US Presidential Elections 2020 - Bernie wählen... und sterben?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Akkarin schrieb:

      de.scribd.com/document/3895184…Nick-Statement#from_embed

      Shits getting real. @roterbaron: hier hast du deinen "Zeit und Ort".
      "approximatley in 1982" und "at one of these parties" sind doch genau das, was daran bemängelt wird.

      Wie soll sich denn irgendjemand überhaupt gegen solche random wagen Anschuldigungen verteidigen können?
      Es gibt weder einen Ort (welches Haus, welche Party), noch eine timeline.

      Beitrag von cRUNcherNO1 ()

      Dieser Beitrag wurde vom Autor aus folgendem Grund gelöscht: wollte erst posten und dann quellen einfügen aber Akkarins post ist besser. ().
    • Ich hab keinen Plan, ob er schuldig ist oder nicht, bzw. was er genau gemacht hat.

      Nur die Idee das Leben von jemanden zu zerstören mit Anschuldigungen, die so unspezifisch sind, dass man sie selbst bei absoluter Unschuld niemals widerlegen kann, ist komplett absurd.
    • deswegen verlangt man ja nicht, dass er instant weggesperrt wird.
      man hat sich eine interne untersuchung gewünscht weil die ganzen random beweise sich mittlerweile zu einer erachtlichen menge angesammelt hat. mehrere frauen (mindestens 3 + avenatti stuff), von denen eine sich sehr detailliert geäußert hat und eine zweite sich bereit erklärt genauere daten zu liefern, aber laut ihrem anwalt keine möglichkeit dazu bekommt.
      mehrere ehemaligen lebensgefährten/mitbewohner/ehemalige bekannte stimmen zu, dass diese anschuldigungen zu ihren erfahrungen über die person passen.
      und das ganze ist nur der lauteste part der anschuldigungen gegen ihn.
      öffentliche aussagen sind absichtlich nicht genau, weil kein anwalt das einem zulassen würde. wäre juristischer selbstmord.
      die anschuldigungen sind jawohl reichlich genug für die forderung einer untersuchung, nicht mehr. vorherige untersuchungen wurden mit weniger indizien gestartet.
      Nice Meme

    • Ebenfalls wert erwähnt zu werden: das Schriftstück ist eine Aussage unter Eid und die Dame arbeitet in Washington. Sollte das nur eine hohle Anschuldigung sein, droht ihr nichts schönes. Und wenn Avenatti sich dem annimmt, dann sparen die sich die Details für den potentiellen Prozess
      Responsibility's cool, but there’s more things in life
      Like getting your dick
      Rode all fucking night
    • Es ist ja auch bewusst so vage gehalten, dass es niemals falsifiziert werden kann.
      Das statement ist ebenenso wie Fords ein rießiger schweizer Käse.

      Angeblich wurde sie "gang raped" und Kavanaugh "was present". Okay also irgendwann im Sommer 1982 soll sie vergewaltigt worden sein, in irgendeinem Haus auf irgendeiner Party, die sie aber nicht mehr näher benennen kann. Und was ist mit Kavanaugh? Hat er mitgemacht? Oder zugeschaut? Oder versucht die anderen davon abzuhalten? Oder war er in einem ganz anderen Zimmer?

      Keine Ahnung, niemand weiß es und vermutlich wird es auch niemand je herausfinden, weil Zeugenaussagen allgemein schon sehr unzuverlässig sind, was durch Alkohol und 35+ Jahre Zeitabstand für gewöhnlich auch nicht besser wird.


      Übrigens: Wenn tatsächlich solch grauenhafte Dinge passieren oder man Opfer/Zeuge davon wird, kann ich jedem nur raten, so schnell wie möglich Ross und Reiter zu nennen, wenn man tatsächlich will, dass der/die Täter ihre gerechte Strafe bekommen. Ansonsten werden wir uns sehr bald in einer Welt wiederfinden, wo jegliche politischen Personalentscheidungen auf hoher Ebene mit mehr oder weniger glaubwürdigen Anschuldigungen aus der Vergangenheit angefochten werden. Und dann wünsche ich allen viel Spaß dabei zu beweisen, dass sie damals in 2006 oder vielleicht war es doch 2007 auf irgendeiner Party in irgendeinem Haus keine Frau vergewaltigt haben.
    • stattdessen sollten sämtliche anschuldigungen gegen kavanaugh also ignoriert werden, weil sie ja lange her und uneindeutig sind?

      ich möchte nochmals betonen, dass von demokratischer seite und soweit ich das beurteilen kann auch hier im thread lediglich eine untersuchung der vorwürfe durch das FBI verlangt wird. niemand möchte "das Leben von jemandem zerstören" (nicer talking point btw, den die GOP da ausgegraben hat) . wenn kavanaugh unschuldig ist, hat er doch nichts zu befürchten?

      es gibt jedenfalls absolut keinen anlass, kavanaughs ernennung vor den midterms "durch den senat zu pflügen".


      total control now.
    • boobold schrieb:

      wenn kavanaugh unschuldig ist, hat er doch nichts zu befürchten?
      Also das halte ich generell für ein schlechtes Argument, aber hier geht's immerhin um die Ernennung zum höchsten Richteramt auf Lebenszeit.
      Da sollte jedem Amerikaner, egal auf welcher Seite, daran gelegen sein, solche Vorwürfe Ernst und von unabhängiger Seite unter die Lupe zu nehmen.
      Bin ein wenig perplex, mit welchen Nebelkerzen hier wieder gearbeitet wird. Du willst als Republikaner doch auch einen moralisch einwandfreien Verfassungsrichter
    • empfehle dr. fords und kavanaughs (läuft noch) hearings.
      vor allem kavanaugh haut gerade einen grund nach dem anderen raus warum er nicht SCOTUS, geschweige denn richter sein sollte...
      unabhängig, parteineutral und gerecht sieht anders aus.

      außerdem scheint er kurz davor einen auf jack nicholson in a few good men zu machen...
    • Alex- schrieb:

      dunno, was du gerade schaust, aber kavanaugh ist mal übelster Boss.
      dunno was du geschaut hast, aber die ford/kavanaugh Anhörung von gestern kann es nicht gewesen sein.

      Der Typ hat so Unterschiedliche Maßstäbe für alles, das ist nicht witzig und sollte ihn als Richter komplett disqualifizieren.
      • FBI investigations = totally useless
      • Polygraphen sind geil wenn man Leute einstellen möchte, aber eigentlich bringen sie ja gar nix
      • Mag Bier. Hat Bier getrunken. Nie zu viel. Doch, auch mal zu viel, aber andere auch. Und andere haben auch Bier getrunken. Aber war ja legal. Aber wenn er zu viel getrunken hat, dann nie zu viel zu viel. Immer nur richtig zu viel. Whatever the chart says
      • Sexuelle Belästigung ist schlimm und man sollte auf jeden Fall beide Seiten anhören. In meinem Fall ist das aber absolut nicht notwendig und ein Zirkus.
      • Außerdem ist das ja alles eine Verschwörung der Demokraten (impartial btw)
      • Hab zwar letztes Mal schon gelogen, aber diesmal erzähle ich ganz sicher die Wahrheit, nicht so wie Ford, die safe lügt


      Ist jetzt nur das, was mir von gestern abend noch eingefallen ist, daher alles nur umschrieben und nicht wortgetreu. Gab auch sicher noch mehr, bin dann aber eingeschlafen.
      Aber ganz abgesehen davon gibt es ja noch einige andere Sachen, die ihn zum Witz machen (only hiring models btw, got a calendar btw, got female friends btw). Jeder, der Interesse an der Wahrheit hat, sollte für eine unabhängige (FBI) Untersuchung sein und das ganze bis zum Abschluss ruhen lassen, oder einen anderen fähigen Kandidaten nominieren.
    • Die Republikaner wehren sich aus demselben Grund gegen eine Untersuchung. Beide mit demselben Motiv, nur gegenläufigem Ziel: Wenn Brett Kavanaugh nicht mehr vor den Wahlen bestätigt wird, könnten sich die Mehrheitsverhältnisse im November drehen, und kein Trump-Vertrauter hätte mehr eine Chance, bestätigt zu werden.
      im november wird gewählt. die mehrheitsverhältnisse drehen sich im januar.

      Und sie nutzen die Gelegenheit für persönliche Rache. Schließlich war Brett Kavanaugh entscheidend am Impeachment-Verfahren gegen Bill Clinton beteiligt.
      natürlich geht es um die person des brett kavanaugh. aber vielleicht geht es in der sache eher um das dezent heuchlerische verhalten, bill clinton wegen der lüge über einen blowjob impeachen zu wollen, während kavanaugh sich gleichzeitig nicht festlegen will, ob er donald trump über allen gesetzen stehen sieht (kleiner hint: wird er im zweifel so sehen, was auch der hauptgrund für seine nominiereung ist).

      aber persönliche rache eignet sich natürlich viel besser für die allseits geliebte darstellung von "both sides are the same".

      Für Donald Trump und den Senat mit seiner republikanischen Mehrheit gibt es in dieser Gemengelage nur die Option: Kavanaugh über die Ziellinie zu zerren. Der bleibt dann ein Leben lang der Richter, der vielleicht versucht hat, eine Teenagerin zu vergewaltigen. Der eine Geschichte von Trunkenheit und sexueller Gewalt hat. Ohne Chance, nach einer Untersuchung und in einem fairen Verfahren ein Urteil zu bekommen.

      Das Ergebnis: Er ist beschädigt, der Senat als demokratische Institution unglaubwürdig und der Supreme Court verliert was ihn auszeichnet, nämlich moralisch unangreifbar zu sein. Und letztlich werden diejenigen bestätigt, die jedes Vertrauen in das etablierte politische System verloren haben. Ein schlimmer Tag für die USA und ihr politisches System.
      oder er wird einfach nicht bestätigt und es wird bis januar ein anderer kandidat nominiert (der aber natürlich weniger geneigt sein könnte, trump vor der mueller investigation zu beschützen).

      allerfeinster almanjournalismus mal wieder. 6, setzen.


      total control now.
    • der Supreme Court verliert was ihn auszeichnet, nämlich moralisch unangreifbar zu sein
      Solche Stilblüten finde ich immer geil. Früher gabs keine zweifelhaften Kandidaten und der Supreme Court war eine leuchtende Stadt auf einem Hügel. Durch die bösen Republikaner UND Demokraten (weil zum Streit gehören immer beide) ist diese Stadt jetzt zerstört und die Folgen haben wir ALLE zu tragen. Oder? ;- )
    • Benutzer online 2

      1 Mitglied und 1 Besucher