Outrages Weltgeschehen-Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • geht mir nicht um unrechtstaat

      geht mir um kultur und bevölkerung

      wenn mir meine emirates und kuwaiter connections die da den großteil ihres lebens verbracht haben sagen dass die leute die da wohnen zum großteil komplett arrogante semisöhne sind hab ich kein bock da hinzufahren

      würde auch nach china fahren obwohls n kackland ist

      hat aber ne interessante kultur

      was hat dubai zu bieten ausser reichtum?
    • Aussicht vom Burj Kalifa ist richtig nice, Dubai hat nen coolen Suq und ein paar kostenfreie Museen. In Sharja gibts Festungsanlagen und Heritage Sites , in Abu Dhabi gibts ca. die geilste Moschee ever und Paläste
      Und dazwischen coole Wüstenlandschaften. Dazu ist alles sicher. Die paar Emiratibois, die ich dort getroffen habe waren auch nett. Aber hatte nicht sehr viel mit denen zu tun
      Ich will ja auch gar nicht behaupten, dass es keine besseren Orte für Kulturprogramm gibt. Aber es ist nicht keine Reise wert ;)

      Edit: Und um das klar zu stellen. Mir geht es eigentlich nur um die initiale ignorante Pauschalaussage. Wenn du da warst und es gefällt dir nicht, fine. Wenn du gehört hast es ist dort so und so und dir sagt das nicht zu, auch fine.
      Aber Posts der Marke "Was soll ich denn da?" und "Aber das sind ja Autokraten" triggern mich einfach, weils einfach Vorurteile sind und man Land und Leuten von Anfang an keine Chance gibt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Der_Busfahrer. ()

    • Der_Busfahrer. schrieb:

      Edit: Und um das klar zu stellen. Mir geht es eigentlich nur um die initiale ignorante Pauschalaussage. Wenn du da warst und es gefällt dir nicht, fine. Wenn du gehört hast es ist dort so und so und dir sagt das nicht zu, auch fine.
      Aber Posts der Marke "Was soll ich denn da?" und "Aber das sind ja Autokraten" triggern mich einfach, weils einfach Vorurteile sind und man Land und Leuten von Anfang an keine Chance gibt.
      ja du hast wohl recht ich muss das relativieren

      würde das wohl schon anschauen und kann auch nice sein

      aber im vergleich zu anderen ländern eher ganz niedrige priorität
    • Muss kurz loswerden:

      Bei allem "Staat XY is ne Diktatur" Geschrei (wobei Geschrei vielleicht übertrieben ist, weil Kritik eben auch sein muss).

      Israel bekommt von Deutschland U-Boote gesponsert (!!!!). Kann mir nicht helfen, dass finde ich fast verrückter als eine muslimische Dikatur mal mit ner Reise zu beehren.

      Hat Günter Grass in einem seiner letzten Gedichte (was gesagt werden muss) scharf, aber sachlich kritisiert und ist von der (offenbar großen und starken) semitischen Lobby (ich hätte auch Juden schreiben können, aber könnte man leicht fehlinterpretieren, zumal ein großer Teil der Kritik an Grass sicher auch von nicht-jüdischen Leuten kam, die Israel -zu Unrecht- gegen die Kritik verteidigt haben.)

      Wer die Israel Politik auch nur streng sachlich kritisiert ist doch sofort ein Nazi, von leicht unsachlichen Äußerungen mal ganz zu schweigen.

      Damit man den Post nicht falsch versteht und den Post hier in die rechte Ecke stellt (was maximale Ironie wäre, da man mit mir dann genau das vorwirft, von dem ich finde, dass es zu oft passiert). Stehe weder AFD noch der PEGIDA oder sonstwelchen rechten Gesinnungen nahe.

      Aber die laissez-faire Politik, nein, Verhätschelungs- und Sponsoring Politik von deutscher Seite gegenüber jeglicher noch so retardeten Verhaltensweise dieses Staates ist unerträglich.

      Ich hab manchmal das Gefühl, der Netanjahu denkt, der Holocaust rechtfertigt bis in alle Ewigkeit den Blödsinn, den er und seine Lakaien auf palästinensischem Rücken stattfinden lassen und von der Bundesregierung passiert NIX...
    • kann sein dass es etwas untergegangen ist. vor 10 tagen, und jetzt erst gestern, sind verschiedene russische (ex-)doppelagenten im dienste großbritanniens auf britischem boden ermordet worden.
      theresa may hat putin (!) ein 24-stunden-ultimatum gestellt, diese ereignisse aufzuklären.

      apnews.com/e4a7ee61e17349b0b46…timatums,-points-at-nukes
      bbc.com/news/uk-43390885

      die russen weigern sich natürlich und warnen die briten davor, "punitive action" anzuwenden. hier ein tweet dazu, vom offiziellen account der russischen botschaft in londinium




      what a time to be alive
      I had a good run playing horses in my mind, on a hillside I remember I am loving losing life

      Sundry's Gameblog! - NEUER POST: Borderlands 2
    • trump hat nen neuen economic advisor nachdem er gary cohn per twitter gefeuert hat: larry kudlow. Seines zeichens host bei cnbc. Auch bekannt dafür ehemaliger chief economist bei der investment bank bear stearns zu sein, bis er gefeuert wurde. Warum fragt ihr euch? Zu hoher kokskonsum.

      :1f44c: :1f44c: :1f44c:

      Kann man sich nicht ausdenken
    • Dieser Giftanschlag ist so weird
      Dass UK jetzt Diplomaten ausweist, die eh für den Geheimdienst tätig sind ist relativ normal. Aber gette null warum die Russen den Dude überhaupt noch umnieten wollten tbh
      Der war ja in russischer Gefangenschaft und wurde dann vor 8 Jahren ausgetauscht, was auch ein relativ normaler Vorgang ist. Vgl dazu auch die Geschichte mit dem Spionagering den die Russen in die USA eingeschleust hatten.
      Warum jetzt versuchen den zu rifen?

      Finde das einfach merkwürdig. Aber da der Kampfstoff aus Sowjetzeiten stammt und die Russische Förderation ihre Kampfmittel angeblich bis Ende letzten Jahres komplett vernichtet haben will, kann man da schon mal nachfragen.
    • ich frage mich ja immer warum bei diesen giftanschlägen immer irgendein obskures gift verwendet wird, was a.) ansonsten quasi unmöglich zu beschaffen ist und dadurch anscheinend leicht zurückverfolgt werden kann und b.) dann noch nichtmal wirkt. siehe juschtschenko oder litwinenko. so blöd können die russen doch nicht sein.
    • Ist halt alles nur Spekulation, aber:

      Evtl. will Vlad nochmal Muskeln spielen lassen und spekuliert auf eine schwache Reaktion seitens UK und Co. Kam ja bislang mit allem mehr oder weniger glimpflich davon.
      Evtl. war Sinn und Zweck der Sache, die Nato zu destabilisieren. Die USA wird zwar ständig in einer Reihe mit Deutschland und Frankreich genannt, aber der SoS, der sich zu der Sache geäußert hat, wurde gefeuert. Wie sehr man sich auf die USA bei dieser Auseinandersetzung verlassen kann, halte ich für schwer zu beantworten - das halte ich für ein ziemlich großes Problem und spielt Putin sicherlich in die Karten.

      Mal abwarten. Eventuell bald lieber nach Südamerika ziehen und die deutsche Pufferzone verlassen 8o

      @dynamit dieter

      damit man es zurückverfolgen kann.
      Responsibility's cool, but there’s more things in life
      Like getting your dick
      Rode all fucking night
    • Kann mir schwer vorstellen dass putin das befohlen hat oder ähnliches. Hat bestimmt besseres zu tun und ist einfach ein Racheakt von russischen Geheimdienst. Die werden sicherlich nicht bei jeder Aktion putin um Erlaubnis fragen.
      Mmn. Gehört das zum Berufsrisiko eines doppelagenten dazu. Die Story ist eh aufgebauscht.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher