Orks aus HdR) und nachdem seine Nichte entführt wird greift er wiederzu den Waffen) und das bisschen "Die Kirche ist so böse" wurde halt nicht weit genug dargestellt imo.

      Gods of Egypt: Gerard Butler und Geoffrey Rush haben mich dazu bewogen den Film zu schauen und ich muss sagen ich wurde gut unterhalten. War zwar insgesamt klar wie es ausgeht, Effekte, Kamerafahrten und die ganze Reihe an griechischen Göttern haben das imo ausgeglichen. Mein Favorit der geschauten Filme.

      The last Witch Hunter: Elijah Wood, Michael Caine und Vin Diesel klingen von der Besetzung her imo richtig gut, das Ende hat mich überrascht und die Effekte waren ansprechend. Ist halt eher so Horror was mir insgesamt nicht so gut gefällt. Auch dieser "Highlander-Plot" aka "ich bin unsterblich" ist nicht so meins.
      Byron - Attributmagier
      Der Korpothread

      Oster wrote:

      Wenigstens shrodo denkt mit.





      #TeamKyuzo2016
    • Hi2u wrote:

      Woran erkenne ich denn eine Szene für den chinesischen Markt in Aquaman? Gehe Donnerstag rein :)
      Die erkennst du schon, gar keine Sorge. Wenn man da übrigens nicht an Zagdil denken muss, hat man übrigens was falsch gemacht.
      Aquaman war bombe und basically "Momoa: the Movie". Hirn aus, dann passt es.
      MfG

      "You wanted life
      - I showed you love."
      Seraphs Post-Hardcore/Emo/Screamo/Metalcore/Deathcore - Thread (Hell YELL!)
      ---

      Boo^ wrote:

      Seraph. Connecting people.
    • spiderman im direkten vergleich killt den film 100%.
      ich persönlich hab ihn in einem zeitfenster mit grindelwald gesehen und da sah er deutlich besser aus. (hatte ja meine probleme mit dem geschildert)

      @Hi2u bin kein film experte. wenn du dich da mehr informieren willst würde ich googlen, youtube fragen.
      in guten Filmen gilt "show, dont tell", aber diese filme machen das gegenteil.
      das hat den grund, dass man filme verschieden cutten kann und falls dabei etwas verloren geht helfen diese exposition dumps allen es dennoch verständlich zu machen.
      Exposition Dumps sind in jedem der china filme extrem hervorgehoben, ich weiß nicht warum genau, aber in jedem dieser filme hast du den moment, wo die story absolut unnatürlich nochmal durchgekaut wird, inklusive flashbacks, voice-over narration und charaktere, die sich ohne grund nochmal alles gegenseitig erzählen. Immer wenn ich sowas sehe kriege ich das gefühl, dass der film für idioten gemacht wurde, aber wenn man sich dann später informiert macht der film gigantische zahlen in china.
      minor spoiler
      in aquaman hast du massenhaft flashbacks. und wenn die ganze zeit über der verschmutzung der meere gesprochen wird, aber alle szenen im film wunderschöne saubere unterwasser Szenerie hat. außerdem die szenen wo aquaman und mera in einem random raum stehen und sich gegenseitig erzählen, was sie gerade erlebt haben.

      aquaman kam afaik auch 2 wochen früher in china raus, als in US.

      aber generell:
      -extreme fantasy settings mit EXTREM VIEL CGI
      -wenn du das gefühl hast, dass ne szene fehlt, könnte am westlichen cut liegen. China hat nen extended cut.
      -Filmstorys sind an das erbrecht/blut eines charakters gebunden
      -ethnisch china ist in irgendeiner form im film involviert (schauspieler, handlungsort, hier direktor mit chinesischer abstammung)
      -chinesische alltags sachen sind zu sehen. oft per product placement.

      aber ehrlich gesagt würde ich mir den film nicht versauen indem du nach so was suchst.
      der film ist so schon eher im durchschnittlichem bis über durchschnittlichem bereich.
      genieß einfach die schauspieler und die Kamerafahrten. James Wan ist unglaublich gut, was Kamera angeht.
      bierchen währenddessen hilft auch über das eher beschissene script hinwegzusehen :]

      The post was edited 1 time, last by fugo ().

      Nice Meme

    • Bin super froh, dass du das Offensichtlichste weder genannt, noch gespoilert hast. Schöner Beitrag :)

      Mir hat jedenfalls...

      harter Spoiler
      ...am Ende nur Ken Watanabe mit seiner Trademarkszene aller Zeiten gefehlt:




      Epic as fuck.

      MfG

      "You wanted life
      - I showed you love."
      Seraphs Post-Hardcore/Emo/Screamo/Metalcore/Deathcore - Thread (Hell YELL!)
      ---

      Boo^ wrote:

      Seraph. Connecting people.
    • Ich wollte mal eben "Upgrade" empfehlen. Laut google ein Cyberpunk-Action-Body-Horror-Film :ugly: .
      Australischer low Budget Film(5 Mio.), was man ihm aber wirklich gar nicht ansieht. Schauspielerisch ist das echt solide und das Pacing ist auch gelungen.
      Ich hatte nicht allzu viel erwartet, da die meisten "Cyborg" Filme eher mäßig sind, aber der hat mich wirklich positiv überrascht.
    • Swag wrote:

      yes, endlich mal wieder ausschließlich weiße Hauptdarsteller
      Geh weg mit deinem Rassismus!


      Guten Morgen an muh, sleepy, proudbavarian, seren, incognito, zinnsoldat, qory, juff, sic, banez-, arrow^gunz, cloud, zenarius, Tobi und den rest des DS-Stammtischs
    • Users Online 2

      2 Guests