ESL ONE Beitrag von N24

    • Gääääähn. :sleeping:
      Thematisch mindestens 10 Jahre hinterher.

      Mich hat das ebenfalls gestört dass sie die sogenannten Experten nicht mal namentlich vorstellen. Sollte und ist doch eigentlich standard.

      Ansonsten shoutout and Fata. Hat sich gut präsentiert und ein paar gute Punkte genannt. Hätten ihn mal ausführlicher befragen sollen. Dann hätte man die Sport ja/nein Diskussion vielleicht schnell abhandeln können und zur Abwechslung etwas interessantes thematisieren können.
    • Wenn man nur durchskipt sollte man Aussagen ala 'nur unwichtige Leute wurden interviewt' lassen.
      Finde den Bericht gut. Er hat sicher nicht die Absicht die Inwissenden ein für alle Mal aufzuklären, um was es in dem Spiel geht. Aber was er gut macht ist, eine breite Facette an Menschen zu befragen, um verschiedene Blickwinkel zu bekommen. Dabei sind vielleicht nicht alle perfekt, aber es wirkt durchaus authentisch. Es werden Spieler, wie Spielerinnen, Veranstalter, behind-the-scene-people und auch FATA- befragt (falls man den beim skippen verpasst hat). Die Musikwahl fand ich echt fertzig und durchaus passend (Basshunter zum Beispiel). Glaube auch nicht, dass er unvorbereitet war. Die Fragen wirkten bewusst so gewählt und gestellt. In der Vorbereitung wurden sicherlich mögliche Antworten in Betracht gezogen, um weitere darauf aufbauen zu können. Er hat natürlich nach gebohrt und noch mal und noch mal betont, dass man aggressive Handlungen ausführt bei dem Spiel etc. Aber sonst kriegst auch nur ne Wischi-Waschi-Antwort. Da haben die Interviewten zu großen Teilen auch super reagiert. Und mal im ernst, ist auch völlig egal, was der Friedmann früher mal gemacht hat. Gibt bestimmt schlimmere Personen für den Nachmittag. Stop the hatte.

      Alles in allem ein 'anderer' Beitrag. Sehenswert, für die, die nicht zum achtzehnten Mal das Spiel erklärt haben. Geht schlicht um andere Dinge.
      ~•· Belle ·•~
      ~•· LuckyNo.7 ·•~

      ~•· Lucky#7 ·•~
    • Belle schrieb:

      Aber was er gut macht ist, eine breite Facette an Menschen zu befragen, um verschiedene Blickwinkel zu bekommen. Dabei sind vielleicht nicht alle perfekt, aber es wirkt durchaus authentisch. Es werden Spieler, wie Spielerinnen, Veranstalter, behind-the-scene-people und auch FATA- befragt (falls man den beim skippen verpasst hat).


      stimmt quasi ein querschnitt der gesellschaft, besonders beim thema gaming :)
    • Belle schrieb:

      Wenn man nur durchskipt sollte man Aussagen ala 'nur unwichtige Leute wurden interviewt' lassen.
      Finde den Bericht gut. Er hat sicher nicht die Absicht die Inwissenden ein für alle Mal aufzuklären, um was es in dem Spiel geht. Aber was er gut macht ist, eine breite Facette an Menschen zu befragen, um verschiedene Blickwinkel zu bekommen. Dabei sind vielleicht nicht alle perfekt, aber es wirkt durchaus authentisch. Es werden Spieler, wie Spielerinnen, Veranstalter, behind-the-scene-people und auch FATA- befragt (falls man den beim skippen verpasst hat). Die Musikwahl fand ich echt fertzig und durchaus passend (Basshunter zum Beispiel). Glaube auch nicht, dass er unvorbereitet war. Die Fragen wirkten bewusst so gewählt und gestellt. In der Vorbereitung wurden sicherlich mögliche Antworten in Betracht gezogen, um weitere darauf aufbauen zu können. Er hat natürlich nach gebohrt und noch mal und noch mal betont, dass man aggressive Handlungen ausführt bei dem Spiel etc. Aber sonst kriegst auch nur ne Wischi-Waschi-Antwort. Da haben die Interviewten zu großen Teilen auch super reagiert. Und mal im ernst, ist auch völlig egal, was der Friedmann früher mal gemacht hat. Gibt bestimmt schlimmere Personen für den Nachmittag. Stop the hatte.

      Alles in allem ein 'anderer' Beitrag. Sehenswert, für die, die nicht zum achtzehnten Mal das Spiel erklärt haben. Geht schlicht um andere Dinge.

      musikwahl ging billiger wohl kaum

      #ichwurdezurückgehaltendamals
    • Benutzer online 1

      1 Besucher