Werwolf #14 - Anmeldung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Werwolf #14 - Anmeldung

      Werwolf #14 - Anmeldung 11
      1.  
        Dabei (11) 100%
      Hey Bois,

      diesmal viele andere Rollen, aber ich wills mal mit mehr "Randomness" (im Sinne von bei neuen Rollen weiß man nicht schon direkt wie man sie spielen muss) probieren.
      Sind wieder nur 12 Slots, wenns mehr als 12 Mitspieler gibt, haben die Vorrang, die beim WW#13 nicht dabei waren.


      Die Rollen (12):
      2 Werwölfe
      1 Wildes Kind
      1 Bärenführer
      1 Rabe
      6 Bürger

      1 Manipulator


      Die Nachtreihenfolge:
      1. Rabe
      2. Werwölfe

      Weitere Informationen:
      • Die Werwölfe bekommen ein eigenes Unterforum in dem sie sich in der Nacht absprechen können. Werwölfe können sich nicht gegenseitig fressen, können aber auf ihren Nachtkill verzichten.
      • Das Wilde Kind wählt sich vor Beginn des Spiel ein Idol. Solange das Idol lebt, spielt das Wilde Kind für die Town. Stirbt das Idol, wechselt das Wilde Kind beim nächsten Wechsel von Tag zu Nacht zu den Werwölfen. Dies geschieht auch, wenn die Werwölfe schon gestorben sind.
      • Der Bär des Bärenführers kann Werwölfe riechen und knurrt am Anfang des Tages, wenn neben (aka in der Spielerliste davor oder danach, der erste Spieler sitzt neben dem zweiten und dem letzten) dem Bärenführer ein Werwolf sitzt.
      • Der Rabe bekommt ein eigenes Unterforum. Er kann jede Nacht einen Spieler auswählen. Dieser Spieler startet den Tag mit 2 Votes auf sich.
      • Der Manipulator ist eine eigene Fraktion und gewinnt alleine. Er bekommt ein eigenes Unterforum. Er bekommt zu Beginn des Spiels 3 Extravotes, von denen er, während der Dämmerung, beliebig viele verteilen kann (über sein Unterforum). Wenn der Manipulator, durch seine Fähigkeit den Raben tötet, erhält er dessen Fähigkeit zusätzlich.
      • Es gibt keinen Bürgermeister, eine einfache Mehrheit reicht für den Tageskill. Sollte keine Mehrheit erreicht werden, stirbt niemand.
      • Ein Tag endet (aka die Dämmerung setzt ein), sobald entweder jeder lebende Spieler einen gültigen Vote abgegeben hat oder ein festgelegter Zeitpunkt erreicht wird.
      • Lynchvotes werden von mir nur gewertet, wenn sie fett und rot markiert sind. Alternativ ist ein !vote xy (Handy) zulässig. Lynchvotes sind in einer Extrazeile zu schreiben.
      • Regelfragen könnt ihr mir stellen, indem ihr auf eure Rollen-PN antwortet und die Frage da stellt. Ich werde sowohl die Frage als auch die Antwort anonymisiert hier im Thread posten. Fragen die nicht in der Rollen-PN gestellt werden, werde ich nicht beantworten.
      • Die Bürger gewinnen, wenn nur noch Bürger leben. Die Wölfe gewinnen wenn nur noch Wölfe leben. Der Manipulator gewinnt, wenn nur noch er lebt.
      • Das Spiel endet sofort, wenn eine Siegbedingung erfüllt ist.
      Fragen zu Regeln bitte hier im Thread diskutieren.

      Wir starten am 27.08.2018.

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von shrodo ()

      Byron - Attributmagier
      Der Korpothread

      Oster schrieb:

      Wenigstens shrodo denkt mit.





      #TeamKyuzo2016
    • Wie soll das Outing Meta bei 2 Bürgern verhindert werden?

      Mehr Sonderrollen finde ich ja ganz gut, aber du müsstest denke ich dann die Spielerzahl auf 20 anheben (d.h. mit Bürgern auffüllen).

      So wies jetzt ist, stehen 6 Sonderrollen gegen 6 Unconfirmte, und mit Glück sitzt der Bärenführer zwischen unconfirmten Spielern.
    • EDIT: Bezug ist mehre Bürger im Spiel

      Würde dem Wilden Kind, betrachtet auf die Wahrscheinlichkeit, helfen eher kein Werwolf als idol auszusuchen, dafür wird erstmal schwerer den Bär des Bärenführer auszulösen , da du keine Mechanik hast diesen zu versetzen, nur Tode verändern die Situation, was wenn es dann auslöst richtig Aktion bedeutet und er am nächsten Tag eigentlich nicht mehr unter den Lebenden weilt, da diw werwölfe wissen wer der Bärenführer ist und die Bürger zwischen zwei entscheiden können (Szenario ist nur gegeben, wenn am ersten Tag nicht schon knurrt, was mit mehreren Spielern wahrscheinlicher wird)

      Also ist eine Mini Chaos Werwolf ^^
      Dieser Account benutzt sehr gerne Zynismus, Sarkasmus und Ironie ¯\_(ツ)_/¯ nett kann ich trotzdem wirken...
      Wortlawinen rollen gewöhnlich von den Bergen der Dummheit Stanislaw Jerzy Lec
    • Xephas:

      Was du in Bezug auf das wilde Kind sagen möchtest gette ich nicht.

      Bzgl. Bärenführer: Der wird nicht versetzt. Klar hat das einige massive Drawbacks.

      -Unter Umständen sitzen alle Wölfe dicht nebeneinander, am Bärenführer und werden durch anhaltendes knurren gefunden, bzw. verraten sich dadurch, das sie ihn schnellstmöglich finden und ausschalten.

      -oder der Bärenführer wird aus anderen Gründen von ihnen frühzeitig aufgefunden und stirbt. (Je nach Sitkonstellation der Wölfe können sie vieles sich denken/ausschließen

      -Oder etliche unconfirmte werden durch ausbleibendes Knurren confirmt.

      -Oder die Rolle sitzt das ganze Spiel über in einer Bürgerecke ohne jegliche Relevant.


      Die Rolle hat großen Einfluss auf das Spiel und dieser ist dabei gleichzeitig massiv zufallsabhängig, bzw. wird zu Diskussionen über das Sitzverhalten führen.

      Das ist bekannt und die Rolle war dafür die letzten 80 Runden nicht dabei. Jetzt kann man das halt auch juxeshalber mal wieder machen, obwohl da viele imbalances dabei sind. Wenn das Spiel dadurch komisch verläuft, ist halt so, man hätte ja auch die letzten 10 Runden ohne BF mitspielen können.

      @shrodo

      Ungünstig ist natürlich, dass diese Runde die "Killrollen" der Town (Jäger/Hexe) fehlen und es auch keine neutralen Killer gibt, dadurch wird die Sitzposition des BF sich, wenn sie den Wölfen angenehm ist. NIEMALS verändern, da ja die Kills der Wölfe der einzige Parameter sind, der eine Änderung der benachbart sitzenden auslösen kann. Evtl. diesen Manipulator auch noch 1-2X den Sitzplatz einer Person tauschen lassen? Wäre ja kein großer Vorteil für irgendwen, außer dass es diese "Sitzplatzstatik" relativiert.
    • Kolibri schrieb:

      Ungünstig ist natürlich, dass diese Runde die "Killrollen" der Town (Jäger/Hexe) fehlen und es auch keine neutralen Killer gibt, dadurch wird die Sitzposition des BF sich, wenn sie den Wölfen angenehm ist. NIEMALS verändern, da ja die Kills der Wölfe der einzige Parameter sind, der eine Änderung der benachbart sitzenden auslösen kann. Evtl. diesen Manipulator auch noch 1-2X den Sitzplatz einer Person tauschen lassen? Wäre ja kein großer Vorteil für irgendwen, außer dass es diese "Sitzplatzstatik" relativiert.
      Der Manipulator ist ja auch ne Art "Killrolle".
      Außerdem werden durch die Tageskills ja auch Leute rausgekillt -> Der BF hat ggfs. neue Nebensitzer.

      Hab versucht dieses Mal ein bisschen mehr als letztes Mal mit Votemanipulation zu spielen.

      Kann mir aber vorstellen Rollen zu bauen die mit der Sitzreihenfolge interagieren und das dann nächstes mal als Chaoswerwolf zu nutzen (z.B.: Die Sitzreihenfolge verändert sich mit jedem Tagesanbruch und man hat dann so Rollen wie: Der Poligame (gewinnt wenn er neben jedem lebenden Spieler gesessen hat) oder das Wolfsjunge (solange es neben einem Wolf sitzt, hat es einen Extrakill in der Nacht).
      Byron - Attributmagier
      Der Korpothread

      Oster schrieb:

      Wenigstens shrodo denkt mit.





      #TeamKyuzo2016
    • Kann bisschen daran liegen, wie ich das Wildes Kind empfinde, aber persönlich sehe ich die Rolle eher als Böse Rolle und daher finde ich es auf dem Papier besser kein Werwolf für einen Werwolf zu tauschen.
      Auch wenn man versucht Bürger zu sein, wird durch weniger Spieler, die Wahrscheinlichkeit erhöht, ob man will oder nicht Böse zu werden, da das Ziel des Spieles ist alle Werwölfe auszurotten, was sich ein bisschen beißt.

      Hier wäre die Frage, wie es Hand gehabt wird, wenn der letzte sterbende Werwolf das Idol war, was mit dem Wilden Kind passiert?

      Der Bärenführer ist eigentlich immer tot, sobald es nicht am ersten Tag knurrt, da es max zwei Veränderungen gibt und für die Bürger und den Werwölfen fast klar ist, wo der Bärenführer und der Werwolf ist, wenn es nicht per Zufall zwei Werwölfe neue Nachbarn bekommen, wissen die Werwölfe sogar sofort. Werwölfe können vielleicht noch einen Bürger mitreisen (Lynchziel), aber dann ist dieser auch Geschichte.

      LG
      Dieser Account benutzt sehr gerne Zynismus, Sarkasmus und Ironie ¯\_(ツ)_/¯ nett kann ich trotzdem wirken...
      Wortlawinen rollen gewöhnlich von den Bergen der Dummheit Stanislaw Jerzy Lec
    • Xephas schrieb:

      Hier wäre die Frage, wie es Hand gehabt wird, wenn der letzte sterbende Werwolf das Idol war, was mit dem Wilden Kind passiert?

      shrodo schrieb:

      Das Wilde Kind wählt sich vor Beginn des Spiel ein Idol. Solange das Idol lebt, spielt das Wilde Kind für die Town. Stirbt das Idol, wechselt das Wilde Kind beim nächsten Wechsel von Tag zu Nacht zu den Werwölfen. Dies geschieht auch, wenn die Werwölfe schon gestorben sind.
      Byron - Attributmagier
      Der Korpothread

      Oster schrieb:

      Wenigstens shrodo denkt mit.





      #TeamKyuzo2016
    • Oki den wichtigen (letzten) Nebensatz habe ich überflogen, wohl zu viel Violett nacheinander : )
      Dieser Account benutzt sehr gerne Zynismus, Sarkasmus und Ironie ¯\_(ツ)_/¯ nett kann ich trotzdem wirken...
      Wortlawinen rollen gewöhnlich von den Bergen der Dummheit Stanislaw Jerzy Lec
    • Sehe das nicht ganz so schlimm wie ihr, so einfach einigt sich die Town ja auch nicht. Manipulator ändern zu sowas: "Immer wenn der Manipulator am Ende das Tages keinen Vote auf sich hat, kann er sich entscheiden den Meistgevoteten nicht sterben zu lassen. Es stirbt stattdessen ein zufälliger Spieler mit mindestens einem vote. Der Manipulator kann seine Fähigkeit nicht zwei Tage hintereinander einsetzen."?
      Byron - Attributmagier
      Der Korpothread

      Oster schrieb:

      Wenigstens shrodo denkt mit.





      #TeamKyuzo2016