US Presidential Elections 2020 - Bernie wählen... und sterben?

    • @black_head

      1. wenn du in einem Land Politik betreibst während du Geld eines anderen Landes dafür bekommst musst du das angeben. In Amerika gilts du dann als foreign Agent tust du das nicht bist du im Grunde ein spion.
      Ne Menge Lobbyisten sind beispielsweise legale foreign agents.

      2. Direkter Einfluss auf die wahlautomaten. Das war was die Niederländer veröffentlicht haben.
      zeit.de/digital/2018-01/usa-wa…-geheimdienst-niederlande

      3. Wahlkampf Finanzierung durch andere Kanäle.
      Das sind die Geldwäsche Teile für die gates beispielsweise angeklagt wurde.

      4. Propaganda durch gefälschte Kanäle wie falschen Twitter und Facebook Accounts, aber auch falschen Internetseiten, die sich als amerikanische News darstellen aber Russen gehören. Die heißen dann geotus.army zum Beispiel und werden über reddit und Co verbreitet. Geotus steht für den god emperor potus und gibt sich damit als Trump Supporter aus aber leitet jeglichen Verkehr auf usareally.com weiter, einer in russland registrierten Seite die einem Herrn malkevich gehört der für einen russischen oligarchen arbeitet (oder zumindest gearbeitet hat). Es gibt massenweise solcher Seiten die nur dafür da sind auf Facebook und anderen sozialen Netzwerken geteilt zu werden.
      Hierzu gehören auch die Massen an bots die überall zu finden sind.

      5. Microtargeting (Cambridge Analytica), durch nutzen von gestohlenen und illegal beschaffenen persönlichkeitsmuster, um Leute gezielt mit falschen oder verzerrten Informationen füttert die vermischt sind mit Informationen für die du dich interessierst. Dazu gehören übrigens unter anderem auch memes mit gezieltem politischen Unterton. So bescheuert das klingt aber cambridge hat diese gezielt an Personen gebracht um deren Meinungen zu formen.

      6. Gezieltes weitergeben von druckmittel. Das soll explizit auf die Hillary emails Bezug haben, aber da hab ich nicht vollstes wissen und vielleicht kann hier jemand weiter helfen.


      Jedes einzelne davon ist ein Angriff auf die Souveränität eines Landes und natürlich illegal.

      Wenn es um das "warum" geht, bin ich kein Experte, aber ich geh hauptsächlich davon aus, dass es um die Auflösung des magninsky acts geht.
      Das Thema ist extrem riesig und es ist schwierig alles auf einmal zu erklären, aber ich habe hier im thread häufig erstquellen gepostet und kann sicherlich einige davon wieder raussuchen, damit du dir ein eigenes Bild machen kannst und nicht von meiner Meinung oder der anderer abhängig bist.
      Sag einfach Bescheid :]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von fugo ()

      Nice Meme

    • 1, 2 und 3 sehe ich ja noch als Straftaten ein und sollte natürlich vehement verfolgt werden.

      Bei 4, 5 und 6 wirds aber IMO schon echt schwierig.
      Cambridge Analytica (nicht die Uni LUL) hat die Daten zwar unlauter bekommen, aber am Ende hat da jeder freiwillig seine Daten abgedrückt (laut wikipedia).
      Sehe ehrlich gesagt kein großes (strafrechtliches) Problem bei Microtargeting oder anderen Social-Media-Kampagnen oder Schmutzkampagnen (E-Mails, Pizzagate).
      Da muss man als Wähler auch mal klüger sein als das.

      Ich will ja auch gar nicht sagen dass das nicht unmoralisch ist. Und natürlich hat kein Land der Welt Interesse daran, dass sich Drittstaaten in deine Wahlen einmischen.
      Aber verteilen von Falschinformationen würde ich persönlich nie unter Strafe stellen.
      Ob man die Leute, die davon am Ende profitiert haben, dann beim nächsten mal nochmal wählt steht einem dann ja offen. Für die Aufklärung solcher Fälle gibts ja noch immer die vierte Gewalt. Wenn man der aber nicht mehr glaubt, ist das ein generelles strukturelles Problem und nicht allein den Russen in die Schuhe zu schieben.
    • Der_Busfahrer. schrieb:

      Sehe ehrlich gesagt kein großes (strafrechtliches) Problem bei Microtargeting oder anderen Social-Media-Kampagnen oder Schmutzkampagnen (E-Mails, Pizzagate).
      Zumindest in Deutschland ist das nicht zwangsläufig richtig, sondern wird gerade teilweise untersucht. Microtargeting könnte durchaus als Spende gelten, da geldwert. Dann könnten die Regeln der Parteienfinanzierung greifen, die vorsehen, dass Spenden über 1000€ aus dem Nicht-EU Ausland (bzw. 500€ falls anonym) illegal sind. Keine Ahnung vom amerikanischen Recht diesbezüglich, aber in Deutschland bist du da bestenfalls in einer Grauzone, die gerade ausgeleuchtet wird.
      we do not sow
    • wolliver twist schrieb:

      Zumindest in Deutschland ist das nicht zwangsläufig richtig, sondern wird gerade teilweise untersucht. Microtargeting könnte durchaus als Spende gelten, da geldwert. Dann könnten die Regeln der Parteienfinanzierung greifen, die vorsehen, dass Spenden über 1000€ aus dem Nicht-EU Ausland (bzw. 500€ falls anonym) illegal sind. Keine Ahnung vom amerikanischen Recht diesbezüglich, aber in Deutschland bist du da bestenfalls in einer Grauzone, die gerade ausgeleuchtet wird.
      Du meinst, wenn ein Dritter Werbung auf Facebook und Co. schaltet und darin für meinte Partei oder mich als Politiker Werbung macht, könnte das als Spende zu werten sein?
      Gegenfrage: Wie kann ich das verhindern, wenn ich keine illegalen Spenden annehmen möchte? Muss ich dann aktiv nach Werbung, die für mich durch Dritte auf Facebook geschaltet wurde, suchen? Oder habe ich etwas falsch verstanden?
    • Könnte gegebenenfalls. Anstoß dafür war ein Konstrukt aus Vereinen, das in großem Stil im Wahlkampf Werbeflächen für die AfD bezahlt hat. Ich bin kein Jurist und das wird meines Wissens nach immer noch geprüft und in Gesetzesform ist es noch nicht (Neuland halt dieses Internet). Aber von der Sache her fällt es ja in die Kategorie der Werbetafeln.
      Werbung mit den eigenen Logos etc. sucht eh jede Partei, um Missbrauch vorzubeugen, da gibt es jedes Jahr dutzende Verfahren wegen abgewandelten Logos/copyright claims. Der Mehraufwand sollte also überschaubar sein.
      we do not sow
    • Das war auch gar nicht mein Punkt. Mir ging es um die Aktion des Microtargeting an sich.

      Finde das aber auch schwierig als Spende zu verstehen. Wenn du das als Partei ohne eigenes zutun "geschenkt" bekommst kannste das ja schlecht deklarieren - es ist ja nichts auf deinem Konto eingegangen
    • Das große Problem an der ganzen Russia investigation ist imo, dass sie das Potenzial hat die wahren Probleme im Land zu verschleiern.
      Donald Trump hat 60 Millionen Stimmen bekommen. 60 Millionen Menschen waren der Ansicht, dass Donald Trump unter allen Bewerbern der beste Kandidat ist. In einem funktionalen Demokratie würden keine 1000 Menschen den Donald wählen. Selbst die eigenen Kinder würden sich für ihren debil gewordenen Vater schämen und alles tun, um ihn von der Bühne zu bekommen.
      Der Mann ist politisch dadurch berühmt geworden, eine rassistische und bewiesenermaßen falsche Verschwörungstheorie zu verbreiten. Es gibt Aufnahmen davon, wie er damit angibt Frauen sexuell zu missbrauchen, er gibt nur inkohärente, vollkommen unlogische Zitate von sich und sein Twitter Account liest sich, als ob ein lernbehinderter 14 jähriger mit adhs und narzisstischer Persönlichkeitsstörung versucht seinen allgemeinen Hass auf die Welt auszudrücken.
      Trotzdem haben ihn 60 Millionen Menschen gewählt.
      Und wir müssen uns da nichts vormachen, das sind nicht alle Opfer russischer Propaganda. Trump ist der vorläufige Höhepunkt einer rechtsradikalen Bewegung, die sich Republikanische Partei nennt. Eine Partei, die Noam Chomsky, imho völlig zurecht, als gefährlichste Organisation aller Zeiten benennt. Er ist keine Anomalie, die die Republikanische Partei übernommen hat, sondern die konsequente Fortsetzung einer Bewegung, die jeglichen Bezug zur Realität verloren hat und moralisch sowie intellektuell vollkommen bankrott ist. Trump hat die Republikanischen Vorwahlen gewonnen, weil er das zu Ende geführt hat, was Fox News angefangen hat:
      Immigranten sind schlecht -> we're gonna build a wall and mexico is going to pay for it.
      Muslime sind schlecht -> Donald J. Trump calls for a complete shutdown of muslim immigraton until we have figured out what the hell is going on.
      Hillary ist der Teufel in Person -> lock her up.
      Usw...
      Trump repräsentiert perfekt das Republikanische Stammklientel. Er gibt nicht nur vor, einer von ihnen zu sein, sondern er ist einer von ihnen. Ein wütender alter weißer Mann, der sich sein Weltbild nicht von Fakten verderben lässt. Schließlich hat er Fox News, die ihm erzählen wie es ist. Dadurch wird er zu “he tells it like it is“, obwohl er schon so viele Lügen erzählt, dass sich Leute fragen, ob er noch die Realität wahrnimmt.
      Trump ist austauschbar, es würde sich von den erlassenen Gesetzen nicht viel ändern, wenn z.B. Ted Cruz Präsident wäre. Klimawandel gibt's nicht, Reiche bekommen Steuersenkungen, Umweltschutzvorschriften werden abgesetzt, eine allgemeine Krankenversicherung ist Sozialismus, das Militär braucht mehr Geld usw.
      Der Donald tweetet nur extrem viel dummes Zeug und bietet damit eine Angriffsfläche, die von den wahren Schurken ablenkt (Paul Ryan, Mitch McConnel...), denn wenn wir mal ehrlich sind, kann sich niemand vorstellen, dass der Donald lange über Gesetze nachdenkt. Stattdessen schaut er Fox News und tweetet bullshit, was ja auch einen Tag gut füllen kann.
      Letztendlich muss in den USA erkannt werden, dass eine 250 Jahre alte Verfassung jetzt auch an ihre Grenzen kommt und daher grundlegende Reformen verabschiedet werden. (@boobold hat das iirc auch schon angeschnitten). Großkapitaleinflüsse müssen aus der Politik verschwinden, gerrymandering und electoral collage abgeschafft werden, wählen erheblich einfacher gemacht werden, kritisches Denken und aufgeklärter Umgang mit Medien in der Schule gefördert werden.
      Sich jetzt nur auf den russischen Einfluss zu fokussieren und so zu tun, als ob die trickreichen Russen die arglosen Amerikaner veführt hätten, verkennt imho die fundamentalen Probleme der USA und hilft langfristig nicht weiter.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von THC-Veraechter ()

      Dieser Beitrag wurde bezahlt vom George Soros Zentrum für politische Agitation
    • THC-Veraechter schrieb:

      Großkapitaleinflüsse müssen aus der Politik verschwinden, gerrymandering und electoral collage abgeschafft werden, wählen erheblich einfacher gemacht werden, kritisches Denken und aufgeklärter Umgang mit Medien in der Schule gefördert werden.

      Sich jetzt nur auf den russischen Einfluss zu fokussieren und so zu tun, als ob die trickreichen Russen die arglosen Amerikaner veführt hätten, verkennt imho die fundamentalen Probleme der USA und hilft langfristig nicht weiter.
      Das, das und nur das. Dieser eine Punkt ist doch das zentrale Problem in dieser gesamten Argumentationskette.
      Ja natürlich, Gerrymandering ist zutiefst antidemokratisch (Die Regierungsform, nicht die Partei, auch wenn...), ja natürlich haben mächtige Konzernlobbyisten in der Politik eigentlich nichts verloren und ja, auch das Electoral College ermöglicht, dass jetzt zum Zweiten mal in unter 20 Jahren jemand Präsident wurde, der von weniger Menschen gewählt wurde, als sein direkter Gegenkandidat. Aber alle diese Punkte gehen völlig an deinem eigenen Argument vorbei. Selbst wenn alle genannten Punkte morgen aufgelöst würden, steht deine Grundthese, dass es immer noch 60 Millionen Menschen gibt, die Trump wählen. Viele davon aus Überzeugung - und es ist ja bei weitem nicht so, dass die Leute, die ihn nicht wählen, das alle aus den richtigen (lies: den von mir vertretenen) Gründen tun würden. Ich sehe im verkorksten Bildungssystem (und der allgemein vorherrschenden Lebensphilosophie) der USA einfach nicht, wie sich diese Gesellschaft in den nächsten 50 Jahren irgendwie zum besseren hin verändert. Eher im Gegenteil, und das macht mir ehrlich gesagt verdammt viel Angst.
      "Nimm das Messer runter! Als ich ihre Stimme imitierte, war es 1 Jokus."
      - Johannes der Echte

      "Diesen Künstler feier ich extrem! Er spielt ein sehr unkonventionelles Banjo."
      - Fas
    • Der_Busfahrer. schrieb:

      Durch das Electoral College werden eigentlich die bevölkerungsreichen Küsten gegenüber dem weniger dicht besiedelten Inland gebalanced.
      Finde das ehrlich gesagt nicht verkehrt, wenn kleinere Länder proportional bevorzugt werden
      kann das mal einer für idioten erklären?
      meine ansicht: wenn 60mio. den einen kandidaten wollen aber 65mio. den anderen, dann sollte doch der mit den meisten stimmen (hier 65mio) gewählt werden, oder nicht?
      also mehrheitswahl.
      so ist es egal wer wo wie alt und wie gebildet ist, glaube, sex.orientierung usw. 1 mensch = 1 stimme, wer mehr stimmen bekommt gewinnt.
    • Ist in der EU doch nicht anders, wäre es nicht so, würde Californien oder Deutschland alles wegballern.
      Man darf ja niemals vergessen, dass das jeweils ein Bund verschiedener Staaten ist, die da nur mitmachen, weil man denen auch ausreichend Repräsentation zugesichert hat.
    • Naja, die Repräsentation der einzelnen Bundesstaaten ist ja durch den Senat gesichert.
      Zudem ist Californien zwar der größte Bundesstaat, hat aber auch nur 40 der ca. 325 Millionen Menschen die in den USA leben, so dass die nicht wirklich alles wegballern können. Letztendlich muss man sich fragen, ob man die Mehrheit der Wähler entscheiden lassen möchte, oder eben den Präsidenten bekommt auf den Florida und Ohio (zusammen ca. 32 Millionen Einwohner) gerade bock haben.
      Dieser Beitrag wurde bezahlt vom George Soros Zentrum für politische Agitation
    • Michael Cohen hat gestanden, im Auftrag von "Individual 1" Schweigegeld an mehrere Frauen bezahlt zu haben, was sowohl für ihn als auch seinen Auftraggeber eine Straftat darstellt.

      Besagtes "Individual 1" wird beschrieben als jemand, der im Sommer des Jahres 2015 eine letztendlich erfolgreiche Kampagne für die US-Präsidentschaftswahl 2016 begann.

      what in the fuckety fuck fuck [emote_throwgame]


      total control now.
    • ist zum Glück egal weil das Parlament nichtmal nen Initiativrecht hat. Wenigstens darf jedes Land einen Kommissar schicken... damit man schön 28 bemiggelte Bereiche hat. Die Eu Idee ist heftig nice aber die umsetzung völliger trash. Rat und Kommission einfach abschaffen und durch ein funktionierendes Parlament ersetzen (halte das jetzige für nicht sonderlich schlecht, darf halt nur nix)
      kein aquatischer bastard
    • assets.documentcloud.org/docum…ment-and-SOF-EXECUTED.pdf

      Maria Butina hat ein Schuldgeständnis abgegeben ohne Angaben als foreign Agent agiert zu haben und gesteht bezahlt worden zu sein, um "unofficial lines of communication with Americans having influence over U.S. politics" für Russland zu erstellen.
      Speziell hat sie den Einfluss der NRA auf die GOP Politiker genutzt und dafür $125.000 von Vize Präsident der russischen Zentral Bank ist und Verbindungen zur russischen Mafia haben soll.
      Sie wurde July diesen Jahres festgenommen und ihre nächste Anhörung ist im Februar, in der die Schuldsprechung wahrscheinlich abgegeben wird. Sie wäre damit der erste russische Staatsbürger, der für die ganze Sache im Gefängnis landen würde.
      Sie hat außerdem zu gesprochen mit den Behörden zusammen zu arbeiten.

      @Alex- wie siehst du das, gehst du dennoch von einer "Verschwörungstheorie" aus?
      Nice Meme

    • Benutzer online 2

      1 Mitglied (davon 1 unsichtbar) und 1 Besucher