Der "war ein interessanter Artikel" Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • War auch nicht meine Absicht irgendwelchen Fanatismus reinzuinterpretieren. Sehe das Problem tatsächlich in Unwissenheit die sich (wahrscheinlich?) durch ziemlich grosse Mängel im Bildungssystem erklären lässt.
      (18:05:53) <roflgrins> schaue grade TI vods xD
    • Halte Unwissenheit sogar für den falschen Begriff. Würde da eher von gezielter Desinformation sprechen, eben weil in den USA sowohl in den Medien, als auch in der Politik (aka den Stellen, aus denen Otto Normalpatriot seine Infos bzgl Gesellschaftsmodellen bezieht) extrem falsch mit dem Begriff umgegangen wird. Der Begriff "Social Market Economy" oder ähnliches taucht ja nichtmal auf in dem Artikel. Würde zu gerne mal die Fragen (und insbesondere Antwortmöglichkeiten) studieren.

      Witzig finde ich zB auch die Frage "Would you be insulted if someone called you a communist?" (Ja, so Emotionalkram ist Standard in derartigen Umfragen, aber für gewöhnlich packt man die dann nicht als Argumentgeber in die Präsentation, vor allem wenn ein völlig unextremer Wert wie "etwa die Hälfte wäre beleidigt" rauskommt.)

      Absolutes Übermeme ist aber dieser Absatz:
      Millennials were the only age group more likely to say America’s economic system “works against me” rather than “works for me.” Gen Z had the most positive impression of the economy, with 66 percent saying it “works for me,” although many of them have yet to enter the workforce.

      Allein daran hätte man den selben Artikel mit exakt gegenteiligem Spin schreiben können, in Richtung von "Sollte es uns nicht skeptisch machen, dass die Generation, die am stärksten an den Kapitalismus glaubt, diejenige ist, die noch nicht f*cking arbeitet
      Wohingegen seine größten Gegner diejenigen sind, die gerade ihre Karrieren begründen und bald das Land führen sollen?"

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Rob ()

      "Nimm das Messer runter! Als ich ihre Stimme imitierte, war es 1 Jokus."
      - Johannes der Echte

      "Diesen Künstler feier ich extrem! Er spielt ein sehr unkonventionelles Banjo."
      - Fas
    • Okay, ich habe erst nicht gesehen, dass man den Artikel noch aufklappen kann und habe gedacht der Satz mit der historical illiteracy wäre schon der Schlusspunkt vom Artikel. Dass die Leute aber nicht wissen wofür sie sind, das geht aus dem Artikel denke ich trotzdem nicht hervor. Jemand der für free healthcare und education ist und vor die Wahl gestellt wird ob er lieber capitalism oder socialism haben will, der wird in den USA nunmal für socialism stimmen. Und das ist auch konsistent damit wie die Begriffe dort üblicherweise verwendet werden. Dass diese Verwendung der Begriffe nicht wissenschaftlich korrekt ist ändert ja nichts daran, dass das nunmal das ist was die meisten Leute darunter verstehen. Ich würde mich zum Beispiel auch nicht als Sozialisten sehen, in der Umfrage hätte ich trotzdem am ehesten socialism gewählt. Wenn man da jetzt eine Verbindung zu stalinistischen Genoziden ziehen will, dann muss man die Frage schon ein bisschen präziser stellen.
    • Die 19% Mao sind tatsächlich ziemlich heftig.

      Die 6% Stalin sind zwar unerwartet viel, aber dass es so um die 5% Kantenherzöge gibt, die ihre Besonderheit und Intelligenz dadurch hervorheben müssen, dass sie in öffentlichen Umfragen jemanden positiv bewerten, von dem sie mal gehört haben, er wäre früher der erklärte Systemfeind gewesen, kann ich mit meinem Weltbild vereinbaren.
      "Nimm das Messer runter! Als ich ihre Stimme imitierte, war es 1 Jokus."
      - Johannes der Echte

      "Diesen Künstler feier ich extrem! Er spielt ein sehr unkonventionelles Banjo."
      - Fas
    • Also die Tatsache dass es nichtmal einen Peergrouplike dafür gab ist ja wohl das beste Gegenargument.

      Tatsächlich sah ich aber hier echt keine bessere Möglichkeit meine Zustimmung zum Ausdruck zu bringen.



      edit: Nach reiflicher Übleregung bin ich zur Erkenntnis gelangt dass es legit keine bessere Möglichkeit gab dieses Dilemma zu lösen.
    • Auf Kazuiii schrieb:

      Ich verspüre das Bedürfnis den Artikel zu liken, aber will giechzeitig nicht NTTCs negativen Spin liken, also hier nochmal der selbe Link für Leute die das gut finden

      washingtontimes.com/news/2017/…live-socialist-fascist-o/




      P:S: Ich finde es auch gut.
      Wenn wir jz soweit sind dass Links von der anderen Seite des politischen Spektrums gerepostet werden, damit "der Feind" keine Likes bekommt habt ihr alle endgültig einen an der Klatsche, selbst wenn es lustig gemeint war.
    • Auf Kazuiii schrieb:

      Wat, nein. Jetzt mal Realtalk. Wenn NTTC dazu schreibt dass er es als etwas negatives erachtet, kann ich den Post doch nicht liken wenn ich damit meine Zustimmung/Wohlgesonnenheit etc. zum Inhalt des Artikels ausdrücken will. Sollte echt nicht als Provokation gedacht sein.
      kam auch genauso an, keine sorge. :fine:


      total control now.
    • Auf Kazuiii schrieb:

      Wat, nein. Jetzt mal Realtalk. Wenn NTTC dazu schreibt dass er es als etwas negatives erachtet, kann ich den Post doch nicht liken wenn ich damit meine Zustimmung/Wohlgesonnenheit etc. zum Inhalt des Artikels ausdrücken will. Sollte echt nicht als Provokation gedacht sein.
      Den Post zu zitieren und zu sagen, dass du NTTCs Einstellung dazu nicht teilst, war anscheinend nicht möglich. Aber stimmt, es gibt ABSOLUT KEINE andere Möglichkeit^^


      Guten Morgen an muh, sleepy, proudbavarian, seren, incognito, zinnsoldat, qory, juff, sic, banez-, arrow^gunz, cloud, zenarius, Tobi und den rest des DS-Stammtischs
    • Fühle mich dadurch jetzt ehrlich gesagt null gestört oder so.
      Bin mir nur nicht ganz sicher was jetzt an dem Artikel positiv sein soll. Dass Leute nicht wissen was Socialism bedeutet? Dass sie Diktatoren und Massenmörder feiern?
      Habe mich nicht negativ dazu geäussert dass Leute für Universal Healthcare oder ähnliches sind (was btw eure Interpretation ist was die Befragten damit gemeint haben und aus dem Artikel mmn nicht ersichtlich ist).
      (18:05:53) <roflgrins> schaue grade TI vods xD
    • @NTTC Könntest du dich als direkt betroffener bitte zurückhalten und dir in Ruhe erklären lassen, wovon du dich gestört fühlst?

      Danke. :)
      "Nimm das Messer runter! Als ich ihre Stimme imitierte, war es 1 Jokus."
      - Johannes der Echte

      "Diesen Künstler feier ich extrem! Er spielt ein sehr unkonventionelles Banjo."
      - Fas
    • genau das hat er doch gemacht

      e: ok er hat ihn nicht direkt zitiert, aber er hat sich ja schon auf nttcs post bezogen


      Guten Morgen an muh, sleepy, proudbavarian, seren, incognito, zinnsoldat, qory, juff, sic, banez-, arrow^gunz, cloud, zenarius, Tobi und den rest des DS-Stammtischs