Outrages Weltgeschehen-Thread

    • Bighead schrieb:

      alleine dass man für Iq-tests trainieren kann weil immer die gleichen Arten von Fragen dran kommen zeigt doch wie flawed es ist. Natürlich haben Menschen die an westlichen Unis lernen einen höheren Score in einem Test, der von westlichen Menschen gestellt wird. Wenn du als weißer Arier bei Geburt im Dschungel ausgesetzt wirst hast mit 20 auch einen niedrigeren IQ als der durchschnittliche Mensch in Deutschland, weil du kulturell nicht mit dem in IQ-Tests geforderten Wissen in Einklang bist.
      wie erklärst du dir, dass Schwarze in den USA einen IQ von 85 besitzen (wohlgemerkt haben die teilweise schon europäisches Erbgut)?

      Bighead schrieb:


      Afrikaner sind nicht zu dumm für Demokratie, es mangelt an Erfahrung darin und dem kulturellen Willen. Die Weimarer Republik konnte auf einen funktionierenden, unkorrupten Verwaltungsapparat aufbauen. Durch Gewerkschaften und Parteien zu Kaiserzeiten, aber auch Sportvereine etc gab es ein bisschen demokratische Erfahrung, und dennoch ist sie grandios daran gescheitert, dass nicht genug Vertrauen für Demokratie herrschte und die Verfassung diverse Fehler hatte.

      Jetzt schau dir irgendein afrikanisches Land an. Grenzen die über kulturgrenzen hinweg von Imperialisten gezogen wurden, kaum Bildungsschicht, das meiste Geld wird von ein paar Oligarchen und ausländischen Investoren abgegriffen, kein Wunder dass sich da kein funktionierendes Staatswesen in unserem Sinne entwickelt. Deshalb muss man die Leute bilden und ihnen Lebensgrundlage und Aussicht auf eine bessere Zukunft bieten.
      Ja willkürliche Grenzen, so wie in Europa nach dem 2. Weltkrieg interessieren uns noch heute und machen wir gerne für alles verantwortlich. Oder Vielvölkerstaaten wie Indien können nicht funktionieren. Warum auch? Wieso war Afrika in den 50ern so gut gegenüber Asien entwickelt? Und warum hat sich gerade so ein bitterarmes Land wie Südkorea nach der Zuwendung zum Kapitalismus und dem freien Markt sich so fulminant entwickelt? (wohlgemerkt ist Korruption dort nicht so hoch, der IQ von Südkorea liegt aber auch bei 105.) Osteuropa und China haben sich auch super entwickelt, nachdem der Kapitalismus kam, dass Potenzial der Leute war aber auch da... .
    • Schwarze in den USA sind nach wie vor systematisch benachteiligt, und haben so weniger Zugang zu Bildungseinrichtungen als Weiße, folglich schlechtere Ergebnisse in einem Test, für den man wie gesagt trainieren kann (und indirekt in der Schule auch wird).

      ka was du mit willkürlichen Grenzen in Europa meinst.

      Gut dass du China erwähnst, das Land das heftig drauf geachtet hat, dass sie selbst von Foreign Investments profitieren und nicht nur die Geldgeber und ein paar lokale Machthaber. Die Negativbeispiele in Afrika haben oligarchische Strukturen, sodass das ganze Land unter der Ausnutzung einiger weniger leidet (wie auch in Brasilien oder Russland, die auch vor einer düsteren Zukunft stehen). Ich hab keine Ahnung von Südkorea, gab's da vllt nen Marshall-plan von den USA um dem Kommunismus in Asien was entgegen zu setzen?

      Bin jetzt aber auch raus, finds immer besser dummen Meinungen mal Logik entgegen zu stellen, hab aber auch nur begrenzte Geduld und denke dass du dir ein einfaches Weltbild suchst und nicht eines, das actually Sinn ergibt.
    • Kyuzo schrieb:

      Ich geb dir mal nen gutgemeinten Tipp: Für deine Thesen ist das hier das falsche Forum.

      Such dir gleichgesinnte in deiner Bubble und diskutiert wild über eure Thesen, Erfahrungen und Modelle. Tut euch den Gefallen und interessiert euch kritisch für eure Gegenseite.

      Das, was du hier versuchst zu verbreiten, ist purer Rassismus. Das und nichts anderes.
      Vor dem was ich beim Überfliegen gelesen habe, kann ich persönlich nur den Kopf schütteln, denn das, was du da schreibst, sind Meinungen, und keine Fakten oder belegte Theoreme (wenn dann bitte liefere deine Quellen nach). Und nein, ein Bericht von Helmut Diwald ist keine Quelle.

      Ich erwarte auch von dotasource.de und seiner Moderation, hier klare Stellung zu beziehen und die Beiträge in dieser Form nicht stehen zu lassen.
      ich weiß, dass du dotasource gerne als deine eigene Blase benutzt, aber auch andere Meinungen muss man ertragen können. Finde es sehr lobenswert, wie die Mods bisher damit umgehen :1f44d: und den Quatsch mit dem IQ haben andere ja schon ausreichend widerlegt. Es ist viel wichtiger, solche Dinge zu widerlegen und die Argumente zu entkräften, als zu löschen und die Leute wegzuschicken. Ausgrenzen ist IMMER falsch, freundlich miteinander zu reden und zu argumentieren IMMER richtig.


      Guten Morgen an muh, sleepy, proudbavarian, seren, incognito, zinnsoldat, qory, juff, sic, banez-, arrow^gunz, cloud, zenarius, Tobi und den rest des DS-Stammtischs
    • Bighead schrieb:


      Gut dass du China erwähnst, das Land das heftig drauf geachtet hat, dass sie selbst von Foreign Investments profitieren und nicht nur die Geldgeber und ein paar lokale Machthaber.
      Ja, weil die Chinesen schlau sind und in längeren Zusammenhängen denken. 2050 werden sie die Welt ohnehin dominieren, es deutet alles darauf hin.

      Bighead schrieb:

      Ich hab keine Ahnung von Südkorea, gab's da vllt nen Marshall-plan von den USA um dem Kommunismus in Asien was entgegen zu setzen?
      Ja, das mit dem Marshallplan ist ganz lustig. Hab gestern etwas auf ARD gesehen. Da wurde doch tatsächlich gesagt dass der deutsche Marshallplan eigentlich nur ein Kredit war um die amerikanische Wirtschaft anzukurbeln, das Humankapital der Deutschen aber so geil war, dass die Wirtschaft sich einfach entwickeln musste. Man wollte dann den Marshallplan in Afrika kopieren - hat nicht funktioniert - so viel traurige Wahrheit in der ARD :ugly:
    • Bighead schrieb:

      Ich hab keine Ahnung von Südkorea, gab's da vllt nen Marshall-plan von den USA um dem Kommunismus in Asien was entgegen zu setzen?
      Also soweit ich mich erinnern kann, hat die Militärdiktatur nach dem Koreakrieg angefangen mit Wirtschaftsreformen gepaart mit Investitionen aus Japan und den USA, was ein rasantes Wirtschaftswachstum ausgelöst hat. Spätestens ab den 90er Jahren hat Südkorea auch massiv von der positiven wirtschaftlichen Entwicklung der VR China profitiert.
    • Hi2u schrieb:

      ich weiß, dass du dotasource gerne als deine eigene Blase benutzt, aber auch andere Meinungen muss man ertragen können. Finde es sehr lobenswert, wie die Mods bisher damit umgehen :1f44d: und den Quatsch mit dem IQ haben andere ja schon ausreichend widerlegt. Es ist viel wichtiger, solche Dinge zu widerlegen und die Argumente zu entkräften, als zu löschen und die Leute wegzuschicken. Ausgrenzen ist IMMER falsch, freundlich miteinander zu reden und zu argumentieren IMMER richtig.

      Mit wievielen Rassisten hast du denn geredet, sie mit Gegenargumenten konfrontiert und somit mit Fakten überzeugt?

      Kannst ja gerne mal Leute fragen, die sowas hauptberuflich machen, wie hoch die Erfolgsquote ist.

      Rassismus - und nichts weiteres wird hier versucht zu verbreiten - hat keine Bühne und keine Aufmerksamkeit zu bekommen.

      Und nein, ich muss keine anderen Meinungen tolerieren. Ich muss auch keine ertragen.
      Jeder hat das Recht, seine Meinung frei kund zu tun. Und ich habe das Recht, diese Meinung dämlich und beschissen zu finden.


      HumanlyPuma schrieb:

      junge leg dir ne hantel ins büro oder geh kegeln
    • noch keinen rassisten gesehen, weder offen noch verkappt, der für logik oder argumente empfänglich gewesen wäre.

      zweitens (guter post übrigens kyuzo):

      Kyuzo schrieb:

      Und nein, ich muss keine anderen Meinungen tolerieren. Ich muss auch keine ertragen.
      Jeder hat das Recht, seine Meinung frei kund zu tun. Und ich habe das Recht, diese Meinung dämlich und beschissen zu finden.
      dies, dies und tausendmal dies. man kann niemanden daran hindern, seinen bullshit abzusondern, aber genausowenig muss sich irgendjemand mit diesem bullshit einfach abfinden.
      toujours un peu perdue dans les nuages
      toujours un peu perdue dans les étoiles


      Sundry's Gameblog! - Letzter Post: Fallout 3
    • Sundry schrieb:

      noch keinen rassisten gesehen, weder offen noch verkappt, der für logik oder argumente empfänglich gewesen wäre.

      zweitens (guter post übrigens kyuzo):

      Kyuzo schrieb:

      Und nein, ich muss keine anderen Meinungen tolerieren. Ich muss auch keine ertragen.
      Jeder hat das Recht, seine Meinung frei kund zu tun. Und ich habe das Recht, diese Meinung dämlich und beschissen zu finden.
      dies, dies und tausendmal dies. man kann niemanden daran hindern, seinen bullshit abzusondern, aber genausowenig muss sich irgendjemand mit diesem bullshit einfach abfinden.
      keiner wird gezwungen hier alle Beiträge zu lesen btw


      Nur mal so als Hinweis.
      Though I come from the mortal dust, my heart still soars towards the heavens
    • Nur weil du dich nicht damit abfinden willst,heißt ja nicht,dass sie nicht stehen bleiben darf
      Highlight:
      Bester Satz von Max aka Genesis "Ey isch hab ebe gege braun im Armdrücke verlore - der macht alles aus dem Nacke. Ohne Witz hasch du schomma dem soi Nacke gsehe?"
    • calcu schrieb:

      Humankapital der Deutschen aber so geil war, dass die Wirtschaft sich einfach entwickeln musste. Man wollte dann den Marshallplan in Afrika kopieren - hat nicht funktioniert - so viel traurige Wahrheit in der ARD
      Wenn du jetzt noch einsiehst dass das an der in den Jahrzehnten vorher geleisteten Bildung und nicht an inhärenten Intelligenzunterschieden liegt wird ein Schuh draus.
    • calcu schrieb:

      Deshalb schaffen es auch die Schwarzen in den USA bis heute nicht so erfolgreich wie Weiße zu werden, während die Nordostasiaten in den USA bereits in der ersten Generation erfolgreich werden und bei Top-Tech-Firmen im Silicon Valley arbeiten, während da nur sehr selten Schwarze in typischen Akademikerjobs sind

      [...]
      aber so richtig interessant sind erst Korrelationen zwischen klar verschiedenen Herkünften im selben Land (USA) und die Unterschiede treten deutlich zutage was Kriminalität betrifft - außer man glaubt wieder der Verschwörungstheorie der Unterdrückung der Schwarzen... . Allerdings sollten diese Verschwörungstheoretiker der Gleichheit des Outputs in allen Ebenen doch erst einmal beweisen, dass die Ausgangsbedingungen (Gene) wirklich gleich sind und keine bestimmten Gene mit Erfolgen im Berufsleben korrelieren - ich bin gespannt wie man die bisherige IQ-Forschung widerlegen möchte.
      Du glaubst nicht an den Sklavenhandel und die daraus resultierende Rassentrennung in den USA?

      Hier mal ein Video in dem die "Verschwörungstheorie" erklärt wird. Vielleicht kannst du ja noch was lernen:



      Und weil du den Untergang Roms angeführt hast hier auch noch ein semi-relatiertes Video aus dem selben Channel.




      Ich weiß die sind beide sehr lang, aber du scheinst ja Zeit zu haben dir umfangreiche Youtube-Videos anzuschauen und setzt dich gerne kritisch mit solchen Themen auseinander. Die beiden Videos sind argumentativ gut gemacht und sind auf alle Fälle zu empfehlen, denke die Zeit kann man hier schon mal investieren.

      Beitrag von (((luke))) ()

      Dieser Beitrag wurde von TripperK aus folgendem Grund gelöscht: Spam ().

      Beitrag von Dumbaz ()

      Dieser Beitrag wurde von TripperK aus folgendem Grund gelöscht: Spam ().
    • Benutzer online 4

      4 Besucher