shrodos "Guten-Morgen/Abend-DotaSource"-Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 1/2+1/4 =3/4 kann schon ins Straucheln bringen.

      Wenn man aber fragt wie viel ist ne halbe Stunde und ne viertel Stunde ist weiß es plötzlich jeder.

      Wir müssen uns aber ein wenig einigen ob wir jetzt dafür die dummen Lehrer, also Generation N-1 oder die dummen Schüler Generation N+1 blamen sollen.
      Ich wär' gern Pessimist - doch das schaff' ich eh nicht
    • Kann confirmen. Hab ein paar Mathetutorien für Wiwis gegeben, in denen vor allem solche Grundlagen fehlten. Allen voran das Verständnis dafür, was eigentlich eine Funktion ist und wieso man sowas überhaupt ableiten/integrieren möchte.

      Die von Oster genannte Aufgabe ist halt Bauernfängerei und macht sich die Tendenz des Gehirns zu Nutze Muster erkennen zu wollen. Ähnlich: Peters Mutter hat drei Kinder: Tick, Trick und ... ?
    • Oster schrieb:

      1/2+1/4 =3/4 kann schon ins Straucheln bringen.

      Wenn man aber fragt wie viel ist ne halbe Stunde und ne viertel Stunde ist weiß es plötzlich jeder.

      Wir müssen uns aber ein wenig einigen ob wir jetzt dafür die dummen Lehrer, also Generation N-1 oder die dummen Schüler Generation N+1 blamen sollen.
      Beide. In unserer Generation wäre sowas nicht passiert, wir sind perfekt!
      Ab aufs Velo:
    • Holy damn, bin teilweise echt schokiert

      Denkt ihr da könnten in Zukunft interaktive Medien zur Verbesserung beitragen?

      Also in der schule in der jeweiligen Klasse.
      Könnte mir zum Beispiel vorstellen dass man einen Bruch hat und an zahler/Nenner sind Drehregler (wahlweise stufenlos und in Stufen verstellbar), das Ergebnis wird visuell dargestellt sodass der Schüler direkt erfährt "ah okay wenn ich an der Zahl unten drehe, wird das Ergebnis kleiner, an der Zahl oben drehen und es wird größer)

      Oder beim umformen von Gleichungen z.b. dass sich Brüche oder sonstige Dinge hin und her flippen oder wie bauklötze Dinge dranbauen und wegbauen. (Bzw: geht es euch auch so dass das alles im Gehirn irgendwie plastisch visualisiert wird, fast schon zum Anfassen? Würde mal die Theorie aufstellen, dass es bei den Leuten die Probleme damit haben nicht der Fall ist bzw. dieses key-event ab dem man die Sachen so betrachtet, nie stattgefunden hat und es abstrakte zahlen und Striche auf Papier bleiben)

      Oder Funktionen ein Schieberegler auf der x Achse und der korrespondierende Wert wird als x angezeigt und beim hin und her schieben wird der Graph gezeichnet.
    • ein (guter) mathelehrer von früher hat sich an einem elternabend nach der frage wieso die so tolle tochter so schlechte noten hat herausgenommen zu sagen, dass sie entweder zu dumm oder zu faul ist. ich bin mal jetzt judgemental und sage es war beides. was mich wirklich froh stimmt ist, dass sie ihre berufung gefunden hat und sich hauptberuflich um pferde kümmert.
      Dieser Account steht voll im Gönnen.


      twitch.tv/xgsdotacom/
      @xgsdota
    • ardet4 schrieb:

      wieso man sowas überhaupt ableiten/integrieren möchte.
      Wird in der Schule (in Hessen jedenfalls) auch absolut nicht vermittelt, der einzige Grund, es zu tun, ist nicht durch eine Prüfung zu fallen. Hätte mir den ganzen Matheunterricht schon interessanter gemacht, wenn man mal eine praktische Anwendung davon aufgeführt hätte, aber gabs nicht bzw. wurde uns nicht gesagt. Deshalb fand ich Stochastik auch immer viel geiler, damit konnte man direkt was anfangen :)


      Guten Morgen an muh, sleepy, proudbavarian, seren, incognito, zinnsoldat, qory, juff, sic, banez-, arrow^gunz, cloud, zenarius, Tobi und den rest des DS-Stammtischs
    • Ich glaube einfach, dass das Hauptproblem ist, dass niemand kehrt.
      Kehrt auch niemand bei Schiebereglern oder Anwendungen.
      Ihr müsst wissen, dass es sich trotzdem noch um Schule handelt.
      Ich weiß, wir alle sind inzwischen etwas alt und denken vielleicht man wäre in der Schule um was zu lernen,
      aber seid mal ehrlich, das ist Bullshit.

      Man ist in der Schule weil man muss.
      Man versucht nicht der ober Kacknerd zu sein, Strafarbeiten und Anschiss so gut es geht zu dodgen
      und irgendwie in den Klassenarbeiten nicht komplett kaqqe zu sein.
      Aber hauptsächlich träumt man davon seinem Schwarm ans Höschen zu kommen.

      Das vergisst man leicht wenn man ein alter Sack wird.

      Members Only
      Sie besitzen leider nicht die notwendigen Zugriffsrechte, um den Inhalt von „Members Only“ sehen zu können.

      Artet auch schon fast in Pedagogikthread aus und alles was ich darüber weiß ist Eigenempirie
      (also wahrscheinlich ziemlicher Bullshit was den Stand der heutigen Erkenntnis angeht)
      Ich wär' gern Pessimist - doch das schaff' ich eh nicht
    • Aus meiner Sicht ziemlich zutreffend.
      Natürlich auch völlig unpädagogisch.
      Hater prallen ab an der Karbonschicht wie der Regen.
      Mann, ich setz mich auf den Thron und geb ein Fick dabei auf Jeden.
      Und roll weiter auf Chrom bis sie dann nicht mehr mit mir reden.
      Keine Bitch und kein Stress zieht mich runter wie ein Dämon,
      Ich blend sie alle weg mit ultraviolettem Xenon.
    • XGS schrieb:

      ein (guter) mathelehrer von früher hat sich an einem elternabend nach der frage wieso die so tolle tochter so schlechte noten hat herausgenommen zu sagen, dass sie entweder zu dumm oder zu faul ist. ich bin mal jetzt judgemental und sage es war beides. was mich wirklich froh stimmt ist, dass sie ihre berufung gefunden hat und sich hauptberuflich um pferde kümmert.
      wenn der sozialdarwinismus mal wieder klingelt.
      Leben so.
    • Sunslayer schrieb:

      RWTH (aka Deutschlands Eliteuni)
      ist übrigens auch viel Marketing und Überlegenheitsgelabere von Leuten wie xgs, hier wird auch nur mit Wasser gekocht. In Etechnik wenigstens gehen die besten Leute entweder in die USA oder vllt noch an die ETH. Maschinenbau hat nochmal einen besseren Ruf, aber auch weil hier so viele Leute ausgebildet werden und dann hinterher Leute von ihrer Uni bevorzugen ("bei mir war es damals so schwer, dann müssen die heute auch bisschen was können"-bias).

      Es gibt aber auch ein paar wirklich krasse Institute, die dann etwas Glanz an den Rest abstrahlen, zB das WZL oder das i6.
    • Guten Mittag Dotasource,

      jetzt noch ne Mail schreiben und dann Mittagessen gehen.
      Nachher dann noch mitm Kollegen was abklären und dann auch nicht mehr so lange machen.
      Madame ist mit ner Freundin heute im Zoo und heut Abend gehen wir dann gemeinsam Essen. Morgen Abend ist in Stuttgart ne Motocrossshow, da gehen meine Kumpels hin (ohne mich) und danach gehen wir dann gemeinsam was trinken.
      Sonntag ist dann noch Mitgliederversammlung vom Chor.

      Byron - Attributmagier
      Der Korpothread

      Oster schrieb:

      Wenigstens shrodo denkt mit.





      #TeamKyuzo2016
    • war bei mathenachhilfe mit meinem bruder auch immer wieder schockiert, dass er immer so heftige kaqqnoten schreibt, obwohl er alles echt schnell versteht, wenn man mal 20 minuten tatsächlich lernt



      eventually there comes a point where it's like the true test for your team - will he cast a spell or will he not
      - Artour Babaev

      Und wenn beide dann nicht mehr stacken und der einer 6k Boi, der vorher 4k war, mit einem anderen 4k Boi spielt, dann ist er nicht mehr 6k, weil er reverse trägert, oder?
      - User des Monats