Der -Was mich aufregt- Thread

    • Was ist denn jetzt die kollektive Dotasource-Entscheidung, wie wir Bigheads Leben regeln? Kann da irgendwie noch keinen Konsens erkennen...
      1blaze

      Zagdil schrieb:

      Wer hätte gedacht was aus dem "Ich heiße Buktus, komme aus Oldenburg und schlage gerne Frauen"-User in den nächsten Jahren wird?
    • Seine Kinder meth-abhängig machen, den Schwiegereltern Rasierklingen ins Klopapier nähen, Ehefrau von TrayJay verführen lassen und die Eltern in den lokalen Drogenring einschleusen und erpressen, den Freundeskreis nach und nach bei unauffälligen Wanderurlauben in Neuseeland in Vulkankrater stürzen lassen.

      Wenn ihm dann noch jemand Fisimatenten macht, weiß ich auch nicht.
      and combined with this image of what we should be doing there comes the inability to read or appreciate anybody who does something entirely different.
      MATLOK siGNAtuRtriGGer
    • Diebstahl ist auch bloß Trickle Down ohne unnötige Umwege.



      eventually there comes a point where it's like the true test for your team - will he cast a spell or will he not
      - Artour Babaev

      Und wenn beide dann nicht mehr stacken und der einer 6k Boi, der vorher 4k war, mit einem anderen 4k Boi spielt, dann ist er nicht mehr 6k, weil er reverse trägert, oder?
      - User des Monats
    • Gute Besserung. Mit Freundin da?
      Current Mantra:
      Wenn ich einen Bandscheibenvorfall habe, bin ich bei der Arbeit, wenn ich 40 Grad Fieber habe, bin ich bei der Arbeit, wenn meine Frau mit mir Krach macht und mich die Nacht nicht schlafen lässt, bin ich bei der Arbeit.
    • Wohne gerade zur Zwischenmiete und mein Laptop hört alle 3/4 Minuten für einige Sekunden auf mit dem Router zu kommunizieren.

      Ansich keine große Sache, aber es bringt zum Beispiel Twitch dauernd zum abschmieren und ist einfach mega nervig.

      Vielleicht hat ja wer ne Idee, was es sein könnte, es liegt denke ich am Laptop, weil das Problem beim Handy nicht auftaucht. (Oder handyapps sind besser darauf ausgelegt mit kurzen Verbindungsabbrüchen klar zu kommen)
    • Was ist das für ein Router, bzw was hast du für einen Laptop (WLAN Treiber, Betriebssystem)? Und hast du Zugriff auf den Router? Wieviele andere WLANs findet du in der Umgebung? Wieviele und was für Wände sind zwischen Laptop und Router?

      Am einfachsten löst du das Problem indem du dich einmal in den Router einloggst und den Ereignismonitor anschaust oder einen Screenshot davon postest. Aber keine Ahnung ob du darauf Zugriff hast. WLAN Probleme sind immer ein bisschen tricky da meistens ziemlich random

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Hypno ()

    • wenn du keine negativen Konsequenzen erlebst und es auch dein Gewissen nicht stört klar, kann man wieder klauen. Oder man ist ein decent human being und lässt es bleiben. Der Spruch ist aber klassisches Abstempeln von vermeintlich "schlechten Menschen", denen mit dem Spruch die Möglichkeit der Rehabilitierung abgesprochen wird.
    • Bighead schrieb:

      Der Spruch ist aber klassisches Abstempeln von vermeintlich "schlechten Menschen", denen mit dem Spruch die Möglichkeit der Rehabilitierung abgesprochen wird.
      Jep, stimmt schon irgendwo. War jetzt auch kein wahnsinnig tiefgehender Kommentar.
      Aber ich hab halt im sehr weiten Bekanntenkreis einige Personen, auf die das eben in der Vergangenheit zutraf bzw. immer noch zutrifft. Ist natürlich dadurch keine allgemeingültige Wahrheit, aber hat sich für mich leider zu oft bestätigt, als es nur als "Abstempeln" abzutun.
      Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom.
    • habe mal ne Packung Kaugummis geklaut

      Heute habe ich auf der Arbeit gratis 20 Charakterbögen ausgedruckt.

      Einmal badboy, immer badboy. Ihr dürft mir jetzt die Eichel massieren.
      The verdict is not the end
      It is only the beginning
      Strong will shall keep spreading
    • Bighead schrieb:

      Der Spruch ist aber klassisches Abstempeln von vermeintlich "schlechten Menschen", denen mit dem Spruch die Möglichkeit der Rehabilitierung abgesprochen wird.
      Das ist ein modernes (wenn auch sicher zutreffendes) Narrativ, dass man solche Sprüche als Abstempelei von Tätern interpretiert, also zum Täterschutz darauf verzichtet,

      Zur Zeit meiner Großeltern hätte man dass sicher als ganz anderen "Täterschutz", im Sinne eines Schutzes des Täters vor sich selbst, interpretiert: Der Spruch soll die Leute, die geklaut haben, davor warnen, so zu werden. Das es Ausnahmen jeder Regel gibt, weiß man, dass es schwer ist, eine Ausnahme zu sein auch. Denke also mit dem Spruch geht es darum, Rückfälle zu verhindern. Der (potentielle) Dieb soll eben ein noch schlechtes Gewissen haben als vielleicht ohnehin (oder eben nicht), wenn er davon hört, dass wer einmal klaut, immer klaut.

      Und natürlich darum, die Bekannten zu Aufmerksamkeit und Vorsicht zu ermuntern. Das ist ja erstmal nix schlechtes ein Vorurteil zu haben, wenn es ggf. tatsächlichen Schaden verhindert.

      Kleine Typologie, denke der Spruch könnte tatsächlich aus vielen Gründen wahr sein, weil:

      -Wenn man aus (vermeintlichem) Mangel an materiellem Besitz klaut, ändert sich das durch den ersten Diebstahl wohl nicht merklich= weitere Folgen.

      -Wenn man aus Gründen psychischer Probleme bis hin zur Kleptomanie klaut ändert sich das ohne Hilfe nicht=weitere Folgen.

      -Wenn man ein egoistischer/unempathischer Mensch ist, der einfach klaut weil er sich dabei sonderlich clever vorkommt, wenn es leicht ist und weil es außer ihm aber häufig kaum einer macht wo er leichte Beute wittert, einer der denkt: "ach, der hats ja, schadet ja nicht" oder: "Man ist halt auch dumm, wenn man sich so einfach beklauen LÄSST", macht man es wohl auch wiederholt=wieder folgen weitere Diebstähle.

      -wenn man klaut weil man es von klein auf gewohnt ist (Verbrecherfamilie/Vernachlässigung im Elternhaus o.Ä) und nix anderes gemacht hat=folgen mit größter Sicherheit weitere Taten.

      -Wenn man für den "Kick" klaut, kann es sein, dass der Drang nachlässt, aber wohl nicht schon nach einer Tat, vielleicht wird auch jedoch ein immer größerer Coup versucht um den Kick zu steigern oder die Menge erhöht= Taten intensivieren sich sogar noch.


      Gibt also ziemlich viele Arten von Gründen, bei denen der Spruch 100% TRuth ist. Die einzigen die da rausfallen und wohl nur einmalig klauen, sind:

      Jugendliche die der Mutprobe in der Peer-Group halber einmalig sich durchringen sowas zu tun, oder sowas einmal für sich probieren, aber, abhängig oder unabhängig vom Ausgang/erwischt werden, einfach keinen Anlass für Folgetaten sehen oder das für zu gefährlich halten oder mit zunehmendem Alter, nach wenigen Taten, die moralischen Nachteile erkennen, die sie vorher vielleicht nicht gesehen haben und schlagartig wieder aufhören.

      Und dann gibt es noch die "broken" Studenten oder Schüler, die einfach mal mitgehen lassen, weil gerade mal kein Geld mit. Glaube aber auch da ist man eigentlich alt/vernünftig genug so etwas zu unterlassen und trotz Befürfniss nach der Ware, darauf lieber zu verzichten. In dieser Gruppe gibt es sicherlich einige "einmalige Täter", aber wer sowas einmal erfolgreich gemacht hat, bzw. überhaupt sich moralisch dazu überwindet, würde dass durchaus auch wieder tun, wenn vielleicht auch nur bei wirklich "gutem" Grund und nicht so leicht wie der chronische Pleitegeier oder der Kleptomane.
    • Benutzer online 4

      2 Mitglieder (davon 1 unsichtbar) und 2 Besucher