Gesellschaftsspiele, die man im Haus haben MUSS

    • shrodo schrieb:

      Hey,

      ich hatte ja Geburtstag und wurde jetzt nach nem Geschenk gefragt.
      Würde mir da jetzt ein Koop-Spiel schenken lassen, weiß aber nicht was da wirklich gut ist.
      - Legenden von Andor kenne ich das Basisspiel, war aber tbh nicht so meins.
      - Zombicide kenn ich von LAN und wills jede LAN spielen aber iwie geht sich das nie aus.
      - Pandemie hab ich auf LAN gespielt, hat mich aber gar nicht überzeugt.

      Ich lass mich grad hier ein bisschen inspirieren und würde spontan zu "Die Zwerge" tendieren (weil ichs die Bücher klasse finde, außerdem kenn Carolyn die Bücher auch, dann bekomm ich Sie vllt zu so nem Coop-Spiel, das ist nämlich nicht so ihrs).
      Eure Ideen/Vorschläge?
      Hab mir neulich das hier geholt



      Wir konnten es bisher nur einmal spielen, aber es hat uns echt gut gefallen. Besonders gelungen finde ich, dass das Spiel automatisch ausgleicht, wenn einer der Spieler zurückfällt, denn wenn das passiert, stellt ihm ein anderer Spieler einfach eine Truppe hin und danach wandert diese dann in das Deck des neuen Spielers. Da alle versuchen müssen, eine eigene Welle abzuwehren und im Interesse aller niemand zu schwach sein sollte, wandern so Karten von Spielern, die etwas Überfluss haben hin zu Spielern, die Hilfe brauchen.
      T
      R
      I
      G
      G
      E
      R
      E
      D
    • shrodo schrieb:

      Hey,

      ich hatte ja Geburtstag und wurde jetzt nach nem Geschenk gefragt.
      Würde mir da jetzt ein Koop-Spiel schenken lassen, weiß aber nicht was da wirklich gut ist.
      - Legenden von Andor kenne ich das Basisspiel, war aber tbh nicht so meins.
      - Zombicide kenn ich von LAN und wills jede LAN spielen aber iwie geht sich das nie aus.
      - Pandemie hab ich auf LAN gespielt, hat mich aber gar nicht überzeugt.

      Ich lass mich grad hier ein bisschen inspirieren und würde spontan zu "Die Zwerge" tendieren (weil ichs die Bücher klasse finde, außerdem kenn Carolyn die Bücher auch, dann bekomm ich Sie vllt zu so nem Coop-Spiel, das ist nämlich nicht so ihrs).
      Eure Ideen/Vorschläge?
      Versuchs mal hiermit:
      Klick mich!

      Das spiel hast du vlt schonmal auf der lan gesehen, hab jetzt das erstbeste review von youtube genommen.
      Auf der lan hats auf jeden Fall gut geballert :)
    • dankpotato schrieb:

      eldritch horror kann man schon mal spielen, ist aber bisschen roleplay mäßig und nicht so taktisch

      ansonsten vll space alert? ist auf jeden fall was komplett neues, ballert durchaus

      ist aber echt stressig
      Wenn du 3 Leute hast, die Bock drauf haben, dann ballert Space Alert unnormal.

      Leider fehlt meiner Family für sowas die nötige Langzeitmotivation, weswegen mein Exemplar im Schrank in Franken verstaubt :(
      Hier sollte irgendwas mit Bierpong stehen :grinking:
    • Ich persönlich liebe Mysterium, finde aber witzigerweise nicht, dass es ein guter Coop ist :) Der Geist spielt ja quasi sein eigenes Minispiel. Außerdem wird es auch oft eher unter die Partyspiele subsumiert.

      Was den Kauf kooperativer Spiele angeht, geht es meist darum, für sich den gewünschten Schwierigkeitsgrad festzulegen. Die meisten Coops lassen sich gut in die Kategorien "leicht - mittel - schwer" einordnen. Am beliebtesten sind dabei aktuell mehrheitlich die schweren Coops, da man sie öfter spielen muss, um zu gewinnen und sich dadurch bei jedem Sieg ein großes Glücksgefühl einstellt. Ein: "yes, wir haben es gemeinsam geschafft!". Daher sind die anspruchsvolleren Titel auch diejenigen, welche derzeit die meisten Toplisten anführen. Robinson Crusoe und XenoShyft: Onslaught wurden davon schon genannt. Beides super Spiele, aber tatsächlich bockschwer. Siegrate bei normal-skilled Spielern vielleicht so bei 30% maximal. Weitere Vertreter der schweren Riege wären zum Beispiel die aktuelle Neuauflage von Robinson Crusoe namens "First Martians: Adventures on the Red Planet" (leider nicht so gute Kritiken), Gloomhaven (sehr teuer), Spirit Island (sehr teuer) oder Ghost Stories (schon recht alt und Thema+Look sind nicht jedermanns Sache). Hier weiß ich aber jedoch nicht, wie viel Freude du langfristig daran haben wirst, vor allem wenn du es nicht so häufig auf den Tisch bekommst. Einfach weil man schon eine hohe Frustrationstoleranz braucht manchmal.
      Daher von mir noch ein paar Tipps im lightweight bzw. middleweight Bereich, die ich alle sehr gerne mag und wo ich gute Erfahrungen gemacht habe:

      leicht -> Forbidden Island, Outfoxed, Magic Maze.

      mittel -> Legendary Marvel, Pandemic Iberia / Cthulhu / Legacy (da dich das Grundspiel allein ja nicht überzeugt hatte), Mechs vs. Minions, T.I.M.E Stories, Burgle Bros., The Big Book of Madness oder Flash Point: Fire Rescue. Die dürften alle so im Fahrwasser von Andor schwimmen Pi mal Daumen, also was die Komplexität und Siegchancen angeht. Police Precinct, Forbidden Desert und Carnival Zombie hätte ich dir auch gerne noch empfohlen, sind aber leider alle drei out of print. Oder, falls du auf Naruto stehst, gern auch das Naruto Shippuden: the Board Game. Falls du Fragen zu den einzelnen Games hast, gern eine PN schicken! :)

      Von "Die Zwerge" würde ich unter dem Strich abraten, außer du bist wirklich ein hardcore-Fan. Das Spiel soll eher mau sein, unterer Durchschnitt quasi. Wenn du dennoch darauf bestehst, deinem ersten Bauchgefühl folgen zu wollen, möchte ich dir noch diese Seite hier ans Herz legen: brettspiel-angebote.de ! Da kannst du rechts oben das Spiel deiner Wahl eingeben und nach 2x Enter gibt er dir den aktuell günstigsten Preis im Internet aus. Er hat die meisten guten Shops gelistet und zeigt oft sogar Gutscheine inklusive Code mit an (z.B. für Thalia, bücher.de etc.!).
      Viel Freude so oder so :)
      MfG

      "You wanted life
      - I showed you love."
      Seraphs Post-Hardcore/Emo/Screamo/Metalcore/Deathcore - Thread (Hell YELL!)
      ---

      Boo^ schrieb:

      Seraph. Connecting people.
    • Benutzer online 2

      2 Besucher