Game of Thrones (Serie)

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Can't be disappointed if you have no expectations WeSmart

      Staffelfinale
      Wenn man sich das anhört wird die letzte Staffel unter der Prämisse geschrieben: Hauptsache es passiert irgendwas das KEINER hat kommen sehen.
      Hauptsächliche Methode dafür wären Handlungen, die einfach überhaupt keinen Sinn ergeben. So wird man alle Fantheorien einfach widerlegen, checkmate fanstraights.

      actually Staffelfinale
      Kurz vor der finalen Handlung in der Schlacht, die entscheidet wer gewinnen wird und den Iron Throne besteigt, gibt es einen Cut und man sieht wie Bran 9000 die Augen aufschlägt. Er ist actually ein Kind, das nach einen Unfall im Krankenhaus nach langem Koma aufwacht. Kaum hat sich die Nachricht herumgesprochen kommen alle seine Verwandten und Freunde. Alle Hauptfiguren sind versammelt und freuen sich, dass er aufwacht.
      Jamie Lannister hatte ihn, völlig zugekokst auf dem Heimweg von seiner Stelle bei den Lehman Brothers, mit seinem schneeweißen Lambo angefahren.
      Eine richtige Antwort ist nicht immer eine gute Antwort.
    • Display Spoiler
      Die Folge war in dieser Staffel bisher die beste (Jo krasses Lob, ich weiß), weil endlich wieder das Game gespielt wird.
      Die (sachliche) Kritik hier kann ich kaum verstehen. Die unsachliche eh nicht, der Zug ist abgefahren. Wenn man got jetzt noch guckt, dann darf man sich über die E04 gefreut haben, oder man guckt nur noch um sich selbst darüber zu beömmeln wie unglaublich schlecht doch alles sei und dass D&D Idioten sind. Wenns euch nicht gefällt macht aus, besser wird es nicht mehr.

      Euron greift aus dem Hinterhalt an. Klar, dass die Ballisten am Anfang besser treffen, als nachdem sie entdeckt wurden. Ob nicht auch anfangs Pfeile verfehlen weiß/sieht man nicht. Dass Danys Truppen sich über den Seeweg bewegen ist zugegeben ziemlich dämlich.
      Teleport gibt es nicht. Es sind einfach getrennte Szenen mit zeitlicher Verzögerung. Teleport war als Daenerys aus Mereen suddenly in Dragonstone war. Von Dragonstone nach Kings Landing ist es jetzt nicht gerade weit.
      Zu Bronn: Er ist ein Söldner, war er schon immer. Er maximiert seinen Nutzen und das was ihn mit Tyrion verbindet oder verbunden hat ist das Höchstmaß an Freundschaft was man von ihm erwarten kann. Der Dorne-Plot mit Jaime erscheint in dem Zusammenhang zwar noch sinnloser, aber das war eh der schlechteste Story-Arc in der gesamten Saga, schlechter als das was gerade passiert.
      Dany steht "symbolisch" absichtlich weit genug von den Mauern entfernt um nicht getroffen zu werden (wie vor Mereen). Klar ist das rein geografisch und physikalisch nicht der Fall, aber dramaturgisch kommt es einfach nicht so gut wenn Dany 3 km weiter weg steht und Missandei ganz leise "dracarys" ruft... Da muss man auch mal ein Auge zudrücken und da war z.B. die Schlachttaktik beim Battle um Winterfell wesentlich (ver-)störender.
      Arya hat sich bewusst und bereits auf dem Siegesgelage von der Gruppe entfernt und geht ihrer eigenen Wege - wie immer. Wäre außerdem viel zu lame, wenn sie jetzt auch noch Cersei tötet und passt vor allem nicht zu Arya, dass sie sich von Dany davon benutzen lässt (also _wenn_, dann tut sie es weil _sie selbst_ es will).
      Sansa ist (die neue) Sansa und spielt das Spiel. Sie will Dany nicht als Königin. Dass Jon es ihr trotzdem sagt ist klar, denn er ist ein Ehrenmann.
      Das Jaime so rumeiert fand ich auch sehr unglaubwürdig und die Verabschiedung von Ghost war wohlgemerkt whack.

      Was hingegen gut war in der Folge:
      1. Das Spiel der Throne wird endlich wieder gespielt. Zugegeben es war mal wesentlich subtiler, aber trotzdem gucke ich sowas lieber als Schlachten und Epos, Klamauk und Anbiederung über Fan-Service. Dafür gibt es einfach andere Formate und das ist auch nicht der Kern von GoT.
      Sansa und Dany haben eine starke und Arya, Varys und Tyrion zumindest eine gute Episode.
      2. Dass Varys wieder im Spiel ist, darf einen gespannt machen. Dany hat ihm auf Dragonstone gedroht, er würde sterben, falls er sie je wieder hintergehen würde. Klar ist, dass es einen von beiden treffen wird.
      3. Dany wird immer mehr isoliert und verliert mehr und mehr ihrer Macht und Freunde. Steht sie zu Beginn der Folge noch zwischen vier ihrer verbliebenen Vertrauten, planen 1-2 von ihnen im Laufe der Folge einen Verrat, während mit Missandei von der Insel Naath (RIP) ihre engste Vertraute und beste Freundin von ihrer größten Gegnerin hingerichtet wird. Ähnlich wie ihre Antagonistin Cersei steht sie jetzt sehr sehr einsam da und klammert sich an ihren vermeintlichen Machtanspruch, in Form des Iron Throne. Missandeis letzte Worte lassen darauf schließen, dass Dany genau das tun wird - also Feuer regnen lassen. Es dürfte relativ wahrscheinlich sein, dass die Tagaryen-Münze, welche bei Daenerys vielleicht auf dem Rand gelandet ist, nun auf die "wahnsinnige Seite" kippen wird. Das ist gut und glaubhaft geschrieben.


      Sinnlose predictions
      Zudem das Seefeuer unter der gesamten Stadt und Visionen von Bran und Dany (im House of the Undying) von einem zerstörten Red Keep und Schneeregen (könnte auch Asche sein) lassen wohl darauf schließen, dass Kings Landing brennen wird.
      Ich vermute mal (aluhut an), dass Gendrys Lordstandserhebung auch nicht zufällig passiert ist, sondern dass er auf dem Iron Throne enden _könnte_, falls dieser am Ende noch steht. Auch wenn es Daenerys gewähltes Ziel war das Rad zu zerschlagen, wäre es nur passend im Stil von got wenn es sich einfach weiter dreht und die Episode der Revolution nur eine sehr kurze war. Die Monarchie lebt fort.



      Jeder der sich jetzt gerade über die aktuelle Episode aufregt, hat meiner Meinung nach erst jetzt realisiert, dass nur noch zwei Episoden kommen und dass da wohl nicht mehr allzu viel folgen wird. Alle sorgfältig vorbereiteten Hoffnungen und Fan-Theorien zerbröckeln jetzt endgültig. Das hat aber eher mit dem drohenden Ende und früheren Verfehlungen (s08e1-3 und Fehlern beim Schreiben, siehe einige der oben genannten Punkte, insbesondere Dorne, zu tun als mit der aktuellen Episode.
      Es war die beste Folge der bisherigen Staffel.
    • ich war bereit für ne schlechte Season, aber hatte doch die Hoffnung (oder eher denial+wishful thinking), dass das Ende gut wird. Oder zumindest nicht katastrophal schlecht. V. a. da es ja prinzipiell dem GRRM ende gleicht/ähnelt (zumindest angeblich, GRRM kennt das ende vmtl. selbst nicht 8o ). Und einige Handlungsstränge und story arcs tatsächlich noch geschlossen werden.
      S03 war ich ernsthaft geschockt beim zusehen, aber klar just enjoy it - waren ja nur 8 seasons :thumbup:
      FREE Hat
    • Oster wrote:


      actually Staffelfinale
      Kurz vor der finalen Handlung in der Schlacht, die entscheidet wer gewinnen wird und den Iron Throne besteigt, gibt es einen Cut und man sieht wie Bran 9000 die Augen aufschlägt. Er ist actually ein Kind, das nach einen Unfall im Krankenhaus nach langem Koma aufwacht. Kaum hat sich die Nachricht herumgesprochen kommen alle seine Verwandten und Freunde. Alle Hauptfiguren sind versammelt und freuen sich, dass er aufwacht.
      Jamie Lannister hatte ihn, völlig zugekokst auf dem Heimweg von seiner Stelle bei den Lehman Brothers, mit seinem schneeweißen Lambo angefahren.

      Mitten in die „Lost“-Gefühle ;(
      [emote_horse] [emote_troll] og wa alles [emote_troll] [emote_horse]
    • Display Spoiler

      Das ist alles echt so richtig 10/10 dumm :D

      Alleine wenn ich mir überlege, dass Jon Snow in Winterfell vom Drachenfeuer hinter nem fucking Felsen in Deckung gehen kann obwohl der selbe Drache vorher die Fucking Wall niedergerissen hat, nein keine ganze Folge später Lasert der andere Drache die Red-Keep in Schutt und Asche, aber hey, Jon hat protection red.

      Cersei-Tod auch maximal bemiggelt. Jamie sowieso (der Euron Kampf, ay lamo). Tyrion jetzt wohl auch murk. Und das allerschlimmste ist: Egal wer von den Deppen am Ende auf dem Thron sitzt, es ist nur dumm zusammengewurstelt und zerstört das Vermächtnis was die Serie sich in den ersten Staffeln aufgebaut hatte. Echt schade. Will auch garnicht mehr dazu schreiben sonst tilted es mich nur.

      Vong Hollywood- und "Fan"-Service Faktor her geili aber trotzdem echt sad.
      Hier sollte irgendwas mit Bierpong stehen :grinking:
    • Users Online 1

      1 Guest