Outrages Weltgeschehen-Thread

    • Walnuss (die Echte) schrieb:

      @Rob: Als Gedankenanstoß: Ich hoffe du hast dann auch kein Smartphone was solch einen Sensor verbaut hat. Weil ob du die Funktion nutzt oder nicht ist ja egal, wenn der Sensor verbaut ist und potentiell immer deinen Abdruck nehmen kann.
      lange überklebt :)
      "Nimm das Messer runter! Als ich ihre Stimme imitierte, war es 1 Jokus."
      - Johannes der Echte

      "Diesen Künstler feier ich extrem! Er spielt ein sehr unkonventionelles Banjo."
      - Fas
    • TripperK schrieb:

      meedia.de/2019/02/20/protagoni…eit-ueberpruefen-artikel/

      "Lügenpresse" eben auch nur Framing gewesen.
      Spoiler anzeigen
      oh wait xd

      Beschwerst du dich gerade darüber, dass ein Artikel vor der Veröffentlichung überprüft und als Fake enttarnt wurde?

      Könnte das Narrativ (auch/gerade vom Fliesentisch der Abendlandverteidiger (keine Offensive)) nicht lauten:
      "Deutsche Mainstream-Medien scheinen ja immerhin nicht komplett lernresistent zu sein. Wenn das ein sichtbarer und nachhaltiger Beweis dafür ist, dass sie ihre journalistische Sorgfalt wieder ernster nehmen (und dass diese Formulierung notwendig ist, kann man sehr berechtigt schlimm finden), wäre das eine begrüßenswerte Entwicklung."

      Würde ja noch eine Spitze geben, dass dieser Faden auch einige Seiten mehr hätte, wenn hier hämisch über jede Falschmeldung von Medien aus dem entgegengesetzten Ideologiefeld hergezogen wird, aber nicht sicher, ob das aculy bereits der Fall ist. Also spare ich mir das erst mal. :thumbup:
      and combined with this image of what we should be doing there comes the inability to read or appreciate anybody who does something entirely different.
      MATLOK siGNAtuRtriGGer
    • Lese da keine Beschwerde. Ist leider ein Fakt, dass in einigen Artikeln geflunkert wird und je mehr davon ans Tageslicht kommen, desto besser. Finde es auch problematisch, dass der Wahrheitsgehalt teilweise vor dem Veröffentlichen nicht ausreichend geprüft wird, vor allem beim schnelllebigen online Journalismus. Man wird halt schnell als verrückter Spinner oder Verschwörungstheoretiker dargestellt, wenn man den Wahrheitsgehalt mancher Medien anzweifelt, dabei sind "Fake News", so sehr ich das Wort auch hasse, durchaus existent und finde es irgendwie doof und gemein die Menschen, die das hinterfragen, lächerlich zu machen.
    • Benutzer online 6

      6 Besucher