Pinned Der "Dinge die ihr einfach mal mitteilen wollt" Thread

    • (((luke))) wrote:

      m-u-h wrote:

      Shaming bringt vielleicht in 0,5 / 1000 Fällen etwas.
      Vielleicht verändern einige sogar das Verhalten, aber die eigene Haltung wird eher noch zementiert. Jemanden für etwas offen kritisieren, am besten noch auf moralischer Ebene, hat aus meiner Sicht niemals langfristigen Erfolg.
      Kannst du das auch mit Quellen belegen?Ich kann mir nicht vorstellen, dass Shamen tatsächlich ineffektiv sein soll. Es erzeugt vielleicht negative Gefühle beim Gegenüber, aber wenn genügend Leute es machen, dann kriegst du die Leute auch dazu den Scheiß zu lassen. Funktionieren so nicht Gesellschaften?

      Um dir mal ein Beispiel aus dem Alltag zu nennen: In unserer Gesellschaft war fatshaming/bodyshaming immer präsent und schon fast der generelle Konsens, sei es nun das Echauffieren über deren Ästhetik oder das Bringen irgendwelcher Argumente bezüglich der Mehrbelastung des öffentlichen Gesundheitsystems usw. Im Endeffekt hat das dazu geführt, dass mehr Gewicht zu haben wieder in Mode gekommen ist, sich etliche Body-Positive Bewegungen gegründet haben und selbst die Modewelt nun allmählich vom Mager-Look ablässt. Die Shamer haben damit also wie so oft das genaue Gegenteil ihrer Intention provoziert.
    • (((luke))) wrote:

      Ist aber ein interessantes Thema. In einem Podcast, den ich gern höre (Lage der Nation), wurde das in der letzten Folge auch diskutiert: Sollte man SUV-Fahrer auf ihre Fahrzeugwahl ansprechen und diese in Frage stellen?
      Einige Leute scheinen das nicht für okay zu halten mit der Begründung, dass es jedem selbst überlassen sein sollte. Was haltet ihr davon?
      Nein, sollte man nicht.

      Gehst ja vermutlich auch nicht in ein McDonalds Restaurant, um die Leute darauf aufmerksam zu machen, wie ungesund das Essen dort ist oder in einen Club, um dann jedem zu sagen, dass Alkohol und Drogen schlecht sind.
      Und bevor mir jetzt irgendjemand mit "aBeR dAs ScHaDeT jA nUr MiR" kommt, nein tut es nicht, weil Menschen sozial interagieren und wir bei einem SUV-Fahrer vermutlich im dreistelligen Nullerbereich vor dem Komma landen, was den Unterschied im C02 Ausstoß angeht. Zumal die Dinger afaik inzwischen kaum umweltschädlicher sind als andere Autos und dafür viele andere Vorteile bieten wie Platz, guter Rundumblick und hoher Sitz (angenehmer für ältere Menschen zum einsteigen).

      Diese aktuelle Klimahysterie ist echt krass im Moment.

      edit: gerade gelesen und dazu passend
      nzz.ch/feuilleton/die-klimadeb…eT_sDeMgp2wgvGCRsSfRWwFz0

      The post was edited 1 time, last by Alex- ().

    • Ist Quatsch, weil Physik. Alleine durch die deutlich höheren Stirnflächen sind SUVs erheblich umweltschädlicher als andere Fahrzeuge. So ein Range Rover wiegt dann auch mal ne Tonne mehr als ein Golf, allerdings muss man da zumindest den Trend zu kleineren SUVs (bspw. T-Cross) anerkennen.
    • (((luke))) wrote:

      Ist aber ein interessantes Thema. In einem Podcast, den ich gern höre (Lage der Nation), wurde das in der letzten Folge auch diskutiert: Sollte man SUV-Fahrer auf ihre Fahrzeugwahl ansprechen und diese in Frage stellen?
      Einige Leute scheinen das nicht für okay zu halten mit der Begründung, dass es jedem selbst überlassen sein sollte. Was haltet ihr davon?

      hab 0 gegetted auf welchem lvl diese Shaming-Aussage Sinn ergibt. Ich höre den Podcast auch gerne und kann SUV shaming in Städten auch verstehen aber das Platzproblem ist halt literal das kleinste übel. Die Dinger sind kürzer als mein Passat und keine 5cm breiter. Die sind einfach höher und das ist halt einfach egal wenns um Platzverbrauch auf der Strasse geht.
      Ja es ist behindert wenn man 2t bewegt um seinen faulen Kadaver nicht selbst 500m durch die Stadt zu bewegen. Aber ob man das in nem normalen/Mittelklasse Auto oder SUV macht ist vom Platzverbrauch her wirklich wurst. Luftwiderstand ist im Stadtverkehr auch quasi irrelevant. Ja die Dinger verbrauchen mehr weil sie höllenschwer sind. Ja die Dinger gefährden alle anderen (ausser den Insassen) mehr weil sie höllenschwer und höher sind.

      Aber fürs shaming dann bitte auch die relevanten Argumente nutzen und nicht den Platzbedarf. Gibt ja genug Leute die sich gegen shaming auf anderen Ebenen aussprechen (fatshaming beispielsweise). Wenn man hier andere Maßstäbe anlegt wirds auch irgendwie unglaubwürdig (bitte nicht angesprochen fühlen, war eher ein allgemeiner satz)
      kein aquatischer bastard
    • Alex- wrote:

      dafür viele andere Vorteile bieten wie Platz, guter Rundumblick und hoher Sitz (angenehmer für ältere Menschen zum einsteigen).
      Du meintest hoffentlich viele weitere Nachteile wie die Sicherheit anderer Verkehrsteilnehmer. Einfach mal SUV Unfall googlen, da kommen jede Menge Ergebnisse, z. B.:

      sueddeutsche.de/auto/verkehr-w…ls-unfallgegner-1.3671701

      Ist einfach aus jeder Perspektive unverantwortlich, auf befestigen Straßen wie in Städten, Bundes oder Landstraßen in Deutschland mit dem SUV unterwegs zu sein. Einfach mal in Erinnerung rufen, was SUV bedeutet und wo deren eigentlicher Einsatzzweck ist.

      Ansonstne 100% Raute an Hupu :D wobei man leider aufgrund der erbärmlichen Situation in vielen ländlichen Gegenden auf das Auto angewiesen ist, benutze am Freitag auch wieder Carsharing, um auf den Geburtstag von meiner Oma zu kommen. Da müssen umgehend immense Summen in die Hand genommen werden, damit man überall mit Bus und Bahn gut hin kommt!


      Guten Morgen an muh, sleepy, proudbavarian, seren, incognito, zinnsoldat, qory, juff, sic, banez-, arrow^gunz, cloud, zenarius, Tobi und den rest des DS-Stammtischs
    • stardust* wrote:

      (((luke))) wrote:

      m-u-h wrote:

      Shaming bringt vielleicht in 0,5 / 1000 Fällen etwas.
      Vielleicht verändern einige sogar das Verhalten, aber die eigene Haltung wird eher noch zementiert. Jemanden für etwas offen kritisieren, am besten noch auf moralischer Ebene, hat aus meiner Sicht niemals langfristigen Erfolg.
      Kannst du das auch mit Quellen belegen?Ich kann mir nicht vorstellen, dass Shamen tatsächlich ineffektiv sein soll. Es erzeugt vielleicht negative Gefühle beim Gegenüber, aber wenn genügend Leute es machen, dann kriegst du die Leute auch dazu den Scheiß zu lassen. Funktionieren so nicht Gesellschaften?
      Um dir mal ein Beispiel aus dem Alltag zu nennen: In unserer Gesellschaft war fatshaming/bodyshaming immer präsent und schon fast der generelle Konsens, sei es nun das Echauffieren über deren Ästhetik oder das Bringen irgendwelcher Argumente bezüglich der Mehrbelastung des öffentlichen Gesundheitsystems usw. Im Endeffekt hat das dazu geführt, dass mehr Gewicht zu haben wieder in Mode gekommen ist, sich etliche Body-Positive Bewegungen gegründet haben und selbst die Modewelt nun allmählich vom Mager-Look ablässt. Die Shamer haben damit also wie so oft das genaue Gegenteil ihrer Intention provoziert.
      Das ist spannend, weil ich tatsächlich eine komplett anders Perspektive auf diese Sache habe. Ich habe den Eindruck, dass Bodyshaming schon deutlich länger existiert, dies jetzt im Zuge der individuellen Freiheit und im Namen der Antidiskriminierung als inakzeptabel angesehen wurde und Leute deshalb beginnen per se zuzunehmen/ein Argument zu haben, warum ein höheres Körpergewicht akzeptabel ist.
      Nicht, dass ich Bodyshaming unterstütze, aber ich habe den Eindruck, dass dies als Ausrede missbraucht wird, tatsächlich auch fett zu werden und Motivation nimmt, abnehmen zu wollen, was zumindest gesundheitlich bedenklich ist.

      The post was edited 1 time, last by l0sth0pe ().

    • l0sth0pe wrote:

      stardust* wrote:

      (((luke))) wrote:

      m-u-h wrote:

      Shaming bringt vielleicht in 0,5 / 1000 Fällen etwas.
      Vielleicht verändern einige sogar das Verhalten, aber die eigene Haltung wird eher noch zementiert. Jemanden für etwas offen kritisieren, am besten noch auf moralischer Ebene, hat aus meiner Sicht niemals langfristigen Erfolg.
      Kannst du das auch mit Quellen belegen?Ich kann mir nicht vorstellen, dass Shamen tatsächlich ineffektiv sein soll. Es erzeugt vielleicht negative Gefühle beim Gegenüber, aber wenn genügend Leute es machen, dann kriegst du die Leute auch dazu den Scheiß zu lassen. Funktionieren so nicht Gesellschaften?
      Um dir mal ein Beispiel aus dem Alltag zu nennen: In unserer Gesellschaft war fatshaming/bodyshaming immer präsent und schon fast der generelle Konsens, sei es nun das Echauffieren über deren Ästhetik oder das Bringen irgendwelcher Argumente bezüglich der Mehrbelastung des öffentlichen Gesundheitsystems usw. Im Endeffekt hat das dazu geführt, dass mehr Gewicht zu haben wieder in Mode gekommen ist, sich etliche Body-Positive Bewegungen gegründet haben und selbst die Modewelt nun allmählich vom Mager-Look ablässt. Die Shamer haben damit also wie so oft das genaue Gegenteil ihrer Intention provoziert.
      Das ist spannend, weil ich tatsächlich eine komplett anders Perspektive auf diese Sache habe. Ich habe den Eindruck, dass Bodyshaming schon deutlich länger existiert, dies jetzt im Zuge der individuellen Freiheit und im Namen der Antidiskriminierung als inakzeptabel angesehen wurde und Leute deshalb beginnen per se zuzunehmen/ein Argument zu haben, warum ein höheres Körpergewicht akzeptabel ist.Nicht, dass ich Bodyshaming unterstütze, aber ich habe den Eindruck, dass dies als Ausrede missbraucht wird, tatsächlich auch fett zu werden und Motivation nimmt, abnehmen zu wollen, was zumindest gesundheitlich bedenklich ist.
      Nettes Fatshaming.
      Ab aufs Velo:

    • @roterbaron innerorts ist es die Masse, außerorts der Luftwiderstand, der SUVs schlechter macht. Ein Tiguan verbraucht 15% mehr als ein Golf, auf Basis des 1,4er Benziners und dem NEFZ. Das wird in Realität noch weiter auseinander sein, da beim NEFZ bei 130 km/h (?) Schluss ist.
    • Eine Bekannte hat sich letztens sehr darüber aufgeregt, eine Karte mit "Schade, dass du einen SUV fährst :(" an ihrer Windschutzscheibe aufgefunden zu haben. Musste kurz chuckeln. Ich persönlich finde SUVs auch sehr sinnfrei, aber höhere Besteuerung, die gerade in der POlitik die Runde macht, sollte für mich einzig und allein nach Schadstoffausstoß/Auto gemessen werden und nicht SUV: ja/ SUV: nein.
    • Persönlich finde ich muss man um jemanden zu überzeugen ihn erstmal auf der emotionalen Ebene erreichen, einen "Nerv treffen".
      Ansonsten ist man einer von vielen die etwas sagen.
      Dabei kann dein Aussage zum Thema den zur zeitigen Stand vollkommen konform sein und gut zusammengefasst,
      aber durch reinen inhaltlichen Gehalt wirst du keine große Priorität haben, wenn dieser Inhalt nicht zufällig eine Erfahrung anspricht oder ein Argument hat, was für diese Person (sehr) wichtig ist.

      Man benötigt, wie beim Smalltalk etwas was verbindet, jeder ist in der Regel dem Wetter ausgesetzt, man arbeitet, man hat evtl. einen Hund, das sind Verbindungen die indirekt Menschlichkeit widerspiegeln durch gleiche Empfindungen oder Erfahrungen.

      Man kann (sich selbst) auch fragen warum schreibt ich hier in einen DotA/ Dota2 Forum über thema-fremde Dinge?

      Meine 2 Cent, HEL.

      The post was edited 2 times, last by Xephas ().

      Dieser Account benutzt sehr gerne Zynismus, Sarkasmus und Ironie ¯\_(ツ)_/¯ nett kann ich trotzdem wirken...
      Wortlawinen rollen gewöhnlich von den Bergen der Dummheit Stanislaw Jerzy Lec
    • Matlok wrote:

      aber höhere Besteuerung, die gerade in der POlitik die Runde macht, sollte für mich einzig und allein nach Schadstoffausstoß/Auto gemessen werden
      Danke, ich dachte schon keiner denkt mehr mit. Du hast für jeden Mist Sensoren im Auto, keine Ahnung was das Problem ist, den Schadstoffausstoß pro Kilometer am Auspuff aufzuzeichnen und dementsprechend eine Abgabe zu leisten. Alternativ aus Durchschnittsverbrauch und gefahrenen Kilometern (in Abhängigkeit vom verbauten Motor) die Abgabe zu kreieren.
      Byron - Attributmagier
      Der Korpothread

      Oster wrote:

      Wenigstens shrodo denkt mit.





      "some games just feel so unthrowable until you suddenly lost"
    • shrodo wrote:

      keine Ahnung was das Problem ist, den Schadstoffausstoß pro Kilometer am Auspuff aufzuzeichnen und dementsprechend eine Abgabe zu leisten ein Mittel zuzuleiten, das diese Schadstoffe katalytisch zu Stickstoff und Wasser reduziert.
      Boy, do I have news for you :chinese:
      "Nimm das Messer runter! Als ich ihre Stimme imitierte, war es 1 Jokus."
      - Johannes der Echte

      "Diesen Künstler feier ich extrem! Er spielt ein sehr unkonventionelles Banjo."
      - Fas
    • shrodo wrote:

      Matlok wrote:

      aber höhere Besteuerung, die gerade in der POlitik die Runde macht, sollte für mich einzig und allein nach Schadstoffausstoß/Auto gemessen werden
      Danke, ich dachte schon keiner denkt mehr mit. Du hast für jeden Mist Sensoren im Auto, keine Ahnung was das Problem ist, den Schadstoffausstoß pro Kilometer am Auspuff aufzuzeichnen und dementsprechend eine Abgabe zu leisten. Alternativ aus Durchschnittsverbrauch und gefahrenen Kilometern (in Abhängigkeit vom verbauten Motor) die Abgabe zu kreieren.
      Have you met our lord and savior, blockchain? :1f913:

      With the QingTanHui Life Mini Program, by just scanning a QR code, the owners of the six models under the BYD [BYD = Weltgrößter Hersteller von Elektroautos] Qin, Tang, and Song series are able to synchronize their vehicle’s carbon reduction equivalent data on their mobile phones and receive carbon credits [hier Cashback, für Benziner dann ne Abgabe] accordingly.


      total control now.
    • wolliver twist wrote:

      Matlok wrote:

      Eine Bekannte hat sich letztens sehr darüber aufgeregt, eine Karte mit "Schade, dass du einen SUV fährst :(" an ihrer Windschutzscheibe aufgefunden zu haben. Musste kurz chuckeln.
      Hoffe es wurde richtigerweise der Staatsschutz eingeschaltet (fühle mich sehr sicher jetzt)




      Display Spoiler
      AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA

      Display Spoiler
      Wieso mache ich noch mal die Kommentare auf?
      @lkllnd


    • Users Online 7

      2 Members and 5 Guests