Zeitumstellung abschaffen?

    • Der_Busfahrer. schrieb:

      Und was genau hab ich davon dass die Sonne um 12 Uhr im Zenit steht?
      PS: Die Winterzeit ist keine Naturkonstante, und somit per se nicht natürlich, weshalb die Sommerzeit nicht unnatürlich sein kann.
      Care to elaborate?

      Also die Zonenzeiten wurden ja schon irgendwie an den Sonnenzeiten festgemacht. Aka 12 Uhr (Mittags) steht die Sonne am höchsten. ("""Naturkonstante"""")

      Irgendworan muss man ja Sachen festmachen^^ Zeit eben mit "Sonne im Zenit=12 Uhr" (ursprünglich und idealerweise)
      Zumindest ist das kongruent mit den meisten so allgemeinen festlegungen in der Wissenschaft. 100 Grad Celsius ist ja auch als Siedepunkt von Wasser (bei Std.-Druck) definiert (=heißeste Temperatur auf die ich flüssiges Wasser erhitzen kann) und nicht als 80% der Temperatur vom Siedepunkt oder irgendwas.
      Also meine damit: die Definition (höchster Sonnenstand = 12 Uhr) macht schon sehr viel Sinn.

      bin daher auch der Meinung man sollte die normale Zeit beibehalten (Normale Zeit ist der Standard, halbwegs orientiert am Längengrad) und lediglich die Sommerzeit (die ja irgendwann neu hinzu kam) wieder abschaffen.

      Abends hell ist zwar nice, aber finde man sollte dann auch Morgens dunkel berücksichtigen, was (meiner Meinung nach zumindest) bezogen auf die Gesamtheit wichtiger ist, bzw. mehr impact hat.
      Außerdem wegen "autism^^"=meridiane=logik^^

      Bin daher weiterhin Team [x] Normalzeit
      (oder einfach alles lassen wie es ist^^)
    • Weil wir noch immer in einer Gesellschaft leben, in der es Öffnungszeiten, Arbeitszeiten und Anstoßzeiten gibt. Da wir nicht isoliert auf eigenen Inseln leben, brauchen wir eine gemeinsame Zeitregelung zur Koordination.
      Und weil ich es am Abend gerne länger hell habe, bin ich für die Sommerzeit. An die Zeit +1 Stunde haben wir uns halbjährlich schon gewöhnt, die Umstellung ist im Vergleich zu +2 oder gar noch mehr also marginal. Wir müssen nämlich einfach nur nächstes Jahr aufhören zurückzudrehen. Deswegen ist es nämlich auch nicht mehr willkürlich, weil die Zeit eh schon bekannt ist für die eine Hälfte des Jahres.
      Der Vorschlag ist also am wenigsten radikal (für alle) und hat einen positiven Effekt (für mich).

      Ich weiß auch nicht was dein Argument mit Tieren und Pflanzen sein soll. Die leben doch nicht nach unserer Zeit lmao. Und der Mensch als Säugetier ist schon lange nicht mehr auf den natürlichen Sonnenverlauf angewiesen zum Überleben. Deswegen können wir ja die Uhr verschieben und sie an moderne Lebensrealität anpassen.
    • Bitte NORMALZEIT und keine Sommerzeit. Vom Beten/fasten her ist die Normalzeit weitaus angenehmer. Finde die Stunde schlaf am Morgen auch besser als die Stunde am Abend. Ich gehör auch zu den Menschen die eher spät Müde werden und nicht früh pennen gehen können auch wenn sie immer früh aufstehen. Da gibt es bestimmt mehr Menschen von der Sorte. Zudem ist die Sommernacht doch auch ein schönes Erlebnis? Also die Aussage "man gewöhnt sich drann" stimmt imo nicht. Fühle mich in der Sommerzeit eher unwohl als in der Winterzeit.
    • Winterzeit bringt einen besseren circadianischen Rhythmus, denn dieser wird zu einem großen teil übers Licht gesteuert.

      Seht euch mal an wie beschissen der Tagesrythmus der Spanier ist. Oder stellt euch vor ihr müsstet jeden Tag im Winter ne Stunde Früher aufstehen. Bereits jetzt gibt es ja schon studien zu dass Schulkinder leiden wenn die Schule Morgens zu früh anfängt. Das muss wirklich nicht noch durch verändern der Zeitzonen verstärlt werden mMn.

      In diesem Sinne auch ein shoutout an f.lux.
    • So Freunde, ich habe mir jetzt einfach mal die konkrete Faktenlage angeschaut, um mir ein Bild zu machen.

      Und zwar für 4 verschiedene Zeitpunkte im Jahr (Standort Berlin):
      Spoiler anzeigen

      wenn -immer- Sommerzeit wäre Sonnenaufgang Sonnenuntergang
      Datum
      21.06.
      (längster Tag des Jahres)
      04:43 21:33
      21.12.
      (kürzester Tag des Jahres)
      09:15 16:54
      21.09.
      (dazwischen im Sommerhalbjahr)
      06:50 19:08
      21.03.
      (dazwischen im Winterhalbjahr)
      07:08 19:21



      wenn -immer- Winterzeit wäre Sonnenaufgang Sonnenuntergang
      Datum
      21.06.
      (längster Tag des Jahres)
      03:43 20:33
      21.12.
      (kürzester Tag des Jahres)
      08:15 15:54
      21.09.
      (dazwischen im Sommerhalbjahr)
      05:50 18:08
      21.03.
      (dazwischen im Winterhalbjahr)
      06:08 18:21




      Insgesamt muss ich sagen, finde ich die Aufteilung insgesamt besser bei Sommerzeit only. Vor allem das rot markierte, also dass es quasi mitten in der Nacht schon hell werden würde im Sommer, ist heftig räudig.
      Klar, andererseits muss man dann im Winter heftig in den sauren Apfel beißen, wenn es erst um 9 hell wird.
      Andererseits finde ich, dass die früh aufstehende Bevölkerung das Aufstehen selbst zumeist sowieso im dunklen tut (aka ist kein Problem) und man vllt morgens erstmal durchhängt, weil es länger dunkel bleibt, der boost kommt ja aber auf jeden Fall. Es wird auf jeden Fall weird beispielsweise im Dezember um 9 nen Termin irgendwo zu haben, wenn noch nicht mal die Sonne scheint. Denke man kann sich aber dran gewöhnen.
      Finde den impact dessen generell aber eher gering.

      Interessant/Gegenargument wäre, ob es vllt dann morgens mehr Unfälle gibt statisisch, weil mehr müde im Dunkeln gefahren wird (morgendlicher Berufsverkehr)

      Der Benefit des länger hell Seins ist für mich auf alle Fälle überlegen.

      Revidiere also meine Meinung und bin ab Sofort Team:
    • shrodo schrieb:

      devilchen schrieb:

      Hab 2 jahre in schweden gewohnt, sonnenaufgang um 9 uhr is no problemo. Früher Sonnenuntergang is hingegen krebsaids
      Es ist halt völlig egal wenn man die Arbeitszeiten so anpasst, dass man eben nicht mehr vor Sonnenaufgang auf dem Weg ins Büro sein muss.
      Stellt sich schockierend heraus: nicht jeder kann seine Arbeitszeit beliebig anpassen
      FREE Hat
    • black_head schrieb:

      shrodo schrieb:

      devilchen schrieb:

      Hab 2 jahre in schweden gewohnt, sonnenaufgang um 9 uhr is no problemo. Früher Sonnenuntergang is hingegen krebsaids
      Es ist halt völlig egal wenn man die Arbeitszeiten so anpasst, dass man eben nicht mehr vor Sonnenaufgang auf dem Weg ins Büro sein muss.
      Stellt sich schockierend heraus: nicht jeder kann seine Arbeitszeit beliebig anpassen
      ist mir aber doch wumpe, augen auf bei der berufswahl!

      twitch.tv/all4hm

      "Du greifst nach den Sternen, ich greif' nach dem Sideboard."
    • Benutzer online 1

      1 Besucher