Musik früher/heute und Songs die euch emotional berührt haben

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • den song assoziiere ich immer an dota/wc3
      ich war als ich ~8 war ne woche bei meinem cousin und der hat das geloopt während er mich in die wc3/dota welt introduced hat

      Though I come from the mortal dust, my heart still soars towards the heavens
    • Eines der wenigen Spiele, die ich mit meiner damaligen Freundin zusammen spielen konnte war CIV,
      glaube haben es gefühlt mehr wegen der Musik gespielt

      Das Vater Unser fand ich immer zügellos fröhlich und daher so einprägsam, Afrika :love:
      Dieser Account benutzt sehr gerne Zynismus, Sarkasmus und Ironie ¯\_(ツ)_/¯ nett kann ich trotzdem wirken...
      Wortlawinen rollen gewöhnlich von den Bergen der Dummheit Stanislaw Jerzy Lec
    • Damals 24/7 auf TRL
      wüsste da schon dass es was großes ist, bis jetzt unerreicht und noch jede Silbe mitrappend. Fast nicht mehr rehabilitierbar.




      Konnte aber sonst weniger mit Savas anfangen, zuviele schlechte Features


      @Kyuzo welche releases von Sentino wurden gehört?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von TripperK ()

      middle age'd


    • Ich erinnere mich noch, wie ich als kleiner Bub vor der Stereoanlage meiner Eltern gelegen und immer wieder die CD geloopt habe. War damals ziemlicher Struggle die richtige Lautstärke zu finden, da der Volumeknopf einen Wackelkontakt hatte und random von laut zu leise gesprungen ist, wenn man ihn anfasste :3 Das war es aber wert.



      Appetite for Destruction war glaube ich das erste Album, das ich mir selbst gekauft habe. Das kenne ich immer noch auswendig, erstmal einen Nostalgiespin :3








    • Habe auch noch nie gegettet wie man "nur" neuen shit hören kann und man ältere musik nicht mehr hören kann mit gründen ala "ja ist alt" - selbst als teen war es mir kack egal ob ich die angesagte neue musik höre oder ray charles. Hauptsache ballert
    • nemuru schrieb:

      hier liken wer immer noch auf nu metal kleben geblieben ist
      Du machst den Kakao!?
      Spoiler anzeigen



      Misheard Lyrics Sachen, holy shit... habe ich ganz verdrängt.

      @nemuru darf man eigentlich tree nun sagen, dass man Killswitch Engage für eine Emoband damals gehalten hat, 2012 ist ja schon was her?
      Dieser Account benutzt sehr gerne Zynismus, Sarkasmus und Ironie ¯\_(ツ)_/¯ nett kann ich trotzdem wirken...
      Wortlawinen rollen gewöhnlich von den Bergen der Dummheit Stanislaw Jerzy Lec
    • Also ich kann definitv sagen, dass mein musical taste mit der Zeit "evolved".
      Also passiert schon öfter, dass ich Mukke höre, die ich früher mal unnormal gefeiert habe und die jetzt beim Hören mehr so meme ist. Also nicht dass ichs scheiße finden würde, aber gibt mittlerweile besseres oder es spricht mich nicht mehr an oder ich kann mit dem Vibe nicht mehr resonaten.
      Also nicht falsch verstehen, heißt nicht, dass ich suddenly alles ablehne was ich früher gehört hab. Das Gegenteil ist für den Großteil der Fall. Aber einige Sachen sind doch stark geaged.

      Es kommt auf jeden Fall immer wieder neues hinzu mit den Jahren, all in all wird Musik für mich eigentlich immer besser
      # an @stardust*

      Nevertheless gibts so einige Zeitlose Dauerbrenner.

      Was Emotionen angeht bzw. wenn ich "emotionale" Musik posten soll, fallen mir auf Anhieb meistens Songs ein, die eher im magisch-melancholischen Sektor angesiedelt sind und mich auf diese Weise berühren, daher möchte ich hier mal 3 sharen, wo bei mir Gänsehaut und teils Pipi in den Augen garantiert sind.

      -------------------------------------------------------


      Absolut geisteskrank.
      Der Videoersteller auch richtiger Bruder wie er bei 2:52 auf den Screen posted "You are about to witness some of the greatest music ever created by instruments". (Lohnt vor allem mit dem ganzen Aufbau davor, obviously)
      Augen zu und fallen lassen. Bliss and Abyss.

      Ist für mich so ein Song der die immerwährende Suche nach irgendetwas beschreibt.
      -------------------------------------------------------



      Für hier relevanter Part ab 9:59
      And the man in the rain picked up his bag of secrets
      And journeyed up the mountainside
      Far above the clouds
      ...And nothing was ever heard from him again.

      Except for the sound of TU-BU-LAR BELLS
      Und dann dieser "drop".
      Damn. The lone wanderer. The space traveller. The prophecy. Inevitability.
      Plus Oldfields Gitarre dazu, der die Emotionale Welle damit perfekt ausreitet. Gänsehaut den Rücken runter, so oft gehört und immer noch Gänsehaut.
      -------------------------------------------------------

      Members Only
      Sie besitzen leider nicht die notwendigen Zugriffsrechte, um den Inhalt von „Members Only“ sehen zu können.












    • und noch mehr holy moly, kann mich gar nicht entscheiden und muss ins bett. die "melancholischen" wiegen tatsächlich irgendwie mehr als die positiven, auch wenn die genauso bleiben :love:

      e: argh, wie konnte ich nur.

      Spoiler anzeigen

      passt nicht in die zeit (release) aber dank meines ausgeprägten autismus damals mussten wir um Musikunterrich Chor immer das singen


      meines Empfindens nach hab ich einzelne lieder auch früher insgesamt viel öfter und hintereinander gehört. denke das spielt auch ne rolle, da komplexere emotionsentwicklungen und "kontexte" damit verbunden werden. musik ~ emotion auch so eines der interessantesten themen auf der welt imho. schwingungen, reize, elektrizität diesdas.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Sadden ॐ ()

      „Die meisten bekommen eine Meinung, wie man einen Schnupfen bekommt: durch Ansteckung.“
      Axel von Ambesser
    • TripperK schrieb:

      @Kyuzo welche releases von Sentino wurden gehört?

      Hab Sentinos Way I und II gepumt und dann noch "Ich bin deutscher HipHop (hab ich heute morgen nostalgisch erstmal im Auto gehört, geht sich schon). War schon ne gute Zeit, dann kam aber diese "ich diss Savas" Zeit und danach wurd es mir zu blöd (wie mit den meisten Rappern dann leider).

      _

      Beinahe folgenden emotionalen Abholer vergessen



      Davon hab ich mir sogar damals die Live-DVD ( 8o ) gegönnt.

      Eigentlich habe ich die meiste nostaligschen Erinnerungen nur an so Deutschrap-Hammer, weil ich früher kaum was anderes gehört habe.


      Woah ich glaub ich zieh mir dieses Wochenende mal wieder meine Baggies an und hol die ganzen langen Shirts aus dem Schrank. Was ein unnormaler Style.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kyuzo ()



      HumanlyPuma schrieb:

      junge leg dir ne hantel ins büro oder geh kegeln
    • Sind bei mir zahllose Lieder, die mich emotional berühren, aus verschiedenen Genres. Allgemein sind melancholische Songs meine Lieblingslieder, fällt dann leider immer schwer anderen Musik vorzuspielen, die man sehr mag. Eine Auswahl (überwiegend nicht Musik aus der Jugend) :


    • Benutzer online 1

      1 Besucher