Outrages Weltgeschehen-Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Der_Busfahrer. schrieb:

      Bitte nicht "Reichskristallnacht" zu der Pogromnacht sagen
      Warum?



      eventually there comes a point where it's like the true test for your team - will he cast a spell or will he not
      - Artour Babaev

      Und wenn beide dann nicht mehr stacken und der einer 6k Boi, der vorher 4k war, mit einem anderen 4k Boi spielt, dann ist er nicht mehr 6k, weil er reverse trägert, oder?
      - User des Monats
    • literal noch nie davon gehört, dass der begriff politisch inkorrekt sei ¯\_(ツ)_/¯

      wieder was "gelernt"



      eventually there comes a point where it's like the true test for your team - will he cast a spell or will he not
      - Artour Babaev

      Und wenn beide dann nicht mehr stacken und der einer 6k Boi, der vorher 4k war, mit einem anderen 4k Boi spielt, dann ist er nicht mehr 6k, weil er reverse trägert, oder?
      - User des Monats

      Beitrag von lubold ()

      Dieser Beitrag wurde vom Autor aus folgendem Grund gelöscht: genug derail ().
    • Bighead schrieb:

      Reichskristallnacht ist glaub ich der NS-Terminus und eine Untertreibung, die statt Gewalt die "schönen" kristallhaft zerbrochenen Schaufenster in den Mittelpunkt stellt. Ist v.a. eine Respektfrage, wie auch Shoa statt Holocaust zu sagen zB.
      Ist Shoa oder Holocaust der Respektvollere Terminus? Hab das Wort Shoa btw. noch nie genutzt und auch noch von irgendjemanden aus meinem Umfeld, sei es Geschichts oder Politikerlehrer oder Juden oder Linke oder Rechte gewesen, hab es literal noch nie irgendjemanden sagen hören.


      Guten Morgen an muh, sleepy, proudbavarian, seren, incognito, zinnsoldat, qory, juff, sic, banez-, arrow^gunz, cloud, zenarius, Tobi und den rest des DS-Stammtischs
    • Bighead schrieb:

      Reichskristallnacht ist glaub ich der NS-Terminus

      Der_Busfahrer. schrieb:

      Ist ein Propagandabegriff, der die Pogrome verherrlicht
      Sollte man eigentlich wissen
      hab jetzt doch gegoogled, weil ich mal wieder heftigst jetriggert wurde, und ihr liegt laut ungefähr allen artikeln, die ich dazu gefunden habe, falsch.

      de.wikipedia.org/wiki/Novemberpogrome_1938#Bezeichnungen
      juedische-allgemeine.de/article/view/id/14390%20
      deutschlandfunk.de/nachgefragt…ml?dram:article_id=432858
      welt.de/regionales/berlin/arti…-Reichskristallnacht.html

      nices non-nrw-abi tho @Der_Busfahrer.



      eventually there comes a point where it's like the true test for your team - will he cast a spell or will he not
      - Artour Babaev

      Und wenn beide dann nicht mehr stacken und der einer 6k Boi, der vorher 4k war, mit einem anderen 4k Boi spielt, dann ist er nicht mehr 6k, weil er reverse trägert, oder?
      - User des Monats
    • aber nicht, weil es NS-Propaganda ist



      eventually there comes a point where it's like the true test for your team - will he cast a spell or will he not
      - Artour Babaev

      Und wenn beide dann nicht mehr stacken und der einer 6k Boi, der vorher 4k war, mit einem anderen 4k Boi spielt, dann ist er nicht mehr 6k, weil er reverse trägert, oder?
      - User des Monats
    • doch, laut Wikipedia "Der Begriff wurde also schon kurz nach seinem Entstehen von den Tätern vereinnahmt, so dass die ursprünglich gemeinte bitter-ironische Distanz gegenüber dem Staatsterror und dessen ideologischer Bemäntelung verloren ging. Deshalb konnte er – so die sich in den 1950er Jahren durchsetzende Meinung – die Ereignisse vom November 1938 nicht historisch dauerhaft bezeichnen."
    • Aber heutzutage wird "Reichskristallnacht" propagandistisch genutzt, um die Pogrome zu verherrlichen. Ist damit dann auch hoffentlich abgeschlossen und haben ja nun beide was gelernt hast ja nun was gelernt
      Edit: Anscheinend wurde er auch direkt von den Nazis so genutzt, also liegst doch falsch :chinese:
    • Bighead schrieb:

      Ist ein heftiges Kackverhalten der JU Leute, man sollte ein angemessenes Verhalten von Leuten erwarten können, die politisch engagiert sind, aber das ändert aber nix daran dass es eine Lappalie ist.
      Finde, nur weil es "juristisch" belanglos ist, ist es keine Lappalie, wenn sich jmd. "ungebührlich" verhält und schon gar nicht bei Politikern (...konservativer Parteizugehörigkeit), da man a) nur weil etwas nicht verboten oder offensichtlich ist, sich trotzdem menschlich respektvoll und aufmerksam verhalten kann und b) es die Frage aufwirft, wie sich diese Leute dann verhalten wenn sie in Machtpositionen sind oder aus sonstwelchen Gründen keine Rücksicht mehr nehmen müssen, obwohl es angezeigt wäre. Glaubst du, so jemand macht ein faire, bedachte und ausgeglichene Politik (unabhängig von der Partei jetzt gemeint)?



      Hi2u schrieb:

      Weil politisch korrekte Sprache wichtiger als Inhalte sind. #2018
      Genau das dachte ich auch. Man darf jetzt nicht mal mehr die Reichskristallnacht beim Namen nennen oder wie? Finde es ist kontraproduktiv, Begriffe, die jahrzehntelang in Geschichtsbüchern als "untendenziös" weil "normaler Gebrauch" genutzt wurden, jetzt hinter mit Bedeutung aufzuladen. Dadurch kriminalisiert man doch viele "ideologisch gemäßigte Personen" die den Begriff gewohnheitsmäßig nutzen einerseits, ermöglicht andererseits infolgedessen den Rechtspopulisten die Möglichkeit, tatsächlich problematische Begriffe zu "stigmatisierten Normalbegriffen" zu erklären und den Spieß so umzudrehen. Muss Hi2u da absolut zustimmen, dass Sprache heute offenbar die Inhalte diktiert, obwohl es andersrum sein sollte. Muss ich jetzt Maulkorb tragen, weil mein "Fachvokabular" sich schneller in seiner sozialen Erwünschtheit ändert, als ich das überhaupt mitkriegen kann? Das ist doch eine völlig widersinnige Entwicklung.