shrodos "Guten-Morgen/Abend-DotaSource"-Thread

    • Advent, als wäre ich ein heftiger alman, aber seit der Geburt meiner Tochter ist Zeit für mich und meine Hobbies deutlich eingeschränkter und ich muss dann Dinge cutten. Von daher hab ich schon das Gefühl, dass ich gerne mehr Zeit hätte, ist halt eine Prioritätensache und das war mir auch klar, als wir das Kind geplant hatten. Ich weiß nicht, ob es an mir oder meiner Tochter liegt, aber es ist so unglaublich anstrengend... (laut meiner Frau sage ich das zu oft, wenn wir uns mit Freunden unterhalten, weil es Kritik(?) am Kind sein soll.) Also entweder von ich ein heftiges Weichei odermeine Tochter ist überdurchschnittlich anstrengend :(
      „Wissenschaft ist wie Sex. Manchmal kommt etwas Sinnvolles dabei raus, das ist aber nicht der Grund, warum wir es tun.“

      Richard P. Feynman
    • Hab ein paar junge Eltern im Freundeskreis, jeder einzelne von ihnen sagt, dass so ein ganz kleines Kind verdammt anstrengend ist.
      Da bist du wirklich nicht die Ausnahme.
      Dieser Beitrag wurde bezahlt vom George Soros Zentrum für politische Agitation
    • boobold schrieb:

      Kyuzo schrieb:

      Aber einfach nicht mit solchen Leuten umgeben, dann lebt es sich einfacher.
      Almandichte ist trotzdem leider schon relativ hoch in A L E M A N N I A.
      Ey

      Japanische Sauna, 70° Basistemperatur, kurz vorm Aufguss. Aufgießer Jan (what else) spottet im Gang eine Frau, die noch gerne am Aufguss teilnehmen würde. Beide kommen innerhalb von 15 Sekunden rein und Jan schließt die Tür hinter sich. Protoalman98 aus der dritten Reihe "Können Sie nicht pünktlich anfangen?"

      [emote_rage]



      total control now.
    • boobold schrieb:

      boobold schrieb:

      Kyuzo schrieb:

      Aber einfach nicht mit solchen Leuten umgeben, dann lebt es sich einfacher.
      Almandichte ist trotzdem leider schon relativ hoch in A L E M A N N I A.
      Ey
      Japanische Sauna, 70° Basistemperatur, kurz vorm Aufguss. Aufgießer Jan (what else) spottet im Gang eine Frau, die noch gerne am Aufguss teilnehmen würde. Beide kommen innerhalb von 15 Sekunden rein und Jan schließt die Tür hinter sich. Protoalman98 aus der dritten Reihe "Können Sie nicht pünktlich anfangen?"

      [emote_rage]


      Für 100€ im Monat wird man das ja wohl noch erwarten dürfen!!

      :devillol:
    • GuMo beisammen,

      Mitte der Woche und Kalender ist noch überdurschnittlich vollgepackt mit iwelchen Termin.

      Mein Kollege (Mitarbeiter) hat heute Geburtstag und ich dachte mir ich kann ihm ne kleine Freude machen wenn ich ihm einen Kuchen backe.
      Gestern also kur ne Stunde in die Küche gestellt (Zubereitung + Backzeit) und etwas zusammengerührt.

      Genau das erreicht was beabsichtigt war - ein strahlender Kollege bei mir im Büro :D

      Hach ich liebe es wenn ich Leuten eine Freude machen kann mit so einfachen Dingen.



      Mittag noch mit nem Lieferanten zum Essen und abends ins Training für einen Auftritt am Wochenende.

      Donnertstag dann Ancient II angehen.

      Schönen Mittwoch schonmal bois <3

      greystar_ schrieb:

      dotasource ist wie eine große familie

      zugegebenermaßen

      eine ziemlich behinderte familie.
    • SurFiN schrieb:

      GuMo beisammen,

      Mitte der Woche und Kalender ist noch überdurschnittlich vollgepackt mit iwelchen Termin.

      Mein Kollege (Mitarbeiter) hat heute Geburtstag und ich dachte mir ich kann ihm ne kleine Freude machen wenn ich ihm einen Kuchen backe.
      Gestern also kur ne Stunde in die Küche gestellt (Zubereitung + Backzeit) und etwas zusammengerührt.

      Genau das erreicht was beabsichtigt war - ein strahlender Kollege bei mir im Büro :D

      Hach ich liebe es wenn ich Leuten eine Freude machen kann mit so einfachen Dingen.



      Mittag noch mit nem Lieferanten zum Essen und abends ins Training für einen Auftritt am Wochenende.

      Donnertstag dann Ancient II angehen.

      Schönen Mittwoch schonmal bois <3
      alles Gute zum Geburtstag Lukas WLAN
    • Guten Morgen!

      erstens: @roflgrins bisschen mehr Aktivität wenn ich bitten darf.

      zweitens: Bin gerade zurück von einem einwöchigen Urlaub in Ljubljana. Echt eine verflucht schöne Stadt, die Neigungsgruppe dürfte endlich ein aktualisiertes Profilfoto demnächst erspähen. Am Wochenende dann wieder Swingtanzen (frage mich manchmal wie eindimensional mein Leben auf Außenstehende wirkt...) und jeden Abend 1-2 Livebands. Sau cool. Wer sich bisschen anschauen will, wie Swingperformances oder der Ballroom dort ausschaut: bitte!
      Zurück am Nachhilfeinstitut: Erstens ist der österreichische Polizeiaufnahmetest entgegen der Aussagen des Innenministeriums DEUTLICH leichter geworden. Früher gabs nen zweitägigen Sporttest, Mathematik, Deutsch und so Zahlenreihen/Würfelnetze-Blödsinn. Ich habe für den Logik-, Mathematik- und Sportteil einen Vorbereitungskurs am Institut erhalten. Da bekommen wir diese Woche die Rückmeldung rein, dass bei der Aufnahme überhaupt kein Mathematik mehr vorgekommen ist (war ein Großteil meiner Vorbereitungsarbeit). Da haben die miesen Ratten einfach gut ein Drittel des Inhalts der Aufnahme weggestrichen aber öffentlich behauptet, dass sich eh nix ändern würde. Ich muss mir jetzt Gedanken machen, ob ich trotzdem den nächsten Kurs halten will. Eigentlich habe ich auf diesen Zahlenreihen-Quatsch überhaupt keinen Bock.
      Außerdem naht langsam der Maturawahnsinn und ich mache dort auch einen Kurs. Selber lernen müsste ich auch noch, weil mein Studium bis 30.11.2020 abgeschlossen sein muss weil der Studienplan ausläuft. Bis dahin noch drei Prüfungen, Diplomarbeit und noch zwei Diplomprüfungen. Haut mich bitte regelmäßig dafür an.

      drittens: Eigentlich gehts mir momentan recht gut. Meine Gaming-Inaktivität hat mich nicht produktiver, aber entspannter im Alltag gemacht. Ein bisschen gelüstet mich ein Dötchen aber schon. Vielleicht kommendes Wochenende.

      Schönen Tag!
    • Argh ey. Gefühlt bin ich voll aktiv, habe aber eben mal mein Profil angeklickt und dabei gemerkt dass das Gefühl trügt.

      Also gut. Stichwort Gaming-Inaktivität: Ich hab es bis heute nicht geschafft, in moderatem Rahmen Computer zu spielen sondern steigere mich immer schnell in etwas rein bis es mir dann irgendwann wieder auf den Sack geht weil ich merke, wie der Spieltrieb die Kontrolle über mich übernimmt. In letzter Zeit passiert es also etwa 2x im Jahr, dass ich mit etwas anfange bzw. wieder anfange, es dann über 3-4 Wochen intensiv betreibe um schließlich äußerst frustriert wieder zu quitten, bis zum nächsten Mal. Letzten Sommer war es Derivative Clicker, letzten Winter Clash Royale, den Sommer davor HotS und den Winter davor Dotes zum drölfzigsten, aber seitdem auch letzten Male. Also wie ihr seht, selbst die bemiggeltsten Kackgames können das auslösen. Und die Entwicklung ist eigentlich immer die gleiche. Ich lasse mich irgendwie reinbaiten, es macht anfangs echt Spaß aber nach einer Weile komme ich schnell wieder an den Punkt, an dem ich mich nach ein paar Stunden zocken darüber ärgere, nicht irgendwas Sinnvolleres mit meiner Zeit angefangen zu haben. Seitdem ich wirklich regelmäßig und intensiv meditiere, merke ich außerdem immer recht schnell die unangenehmen Nebeneffekte, die das ganze auf mein Hirn ausübt.

      Okay, so viel zur Vorgeschichte. Kommen wir nun zur aktuellen Episode: Online-Schach. Reingebaitet worden bin ich durch die ausufernde Aktivität des Schachfadens. Vor nem Monat hab ich dann das soeben beschriebenen Verfahren an einem einzelnen Tag durchgezogen, dachte ich zumindest. Vor zwei Wochen hat dann im Meditationssubreddit meines Vertrauens ein Boi nen Stream angekündigt, bei welchem er versuchen wollte, während des Overwatchspielens zu meditieren. Ich war selbstverständlich intrigued, habe mir am Tag danach das VoD des besagten Streams angesehen und mir gedacht, das müsste ich auch mal ausprobieren. Da ich kein Spiel installiert hatte, fiel die Wahl wieder auf Schach. Der Meditationserfolg war mäßig, aber das Schachspielen war wieder ganz geil. Und erstaunlicherweise ist es immer noch geil. Ich falle zwar nach wie vor ab und zu in die stundenlange "ja okay, ein Spiel geht noch" Trap und komme dadurch in Stress oder zumindest zu spät ins Bett, aber alles im (für meine Verhältnisse) sehr geregelten Rahmen. Es artet nicht zu sehr aus, ich werde beim Spielen nur sehr selten mal metti und fühle mich danach nicht kacke. Und es macht halt echt Spaß. Mal sehen wie lange das alles noch gut geht, aber aktuell ballert's :angel:

      Gelitten hat darunter bisher eigentlich nur der Lesezirkelprogress, aber das war tatsächlich eine bewusste Entscheidung diesmal. Das Buch ist okay aber es fesselt mich nicht so heftig, ich bin bei Seite 200/500 und hab noch genug Zeit bis Ende April.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher