Enthebung TripperK aus dem Moderationsteam

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Beitrag von Bighead ()

    Dieser Beitrag wurde von nemuru aus folgendem Grund gelöscht: Spam ().

    Beitrag von Ab ins Fitti ()

    Dieser Beitrag wurde von nemuru aus folgendem Grund gelöscht: Spam ().

    Beitrag von fugo ()

    Dieser Beitrag wurde von nemuru aus folgendem Grund gelöscht: Spam ().
  • Was geklärt ist:

    Mods sind nicht das Vorzeigemodell des Forums. Check
    TripperK bewegt sich innerhalb der Forenrichtlinien. Check
    Seine Arbeit als Mod macht er im Großen und Ganzen ok. Check

    Was nocht fehlt:
    Eine längere Erklärung von ihm
    Tread auf 3 Seiten runterlöschen und dann schließen

    Jedoch: Da obiges schon geklärt wurde, wofür braucht er dann noch einen Seelenstriptease?

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Was ich überhaupt nicht verstehe, ist der Punkt zur Forenspaltung:

    Das Forum hatte schon immer Meinungspole, war also in Lager gespalten.
    Der einzige Weg wie ein ungespaltetes Forum aussieht, ist wenn hier jede Menge User anhauen.
    Glückwunsch zu eurer neuen Filterbubble.

    Nur genau das ist DS eben nicht (zumindest für mich)!
    Mich bereichtert dieses ungefilterte Aufeinandertreffen der Gegenpole und durch die Mods blebibt es eben auch halbwegs im Rahmen.

    Also was wollt ihr? Eine neue Echokammer oder konträre Ansichten die auch mal triggernd sind?
    Shit so viel wollte ich gar net schreiben....

    mfg
    coruscant
    Kommentar zur Schweinegrippe:

    Ich hatte mich schon gefragt welche nächste Sau durch's Dorf getrieben
    wird. Was wohl als nächstes kommt. Klimawandel oder vielleicht doch
    wieder Terrorismus ...

    Das der Mond auf die Erde stützt, DASS wäre mal was wirlich neues und
    sicher auch extrem verheerend. Alternativ tut es auch ein großer
    Meteorit.

    Ich kann es mir in Gedanken schon vorstellen. An Schweinegrippe
    erkrankt und vom Meteoriten erschlagen als der Kofferbomber gerade
    einen Block entfernt war ...

    Ja, das sind wahrhaft düstere Zeiten. Ich mach erst mal ein Bier auf ... Das ewige Leben wird sowieso keiner haben.
  • An dieser Stelle der Hinweis, dass die "Spaltung des Forums" ein direktes Zitat von TripperK selbst war und ich in meinem Text absichtlich von "vermeintlicher Spaltung" gesprochen habe. Ich bin wie du der Meinung, dass verschiedene Meinungen zu einem gesunden Diskurs dazugehören und habe keinerlei Interesse daran hier eine Filterbubble aufzubauen. Im Gegenteil, ich habe TripperK sogar dazu aufgerufen mal seine Meinung ausführlicher darzustellen und sich nicht immer hinter Ironie zu verstecken. Wo mein Post jetzt den Versuch darstellt eine Echokammer aufzubauen musst du mir nochmal erklären, diesmal aber bitte ohne mir Wörter in den Mund zu legen.

    Die anderen Dinge die du am Anfang deines Posts aufzählst sind mit Sicherheit keine Fakten, sondern nur deine Meinung. Die magst du mit vielen hier teilen, aber viele sehen es auch anders. Das jetzt als "geklärt" abzutun ist unehrlich und ganz sicher kein Beispiel für einen gesunden Diskurs.

    edit: Habe mal einen Satz angepasst der etwas zu stark formuliert war.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von blutgarten ()

  • Sundry schrieb:

    passiert hier noch was? kann man mit einer reaktion des teams rechnen, oder gibts noch irgendwas was vorgebracht werden muss?
    2 Leute des Teams sind grade im Urlaub, soweit ich weiß, von daher einfach mal abwarten, glaube aber nicht, das noch etwas vorgebracht werden muss :saint: ansonsten find ich Saxes Vorschlag gut :whistling:


    Guten Morgen an muh, sleepy, proudbavarian, seren, incognito, zinnsoldat, qory, juff, sic, banez-, arrow^gunz, cloud, zenarius, Tobi und den rest des DS-Stammtischs
  • n statement fänd ich auch gut.
    wer wurde denn von tripperk moderiert (oder pns)? können diejenigen mal droppen ob sie ihrer meinung nach gerecht behandelt wurden? das würde mich noch interessieren.

    entertaining thread so far
    Current Mantra:
    Wenn ich einen Bandscheibenvorfall habe, bin ich bei der Arbeit, wenn ich 40 Grad Fieber habe, bin ich bei der Arbeit, wenn meine Frau mit mir Krach macht und mich die Nacht nicht schlafen lässt, bin ich bei der Arbeit.
  • Wie bereits erwähnt wurde, sind TripperK und Zagdil gerade in Urlaub.
    Sobald TripperK zurück ist, werden wir ihn darum bitten im Team zu den Vorwürfen Stellung zu beziehen, sodass wir gemeinsam Entscheiden können, wie es weiter geht.
    Wer Probleme mit der Moderation oder der Verbindung aus persönlichen Beiträgen und Moderation hat, kann diese hier sachlich vorbringen oder mir per PN schicken, sodass ich sie dann in die Diskussion mit einfließen lassen kann.
  • Zur besten Sendezeit:

    Zuerst einmal möchte ich mich für lange Zeit des Schweigens entschuldigen.
    Die oft erwähnten Einzeiler wären hier Fehl am Platz, weshalb ich mich vor und während meines Urlaubs bewusst bedeckt gehalten habe,
    um dann mir auch Zeit zu nehmen um Missverständnisse und Anschuldigungen meiner Person gegenüber aufzuklären.

    Mein erster Post war schon ernst gemeint, nicht dass der Thread tatsächlich nach drei Seiten üblichen Spammens geschlossen wird,
    sondern Anschuldigungen wirklich konkretisiert werden wozu ich mich dann zu allen gleichzeitig äußern kann (nach meinem Urlaub).

    dotasource ist nicht irgendein Forum und dotasource ist in seiner Gesamtheit einzigartig, ich habe es zu lieben gelernt und verbinde meine schönsten Momente damit.
    Ich muss leider eingestehen, dass seit einiger Zeit, quasi Ende 2016 mit dem Ende meiner Ausbildung, sich meine Zeit für dotasource auf ein Minimum beschränkt hat,
    einfach weil ich beruflich viel mehr eingebunden bin, sodass ich keine 8 Stunden am Stück dotasource im versteckten Tab haben und nebenbei reinschielen kann.

    Für mich ist es auch in die Richtung gegangen, dass ich der Online-Präsenz als solche viel weniger Beachtung und Zeit widme als ich nach Ansichten einiger als Moderator müsste.
    Mir sind die Treffen rund um dotasource und alles was daraus entsteht und entstanden ist, viel wichtiger geworden, da ich für mich leider gemerkt habe,
    dass ich mit dem Minimum auf dotasource trotzdem alles mitbekomme und selbst wenig Input liefern muss.

    Ich habe in der Vergangenheit versucht verschiedenste Formate (wieder) aufleben zu lassen wo für mich das Interesse für die Plattform an sich wieder auf ein gesundes Level hätte bleiben können.
    Lesezirkel, TMWTW, Anime/HipHop, CS:GO, (Dota2-Coverage wurde leider durch das Forum-Update zerschossen), alles Dinge die ich gerne gemacht habe und Spaß dabei hatte,
    weil es zum Teil schon Leidenschaften von mir sind. Bis zu einem gewissen Grad bestand auch Interesse, nie großes, aber man versuchte durch ein paar Stammbesetzungen, die auch Bock hatten,
    dann vielleicht ein paar neue Leute anzulocken um es allgemein interessanter zu machen und um sich eben zu diesen "Hobbys" auszutauschen.

    Ich habe gemerkt, dass es mit der Zeit immer schwieriger wurde hier überhaupt irgendetwas an "Content" zu kreiieren, was einen zum einen selbst Spaß macht,
    aber auch von den Leuten angenommen wird und Anklang findet. dotasource funktioniert erstaunlicherweise auch ohne Content, selbst ohne Dota.
    Du hast im Guten-Morgen-Thread die morgendlichen shrodo-Posts aus welchen sich immer eine dumme Diskussion formen lässt, und für den Rest der Plauderecke sieht es
    genauso aus.
    Es wird Scheiße gelabert und Kleinsprech gehalten bis jemand etwas näher beleuchtet und jeder seine Erfahrungen eingebracht hat.
    Nie auf einen tiefen Level, dafür gibt es den Outerthread, dafür aber immer auf einen schon ernsten, aber auch zu gleich lockeren und von Einzeiler bis Textwall ist, je nach User, alles dabei.

    Ich für mich möchte an diesen Diskussionen, die sich auch gerne und oft wiederholen und öfter einfach im Zirkel laufen nicht aktiv teilnehmen, aber sie auch nicht missen wollen.
    Für mich ist es Unterhaltung und es freut mich wenn daraus sinnige Diskussionen werden. Die Threads lese ich alle, nur teilnehmen möchte ich daran nicht.
    Das liegt zum einen an meiner Unlust, Zeit für "Redundantes" zu investieren statt wirklich Dinge zu machen und meinen Tagesablauf anders aufzubauen, eben mit wenig dotasource.
    (Das ist eigentlich einen Outerthreadpost wert, aber allein dieser Shift hat mich persönlich enorm weitergebracht.)
    Zum anderen will ich auch einer keiner Diskussion teilnehmen wo ich nur halb drinstecke, Leute ihren Textwall abliefern, mir aber die Zeit fehlt mehr als einen kleinen Absatz mit eigener Meinung zu droppen.

    Entweder eben ganz oder gar nicht. Gar nicht geht aber eben auch nicht, weil ich diese schon gerne lese und wenn mir etwas missfällt ich mich schon genötigt fühle wenigstens etwas zu schreiben.
    Meist bleibt es dann nur bei einem Einzeiler, der einen gezielten Satz rauspickt und dieser dem Autor vorgehalten werden soll.
    In seriösen Threads, wo auf einem angemessenen Niveau diskutiert wird, passiert das selten, wenn ich allerdings merke das Leute mit fadenscheinigen Argumenten kommen, die üblichen Verdächtigen wieder einer "alt-right"-Peergroup zu geordnet werden, sogar alles Nazis sind, die Faschoscheiße liken, aber nicht ihr neustes Bild im Pixofyours-Thread, dann kommt sowas auch frequenter vor.

    Ich bitte hier aber klar von meiner Forenpersona als solche und meinem Verhalten als Moderator zu trennen.
    Zum einem ist ein Moderator kein Bundespräsident, der immer politisch-korrekt den Grüßaugust geben, immer und zu jeden Ja und Amen sagen muss und auf dotasource schon gar keiner, der sich verbiegen muss nur um ein Raster zu fallen, wo der Zeitgeist von dotasource ihn haben will.
    Ich habe nie mit meinen Beiträgen über die Stränge geschlagen und schon gar nicht als Moderator,
    wo mir eine Art Doppelmoral unterstellt wird als würde ich Beiträge, die mir (politisch) missfallen, lösche, aber meine Beiträge, da ich ja Moderator bin und somit scheinbar unantastbar, stehen lasse und überhaupt welche machen würde.
    Meine Posts sind Einzeiler, okay, dafür entschuldige ich mich und ich werde in Zukunft versuchen wieder etwas lebendiger an dotasource teilzunehmen und von meinen provokanten Posts Abstand nehmen,
    was meine Posts allerdings nicht sind, sind "Unterstellungen, Beleidigungen und Seitenhiebe[n]".
    Die Posts während meiner Moderationszeit müsst ihr mir zeigen (gerne auch die vermeintlich antisemitischen und wo ich "nach unten trete").
    Jedem User steht es frei zu reporten, Feedbackthreads zu erstellen und andere Moderatoren anzuschreiben, wenn es Probleme gibt.

    Alleine mit meiner Nominierung und Einberufung in den Modstaff hat eine große Kontroverse seinen Lauf genommen, vorher schon als nicht unbescholtener User, wie soll das gut gehen?
    Ich kann euch sagen wie: Selbst wenn man mich dieser ominösen neuen Peergroup zurechnet, welche vorher der Klüngel war, heute die alt-right-Gruppe, allein aufgrund der Prämisse, dass man sich gegenseitig liket, habe ich als Moderator einen kompletten Staff, der mir von Anfang an schon kritisch gegenüberstand und sie es jetzt aufgrund ihrer Haltung, aber auch wegen ihrer Persönlichkeit zum kritischen Hinterfragen immer noch sind.
    Dieser "Schulterschluss" zwischen Moderatoren mit dem aktuellen Staff aus @boobold @THC-Veraechter @Auf Kazuiii @Zagdil @nemuru ( @midna) ist ein Hirngespinst und ein eigentlicher Angriff auf die Integrität des Staffs. Von größtenteils niemand anderen als den üblichen Hilfssheriff der überpathetisch vom verlorenen dotasource-Stück redet, aber seit Jahren jeden zweiten Post reportet und das Forum nach seinem gusto zu formen versucht.

    Wenn ihr mir anlastet und vorwerft ich würde Beiträge löschen, die nicht löschwürdig sind, User bevorzugen oder benachteiligen, selbst Leute "beleidigen" ohne Konsequenzen zu erfahren,
    dann frage ich mich warum der Staff so untätig ist, obwohl er wie ihr alle wisst komplett konträre Meinungsbilder hat.
    Ich habe nie Posts gelöscht die es nicht konform dem Regelwerk gewesen sind oder mich in sonst einer Weise in meiner Tätigkeit als Moderator hätten zweifeln lassen.
    Und wenn doch gibt und gäbe es ein einfaches Korrektiv aus sechs anderen Kollegen, die meine Posts, welche unrechtmäßig gelöscht wurden, wiederherstellen und mir auf die Finger gehauen hätten.
    Da ramius auch per PN keine weiteren Fälle bekommen hat, habe ich mir da auch nichts weiter vorzuweisen.

    Ich kann um in dieser Sache einen Abschluss zu finden euch gerne meine Kollegen überlassen, die jeden gelöschten Posts für euch nochmal hervorkramen um den Originalpost anzeigen zu lassen,
    da ich aber auch selbst in der Vergangenheit von niemanden PNs oder ähnliches zu einem von ihm gelöschten Posts bekomme habe, denke ich auch hier ist nichts zu finden.

    Wir haben uns intern für die Ignorefunktion für Moderatoren ausgesprochen, sodass wir hier einen Kompromiss finden.*

    Ich werde in Zukunft weniger ironische und mehr konstruktive Beiträge bringen, aber bitte schreibt doch niemanden vor wie er sich zu verhalten hat, vorallem nicht auf dotasource.
    Das passiert schon oft genug, und dann bin ich lieber das Arschloch mit den Einzeilern (welche ich ebenfalls versuche zu minimieren) als der um 0,5 deutsch-kelvinische Grad gebogene Knecht, dessen Wirkung im und außerhalb des Forums sowieso jeder vergessen hat oder es allein auf's Negative reduziert, was einfach falsch wäre und nach allgemein gültigen "Wie-verhalte-ich-mich-als-Moderator-im-Internet-"richtig""-Katalog agiert.
    Unser letzter User der sich einigermaßen erfolgreich integriert hat, ist btw betrayus, seitdem ist da einfach nichts nachgekommen was sich hält, und das liegt sicher nicht an den 3 Einzeilern die ich als "Moderator" in die Welt hinausschreibe. Wo ist eigentlich Berthi? Und wie lange hält sich ein D0mb0 bis er wieder ein ":wave:"-Smiley für den Abschied gibt?

    Ich stehe gerne als Sau zu Verfügung die alle drei Wochen durchs Dorf getrieben werden kann, dann aber mit weniger falscher schwarz/weiß-Malerei (jeder etwas konservativ postende ist Nazi, jeder der das Bild im Pixofyours nicht liked ein transphober Kackspast, "Unterstellungen, Beleidigungen und Seitenhiebe" "Lowqualitybaits, diffamierende Kommentare und Seitenhiebe" "Er war in der Vergangenheit weder in der Lage in Konfliktsituationen effektiv zu vermitteln [...]").

    Ich arbeite an mir, dass tue ich abseits von dotasource permanent, nur habe ich es im Internet schleifen lassen und dotasource quasi nur als Bespaßung meinerselbst gesehen, wo ich mir gedacht habe, dass eine Fliege einer anderen auf einen Haufen aus Einzeilern und dümmlichen Baits kein Auge aushackt. Da lag ich wohl falsch auch das dies ohne Konsequenzen für mein weiteres Tuen bleiben wird.
    Ich entschuldige mich hierfür vielmals und werde es abstellen und ich entschuldige mich dafür dass ich allein so ein Bild von dotasource hatte, zumindest eine zeitlang jetzt.

    Danke für eure Aufmerksamkeit und für den Thread, der mir teilweise den Spiegel vorgehalten hat und ich mein Fehlverhalten doch klar sehen konnte.


    *hier muss nochmal mit ramiii gesprochen werden, wann die Umsetzung kommt
    Spoiler anzeigen


    NoeLZ schrieb:

    einfach nach gelöschten posts hinter cloud baits suchen, findest da sicher schnell drei

    wie oben beschrieben, stell ich euch Moderatorenkollegen zur Prüfung zur Verfügung.

    HumanlyPuma schrieb:

    Mods machen Schulterschluss, weil das macht man ja so. Selbst Exmods scharen hierzu herbei.
    Dass TripperK, zahlreich seine Modrechte abused hat -> Fakt.

    Kann sich jeder selbst ein Bild drüber machen. Die Anschuldigungen weise ich von mir.


    blutgarten schrieb:

    aber bei TripperK habe ich schon oft Begründungen wie "Hatespeech" oder "Volksverhetzung" gelesen. Die dazugehörigen Posts kann ich natürlich jetzt nicht mehr lesen, aber ich gehe mal davon aus, dass diese Begründungen so nicht zutreffen und bewusst überspitzt gewählt sind. Hier an der Stelle mal die konkrete Frage an @TripperK: Was hat das zu bedeuten? Ich hatte bisher eigentlich den Eindruck du würdest das vorschnelle Verwenden solcher "Buzzwörter" ablehnen, wieso machst du es dann selbst?
    Konkrete Gegenfrage: Worauf willst du hinaus?

    middle age'd
  • Der Like ist ausschließlich für das Enttäuschen meiner Erwartung, dass man aus dir keinen Klartext rausbekommt, und dafür dass es seit geraumer Zeit der erste Post ist mit dem man actually argumentativ was anfangen kann, statt sich zu fragen, was zur Hölle du mit deinen dämlichen Baits bezweckst.

    Also. Bevor ich hier einsteige, will ich nur paar Sachen klarstellen. Erstens ist mir völlig klar, dass mein Post jetzt ins Licht meines politischen Biases gestellt werden wird, da es ja nicht gerade ein Geheimnis ist, dass meine und TripperKs Überzeugungen (die übrigens teilweise immer noch für einige unklar sind, weil er in der Frage seit Jahren ausschließlich in Einzeilern und Likes kommuniziert) in sehr vielen Punkten konträr zueinander stehen. Darum geht es mir hier nicht. Zweitens will ich auch keine Kritik an seiner Moderationsarbeit üben, da diese meiner Meinung nach, bis auf die politisch aufgeladenen Buzzwords in Löschbegründungen (wozu?), einwandfrei war.

    Fangen wir also an:

    TripperK schrieb:

    Mein erster Post war schon ernst gemeint, nicht dass der Thread tatsächlich nach drei Seiten üblichen Spammens geschlossen wird,
    sondern Anschuldigungen wirklich konkretisiert werden wozu ich mich dann zu allen gleichzeitig äußern kann (nach meinem Urlaub).
    Warum ist es dir anscheinend nicht möglich, das einfach so zu formulieren, statt wieder nen Post rauszuhauen, der - erwarteterweise - ohne den benötigten Kontext wieder zig Posts provoziert hat, die am Ende useless waren?

    TripperK schrieb:

    Ich habe in der Vergangenheit versucht verschiedenste Formate (wieder) aufleben zu lassen wo für mich das Interesse für die Plattform an sich wieder auf ein gesundes Level hätte bleiben können.
    Lesezirkel, TMWTW, Anime/HipHop, CS:GO, (Dota2-Coverage wurde leider durch das Forum-Update zerschossen), alles Dinge die ich gerne gemacht habe und Spaß dabei hatte,
    weil es zum Teil schon Leidenschaften von mir sind. Bis zu einem gewissen Grad bestand auch Interesse, nie großes, aber man versuchte durch ein paar Stammbesetzungen, die auch Bock hatten,
    dann vielleicht ein paar neue Leute anzulocken um es allgemein interessanter zu machen und um sich eben zu diesen "Hobbys" auszutauschen.
    Steht nicht zur Debatte, dass du diese Sachen gemacht hast finde ich nach wie vor gut.

    Jetzt mal zu den Sachen, die ich überhaupt nicht verstehe. Deine Aussagen weiter oben lass ich unkommentiert stehen, da du eigentlich nur erklärst, dass du Dotasource so toll findest dass du dich aus jeder Diskussion betont fernhältst und wenn dann doch nicht, nur mit missverständlichen und provokanten Einzeilern von der Seite reingrätschst.
    Kann man so akzeptieren. Sowas wiederum:

    TripperK schrieb:

    Dieser "Schulterschluss" zwischen Moderatoren mit dem aktuellen Staff aus @boobold @THC-Veraechter @Auf Kazuiii @Zagdil @nemuru ( @midna) ist ein Hirngespinst und ein eigentlicher Angriff auf die Integrität des Staffs. Von größtenteils niemand anderen als den üblichen Hilfssheriff der überpathetisch vom verlorenen dotasource-Stück redet, aber seit Jahren jeden zweiten Post reportet und das Forum nach seinem gusto zu formen versucht.
    macht keinen Sinn. Totaler Bullshit. Es geht hier nicht darum wer irgendwie das Forum nach seinem Gusto formen will oder nicht. Jeder kann melden so viel er will, muss und hat dich als Mod in der Ausübung deiner Tätigkeit nicht zu interessieren, weil du als Mod literally die Zügel in der Hand hast, wie da geformt wird. Wenn der User völlig überstreng meldet oder offensichtlich keine Ahnung hat was er da macht gibts halt PP-Schelle und gut ist. Von irgendeinem Schulterschluss lese ich auch zum ersten Mal. Lenk von dir ab so viel du willst, du stehst in der Kritik weil du die letzten Jahre nur Scheiße gepostet hast, die viele zu Recht für unvereinbar mit der Position eines Moderators halten. Was dir aber egal zu sein scheint:

    TripperK schrieb:

    Ich bitte hier aber klar von meiner Forenpersona als solche und meinem Verhalten als Moderator zu trennen.
    Geht nicht. Das steckt in absolut jeder Autoritätsposition drin, die irgendeine Befugnis über andere hat, obs jetzt der Streifenpolizist, der Türsteher, der Forenmoderator, selbst der verfickte Wart auf dem Pausenhof ist. Wenn dich jemand nicht kennt, ist deine Stellung die einzige Information die er über dich hat, was ca. auf jeden User zutrifft der sich neu bei Dotasource anmeldet weil er glaubt dass es hier noch viel um Dota geht. Idealerweise ist ein Moderator eine weitgehend neutrale Partei, auf die man vertrauensvoll zugehen kann, wenn man Probleme mit anderen Usern oder Mods hat, die man aber auch respektieren kann, wenn sie zur Ordnung ruft - was aus dem Postingstil hervorgehen kann, den man an den Tag legt. Glaub's oder nicht, ich war selbst mal Mod (wenn auch nicht auf DS, aber es war schon ein großes Forum), und ich weiß dass das manchmal ankotzt. Die grundlegende Baseline in Sachen Moderation ist aber eigentlich immer sei kein Hund und poste wenigstens regelmäßig, und da hast du in beiden Punkten - online zumindest - versagt. Auf Dotasource ist es kein Problem, weil man sich hier halt inzwischen kennt, und dass DS offline für dich inzwischen wichtiger ist als DS online, kann ich auch akzeptieren.
    Für mich aber nicht. Ich bin mobilitätstechnisch etwas eingeschränkt und habe nicht die Ressourcen jede 2. Woche zu irgendeinem DS gathering zu fahren. Und ich könnte mir vorstellen dass es anderen auch so geht.
    Ich liebe dieses Forum wie jeder andere, aber wer vergisst, dass es erst ein gutes Forum war, was dann zu den guten Offlinetreffen und der allgemein recht familiären Atmosphäre geführt hat, und sich dann denkt "jo dann brauche ich das Forum nicht ernst nehmen und kann es einfach als entertainmentquelle benutzen wenn mir mal langweilig ist und bisschen drama anheizen hehehe", der hat da meiner Meinung nach irgendwo einen Fehler gemacht.

    Weiter im Text:

    TripperK schrieb:

    Zum einem ist ein Moderator kein Bundespräsident, der immer politisch-korrekt den Grüßaugust geben, immer und zu jeden Ja und Amen sagen muss und auf dotasource schon gar keiner, der sich verbiegen muss nur um ein Raster zu fallen, wo der Zeitgeist von dotasource ihn haben will.
    Du - bist - nicht - Prezident
    Hör mal bitte auf dich hier als Opfer hinzustellen was die böse Userlobby irgendwie korrekt hinbiegen will. Du hast dein Recht auf ne politische Meinung (gegen die ich immer da eintreten werde, wo ich sie falsch finde, was ebenfalls mein Recht als User ist) und es wird niemand gezwungen zu allem ja und amen zu sagen, frag mal Napo. Moderationsaufgaben sind eigentlich überall die gleichen, mit bereits erwähnter Baseline von sei kein Hund und poste regelmäßig, und dass es hier auf DS so locker zugeht ist die absolute Ausnahme und nicht die Regel.

    TripperK schrieb:

    Ich werde in Zukunft weniger ironische und mehr konstruktive Beiträge bringen, aber bitte schreibt doch niemanden vor wie er sich zu verhalten hat, vorallem nicht auf dotasource.
    Das passiert schon oft genug, und dann bin ich lieber das Arschloch mit den Einzeilern (welche ich ebenfalls versuche zu minimieren) als der um 0,5 deutsch-kelvinische Grad gebogene Knecht, dessen Wirkung im und außerhalb des Forums sowieso jeder vergessen hat oder es allein auf's Negative reduziert, was einfach falsch wäre und nach allgemein gültigen "Wie-verhalte-ich-mich-als-Moderator-im-Internet-"richtig""-Katalog agiert.
    Ach komm, du warst doch selbst scharf auf den Posten, schließlich hast du dich beworben. Einschränkungen im Verhalten werden nicht von außen aufoktroyiert sondern stecken implizit im Job, wenn dir das nicht passt, dann hättest du halt kein Mod werden sollen. Die Antwort, an welchen Moderator ein neuer User eher herantritt - den, der durch Abwesenheit oder dumme Einzeiler glänzt oder den, der auch mal nen Schwanek aus seinem Leben erzählt und allgemein entspannt und hilfreich wirkt - kannst du dir selbst beantworten. Dass du hier kaum durch Einsicht glänzt sondern durch ein langes Plädoyer mit dem Inhalt "Übliche Regeln gelten für mich nicht, akzeptiert das bitte, aber ich werd mich trotzdem bessern damit ihr Ruhe gebt", mag hier zwar durchgehen, da man sich hier halt kennt, aber ich hätte gedacht, dass dir ein gutes Image allein schon dafür wichtig ist, damit du nicht der erste User bist, dessen Rücktritt aufgrund unpassenden Poststils gefordert wird.
    Witzig auch das hier:

    TripperK schrieb:

    Wenn ihr mir anlastet und vorwerft ich würde Beiträge löschen, die nichtlöschwürdig sind, User bevorzugen oder benachteiligen, selbst Leute "beleidigen" ohne Konsequenzen zu erfahren, dann frage ich mich warum der Staff so untätig ist, obwohl er wie ihr alle wisst komplett konträre Meinungsbilder hat.
    Nicht dass ich das Gefühl habe, dass du das tust - ich zumindest bin davon nicht betroffen - aber was für ne Kacklogik ist das bitte? "Kann ich falsch gehandelt haben, wenn mich niemand aufgehalten hat?"

    Im Wesentlichen sagst du halt, dass deine Lebensumstände sich verändert haben und dir keine großangelegte Aktivität mehr erlauben, du also stattdessen beschlossen hast, lieber einfach random irgendwo knackige Shitposts reinzuklatschen und sich dran zu ergötzen wie die Libs wieder Schnappatmung kriegen, weil du Dotasource so sehr magst, dass du online drauf kackst und lieber offline gut Freund mit den Usern bist. Das ist zwar eine Erklärung für dein Forenverhalten - von der ich immer noch überrascht bin, weil ich seit Jahren keinen Klartext mehr von dir erwarte, wollte es nur nochmal erwähnt haben - die ich aber absolut nicht zufriedenstellend finde. Von der Verantwortung die der Modstatus mitbringt kannst du dich nicht einfach freisprechen bloß weil du drauf keinen Bock hast, nicht wenn es bloß deshalb funktioniert, weil DS ein Ausnahmefall ist.

    Ich geh einfach mal davon aus dass sich hier erstmal nix ändern wird und dass ich mit der Position in der Minderheit bin, also eh ins Nichts rede, aber an der Stelle würde ich das Team um ein paar Kleinigkeiten ersuchen:

    1. Wäre es toll, wenn bei der nächsten Modbewerbungsrunde alle Bewerbungen öffentlich gemacht werden würden
    2. Wäre es toll, wenn ihr intern eine Baseline fürs Verhalten von Moderatoren festlegt. Laissez-faire lässt diese Position aus erwähnten Gründen - meiner Meinung nach, die sich zugegeben nicht mit eurer decken muss - nicht zu.

    Frieden aus
    I had a good run playing horses in my mind, on a hillside I remember I am loving losing life

    Sundry's Gameblog! - NEUER POST: Borderlands 2

    Beitrag von greystar_ ()

    Dieser Beitrag wurde von THC-Veraechter aus folgendem Grund gelöscht: Bitte Posts mit Inhalt befüllen ().

    Beitrag von Ab ins Fitti ()

    Dieser Beitrag wurde von THC-Veraechter aus folgendem Grund gelöscht: Bitte Posts mit Inhalt befüllen ().

    Beitrag von Stefanovic ()

    Dieser Beitrag wurde von Kazuiii aus folgendem Grund gelöscht: Offtopic ().
  • man kann sich auch reinsteigern...

    Tripper hat sich erklärt. Lebt halt damit. Vielleicht meint er es ernst und ändert sich oder nicht. Wird die zeit zeigen.


    "Baseline von sei kein Hund und poste regelmäßig"

    Seit wann muss ein mod aktiv mitposten? Als ich damals mod war auf elite-foren wie zb. readmore war das auch egal. Solange man nicht komplett eskaliert (shoutout an perdi & oneshot mods).




    Vorschlag:

    1. Wie viele mods hat ds.de? 5? Einfach auf 2 reduzieren (entspricht der aktivität dieses forums)

    2. Wenn offen für neues :) einfach mich zum mod ernennen :ugly: