Der Rollenspiel [Pen&Paper] Thread

    • Für ne oneshot Runde kann ich übigens ORK! empfehlen.

      ORK! schrieb:

      Question: What does it mean to be an Ork?
      Answer: Being an Ork means being rude, loud, aggressive, sneaky, and angry. It means killing that Ork over there because you don't like his hat. It means tearing the still beating heart out of your enemy's chest and eating it. It means looking out for Number One Ork, and screw everybody else. It means being in a constant state of barely controlled psychotic mayhem.
      Das Regelwerk ist kürzer als so manches Brettspiel Regelwerk und die Charakter erstellung dauert weniger als 5 minuten. Was auch gut is, da die Orks auch regelmäßig sterben. Hattes schon, dass einer drei mal am aben einen neuen Ork erstellen musste. Haupsächlich weil sie sich konstant gegenseitg auf die fresse gegeben haben und der Schamane absoluten mist zusammen gewürfelt hat. :D


      Bei ner Online partie wäre ich auch dabei. Alleman beisammen ist natürlich immer schöner, aber es gibt ja online allerhand tools die drauf ausgelegt sind (roll20, rolz, ect).
      Hazelnut, Mystify, Cuttlefish, Lark, Lurk, Robert, Anglican, Pheromone, Halter top, Marmalade, Hardware, Laser, Pepper, Release, Kneecap, Falafel, Period, Chaste, Chased, Leggings, Wool, Sweater, Heartbeat, Heartbeat, Heart, Beat, Heart, Beat, Beat, Beat, Beat, Beat.
    • online mastering Interesse ebenfalls vorhanden. Habe aber erst ab juli die technischen mittel dazu

      @Emmi
      was findest du am eclipse so gut?
      Hab bisschen Kritiken und Zusammenfassungen studiert und muss sagen, dass ich das ganze Transhumanism Thema etwas überladen finde. Würde eher am liebsten ohne zehntausend modifications spielen
      The verdict is not the end
      It is only the beginning
      Strong will shall keep spreading
    • Es gibt btw auch ne Fate version von Eclipse Phase.

      edit: meinst du "modifications" im Sinne von fluff, i.e. "body modifications" sind generell blöd, oder ist deine abneigung eher regeltechnischer Natur, i.e. du hast keine lust dich durch dutzende tabellen zu schlagen und die unterschiede auswendig zu lernen ?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Akkarin ()

    • Wenn dir das Thema transhumanism natürlich nicht so zusagt, dann ist Eclipse Phase eher nichts für dich. :D

      Was mich an dem Setting reizt ist natürlich die ganze Vielfalt und spielerische Freiheit, die duch das resleaven kommt. Von Wissenschaftlern die in Wal-artigen körpern auf der Oberfläche der Sonne herum schwimmen über eine Art hightech Wilden Westen in der marsianischen Einöde, high-stakes corporate espionage auf Venus und unterwasser Abenteur mit Oktopusse in den eisigen Meeren Europas ist alles drin.

      Zusätzlich gibt es natürlich einiges an Sachen zu entdecken (TITANs, Aliens, Gatecrashing, ect.) über die die Spieler am Anfang eher weniger wissen.


      Natürlich kannst du auch einfach nur space pirates spielen. Auch hier gibt eis einige interessante möglichkeiten mit dem resealven zu spielen. Da die Zeit um von A nach B zu gelangen teilweise an Jahre grenzt, kann man sich "farcasten" (aka sein "ich" in einen anderen Körper auf der anderen Seite des Sonnensystems schicken). Dadurch kann man dem Security experten in einen Krüppel stecken und den Wissenschaftler massivst Drogenabhängig machen. Da sie natürlich auch nichts von ihrem andern Equipment mitnehmen können bieten solche Missionenn einiges an Rollenspielerischen herausforderung.
      Hazelnut, Mystify, Cuttlefish, Lark, Lurk, Robert, Anglican, Pheromone, Halter top, Marmalade, Hardware, Laser, Pepper, Release, Kneecap, Falafel, Period, Chaste, Chased, Leggings, Wool, Sweater, Heartbeat, Heartbeat, Heart, Beat, Heart, Beat, Beat, Beat, Beat, Beat.
    • Bighead schrieb:

      Bei mir macht nie jemand DM, sodass ich noch nie als Spieler gespielt hab, dafür so 10 Sessions DnD 5e gemeistert. Das Regelwerk ist recht überschaubar, aber deutlich zu high magic für meinen Geschmack, glaub dass DSA da etwas grittiger ist, dafür aber auch ziemlich kompliziert.

      Ansonsten konsumier ich viel DnD 2e homebrew Videos, ballert.
      find DSA jetzt nicht so kompliziert. Charaktererstellung kann sich ziemlich ziehen aber dafür sind die Skills am Ende gut gebalanced und jemand der non-combat skillt ist nicht automatisch nutzlos. Vorteile-Nachteile raussuchen ist actually fun.
      The verdict is not the end
      It is only the beginning
      Strong will shall keep spreading
    • Ich glaub dass jedes Setting geil sein kann, aber je weiter es weg von IRL ist, desto schwieriger wird es die Welt logisch in sich geschlossen zu halten. In Filmen kann man high Fantasy und Sci Fi gut machen, weil da das Augenmerk des Konsumenten gelenkt wird, aber in Rollenspielen kann es oft zu Situationen kommen, wo die Spieler irgendwo nachhaken, an das man nicht gedacht hat. Je weiter weg man dann von der echten Welt ist, desto blöder können die Fehler sein.

      Ein Beispiel wäre, warum es in High Magic Settings Stadtmauern gibt, wenn ohnehin alles mögliche fliegen kann, sie von tausenden Zauberern mit Feuerbällen zerstört werden könnten usw.

      Klar macht "rule of cool alles ist magisch" auch Spaß, aber es ist nicht so immersiv, und Immersion in Rollenspielen ist soviel weniger begrenzt als in anderen Medien, dass ich diesen Aspekt ungern durch das Setting begrenzt sehen will.
    • Bin als jemand mit nur sehr einseitiger P&P-Erfahrung ja schon ein bisschen überrascht, wie wenig D&D/pathfinder hier vertreten ist (bzw. hätte ich gedacht, dass das die überwältigende Mehrheit sein würde)

      Habe aber auch seit ich 13 oder 14 bin erst D&D 3.0, dann recht schnell 3.5 und jetzt seit einigen Jahren Pathfinder gespielt.
      Angetestet hab ich sonst auf der Sommerlan nen DSA-oneshot, ein bisschen Vampire, GURPS, und Stars without Numbers, aber keins davon hat mich irgendwie gecatched und ich bin immer wieder bei D&D gelandet, und vermisse da auch nichts.

      Aktuell spielen wir (im Sommer aber nur sehr unregelmäßig) den Hells Rebels Adventure path, den auch @Wing- mit seiner Gruppe spielt, wir haben gerade das erste von 5(?) Büchern durch. Mein Charakter ist ein Mystiker (? Oracle auf Englisch) mit dem Mysterium der Zeit und dem Fluch des Alters. Ein 85-jähriger alter Buchladenbesitzer mit einer absurden Menge Wissen über Geschichte, Religionen und (vor allem) die Ebenen, dessen magische Fähigkeiten sich erst in diesem hohen Alter manifestiert haben, und dessen größte Angst es ist, das zeitliche zu segnen, bevor er irgendwas über die "Ebene der Zeit" herausgefunden hat, die in einem seiner ältesten Almanache in einer magischen Randnotiz erwähnt wurde.

      Mein allerliebster Charakter war aber Gerbrandt Sturmspalter, ein Zwergenbarbar aus dem hohen Norden, der sich nach einer rauschinduzierten Vision unsterblich in die zwergische Barbarengöttin Haela verliebt hat, und daraufhin zum Kleriker wurde (mit nur leicht überdurchschnittlichen Weisheits- und absurd niedrigen Charismawerten). Am Ende hat der kleine Haudrauf dann über eine obskure Prestigeklasse fliegen gelernt und wurde zum Begründer und ersten Anführer der zwergischen Luftstreitkräfte, und zu Haelas Boten und Herold. Hab den Build bestimmt 5-6 mal komplett umgeschmissen und neu aufgezogen, und hatte noch bei keinem Charakter soviel Spaß am Rollenspielaspekt. Der gute und seine Familie tauchen bei uns auch ab und an in anderen Kampagnen auf, wenn zu viel Zeit ohne Kneipenschlägerei vergangen ist :love:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rob ()

      "Nimm das Messer runter! Als ich ihre Stimme imitierte, war es 1 Jokus."
      - Johannes der Echte

      "Diesen Künstler feier ich extrem! Er spielt ein sehr unkonventionelles Banjo."
      - Fas
    • Zagdil schrieb:

      gerade das Sleeven und immortal ego usw stört mich eher. Ist zu cyberpunk.

      Dachte eher an sowas wie The Expanse.
      Dann bist du bei Eclipse Phase natürlich wei­test­ge­hend verkehrt. Da kommst du mit Traveller deutlich bnesser.
      Ansonsten kannst du dir mal Shadows Over Sol anschauen. Ich hab damit selbst keinerlei Erfahrung, aber es is direkt von den Expanse Büchern inspiriert worden.

      //

      Shadows Over Sol Kickstarter schrieb:

      Shadows Over Sol is inspired by a variety of science fiction and horror media, ranging from Ridley Scott’s classic film Alien and John Carpenter’s The Thing, to more recent works such as James S. A. Corey’s excellent The Expanse series.
      Quickstart Rules gibt es (wie fast immer) kostenlos bei DriveThroughRPG.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Emmi ()

      Hazelnut, Mystify, Cuttlefish, Lark, Lurk, Robert, Anglican, Pheromone, Halter top, Marmalade, Hardware, Laser, Pepper, Release, Kneecap, Falafel, Period, Chaste, Chased, Leggings, Wool, Sweater, Heartbeat, Heartbeat, Heart, Beat, Heart, Beat, Beat, Beat, Beat, Beat.
    • wäre auch bei nem online game dabei. also sowas in richtung skype/ts diesdas. forum mäßig fände ich es eher zu langatmig.
      bin recht regelmäßig unerfahren, aber roleplay maßig dafür ganz gut :]
      Nice Meme

    • Bock auf ne Runde Ork! am Wochenende (ca. 3-4h Fr/Sa/So)? 17
      1.  
        Ork! (8) 47%
      2.  
        Kein interesse. (2) 12%
      3.  
        Nich dieses Wochenende (25.-27.) (2) 12%
      4.  
        Buktus (9) 53%
      Dann lasst doch mal garnicht lange fackeln. Wenn genügend intresse besteh dann mach ich nochmal eine Umfrage zur genaueren Termin findung. Falls es dieses Wochenende nicht zustande kommt wäre ich auch noch nächstes Wochenende (01.-03.06) frei. Danach siehts bei mir erstmal schwierig aus.
      Hazelnut, Mystify, Cuttlefish, Lark, Lurk, Robert, Anglican, Pheromone, Halter top, Marmalade, Hardware, Laser, Pepper, Release, Kneecap, Falafel, Period, Chaste, Chased, Leggings, Wool, Sweater, Heartbeat, Heartbeat, Heart, Beat, Heart, Beat, Beat, Beat, Beat, Beat.
    • Rob schrieb:



      Mein allerliebster Charakter war aber Gerbrandt Sturmspalter, ein Zwergenbarbar aus dem hohen Norden, der sich nach einer rauschinduzierten Vision unsterblich in die zwergische Barbarengöttin Haela verliebt hat, und daraufhin zum Kleriker wurde
      Hey Bruder, was geht denn ab? Spiele atm auch einen Zwergenbarbar der durch Liebe zu einer Göttin Richtung Klerik geht, haha
    • Bighead schrieb:

      Ein Beispiel wäre, warum es in High Magic Settings Stadtmauern gibt, wenn ohnehin alles mögliche fliegen kann, sie von tausenden Zauberern mit Feuerbällen zerstört werden könnten usw.
      zitat ende, handy killt formatierung


      ich dachte es gibt prozentual sehr wenige Zauberer, außerdem schützt sie sehr gut vor großen soldatenarmeen und setzen Zauberer oder belagerungsgeräte voraus. Oder du meinst etwas anderes mit high magic als ich intuitiv interpretiert habe, dann elabora bitte.



      //Emmi:
      Fixed quote formatierung.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Emmi ()

      Current Mantra:
      Wenn ich einen Bandscheibenvorfall habe, bin ich bei der Arbeit, wenn ich 40 Grad Fieber habe, bin ich bei der Arbeit, wenn meine Frau mit mir Krach macht und mich die Nacht nicht schlafen lässt, bin ich bei der Arbeit.
    • @ATLAS Mit einem "high magic setting" ist generell ein setting gemeint, wo es sehr viel Magie gibt und Zauberer keine Seltenheit sind.
      Es gibt also in jedem noch so kleinem Ort mehrer Hexen die Heiltränke verkaufen, Leute fliegen mit Tepichen oder Besen anstatt zu reiten und es gibt auch in jeder größeren Stadt Schulen wo du das "Handwerk" lernen kannst. Es ist also deutlich näher an einem Harry Potter ohne Muggel dran als das standard D&D setting.
      Hazelnut, Mystify, Cuttlefish, Lark, Lurk, Robert, Anglican, Pheromone, Halter top, Marmalade, Hardware, Laser, Pepper, Release, Kneecap, Falafel, Period, Chaste, Chased, Leggings, Wool, Sweater, Heartbeat, Heartbeat, Heart, Beat, Heart, Beat, Beat, Beat, Beat, Beat.
    • Du musst immer zwischen den Spielern und dem Rest der Welt unterscheiden. Nur weil pottenziell die Regel zulassen, dass du mit zehn Magiern durchs Land reist, bedeutet das nicht, dass Magier commonplace sind.
      Hazelnut, Mystify, Cuttlefish, Lark, Lurk, Robert, Anglican, Pheromone, Halter top, Marmalade, Hardware, Laser, Pepper, Release, Kneecap, Falafel, Period, Chaste, Chased, Leggings, Wool, Sweater, Heartbeat, Heartbeat, Heart, Beat, Heart, Beat, Beat, Beat, Beat, Beat.