Angepinnt Der American Sports Thread (NBA, NFL, NHL, MLB, usw)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Behindert, da ist schon mal um 6 NBA und dann gabs nur extrem räudige Streams. Hoffentlich wird das gleich besser bei Magic vs Celtics

      €: Geiler Start von Magic, so darfs weitergehn!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von roflgrins ()

    • superbowl recap:

      steelers haben eindeutig mehr aufmerksamkeit auf sich gezogen, mehr total yards mehr minuten ball possession... in vielen phasen defensive souveräner, green bay war unscheinbar aber durchaus effektiv in der chancenauswertung, rodgers erfolg ...bzw der durchaus mögliche eindeutigere erfolg der packers wurden durch ein instabiles packers recieving team zunichte gemacht (zitat des abends: omg den muss man einfach haben) genickbruch für die dauergefährlichen steleers waren einfach die 2 interceptions bzw der fumble also 3 turnovers die alle drei zu touchdowns der packers geführt haben.
      (das verkickte fieldgoal ja ok darüber lässt sich streiten -> 52yards)
      player of the game warn für mich, greg jennings mit insgesamt 3 oder 4 wichtigen catches und rashard "ich fall einfach nicht um" mendenhall der nach drei yards gestoppt wird und dann mindestens nochmal 3 nach vorne fällt ^^
      rodgers hat den mvp verdien war ein solides spiel von ihm



      in diesem sinne guten morgen, tschüss an die winningteamjoiner (sie allesamt sehr traurig die party verlassen haben), good job packers, Ravens nächstes jahr will ich zumindestens ne superbowl teilnahme, ich geh schlafen, gute nacht
    • lol. Obwohl ich die Packers hasse, haben sie doch sehr verdeint und eigentlich klar gewonnen. das passing game von denen war ziemlich gut, nur die receiver haben total abgesuckt stellenweise. Imo wär da noch mehr gegangen bei den Packers. Polomalu war in diesem Spiel einfach nicht existent und wtf roethlisbergers passing.
      btw, wtf prosti :D rodgers > roethlisberger? never ever.
      Alles in allem wars ein amüsantes spiel, obwohl ich nach der 21:3 führung schon ausmachen wollte in meiner rage. Schönes Steelers comeback, nur der fumble im 4th hat ihnen das Genick gebrochen. SCHEISS CLAY MATTHEWS!
      See u next year Arizona Cardinals^^
      (15:11:23) (+aHCoS) iRiE^
      (15:11:27) (+aHCoS) ich weiß es einfach nicht

      (13:31:30) (@Napo) österreicher sind deutscher als deutsche ...
    • rodgers vs roethlisberger ähm hast du die regular season mitverfolgt? und die playoffs?

      Ben Busengrabschlisberger: 15 TDs 5 INT 3200 Yds 97.0 Quaterbackrating

      Aaron Rodgers: 28 TDs 11 INT 3922 Yds 101.2 Quaterbackrating (nur rivers und brady haben ein besseres rating)

      und wie Rodgers teilweise die Passdefenses der Gegner vorgeführt hat war nicht mehr schön. -> siehe playoffs gegen die falcons

      also mit allem respekt für big ben, diese saison war er sicher nicht besser als rodgers (ob er dir sympathischer is oder nicht is ne andere geschichte ^^)
    • ich weiß ehrlich gesagt gar nicht, was dieses "winningteamjoiner" gelaber soll . packers wurden doch schon vor dem game favorisiert (konnte man an den einschätzungen auf der nfl- seite doch sehen).
      Sehr ausgeglichen mit leichtem Drall zu den Packers.

      Finds schade, dass die Steelers einfach nichts aus den Drives gemacht haben, sehr gute Spielzüge dabei gehabt aber insgesamt zu viele Fehler gemacht.
      Mendenhall dafür wieder mit tollen Runs, der ballert da halt einfach durch, wundervoll.
      Packers haben halt einfach die Chancen optimal genutzt, kann man nichts sagen. Warn schönes Spiel, hat Spaß gemacht anzugucken :)
      ...und außerdem bist du ein Lauchkopf!

      Last name "ever", first name "greatest"
    • Das erste mal die Superbowle geschaut (also, eigentlicht das dritte Mal aber das erste Mal mit Leuten, die mir auch die Regeln erklären konnten so dass ich auch etwas gerafft habe), war ne unterhaltsame Sache. Beim Am. Football nerven halt tierisch die ganzen Unterbrechungen, wenn das Spiel ne Weile läuft ist es richtig interessant.

      Ohne viel Ahnung zu haben, ich fand Jennings schon ziemlich stark gestern, hat viele wichtige TDs gefangen und sich gut freigelaufen. Rodgers hat einiges vertändelt teilweise, aber gut, man kann argumentieren: besser keinen Pass als 2 oder mehr Interceptions die zum TD führen fürs Gegnerteam ...

      Auf jedenfall ein sehr martialischer Sport, wie die sich da teilweise ineinander schrauben sieht nicht sehr gesund aus. Aber wenn man ihn rafft sehr unterhaltsam, doch, wirklich unterhaltsam.

      Inwiefern man jetzt WTJ ist wenn man zu den Packers gehalten hat erschließt sich mir nicht ganz, die haben für mich schon den Sympathiebonus weils ein Fanverein ist. Wie klasse ist das denn? Total super.
    • ich fand, dass die parckers verdient gewonnen haben
      und rodgers auch um einiges besser gespielt hat, in der offensive waren sie vorallem in den ersten beiden quarters viel variabler und effektiver und seine entscheidungen öfter den pass nicht zu werfen statt interception zu riskieren vollkommen korrekter
      parckers haben viel konsequenter ihre chance genutzt und die dummen interceptions direkt in punkte umgesetzt, wobei es vlt noch höher ausgehen hätte können zum schluss haben parckers reciveirs doch viele bälle nich gecatcht
      fand overall greenbay einfach besser besonders beim blitzten haben sie big ben sehr gut zu fehlern zwingen können und hat nichts mit winningteam zu tun hab sonst kein spiel der saison gesehen sie haben mir einfach besser gefallen wie sie gespielt haben

    • Ich mag zwar so gut wie gar kein Ami Hop, aber das ist awesome.

      Und um noch ein wenig on topic zu bieten:
      Die Cavs ham gestern ihre Serie von 26 Niederlagen in Folge beendet, ich bin gespannt, ob sie sich jetzt fangen können, Williams scheint ja zurück und wieder gut drauf zu sein.
    • jo dunk contest war wirklich gut. nur die beiden letzten dunks waren im vergleich dann doch eher schwach.
      der autodunk war mehr show als alles andere und der letzte dunk von mcgee war dann auch eher schwach. den könnt ich mit ein wenig übung ungefähr auch. zwar nicht so hoch, aber das sollte ja klar sein.
    • Das stimmt, McGee hatte ja anfangs erst nen anderen probiert (der auch drin war oder?), aber irgendwie hat der ja nicht gezählt, hab ich nicht ganz gerafft.
      Und ja, der Autodunk war vor allem Show, aber die war halt auch richtig gut. Auf jeden Fall verdienter Sieg von Blake Griffin imo, die Stimmen hat er nicht nur bekommen, weil er sowieso schon Publikumsliebling war.
    • east hat einfach so die monster-starter, wird so schwer für west, denen ich einfach mal wieder die daumen drücke, weil dirk, kobe, cp3, melo und natürlich durant :D
      east ist mir bis auf howard einfach sowas von unsymphatisch
    • Irgendjemand Magic vs Knicks gesehen eben? Richtig geiles Spiel, es fängt an mit nem super ersten Viertel (alleine Howard mit 17 Punkten) und 11 Punkten Vorsprung für Magic, woraufhin sie im 2. Viertel total untergehen und mit 11 Punkten zurückliegen. Turkoglu ist zu dem Zeitpunkt wegen 2 Technical Fouls schon draußen und zwar ohne einzigen Punkt.
      Dann hat Nelson in der 2. Hälfte komplett aufgedreht, und diese Stimmung in der Halle, wenn eine Heimmannschaft ein Spiel am drehen ist, ist einfach unglaublich geil, schlägt die Stimmung in nem Fußballspiel um Längen - dafür finde ich Zusammenfassungen von NBA Spielen im Vergleich zu Fußballspielen ziemlich lahm, aber gut das ist eine andere Geschichte.
      Am Ende dann 116-110 für Magic, spannendes Spiel, sehenswertes Spiel, teilweise hitziges Spiel mit insgesamt 97 (!) Freiwürfen, so liebe ich Basketball.
      Aber die sollten ruhig demnächst mal NBA auf Sport1 oder so zeigen, das würde sicherlich das Basketball-Interesse in Deutschland ziemlich steigern. Man gewöhnt sich zwar an die durchschnittliche Livestream-Quali, aber ein bisschen besser wäre trotzdem schön :>
    • Haha das Problem hatte ich auch, aber irgendwie gefallen mir Magic einfach richtig gut, sympathisches, ausgewogenes Team mit Superman als Aushängeschild, ist ziemlich schnell mein Lieblingsteam geworden, daher hab ich mich für das Spiel entschieden.
      Hab dann halt Mavs gegen Sixers am Laptop nebenbei laufen lassen, geil fand ich wie Terry in der 2. HZ aufgeblüht ist, da waren ein paar Minuten wo Dirk grad auf der Bank saß und nur noch am Klatschen war, weil Terry einen nach dem anderen versenkt hat, aber ansonsten von dem was ich mitgekriegt habe in der Tat eher unspektakulär das Match, allerdings natürlich mit erfreulichem Ausgang.
    • ich wüsste auch keinen grund, warum einem die magic nicht gefallen sollten
      deren spielweise, das team und auch superman himself machen einfach spaß zum zugucken
      ich hoff ja, dass sie gegen die mavs ins finale kommen - wird jedoch sehr sehr schwer für beide
      auf der einen seite boston, die mal wieder ultragut spielen, dann die bulls mit rose und die miami thrice, denen ich ein erstrundenaus herbeiwünsche, weil ichs einfach sau lächerlich finde, dass sich da 3 stars so zusammenschließen. aber zum glück sind das alle 3 geile egozocker und wenns bei einem nicht läuft, wars das fürs gesamte team. hat man ja letztens gesehen. punktet nur einer nicht über 20 verlieren sie.
      die mavs habens natürlich auch schwer mit den spurs und den lakers. den thunder traue ich nicht viel zu eigentlich. die lakers sind immer für ne serie gut und bei den spurs weiß ich nicht so recht. die spielen zwar ne bombensaison bisher, aber irgendwie hab ich im gefühl, dass sie in den playoffs recht früh und hochkantig rausfliegen. ka wieso.
    • Geil geil geil!
      Wieder drehen Magic ein Spiel, dieses Mal hat Miami in der 1. Halbzeit zwischenzeitlich mit ganzen 24 Punkten geführt, aber am Ende gewinnt Orlando 99-96.
      Howard war heute offensiv ungewohnt unauffällig ("nur" 14 Punkte, aber dafür 18 Rebounds), dafür war die Dreierquote Orlandos mit 16 aus 29 überragend und auch so ziemlich der einzige Grund, warum das noch gewonnen werden konnte. Besonders herausgestochen hat Jason Richardson, der 6 von 8 Dreiern getroffen hat und mit 24 Punkten overall auch der beste Scorer bei Magic war.
      Und sehr schön zu sehen, dass selbst ein LeBron James oder ein Dwyane Wade in der Schlussphase nicht immer souverän spielt :>

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von roflgrins ()