Outrages Weltgeschehen-Thread

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Technische Frage: Kann man mit einer Pumpgun nicht aufs Schloss schießen und die Tür so öffnen? Hab das offensichtlich noch nicht versucht, aber man sieht ja so einiges in diesen Schießfilmen im Fehrnsehn.
      Icefrog is just a idea. When he's gone, someone will take his place. He's immortal now.
    • Potentiell ja, kommt aber darauf an wie der Schließmechanismus funktioniert und wie massiv das schloss ist. Abgesehen davon ist hier in Halle aktuell Ausnahmezustand Hellis fliegen Wasserwerfer rollen durch die Straßen das GSG9 ist angerückt, der komplette Nah und Fernverkehr ist eingestellt und ist wird dazu geraten in den Häusern zu bleben
    • Onyo wrote:

      Technische Frage: Kann man mit einer Pumpgun nicht aufs Schloss schießen und die Tür so öffnen? Hab das offensichtlich noch nicht versucht, aber man sieht ja so einiges in diesen Schießfilmen im Fehrnsehn.
      Mir war es bis vor kurzem auch nicht so bewusst, aber jüdische Synagogen und Schulen sind sehr häufig aus Gründen mehr oder weniger Festungen, teilweise mit eigenem Sicherheitsdienst etc.
      Hat wohl heute zahlreiche Menschenleben gerettet.
      Edit: nvm

      The post was edited 1 time, last by Alex- ().

    • Kyuzo wrote:

      dank FAZ weiß ich jetzt, ob ich das traurig oder nicht finden soll.
      In welchem Fall wärst du denn nicht traurig gewesen? Finde den Post irgendwie sau geschmacklos, sorry.

      Zum Topic:

      Aktuell gehen sie davon aus, dass es nur ein Täter gewesen ist. Das würde wohl heißen der Gefangengenommene war unschuldig. In Halle und Saalekreis gibt es erst einmal entwarnung, aber ich hoffe die Staatsmacht kann den Hurensohn (oder die Hurensöhne) schnell ausfindig machen. Mal schauen auf wen der Leihwagen lief und ob man damit weiterkommt.
      世界一 皆の人気者
      それは彼女のこと
      アシュリー
    • Walnuss (die Echte) wrote:

      Vll hat auch mal wieder jemand seinen Perso am Tatort vergessen. Soll ja auch schon vorgekommen sein.
      Der hat das ganze auf Twitch gestreamed, das Video ist im Internet "archiviert". Wer suchen will, kann das gerne tun. Ist halt verstörend.

      Members Only
      You’re not authorized to see the contents of “Members Only”.


      Ansonsten: Ein trauriger Tag für Halle. Da passiert hier einmal etwas Nachrichtenwürdiges und es muss so eine Mistscheiße sein. Bin heftig sad.

      The post was edited 6 times, last by DESTRUCTIVE. ().

      世界一 皆の人気者
      それは彼女のこと
      アシュリー
    • Heph wrote:

      was mich mehr interessiert: warum zur hölle sollte man sich sowas jemals anschauen? keine offensive, verstehe actually nicht warum man sich solche reale gewalt antun sollte.
      bei manchen berufen ist das ihr täglich brot, journalisten zb
      hab den post geliked weil ich sowas auch nicht schauen kann, aber gehe davon aus dass der Inhalt des Videos doch teilweise von großem öffentlichem Interesse sein dürfte
      twitch.tv/all4hm

      "Du greifst nach den Sternen, ich greif' nach dem Sideboard."
    • Heph wrote:

      was mich mehr interessiert: warum zur hölle sollte man sich sowas jemals anschauen? keine offensive, verstehe actually nicht warum man sich solche reale gewalt antun sollte.
      To be honest: Ich wollte sehen ob ich eines der Opfer kenne. Kenne heftig viele Leute, die genau an der Ecke wohnen. Hätte ich einen davon gesehen hätte ich wohl auch sofort ausgemacht, weil ich es nicht verkraftet hätte.

      Und als ich dann dabei war, dachte ich, ich schreib mal auf was passiert, damit sich da nicht noch einer durchgucken muss falls er wissen will was da passiert.
      世界一 皆の人気者
      それは彼女のこと
      アシュリー
    • Wie kommt man als "Loserweeb" eigentlich an so viele Waffen?_?
      Vielleicht hätte dieser spasti erkennen können, dass er ein gemachter Vertriebler ist und sich damit bei dem Bot auf Linkedin bewerben, der vor 3 Wochen den "geborenen Vertriebler" in mir sah.
      Dann gäbe es sogar 2 Idioten weniger die andere Menschen belästigen und actually was mit sich machen.

      Bleibt safe meine Kerle, will euch alle heil auf der Lan sehen.

      Hut ab Thomas, ich könnte mir sowas nicht anschauen
      Der Super Smash Bros Thread
      Der Echtzeitstrategie Thread [Broodwar | WC3]

      [20:00:08] Mark | iRiE^: jeder sieht auf dich auf warb
      [20:00:13] Mark | iRiE^: du bist das idol der jugend
      [20:00:17] Mark | iRiE^: der batman von ds
      [20:00:21] Mark | iRiE^: und nicetry is der joker

      Seraph wrote:

      Ich bewundere ja deine grenzenlose Toleranz gegenüber sozial schwachen Menschen.

      FME wrote:

      Warb, du bist ein Gott.


    • Warb wrote:

      Wie kommt man als "Loserweeb" eigentlich an so viele Waffen?
      Glaube tatsächlich Darknet. Die Waffen waren alt und haben manchmal geklemmt (so hat ein drittes potenzielles Opfer überlebt - also "Glück gehabt" i guess).

      Waren auch zu kranke Kaliber als dass die ein Jägerelternteil daheim bunkern könnte und auch keine Waffen, die ein Polizist außerhalb des Dienstes bei sich zu Hause haben könnte irgendwie. Seine Sprengsätze sahen auch nach Marke Eigenbau aus.

      Dazu halt social loner, also kranke Kontakte wird er nicht gehabt haben.

      Members Only
      You’re not authorized to see the contents of “Members Only”.


      Edit: Viele sagen/schreiben auch, dass die Waffen selfmade waren (billiges SMG und eine selbstgebaute Pumpgun, die man pro Schuss nachladen muss).

      The post was edited 1 time, last by DESTRUCTIVE. ().

      世界一 皆の人気者
      それは彼女のこと
      アシュリー
    • DESTRUCTIVE. wrote:

      Kyuzo wrote:

      dank FAZ weiß ich jetzt, ob ich das traurig oder nicht finden soll.
      In welchem Fall wärst du denn nicht traurig gewesen? Finde den Post irgendwie sau geschmacklos, sorry.

      Hab das vllt falsch formuliert, ich bin auch mit 2019 überfordert.
      Welchen Einfluss hat die Staatsangehörigkeit oder Hautfarbe auf den Hintergrund, die Opfer oder die Folgen eines solches Anschlags?
      Welchen Mehrwert hat die Information, dass der Täter "deutsch" oder "weiß" ist?
      Warum geht es erst um Täter, als um Opfer?
      Wieviel ist ein Leben wert?
      Ist es relevant, ob der Anschlag der Synagoge oder allen anderen gegolten hat?
      Was ist das gerechte Strafmaß?
      Wie kann man soetwas verhindern?

      Keine Ahnung man.


      HumanlyPuma wrote:

      junge leg dir ne hantel ins büro oder geh kegeln
    • und das warum
      was die meisten wohl interessiert
      ist nun mal von vom wer bedingt
      eine psychologische einordnung oder sowas ist zum derzeitigen punkt wohl noch nicht möglich
      außerdem gibt es auch opferschutz, finde es schon ok wenn angehörige nicht unbedingt aus den medien vom tode ihrer geliebten erfahren
      vellem nescire literas
      Klang des Augenblicks:

    • Kyuzo wrote:

      Welchen Einfluss hat die Staatsangehörigkeit oder Hautfarbe auf den Hintergrund, die Opfer oder die Folgen eines solches Anschlags?

      Solange ein potenzieller Massenmörder rumläuft habe ich gerne jede Beschreibung, die man mir bieten kann. Wenn das zu Zeitpunkt X nur "weißer Mann, Glatzkopf und spricht fließend Deutsch" ist, dann ist das besser als "gänzlich unbekannte Person". Klar ist es nicht viel besser, aber ich nehme alles was ich bekommen kann um bei Leuten, die in das Raster fallen zumindest genauer drauf zu achten, was sie tun.

      Welchen Mehrwert hat die Information, dass der Täter "deutsch" oder "weiß" ist?

      Siehe oben.

      Warum geht es erst um Täter, als um Opfer?

      Ich fände es eher komisch während der Täter noch unterwegs ist und viele Sachen unklar und ungeordnet sind, random die Opfer einzustreuen. Damit werden die Opfer von der nächsten Information zum Fall einfach "überdeckt". Das ist nicht die Art der Würdigung, die sie verdient haben. Imo sollte man soweit erst einmal alles klarstellen, was klarzustellen ist in der Hektik und wenn sich die Sache langsam beruhigt in aller Ruhe der Toten öffentlich und in den Medien gedenken. Die Opfer sollten nämlich ein eigenes und angemessenes Spotlight bekommen und nicht zwischen die laufende Ermittlung rutschen.

      Angehörige werden ja schon während der Ermittlungen benachrichtigt. Die Öffentlichkeit sollte das in einer "Ruhephase" erhalten imo, wie gesagt, um angemessen Gedenken zu können.


      Wieviel ist ein Leben wert?

      Ernsthafte Antwort? Ein Leben kann man in materiellen und immateriellen Gütern nicht aufwiegen. Ein jedes Leben ist halt unbezahlbar und schützenswert.

      Ist es relevant, ob der Anschlag der Synagoge oder allen anderen gegolten hat?

      Meiner Meinung nach schon. Auch wieder aus Gründen der Information und um das Muster des Täters zu kennen. Wenn der jetzt in der Synagoge in Halle scheitert und keiner diesen Zusammenhang zum offensichtlichen Judenhass nach Außen getragen hätte, dann hätte er theoretisch nach Bitterfeld-Wolfen zur nächsten Synagoge (oder Leipzig, oder Dresden oder wasauchimmer) fahren und noch einen Versuch starten können.

      So waren die Ziele und Motive nach außen für jeden ersichtlich und die Gotteshäuser konnten sich entsprechend mit zusätzlicher Wachaufstellung absichern. Finde ich ehrlich gesagt ziemlich gut.


      Was ist das gerechte Strafmaß?

      Verdammt schwer zu beurteilen. Weil ich finde xyz Jahre im Knast sind immer son Ding. Eigentlich gehört eine komplette Rehabilitation mit psychologischer Betreuung dazu. Wie lange das dauert kann niemand sagen, da es sich von Person zu Person unterscheidet. Kann auch sein, dass jemand absolut nicht fähig dazu ist, dann sollte er entsprechend auch für immer in "Sicherungshaft" oder was auch immer sitzen. Glaube aber dafür ist das deutsche System nicht ausgelegt.


      Zumal wie gesagt das Leben imo unbezahlbar ist, also kann man es mit keiner Strafe aufwiegen. Jede Strafe wäre zu wenig, aber zu viel Strafe trotzdem ungerecht. Ist irgendwie paradox. Zum Glück bin ich nicht in der richterlichen Position um das entscheiden zu müssen, da ich es nicht könnte.


      Wie kann man soetwas verhindern?

      Ganz viel Erziehung und Bildung und zwar von sehr früh an. Ich finde auch, dass jeder Mensch dann und wann mal mit einem guten Psychologen sprechen sollte. Der kann dann den State einschätzen und dient als unabhängige seelische Stütze, fern ab der Eltern/Freunde/Verwandte. So kann man sich freier ausdrücken und bekommt positives Feedback oder Support wenn nötig.

      Auch muss man imo viel strenger einschreiten bei extremistischer Propaganda und solchem Kram. Es kann nicht sein, dass man im Clearnet easymeasy Tutorials findet für Feuerwaffen- und Bombenbau. Es darf auch nicht sein, dass man im Clearnet sich öffentlich gegen die Gesetze und Verfassung des Staates/der EU äußern darf. Besonders wenn es um Themen der Degradierung von Menschen geht.

      Alle Menschen haben die gleichen Rechte verdient. Eine Frechheit, dass man so etwas Leuten in der Öffentlichkeit absprechen darf. Dann kommen irgendwelche geistesgestörten Leute, lesen sowas und denken sich: "Stimmt, da muss ich mal was übernehmen", googlen wie man sich eine einläufige Schrotflinte bastelt und versuchen in Synagogen einzusteigen.

      Gibt da aber wahrscheinlich einige gute Ansätze.


      So würde ich es zumindest sehen. Kann man gerne anders sehen oder mich ggf. ergänzen.
      世界一 皆の人気者
      それは彼女のこと
      アシュリー
    • Kyuzo wrote:

      Welchen Mehrwert hat die Information, dass der Täter "deutsch" oder "weiß" ist?

      Kyuzo wrote:

      Ist es relevant, ob der Anschlag der Synagoge oder allen anderen gegolten hat?
      Einen sehr großen. Gilt der Anschlag der Synagoge speziell, ist Antisemitismus als Ursache anzunehmen, war es rein zufällig dort, könnten beispielsweise auch schlechte Noten in der Schule oder eine Beziehungskrise der Auslöser sein.

      Je nach Ursache zieht dann der Rest der Gesellschaft ggf. andere Schlüsse (was zugegeben auch mal kontraproduktiv sein kann, da im Grunde Einzeltäter nie repräsentativ für Gruppen oder Gesellschaften stehen, sondern in erster Linie zunächst als Einzeltäter, kriminelle, gestörte Individuen gesehen werden sollten). Aber es macht in der Summe natürlich Unterschiede: Hast du nacher 5/10/100 Vorfälle/Tote die Antisemitisch begründet waren, oder wurde da 5x jemand aggressiv veranlagtes von der Freundin enttäuscht. Die Rückschlüsse für gewisse gesellschaftlich Handelnde wären sicher anders, in jeder Hinsicht (wie verhindert man sowas, wie soll die Polizei agieren etc.).

      Dafür ist dann auch Nationalität und Hautfarbe des Täters entscheidend. Es gibt nunmal starke Korrelationen zwischen islamischem Terror und Personen, die aus dem arabischen Kulturkreis stammen (inklusive Hautfarbe und Nationalität) und umgekehrt lässt ein weißer, glatzköpfiger, deutscher Täter im Gegensatz dazu etwa rechte Motive plausibler werden.

      Natürlich sind dies meist nur Stigmata und faule Indizien, aber so etwas zu wissen ist stets besser, als gar nichts zu haben.
    • Users Online 1

      1 Guest