Angepinnt Der PC-Hardware-Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hatte mir ja so n Blechgehäuse für 25€ gekauft und das vor nem Monat durch eines von "fractal" getauscht. Würde nie mehr so n günstiges Gehäuse kaufen. So min. 60€ würd ich da schon ausgeben. Suche eig. immer bei Mindfactory. Da kannst du sehr gut filtern für die Kriterien die du brauchst. Als Netzteil kann ich be quiet empfehlen. Hab da eines seit 10 Jahren und läuft immer noch.
      There are 10 types of people - those who understand binary, and those who don't.
    • Ich schwöre ja seit über 10 Jahren auf Antec Gehäuse.

      Das billigste ohne viel blink dürfte das hier sein:

      amazon.de/Antec-VSK3000E-U3-0-…924&sr=1-1&keywords=antec

      Sind von der Verarbeitung sehr solide und meistens relativ intelligent was das Design im inneren angeht, so dass man Kabel schön hinter Backplates verlegen kann, die Festplatten Käfige haben und auch auf eine gute Luftführung ist meistens geachtet. Zum geposteten Einsteigermodel leider keine Erfahrungswerte aber mein 1200 Bigtower und mein Antec GX 200 Blue sind mir sehr treue Wegebegleiter.

      Netzteile kaufe ich seit Ewigkeiten bei BeQuiet und bin davon Restlos begeistert. Das älteste was ich noch in Gebrauch hab (bzw. die Eltern) ist über 10 Jahre alt und liefert immernoch Problemlos. Wenn man beim NT billig kauft, dann kauft man doppelt oder grillt die Kiste.
      Hier sollte irgendwas mit Bierpong stehen :grinking:
    • Der_Busfahrer. schrieb:

      Lohnt sich da der Aufpreis wirklich im Vergleich zu Corsair?
      Kann ich dir nicht sagen. Hab als mir damals mein Netzteil vom meinem ersten Rechner (AldiPC) kaputt ging das geholt und seitdem kein Anderes mehr gebraucht. Wie das also im Vergleich abschneidet, kann ich dir nicht sagen. Aber mach gerne Werbung für be quiet, wenn mich das überzeugt hat.
      There are 10 types of people - those who understand binary, and those who don't.
    • wollte mir ne SSD kaufen und gemerkt dass es eigentlich zeit ist mein PC upzugraden (bzw neuen zu bauen) - 4GB ram irgendwie doch nicht so nice.

      würde nur graka (gtx 970) und netzteil und festplatte wiederbenutzen. Was sollte ich so am besten kaufen?

      Spiele hauptsächlich games wie dota, PoE, battlerite (und wowe xD) und hab auch nichts gegen mitelmäßige grafikeinstellungen. also je billiger umso besser.

      Budget wäre wohl alles zwischen 300-550€ je nachdem was für argumente für mehr sprechen
      Though I come from the mortal dust, my heart still soars towards the heavens
    • Hab halt neuerdings probleme mit PoE (seit dem neuen patch) und weiß nicht woran es liegt. Obviously müsste es teilweise auch an deren Seite liegen weil es ja erst seit dem neuen patch so ist, aber dachte mir ein upgrade wäre auch nicht bad.

      Denke auch es liegt eher an SSD/ram was probleme macht aber dunno

      Prozessor den ich zurzeit habe ist i5-3470. Oder ich kaufe einfach nur SSD + ram ?
      Though I come from the mortal dust, my heart still soars towards the heavens
    • Folgendes Problem:

      Bei meinen Eltern ist vor ~3 Wochen mein alter PC endgültig dahingeschieden (nach >10 Jahren), weil das Mainboard nen Schlag weg hat (liefert nichtmal mehr beep-codes, egal ob mit oder ohne Hardware, Bios ist resettet, Batterie auch getauscht ohne Effekt) und Schaden an den restlichen Komponenten nicht auszuschliessen ist.

      Kann jetzt entweder ~30-60€ in ein gebrauchtes Board Sockel 775 P45 stecken und hoffen, dass der E8400 die 2 GB Ram und die 2 HD4890 noch gut sind, dann haben die aber immer noch veraltete Hardware, die jederzeit wieder abkacken kann, oder ich baue ein möglichst günstiges System mit vergleichbarer oder leicht besserer Leistung und habe etwas meine Ruhe.

      Gebraucht wird der PC nur zum Surfen bisschen streamen und Office Kram.

      Geht da was sinnvolles unter 250€ womit sie die nächsten 3-5 Jahre zufrieden sind? Würde nur CPU, Board und Ram kaufen, Rest ist noch da und sollte noch laufen. Wenn die Karten beide auch nen Schaden haben sollten dann halt onboard Grafik der CPU vom Neukauf mitnutzen.

      Was ich mir angeschaut hatte, waren bisher i3-6100 2x 3,7GHz ~110€, dazu ein ~80€ Board und einen 8 GB Crucial Riegel für ~80€.

      Wäre in Sachen CPU zwar kein großer Fortschritt aber zumindest mehr Ram und ich hätte wegen Neuware 2 Jahre erstmal meine Ruhe. Gibts da in Sachen Preis/Leistung von AMD was besseres? Kenne mich im low-End Markt halt nicht gut aus und das Budget ist wirklich ziemlich tight, sofern ich sie überhaupt davon überzeugt bekomme 250-300€ in die Hand zu nehmen. Am liebsten wäre ihnen wohl das Lottospiel mit nem >7 Jahre alten gebrauchten Board, aber ich denke, dass ich da mittelfristig die gleichen Probleme bekomme und am Ende draufzahle.

      Mit meiner Zusammenstellung könnte man vermutlich wenigstens nach und nach Ram und irgendwann in Zukunft ne stärkere CPU nachkaufen, sollte der Bedarf mal entstehen, wovon ich ehrlichgesagt nicht ausgehe.
      Hier sollte irgendwas mit Bierpong stehen :grinking:
    • Gibt es nicht auch Laptops in dem Bereich, die wenn es nur ums surfen geht deine Eltern bisschen Komfort bieten würde oder geht es auch um alte Daten sichern bzw weiterverwenden ein bisschen.


      So was meine ich,

      Link

      würde aber nochmal drüber gehen, ob es neben der Aufrüstung und nur 1 Jahr Garantie besitzt, sonst noch andere Haken hat (, habe nur schnell mal geschaut),
      könntest du vielleicht eher deine Eltern zu bekommen, da es Mobilität mit sich bringt.
      Tablet wäre, wenn es wirklich nur surfen ist, auch eine Alternative (,wenn WLan vorhanden).



      LG
      Dieser Account benutzt sehr gerne Zynismus, Sarkasmus und Ironie ¯\_(ツ)_/¯ nett kann ich trotzdem wirken...
      Wortlawinen rollen gewöhnlich von den Bergen der Dummheit Stanislaw Jerzy Lec
    • Sie haben noch ein ca 5 Jahre altes Laptop, welches sich allerdings meine jüngere Schwester die da noch lebt gekrallt hat und nicht mehr rausrückt, weil sie es "für die Schule" braucht ;D

      Meine Mom will schon lieber nen Desktop wo wir die alte Röhre anschliessen und sie eine klassische Tastatur und Maus hat, weil sie das so gewohnt ist.


      Hab jetzt als Kompromiss, wenn sich nichts "zukunftsfähiges" für den kleinen Geldbeutel finden lässt gebrauchte Systemcomputer als ganz gute Zwischenlösung entdeckt:

      ebay.de/itm/PC-HP-COMPAQ-8200-…53f158:g:i9sAAOSw~B1aOWB~

      Sowas hier würde vermutlich ausreichen und wäre im Vergleich zum alten System ein Upgrade in Sachen Geschwindigkeit.


      Bin den experten hier trotzdem für jeden Tipp was einen potenten billigen Neubau der noch aufrüstbar ist dankbar.

      Tablet ist auf jedenfall raus, weil beide nichtmal Smartphones haben und generell Computer DAU´s sind. Die wollen klassisch Tasten.
      Hier sollte irgendwas mit Bierpong stehen :grinking:
    • Mordred schrieb:

      Mach deinen Eltern klar, dass sie die Röhre rauswerfen und sich von dem gesparten Geld was anderes kaufen sollen /s
      Das ist in etwa so schwer, wie den Papst dazu zu bringen Promiskuität auf dem Petersplatz zu predigen.

      Da wird sich auch bis an ihr Lebensende nichts mehr dran ändern und es ist die Zeit und Energie für sinnlose Diskussionen nicht wert.

      Aber danke für den Edgy Kommentar.
      Hier sollte irgendwas mit Bierpong stehen :grinking:
    • Nur für einfachsten Büro Kram könnte ein raspberry pi 3 auch reichen. Weiß jetzt nicht, ob deine Eltern damit klar kommen würden. Vorteil wäre aufjedenfall, dass es winzig ist ,absolut lautlos und günstig. Nur mal so als Idee.
      "I'd only suggest that you try to understand other people. Try to learn empathy"
    • Hab heute die unten angehängte Zusammenstellung bekommen und aufgebaut. Zusammen mit der GTX 970 von @Der_Busfahrer. bin ich bei rund 765€. Nächstes Jahr hole ich mir dann vermutlich noch einen weiteren RAM-Riegel. Danke für die ausführliche Beratung :love:
      Bilder
      • bestellung.jpg

        255,12 kB, 732×972, 27 mal angesehen
    • Hi Leute,

      ich habe ein Problem mit meinem PC. Zussammenfassung was passiert ist: Binmit dem PC im Kofferraum 700km gefahren, danach springt er nicht mehr an. Ichhabe ein paar Sachen ausprobiert (Teile ausbauen und ohne jeweilige Teilestarten, Verbindungen kontrollieren und "Kurzschließen" desMainboards). Hat alles nicht funktioniert, nicht mal ein piepen oderanspringende Lüfter. PC also weggebracht. Mir wurde dann gesagt, der CPU Lüfterwar nicht fest… PC abgeholt, geht an, nach ein paar Minuten allerdingsArtefakte und Freeze, Bluescreen, und Neustart into selbes Problem. Hatte dannangenommen es handelt sich um ein Hardwareproblem mit der Grafikkarte, da alle Treiberaktuell waren und den PC erstmal in die Ecke gestellt.

      Fast forward zwei Monate, ich bin wieder zu Hause und habe mich dem Problem nochmalangenommen. Windows neu aufgesetzt, und siehe da, es funktionier. Der PC warjetzt etwa zehn Tage in Benutzung, inklusiver einer Dota-Session mit 6 oder 7Spielen in Folge, ohne jegliche Probleme. Vorhin allerding wie aus dem Nichts dieselbenArtefakte into Absturz und Neustart. Seitdem schon beim Booten Grafikfehler(vor zwei Monaten konnte ich meistens immerhin auf den Desktop).

      Da die Grafikarte schon etwas älter ist würde ich sie erstmal in denBackofen packen, aber es macht mich etwas stutzig, dass ich nach der WindowsNeuinstallation erstmal keine Probleme mehr hatte. Wäre das normal für einendefekten VRAM oder kommen noch andere Probleme in Frage die ich erstmalüberprüfen sollte?



      Schöne Grüße
    • Hallo zusammen,

      nachdem ich oben genannten PC vor gut einer Woche zusammengebaut habe und er bisher einwandfrei funktioniert hat, wollte ich heute meine zwei HDDs aus meinem alten Rechner in den neuen übertragen.

      Die Seagate Barracuda 7200.12 wurde auch problemlos erkannt, allerdings wird die Samsung HD153WI nicht erkannt (UEFI und Windows). Ich habe dann verschiedenes probiert, bis hin zum Punkt, an welchem ausschließlich die Samsung HDD angeschlossen war (mit verschiedenen Kabeln an unterschiedlichen SATA Slots probiert). Ich hab die Samsung HDD dann nochmal in den alten PC eingebaut und dort funktioniert sie problemlos. Ich habe das gleiche Modell von Samsung ein zweites Mal, es aus dem Schrank geholt und im neuen PC probiert: Wird ebenfalls nicht erkannt.

      Mir ist aufgefallen, dass die Boot Sequenz (sowohl das ASRock Overlay vom Mainboard als auch danach von Windows) deutlich länger dauert, wenn die Samsung HDD eingebaut ist. Ich nehme an, es liegt daran, dass durchaus erkannt wird, dass da etwas angeschlossen ist, aber es letztendlich fehlschlägt.

      Irgendwelche Ideen, in welche Richtung ich weiterforschen könnte? Suchmaschine habe ich zwar bereits benutzt, aber nichts gefunden, was auf mein Fehlerbild passt oder ich nicht schon ausprobiert habe.
    • Einfach mal Brainstormen: Sollte heute eigentlich nicht mehr relevant sein, wenn alles aktuelle Komponenten sind, aber hatte mal ähnliche Probleme beim Switch von 512 Byte Sektorgröße auf 512e oder 4k native Platten. Würde mich aber stark wundern, wenn das heute noch relevant ist. Hast du im UEFI RAID oder AHCI als Operating Mode ausgewählt? RAID macht öfters mal Probleme mit Treibern von Platten.
      There are 10 types of people - those who understand binary, and those who don't.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher