Sehenswerte Videos

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Jo er macht das schon wirklich sehr gut. Ist leider selten, dass Informatiker in der Lage sind gute Vorträge zu halten. Aber wenn man mal einen findet crittet das oft schon ziemlich stark. Falls du ihn noch nicht gesehen hast ist sein erster Vortrag auf dem ccc sehr empfehlenswert:



      Ein anderer Klassiker sind die diversen Vorträge von starbug zum Thema Biometrie. Hier mal random eins rausgegriffen. Kann man aber auch noch mehr zu anderen Geräten finden.



      Auch interessant fand ich die Digitalisierung im Gesundheitsbereich:





      (Der zweite Vortrag ist leider recht sperrig, aber dafür ists wie ich finde ein wirklich wichtiges Thema)



      Und zu guter Letzt noch der maximale Deep Dive (extra für @roflgrins):


      (empfehle 0,85x Speed)

      The post was edited 1 time, last by blutgarten ().

    • Der Vortrag zum Spiegel ist ja achon damals viral gegangen. Aber man merkt halt deutlich seinen (beschränkt) technokratischen Zugang zum Thema. Die Datenerhebung ist über jede Zweifel erhaben, aber seine Analyse dieser Daten stolpert dann doch über öffensichtliche Fettnäpfchen von denen der Vortragende methodisch keine Kapazität hat sie unfallfrei zu interpretieren. Ein Informatiker der sich als Sozial- ode Kommunikationswissenschaftler versucht.

      PS: um das zu konkretisieren ... Der Vortragende offeriert extrem viele spekulative qualitative Interpretationen, die seine rein quantitative Methodilk nicht hergibt. Ist aber auch verständlich, denn rein quantitativ sind seine Erkenntisse nicht der Rede wert.

      The post was edited 1 time, last by Alcibar ().

      I am the living Pitești Phenomenon.
    • Willst du etwa behaupten, er könne keine Liebesbeziehungen zwischen Journalisten anhand von Urlaubs bzw. Absenzzeiten triangulieren?

      Display Spoiler
      ich hoffe Leute folgen seinem Aufruf vom Ende des DB-Vortrags. Vielleicht werde ich überrascht, aber in erster Linie wird wohl Comedygold produziert werden

      The post was edited 3 times, last by MCHEIDIBRAK ().

      Responsibility's cool, but there’s more things in life
      Like getting your dick
      Rode all fucking night


    • Richtig guter Beitrag darüber, dass in jeder Toilette eine kleine Kamera sein könnte.

      Spoiler nur ansehen, wenn video schon gesehen, oder dir der inhaltliche spoiler egal ist:
      Display Spoiler

      Fande den Satz von ihm am Ende interessant. "Die Tatsache, dass es so viele andere gibt, die das gut finden, lässt ein Gefühl auf kommen von 'das ist schon irgendwie ok'".

      Glaub das ist so eines der Kernprobleme unserer vernetzen Zeit. Man findet für jeden Mist Leute, die das gut finden. Und am Ende hat man incels und ähnliches.

      "I'd only suggest that you try to understand other people. Try to learn empathy"
    • Männer sind creeps. Das Internet ermöglicht es nur den Creeps sich zu vernetzen. Das Problem ist toxische Männlichkeit und das ist ein kulturelles Problem.

      I am the living Pitești Phenomenon.
    • Alcibar wrote:

      Männer sind creeps. Das Internet ermöglicht es nur den Creeps sich zu vernetzen. Das Problem ist toxische Männlichkeit und das ist ein kulturelles Problem.


      und youtube so:
      "You know you're a great president when your scandals are about selfie sticks and a mf tan suit"

      liberals :sick:
      Responsibility's cool, but there’s more things in life
      Like getting your dick
      Rode all fucking night
    • blutgarten wrote:

      Und zu guter Letzt noch der maximale Deep Dive (extra für @roflgrins):



      (empfehle 0,85x Speed)
      War tatsächlich meganice. Der ganze Background war schon sehr gut präsentiert fand ich. Dann war ich zunächst ein wenig enttäuscht dass das Value Function Hacken schon das Ende des eigentlichen Vortrags war, aber im Q&A ging's zum Glück noch mehrfach um relatierte Themen.

      Interessant fand ich vor allem dass er meint, dass Bewusstsein eigentlich nur ein Nebenprodukt ist und dass die KI wenn überhaupt nur übergangsweise Bewusstsein haben würde in Form von Erinnerungen an vergangene Beobachtungen und deren Zusammenhänge, bis sie etwas Effizienteres gefunden hat in welchem das Lernen nicht mehr über den Umweg des Bewusstseins gehen muss.

      Cool auch dass er meint dass man mit Schamanismum beispielsweise oder eben auch durch Medi tatsächlich an den "Source Code" herankommen kann und im Prinzip gibt er den selben Disclaimer welcher auch für den Buddhismus entscheidend ist: wenn man nicht richtig vorbereitet ist, kann ein solcher Hack dazu führen dass der Mensch dem Nihilismus zum Opfer fällt und sich selbst oder auch anderen in der Folge enormen Schaden zufügen kann, daher ist irgendeine Form von Moral oder sonstiger Sinngebung eine sehr wichtige Grundlage.

      Hat auf jeden Fall viel Spaß gemacht ihm zuzuhören, vor allem wie gut und schnell er auf die Fragen eingegangen ist fand ich extrem beeindruckend. Bonuspunkte gibt's natürlich auch für die Westworld Referenz.
      Ich bin ja selber inzwischen eher der Reward Function Hacker als der Universumsversteher (auch wenn es natürlich Überschneidungen gibt), aber ich hab mal ein wenig gegoogled und den dreistündigen Alternativlos Podcast mit ihm gebookmarked für wenn ich demnächst mal wieder Bock habe, die Neuronen zum Glühen zu bringen. Thenk mr. blutos, Empfehlung geht auf jeden Fall raus!


      Zu dem Thema ist mir außerdem ein kürzerer Vortrag eingefallen den ich vor ein paar Jahren mal gepostet hatte, in welchem nochmal auf andere Weise erklärt wird wie unsere Wahrnehmung der Realität zustande kommt. Falls wer interessiert ist:

    • @roflgrins: Freut mich dass es dir gefallen hat. Ich habe mich im Studium ja auch mal auf nem Basislevel mit künstlicher Intelligenz auseinandergesetzt und fand es deshalb beeindruckend wie er die Konzepte die mir daher bekannt sind alle in so einem konsistenten Gesamtbild mit dem menschlichen Bewusstsein verbunden hat. Das habe ich so vorher noch nicht gehört, weshalb ich anfangs ja auch nicht so recht wusste was ich davon halten sollte. Aufgrund der Sprechgeschwindigkeit und der Informationsdichte war ich mir nicht ganz sicher ob ich da irgendwie überlistet wurde.

      Mittlerweile habe das Video aber auch nochmal angeschaut und es bleibt für mich weiterhin beeindruckend. Die Kombination von Erkenntnissen aus der KI-Forschung und den Natur- und Geisteswissenschaften finde ich sehr spannend. Dass die ein oder andere Lehre aus der östlichen Philosophie nicht spurlos an ihm vorbei gegangen ist, ist mir auch aufgefallen. Der Vortrag zeigt finde ich schön wie die Wissenschaft langsam aber sicher die Erkenntnisse über das menschliche Sein, die bisher immer nur sehr mühsam über religiöse Traditionen weitergereicht werden konnten formal (wieder-)entdeckt und systematisch greifbar macht.


    • Min 2:10. Momentaufnahme - das ist es halt. Wir leben momentan in einer Seifenblase des wohlstandes, des wohlbefindens. Wielange dies erhalten bleibt und wann der Traum platzt wissen wir nicht.
      Wichtig ist nur dies Mental zu verinnerlichen. Die Menschen in Ländern in denen heute Krieg herrscht lebten auch fröhlich und glücklich bis der Krieg kam und man von einen Tag auf den anderen sein zuhause verloren hat.
      An diese Situation und noch viele mehr gewöhnt sich der Mensch, sucht einen Ausweg.
      Nur vor einem kann er nicht fliehen, den Tod. Jeder stirbt - nur will man darüber nicht reden, nicht nachdenken. Manche leben lang, manche sterben früh und manche dazwischen.





      Hier ein Video von Istanbul ca. 1920. Mit ziemlicher sicherheit sind alle auf dem Video abgebildeten Menschen schon tot. Aber es war ein komisches gefühl das (mit diesem Gedanken) anzuschauen.
      Genauso wird es uns auch ergehen meine Lieben. Unsere Existens in dieser Welt ist wie ein kurzer Traum.
      Eine angehnehme Nacht wünsche ich euch.

      The post was edited 1 time, last by LerYy ().