US Presidential Elections 2020 - Bernie wählen... und sterben?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wenn Obamacare endlich komplett abgeschafft ist, finanziert sich die Mauer wie von selbst.

      Ganz ehrlich @Hi2u, ich kapiere ja wie man vor 2 Jahren noch denken konnte, Trump würde irgendwas vernünftiges für sein Land tun, aber kiek mal auf den Zeiger mein Junge, es ist 2018.
    • Wie gesagt, das selbe wurde schon von Beginn an getan. Wenn man ein Beispiel aus naher Geschichte will: Garland wurde als Obamas nominee nicht einmal für eine Wahl zugelassen und bevor Trump überhaupt Gorsuch als nominee vorgestellt hat wurde obstruction durch Dem.s ausgeschrien.
      Was du beschreibst ist weder neu, noch unerwartet.

      Unabhängig davon:
      Nunes ist nicht mehr chair des HIC sondern Schiff. Das könnte interessant werden.
      Nice Meme

    • Laulau* schrieb:

      Wenn Obamacare endlich komplett abgeschafft ist, finanziert sich die Mauer wie von selbst.

      Ganz ehrlich @Hi2u, ich kapiere ja wie man vor 2 Jahren noch denken konnte, Trump würde irgendwas vernünftiges für sein Land tun, aber kiek mal auf den Zeiger mein Junge, es ist 2018.
      Obamacare abschaffen ging ja selbst mit einer Mehrheit in beiden Häusern schon nicht, war halt wieder ein klassisches Versagen von Trump.

      Es tut mir leid, falls man aus meinem Beiträgen rauslesen sollte, dass Trump gerade etwas vernünftiges für das Land macht, es könnte sich dabei um ein Missverständnis handeln^^ Die Mauer ist ja reine Geldverschwendung und Krankenversicherungen will hier nicht mal die AfD oder die NPD abschaffen :D


      Guten Morgen an muh, sleepy, proudbavarian, seren, incognito, zinnsoldat, qory, juff, sic, banez-, arrow^gunz, cloud, zenarius, Tobi und den rest des DS-Stammtischs
    • fugo schrieb:

      Wie gesagt, das selbe wurde schon von Beginn an getan. Wenn man ein Beispiel aus naher Geschichte will: Garland wurde als Obamas nominee nicht einmal für eine Wahl zugelassen und bevor Trump überhaupt Gorsuch als nominee vorgestellt hat wurde obstruction durch Dem.s ausgeschrien.
      Was du beschreibst ist weder neu, noch unerwartet.
      Keine Ahnung, ich erwarte von Trump lügen, aber er hat die Wahrheit gesagt (im Bezug darauf, dass er einfach nichts mehr macht und dann die Dems blamen will). Von daher wurde meine Erwartung nicht erfüllt, sorry.


      Guten Morgen an muh, sleepy, proudbavarian, seren, incognito, zinnsoldat, qory, juff, sic, banez-, arrow^gunz, cloud, zenarius, Tobi und den rest des DS-Stammtischs
    • ist btw auch eine "fake" version des videos im Umlauf, das acostas "schlag" beschleunigt, damit es schlimmer aussieht.

      Wurde natürlich ZUFÄLLIG auch von sarah sanders geteilt ; )

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Grimm ()

      Beitrag von lubold ()

      Dieser Beitrag wurde vom Autor aus folgendem Grund gelöscht: jebaited by beshrodus ().
    • shrodo schrieb:

      Nur damit ichs richtig verstehe:
      Auf ner Pressekonferenz hat ein Journalist um sich geschlagen(?) und wurde darum des Raumes verwiesen und hat jetzt Hausverbot im Weißen Haus?
      Wo ist da die News, dass man das so hochkochen muss?
      Ney, ein Reporter hat Trump fragen gestellt, der wollte nicht antworten, der Reporter hat das Mic aber behalten und weiterhin fragen gestellt.
      Dann ist eine Dame aufgestanden und hat versucht dem Reporter das Mic aus der Hand zu reißen, hat ihn dabei mehrmals berührt (ging von ihr aus). Danach hat er seinen Arm (beim Reden) ausgestreckt und damit ihren Arm berührt.

      Kann aber das Video empfehlen, ist an Lächerlichkeit nicht zu überbieten und zeigt mal wieder wie bigott diese Regierung ist.
    • Grimm schrieb:

      ist btw auch eine "fake" version des videos im Umlauf, das acostas "schlag" beschleunigt, damit es schlimmer aussieht.

      Wurde natürlich ZUFÄLLIG auch von sarah sanders geteilt ; )
      wow sogar von Paul Watson persönlich. InfoWars hauseigener inkarnation von pseudowissenschaften.

      Und sie hat das auch noch auf Twitter geteilt. lol
      Der amerikanische Pressesprecher des Weißen Hauses teilt gefälschte Quelle um ihre Position zu rechtfertigen.
      Na dann.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von fugo ()

      Nice Meme

    • Ich les relativ wenig amerikanische Medien, hatte mich heute mal auf CNN verirrt und hab einfach random den ersten Trump-Artikel angeklickt:
      edition.cnn.com/2018/11/09/pol…ump-paris-trip/index.html

      TLDR ist Trump fliegt nach Paris zu ner WW1-Gedenkveranstaltung.

      Jetzt lese ich wirklich nur größtenteils deutsche Medien und habe keine Ahnung wie so der generelle Ton in den Artikeln ist.
      Aber ich fand die Schlussfolgerung/Interpretation, dass Trump dort hinfliege um den Diskussionen nach den Midterms zu entfliehen doch irgendwie ziemlich ... eingleisig.
      Ich meine klar, schadet vermutlich nicht, aber er fliegt ja jetzt nicht gerade spontan mal rüber, sondern das war ja schon seit August (?) geplant.

      Airforce one als "ultimate refuge". Den Flug benutzen um einem "unpleasant election outcome" zu entkommen.
      Für mich hat das irgendwie mehr den Charakter eines Kommentars als eines Berichts (habe auch nicht auf den ersten Blick sehen können, dass der Artikel als Kommentar gekennzeichnet wurde) und dafür dann schon relativ engstirnig in der Interpretation.

      Die reine Möglichkeit, dass er dort auch einfach hinfliegt, weil das halt ein Termin im Kalender des Präsidenten ist, wo er Anwesenheit zeigen muss, wird irgendwie nicht aufgezeigt.
      Dass am Ende die Wahrheit vermutlich irgendwo in der Mitte zwischen beiden Dingen liegt, wird als Möglichkeit auch nicht genannt.

      Da der Vergleich zu den anderen "strauchelnden" Politikern gezogen wird: Kann mir irgendwie nicht vorstellen, wie hier eine deutsche Zeitung titeln würde, dass Merkel nach Frankreich fährt, um der Debatte um den CDU-Vorsitz und ihrem Abdanken zu entfliehen (natürlich auch, weil die Distanz D-FR ne andere ist als US-FR).

      Trotzdem, für mich klang der Artikel irgendwie doch ziemlich scharf formuliert, obwohl ich Trump natürlich trotzdem für einen unfähigen Rassisten halte, der da das weiße Haus besetzt.

      Mich interessiert, ob das einfach in der amerikanischen Berichterstattung Alltag ist, das von den unterschiedl. Lagern so scharf berichtet wird, tagge hier einfach mal symbolisch @boobold und @Alex-.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Fas ()

      1blaze

      Zagdil schrieb:

      Wer hätte gedacht was aus dem "Ich heiße Buktus, komme aus Oldenburg und schlage gerne Frauen"-User in den nächsten Jahren wird?
    • Benutzer online 1

      1 Mitglied