Sehenswerte Videos

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Bläh wrote:

      das ist besser.

      youtube.com/watch?v=agzNANfNlTs


      seht ihr euch beschrieben wie in dem video? @Alex- @Cloud
      no offense, nur aus interesse.
      Hatte das Video vor X Wochen bereits gesehen, afair als @Sundry es ebenfalls hier im Thread gepostet hat.
      Keine Lust das ganze Ding jetzt nochmal zu watchen kann mich leider nicht groß an die inhaltlichen Details erinnern, aber da es mit Bildung los geht: Free tuition finde ich gut.
      Wenn du die Kernpunkte des Videos kurz ausführen könntest, würde ich drauf eingehen.
    • Habt ihr das selbe Weltbild mit der Hirarchie/Pyramide? Also manche Menschen sind einfach besser als andere und jeder ist dort wo er hingehört. Bezos ist ein Hai (oben) und die Poor eben Plebs (unten).
      Es kann niemals anders sein weil das der natürliche Weg ist und irgendwer muss halt die Toiletten putzen. Liberals wollen nicht Equality sondern Leute dort platzieren wo sie nicht hingehören.
      Es geht im Kern darum dass Links und Rechts einfach komplett unterschiedliche Weltanschauung haben und Diskussionen deswegen im Nichts verlaufen. Im Video wird die rechte Sicht erklärt.

      @Cloud @Alex-

      The post was edited 1 time, last by Bläh ().

    • To an extent sicherlich.
      Dass es natürliche Hierachien gibt ist ja erstmal Fakt. Als Menschen haben wir im Rahmen des gesellschaftlichen Zusammenlebens Bedingungen geschaffen, die darauf abzielen, dass natürliche Hierachien innerhalb unserer Spezies nicht völlig aus dem Ruder laufen. Das ist erstmal gut. Gleichzeitig halte ich eine absolute Gleichstellung von Menschen für absolut unrealistisch. Annährung in Sachen gleicher Ausgangsmöglichkeiten gerne. Aber auch das auf ein exakt gleiches Level zu bringen ist imo utopisch. Wo du lebst, Bildungsstand der Eltern etc sind zu große Faktoren, die man nicht einfach eliminieren kann.
      Dass Bezos erfolgreich ist, hängt ebenfalls von vielen Faktoren ab. Abgesehen von harter Arbeit und teilweise fragwürdiger Unternehmensführung (die ich nicht abstreiten will, Arbeitnehmerschutz ist dahingehend sicherlich ausbaufähig) war er auch zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Wenn wir das weiter spinnen, sind wir schnell bei Prädeterminismus.
      An der Stelle möchte ich auch nochmal Automatisierung und Digitalisierung ansprechen. Mit wegfallenden Arbeitsplätzen durch Maschinen wird ein BGE absolut notwendig werden und ist imo auch wünschenswert. Wenn wir zu einem Punkt kommen, an dem flächendeckend Jobs wegfallen, dann sollte durchaus die gesamte Gesellschaft davon profitieren und nicht nur einzelne Konzernchefs.

      Ich hoffe ich konnte die Frage(n) hinreichend beantworten. Ansonsten gerne Rückfragen stellen.


      Bläh wrote:

      Liberals wollen nicht Equality sondern Leute dort platzieren wo sie nicht hingehören.
      Teilweise ja, siehe Frauenquote.
    • Cloud wrote:

      To an extent sicherlich.
      Dass es natürliche Hierachien gibt ist ja erstmal Fakt. Als Menschen haben wir im Rahmen des gesellschaftlichen Zusammenlebens Bedingungen geschaffen, die darauf abzielen, dass natürliche Hierachien innerhalb unserer Spezies nicht völlig aus dem Ruder laufen. Das ist erstmal gut. Gleichzeitig halte ich eine absolute Gleichstellung von Menschen für absolut unrealistisch. Annährung in Sachen gleicher Ausgangsmöglichkeiten gerne. Aber auch das auf ein exakt gleiches Level zu bringen ist imo utopisch. Wo du lebst, Bildungsstand der Eltern etc sind zu große Faktoren, die man nicht einfach eliminieren kann.
      Dass Bezos erfolgreich ist, hängt ebenfalls von vielen Faktoren ab. Abgesehen von harter Arbeit und teilweise fragwürdiger Unternehmensführung (die ich nicht abstreiten will, Arbeitnehmerschutz ist dahingehend sicherlich ausbaufähig) war er auch zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Wenn wir das weiter spinnen, sind wir schnell bei Prädeterminismus.
      An der Stelle möchte ich auch nochmal Automatisierung und Digitalisierung ansprechen. Mit wegfallenden Arbeitsplätzen durch Maschinen wird ein BGE absolut notwendig werden und ist imo auch wünschenswert. Wenn wir zu einem Punkt kommen, an dem flächendeckend Jobs wegfallen, dann sollte durchaus die gesamte Gesellschaft davon profitieren und nicht nur einzelne Konzernchefs.

      Ich hoffe ich konnte die Frage(n) hinreichend beantworten. Ansonsten gerne Rückfragen stellen.


      Bläh wrote:

      Liberals wollen nicht Equality sondern Leute dort platzieren wo sie nicht hingehören.
      Teilweise ja, siehe Frauenquote.
      Ist etwa das was im Video gesagt wird.

      Du guckst Horst Lüning oder?
    • Bläh wrote:

      Habt ihr das selbe Weltbild mit der Hirarchie/Pyramide? Also manche Menschen sind einfach besser als andere und jeder ist dort wo er hingehört. Bezos ist ein Hai (oben) und die Poor eben Plebs (unten).
      Es kann niemals anders sein weil das der natürliche Weg ist und irgendwer muss halt die Toiletten putzen. Liberals wollen nicht Equality sondern Leute dort platzieren wo sie nicht hingehören.
      Es geht im Kern darum dass Links und Rechts einfach komplett unterschiedliche Weltanschauung haben und Diskussionen deswegen im Nichts verlaufen. Im Video wird die rechte Sicht erklärt.

      @Cloud @Alex-

      Puuh das Video wirkt als würde die Jungfrau was vom Kind erzählen.
      Im Prinzip hat der Typ wenig bis gar keine Ahnung, was er da von sich gibt. Fängt alleine schon an mit "The alt right playbook" und dann dazu "what conservatives think".
      Alt-right ist doch gerade NICHT konservativ, sondern soll eine right wing Alternative dazu sein, was ja schon alleine durch den Namen ALTERNATIVE right deutlich wird.
      Shapiro (ein actual conservative) war übrigens das größte Target der Alt-right in den letzten Jahren.

      Dann kommt irgendeine Analogie, dass man für von der Regierung bezahlte Studiengebühren sein muss, wenn man für Demokratie ist und dass man zwangsläufig zum college gegen MUSS in der heutigen Welt (da würden wohl einige selfmade millionaires widersprechen).

      Dieses ganze Hierarchiegelaber ist auch kompletter bullshit. Natürlich sind Menschen unterschiedlich talentiert, diszipliniert, klug, interessiert, groß, geschickt oder was auch immer und wie könnte man jemals davon ausgehen, dass bei all diesen unterschiedlichen Begabungen und Lebensentscheidungen, die man so treffen kann, nicht auch unterschiedliche Ergebnisse herauskommen?
      Natürlich ist das der natural state, und es hat auch noch niemals in der Geschichte der Menschheit etwas anderes gegeben, eine Gesellschaft, in der alle komplett "gleich" waren. Damit sind obv. nicht gleiche Recht gemeint, denn konservative sind für gewöhnlich auch nicht die Partei, die dafür eintritt, dass die SAT scores von weißen, schwarzen und asiatischen Menschen anders bewertet werden.
      Und wieso verwendet der Typ eine Pyramide? Will er das Gesellschaftssystem des frühen 18ten Jahrhunderts in Europa aufzeigen? Es gibt in der westlichen Welt dank Kapitalismus eine riesige Mittelschicht und die absolute Armut ist extrem niedrig. Jeder Generation geht es wirtschaftlich besser als der Generation zuvor. Aber hey, lass mal die Pyramide nehmen, dann sieht es ja so aus, als ob da unten ganz viele ausgebeutete Leute wären^^

      Dann kommt noch ein völlig sinnloses "right wingers are racist because they dont like black panther or smth".
      Und Faschismus kommt aus der rechten Ecke. Aha da hat wohl jemand Stalin, Mao, Pol Pot und 40 Jahre Ostblock mit ihren 50+ Millionen Toten einfach mal vergessen. Dafür haben wir aber nen Bild von Trump und Le Pen eingebiendet. Danke dafür.
      Da stimmt einfach so gut wie gar nichts in diesem Video. Der Typ versteht Konservatismus nicht einmal in Ansätzen.
      "If you wanna fight facism - move left". Klar, wenn ich gegen eine allgegenwärtige Regierung, die die Bevölkerung unterdrückt, präventiv vorgehen will, sollte ich möglichst viel Macht der Regierung geben, weil was kann schon schiefgehen?



      Natürlich bin ich dagegen, wenn irgendwelche Regierungen Joes Geld nehmen, um es Mat zu geben.
      Und für pragmatische Lösungen in der Außenpolitik, statt irgendeinem komplett pazifistischen weltfremden Gelaber, was nichts mit der Welt zu tun hat, in der wir Leben.
      Und für möglichst große individuelle Freiheit statt Regierungskontrolle.
      Und dafür nicht mehr Geld auszugeben als der Staatshaushalt hergibt.
      Und für life, liberty and the --pursuit-- of happiness
      Und für Verantwortung über sein Leben und eine soziale Verbindung zu den Mitmenschen, wo man sich --freiwillig-- um diejenigen kümmert, die mit ihrem Leben größere Probleme haben. Wenn man nämlich diesen Job der Regierung in die Hand drückt, geht das zwischenmenschliche nämlich leider etwas verloren dabei.
      Und obv. gegen Faschismus, indem ich die Macht der Regierung möglichst beschränken will (Justiz, innere und äußere Sicherheit only).
      Habe wirklich ganz oft den Eindruck, dass leftists Konservatismus nicht wirklich verstehen und solche Videos (und das Teilen davon) sind ein gutes Beispiel dafür.
      Manchmal glaube ich, die reden sich einfach ein, dass Konservative böse seien, weil sie nicht für equality sind oder sowas.

      The post was edited 1 time, last by Alex- ().

    • pursuit of happiness, der untergang der menschheit. aber daran kann man wohl nichts ändern.
      Current Mantra:
      Wenn ich einen Bandscheibenvorfall habe, bin ich bei der Arbeit, wenn ich 40 Grad Fieber habe, bin ich bei der Arbeit, wenn meine Frau mit mir Krach macht und mich die Nacht nicht schlafen lässt, bin ich bei der Arbeit.

    • hab die ganze zeit durchloliert
      Current Mantra:
      Wenn ich einen Bandscheibenvorfall habe, bin ich bei der Arbeit, wenn ich 40 Grad Fieber habe, bin ich bei der Arbeit, wenn meine Frau mit mir Krach macht und mich die Nacht nicht schlafen lässt, bin ich bei der Arbeit.


    • Der Channel ist ganz cool. Sehr interessanter Inhalt und der VLogger ist auch aushaltbar.

      Die zwei haben mir auch gefallen:



      Die zwei Videos haben mich auf menschlicher Weise ziemlich abgeholt. Da wohnen irgendwo im buchstäblichen Nirgendwo alte Leute mitten in der Sperrzone und leben vor sich hin. Der alte Mann, der komplett allein mit Parkinson und ohne Strom lebt, puh ey.



      Letzteres hat mich fast ein bisschen schockiert. Habe nie wirklich was über Moldavien gehört und dann die Hauptstadt zu sehen, die wie aus einem dystopischen Roman wirkt, ist schon harter Tobak.
      @lkllnd


    • 'Maturity,' father had slowly begun,'
      Is knowing you're wrong and accepting it, son.
      There's prudence in pausing with patience and joy -
      And hearing the wisdom in others, my boy.
      'A person's perspective,' he said with a smile,
      'Is plain if you walk in their shoes for a while.
      And if you can do it - if maybe you do -
      You might understand, and agree that it's true.'
      I followed his reasons, and nodded, polite;
      Perhaps that was logic - perhaps he was right.
      Perhaps there was truth in his claim all along...
      'I'm twenty,' I countered: 'I'm right, and you're wrong.'


    • man wird zunehmends mad
      kann man den vllt einfach als umweltminister zwangssetzen? so für 5 jahre
      hat er bestimmt auch keinen bock drauf, aber so für die menschheit

      iwo ~ Minute 50
      Bayern zahlen weniger für Windenergie als Menschen aus Meck-Pomm. Weil die Leitungen von denen bezahlt werden wo die liegen und nicht wem sie den Strom bringen.
      Heftig. Danke CSU.

      The post was edited 1 time, last by pater patriae ().

      vellem nescire literas
      Klang des Augenblicks:
    • Users Online 1

      1 Guest