Krafttraining (Weight Gainer)

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • leuten mit heftigem stoffwechsel würde ich generell raten(wenn sie denn masse aufbauen wollen):

      -kein/wenig ausdauertraining (wozu noch rennen, wenn du eh nicht dick wirst?)
      -weight gainer sind genau richtig (proteine + kcal)
      -trainieren (es ist eine frage der zeit.. beim bodybuilding rechnet man in jahren und nicht in wochen^^)
      -maße/gewicht regelmäßig dokumentieren um gegebenenfalls am trainingsplan/ernährungsplan was zu ändern

      ich z.b. wiege mich jeden tag und man sieht es sehr wohl auf der waage, wenn man am vortag einen döner gegessen hat (ich muss sehr auf meine ernährung achten - nehme schnell zu)
    • -kein/wenig ausdauertraining (wozu noch rennen, wenn du eh nicht dick wirst?)

      kommt auf die prioritäten an. falls da krafttraining ganz weit vorne steht ist das ne verdammt gute idee.

      -weight gainer sind genau richtig (proteine + kcal)

      geht auch billiger mit nüssen und milch, vorallem da flüssigkeit ja nicht so satt macht.

      -trainieren (es ist eine frage der zeit.. beim bodybuilding rechnet man in jahren und nicht in wochen^^)

      stimmt soweit
      -maße/gewicht regelmäßig dokumentieren um gegebenenfalls am trainingsplan/ernährungsplan was zu ändern

      ist sicherlich ne gute idee, aber vielen reicht auch ein blick in den spiegel
    • ok, ich hab eine frage:

      wenn ich einen tag nachm trainieren ne argen muskelkater hab, ist das dann so genau richtig oder hätt ichs langsamer angehen sollen (weniger gewichte zB) ?

      ist ein muskelkater = muskelversagen und schon zu viel, also regzeiten in die höhe treibend oder passt das so?
    • Floyd wrote:

      ok, ich hab eine frage:

      wenn ich einen tag nachm trainieren ne argen muskelkater hab, ist das dann so genau richtig oder hätt ichs langsamer angehen sollen (weniger gewichte zB) ?

      Normale Sportwissenschaft sagt böse - Bodybuildern ist es egal.
      Dein Körper wird sich schon bald an das Gewicht gewöhnt haben --> Kein Muskelkater mehr.
      Allgemein kann man sagen das Muskelkater immer dann ensteht, wenn das Gewebe noch nicht auf
      die mechanische Belastung (durch deine Traininig) nicht adaptiert war.

      Floyd wrote:


      ist ein muskelkater = muskelversagen und schon zu viel, also regzeiten in die höhe treibend oder passt das so?

      Ein Muskelkater hat nichts mit Muskelversagen zu tuen.
      Muskelkater = Mikrotraumata (Gewebeschäden) = Muskelwachstum
      Muskelversagen = neurologische Sache / Ich würde mir den Text mal durchlesen den ich gepostet habe.

      Wenns ein leichter Muskelkater ist, wird dieser nicht dich nciht mehr stören wenn du dich aufgewärmst hast.
      Falls du jedoch Schwierigkeiten zu gehen hast (so als Beispiel) würd ich es sein lassen, unter dem Hintergrund
      dass du wahrscheinlich noch Anfänger bist.

      Für solche Fragen gibts aber spezielle Foren - hier ist grad Zapferbashing :whistling:
    • also ja, bin anfänger und definiere probleme beim gehen? ;)
      also ich spür die beine schon beim gehen, aber es ist nicht allzu tragisch.
      also besser nicht morgen wieder trainieren, sondern erstmal bissl pausieren?

      ok, ich geb zu hab den ganzen thread noch nicht gelesen, ist aber auch schwer da rauszufiltern wer sich auskennt und wer irgendwas redet..
      du (kina) wirkst aber kompetent, (hast ja im traumfrauthread sogar bodybuilderinnen gepostet ;-)) werd mal den thread nachlesen
    • Kina ist sicherlich kompetent (hat sich viel mit dem Thema befasst), aber er redet in dem Thread auch viel über Dinge die dich als Anfänger eigentlich nicht interessieren brauchen.

      Muskelkater kannst du grade als Anfänger eigentlich kaum umgehen. Da du deine Muskeln wahrscheinlich selten/noch nie so angestrengt hast, bekommst du eben Muskelkater. Je länger du trainierst desto weniger wird das aber.

      Ich weiß nicht wie du trainierst, aber ein Vorteil von Splits ist eben, dass man einfach selbst wenn man Muskelkater hat alle 2 Tage trainieren kann, da man eigentlich immer ne andere Muskelgruppe trainiert und die Muskeln wo du Muskelkater hast sich weiter regenerieren können.
    • KinA. wrote:


      Muskelkater = Mikrotraumata (Gewebeschäden) = Muskelwachstum

      Ich glaube das hast du nicht so gemeint, klingt aber mMn ziemlich missverständlich.
      Das klingt , als ob für ein Muskelwachstum Muskelkater benötigt würde, aber das ist eben NICHT so, Muskelkater ist kein Indikator für Muskelwachstum.

      @TE Nach dem was man hier so liest kannst du KinA auf jeden Fall vertrauen.
    • Ich weiß nicht wie du trainierst, aber ein Vorteil von Splits ist eben, dass man einfach selbst wenn man Muskelkater hat alle 2 Tage trainieren kann, da man eigentlich immer ne andere Muskelgruppe trainiert und die Muskeln wo du Muskelkater hast sich weiter regenerieren können.


      das splitt system is aber verschwendetes potential bei anfängern
      splitt ist gut, wenn man wenige muskelgruppen stark beanspruchen will ohne mehr als 90 min trainieren zu müssen
      jedoch brauch ein anfänger nich viele sätze für eine muskelgruppe um nen reiz zu setzten, durch die regenerationszeit die er damit spart kann er auch schneller wieder den muskel belasten (sprich 2-3 mal in der woche)

      ich kann jeden anfänger und fortgeschrittenen nur diesen plan hier empfehlen
      trainier selbst damit und mach gute fortschritte

      wkm plan
    • @ Maxga
      Hab den Doc vor kurzem mal gefragt.
      Der Doc hat ahnung - hat auch Bücher geschrieben :)

      "Dr_Frottee" wrote:

      Die Erhöhung der Proteinsynthese wird anscheinend sehr effektiv durch Mikrotraumata bewirkt. Insofern sind Mikrotraumata ein HINREICHENDES Kriterium für Muskelfaserwachstum aber nicht notwendigerweise ein notwendiges Kriterium.

      "Dr_Frottee" wrote:

      Ein Kriterium A wird HINREICHEND für ein Kriterium B genannt, wenn B (logisch) zwingend aus A folgt. Wenn also Mikrotraumata zwingend Muskelfaserwachstum bedingen, dann sind Mikrotraumata HINREICHEND für Muskelfaserwachstum.
      Ein Kriterium A wird NOTWENDIG für ein Kriterium B genannt, wenn B ohne A nicht eintreten kann. Wenn also ein Muskelfaserwachstum ohne Mikrotraumata nicht eintreten kann, dann sind Mikrotraumata NOTWENDIG für Muskelfaserwachstum.

      Muskelkater tritt aber nur bei STARK traumatisierten Gewebe auf.
      Hohe Belastung oder akkumilierung von Traumata.




      @^woOt

      Test lesen =P
      Muskeln müssen nicht regen - nur das ZNS.
      Soll jetzt kein Aufruf zum täglichen Training sein - sowas muss man langsam angehen, da sonst Sehnen Bänder und Co nicht mitmachen könnten.

      The post was edited 2 times, last by KinA. ().

    • Aber nach der Logik kann man bei Muskelkater von Muskelwachstum ausgehen. Wenn ich 2 Stunden durchgängig Curls mit meiner rosanen Quietsche-Hantel mache, die ich bei Woolworth gekauft habe, habe ich am nächsten Tag sicher auch nen Muskelkater, Muskelwachstum kann man davon aber sicher nicht erwarten.
    • doch man kann auch seine kraftausdauer trainieren und dadurch werden die muskeln auch größer.

      muskelkater bedeutet nix anderes als ungewohnte bewegungen die man vorher noch nicht in dem maßen gemacht hat.

      durch sprinten und ausdauerläufe/marathons bekommt man auch muskelkater bei anfängern und dadurch wird der muskel auch wachsen
    • In dem Kraftausdauerbereich werden aber nicht die Muskelfasern angesprochen, die für Hyperthropie entscheidend sind - zumindestens nicht in so geringer Intensität. Damit würde man sicher NICHT sichtlich Muskeln aufbauen. Frag mich jetz nicht welche Fasern genau..
      Guck dir ma den Unterschied zwischen Sprintern und Ausdauerläufern an ;)
    • muskelkater ist doch ein geweberiss? wo ist das denn positiv? vor allem kann man anschliessend nur gehemmt trainieren, weil man arg aufpassen muss, dass der riss nicht noch zu einem muskelfaserriss sich erweitert...

      ich kann nichts positives an muskelkater entdecken... ausser vllt. das man weiss, dass man was getan hat (hui toll)

      bei mir bedeutet muskelkater ausserdem, dass man zuviel gewicht genommen hat... ich trainiere schon ein wenig nun und habe dann mal das gewicht bei butterfly von 40 auf 50 gesteigert und hatte direkt dann muskelkater (ich hätte wohl 45 nehmen sollen und nicht so viele wiederholung für den anfang)... also ich finds nicht toll. und kina, könntest du mir nochmal in einfachen worten erklären, warum muskelkater ein gutes zeichen sein soll? bzw muskelwachstum noch unterstützen soll? danke
    • Generell halte ich nicht alzu viel von Bodybilding.

      .

      Muskeln stellen auch eine gewisse belastung für den Stoffwechsel da. Zuviel von dieser belastung ist nicht gut und vom Gesundheitlichen asbekt.

      Gut gegen 1 bis 2jahre krafttraining ist nichts Einzuwenden. Sobald der Muskelwachstum stakniert sollte man davon abstand nehmen ihn Künstlich bzw durch nahrungsergänzungsmittel zu erhöhen. Dann sollte man lieber dazu übergehen Ausdauersport zu machen. Handball Schimmen Karate Kickboxen Tanzen Skiefahren(langlauf) sind wahrscheinlich die efektivsten. Man hält die Muskelmasse relativ gut und tut was für seine Ausdauer und der Gesamten Körper wird recht Gleichmäßig belastet. Dazu kann man dann Fahrad fahren( hohe Gänge und Fußballspielen für die Beine zählen. handteltraini muss nicht mehr so oft sein kan man aber weiter machen.
      Dazu noochd Dehnübungen etc. Dann ist man im allgemeinen relativ atlethisch .

      Wenn man seinen Stoffwechsel beschleunigen will kann man Bluttspenden gehen.

      Insofern zählt nicht das Ganze wasser was der Threadersteller trinkt da er wenn er regelmäßig Blutplassma spenden geht für die Bereitstellung des Blutplasmas alleine schon einen erhöhten bedarf hat.


      So und zum Essen für die Hardcore Weightgainen

      Insbesondere welche mit schnellem Stoffwechsel.

      Statt Pute oder was hier empfolen wurde kann man besser Fisch essen.
      Und für die leute die schon zimlich hardcore sind würden Tintenfischringe noch Eiweißreicher sein.
      Gut Kavier währe noch besser aber den werden sich die meisten hier wohl nciht leisten können.
      Heuschrecken jarad genannt entthalten ebenfalls zimlich viel Eiweiß.


      Zum Essen entfehlen würde ich noch Speziell Datteln auch wenn sie relativ teuer sind. 282Kalorinen auf 100 gramm.
      Mann kann stat Reis besser Dinkel essen enthalt ebenfalls mehr Kalorinen. Katoffeln sind gut. Aprikosen oder Rosinen. bedenkt das Rosinen weintrauben sind nur ohne Wasser =zimlich viel Furchtzucker.
      Bohnen sind nur zum weightganinen auch besser. Wenn der threadersteller einen Schnellen stoffwechsel hat braucht er nicht zu sehr darauf achten das er nur kohlenhydrate zu sich nimmt.


      Wer umbedingt und nur Schwerer werden will kann auch gerne Sachen wie Marzipantorte Käse und Schokoladen Vondue probieren.

      Zu mir selbst ich bin 191cm Groß und 78Kilo Schwer. Ich mache kein Krafttraining und habe nur einen zimlich niedrigen Körperfett anteil. Ich esse relativ gesund de fako kein fastfott wobei ich allerdings auch einen schelen stoffwechsel habe. ich habe jetzt diese woche mal gezählt hatte Urlaub. und komme auf etwa 5500 Kalorinen. hatte so alles in allem zwischendurch immer mal Apfel Datte Orangen Kivi Birnen oder Rosinen gegen wenn ich Hunger hatte. Dann hatte ich diese woche einmal eißkohleintopf mit Katoffelsalat. Morgens zum Frühstuck Vollkorn Brötchen mit Käse2 stück und 1 mit Marmelade.

      Die warme Mahlzeiten wahren Einamal Weißkohleintopf mit Katoffelsalat. Einmal Rührei mit Skrims . 2Mal
    • das kannst du allgemein alles garnicht so sagen. es ist nicht jedermanns ziel "athletisch" auszusehen. wenn er von kraftraining schon spricht, dann kannste davon ausgehen, dass er masse aufbauen will. ich kann mir einen athletischen körper bei 1,91 und 78 kilo nichtmal vorstellen. für meinen geschmack wärste eher schmächtig. und 1-2 jahre kraftsport machen und dann wieder ausdauer obwohl man nen krassen stoffwechsel hat? ja geil, dann gehen die schönen muskeln wieder futsch.

      und so sachen wie weight gainer und proteinshakes sind immer dann zu empfehlen, wenn man die fehlenden komponenten nicht über die normale nahrung kriegt. was bei mir der fall ist.. ich schaffe es einfach nicht, soviel proteine in mich reinzustopfen über normale mittel (78kg mal ~ 1,8 gramm proteine = 140,4 gramm). das schafft einfach nicht jeder, zudem ist pute usw. ARSCH teuer im vergleich zu pulver. und dazu noch die zeitersparnis.... ich wohn alleine und hab keinen bock nach der arbeit noch großartig zu kochen oder sowas..
    • fußballer haben gute beine, basketballer haben dicke schultern, schwimmer haben einen guten schulterfürtel, schlittschuhläufer haben eine gute beinentwickelung
      bei intensiver belastung der muskeln im kraftausdauerbereicht ensteht zwangsläufig eine muskelgewebserweiterung die durch einen erhöhten blutfluss in den zellen erreicht wird.
      man kann ja auch ein training komplett ohne gewichte muskeln aufbauen. ich habe schon viele thaiboxer gesehen die nur vom reinen thaibox training sehr gut muskeln aufgebaut haben.
      training beinhaltet sparing, seilspringen, boxsack, pratzen und so weiter.

      ich habe sogar schon von trainingsplänen mit 100wh oder mehr gesehen.

      @hannibal: deine daten zeigen doch schon das du vielleicht "athletisch" bis im sinne von durchtrainiert = wenig fett.
      aber bei der körpergrößere bräuchte man mind. 95 kilo um einigermaßen einen für meinen geschmack guten körper zu haben.

      und deine kalorie pro woche esse ich in 2tagen.... manche monster in 2stunden....
      und du deutest ja an das muskeln ein aktives gewebe ist und deshalb man bei mehr muskeln auch mehr energie braucht aber das sollte kein problem die eine oder andere stulle mehr zu essen ganz zu schweigen davon das wir dadurch ja sogar mehr essen können ohne körperfett zuzunehmen.was du vielleicht andeuten willst ist das bei extrem viel muskelmasse (weiter über 100kilo) das herz darunter leidet da es das ganze blut durch den körper pumpen musst aber da kann man auch mit ausdauertraing bzw Herz-Kreislauf training entgegenwirken.

      The post was edited 1 time, last by homer_simpson ().

    • Die meisten Leute die Sportarten intensiv betreiben machen aber eben unterstützendes Krafttraining für die Partien, die man benötigt.
      Die Pläne mit 100 Wdh. dienen sicherlich nur der Steigerung der Kraftausdauer, nicht jedoch spezifisch dem Muskelaufbau.
      Sicherlich kann man im Kraftausdauerbereich ein wenig Muskeln aufbauen, macht ja auch Sinn da mal zu periodisieren, jedoch dürfte diese Grenze nicht sehr hoch sein, weil der Reiz nicht intesiv genug ist, und nur wenige von den gewünschten Muskelfasern beansprucht werden(wenn gewünscht, schau ich nach welche genau, weiß es gerad nicht ausm Kopf..). Ist natürlich immer eine Definitionssache was muskulös ist, der Großteil der Bevölkerung verwechselt einfach viele Muskeln haben mit einer guten Definition, brauch man sich ja nurmal die Leute mit Magersixpack anschauen.

      Edit: Egal bin off, regenerieren :love:

      The post was edited 1 time, last by Maxga ().

    • Hanniball wrote:

      ich habe jetzt diese woche mal gezählt hatte Urlaub. und komme auf etwa 5500 Kalorinen



      wtf 5500 Kalorien das wären täglich 785 kcal da hast du dich aber mal krass verrechnet.

      So als vergleich, der Grundumsatz beträgt (nährwert) 6500 KJ (1500 kcal) und der Leistungsumsatz 3500 KJ (800 kcal) am Tag das was du isst, entspricht nach geregelter Norm der absoluten Armut :D de.wikipedia.org/wiki/Armut