Kochtagebuch und -inspiration

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Kochtagebuch und -inspiration

      Hier sollten eure gekochten Speisen rein, natürlich gerne mit Bildern aber muss nicht.

      Zumindest bei meinen Posts werde ich mich an den fortgeschrittenen Kocher richten.
      Das heißt keine ausführlichen Rezepte mit Zubereitung, sondern die Hauptzutaten und der Grundgedanke des Gerichts wenn man das so sagen kann.
      Verbesserungsvorschläge und abweichende Nachkochungen werde immer gerne gesehen!

      Wer noch was da hat und nach einer Inspiration sucht, einfach die Zutaten posten.
      Auch hier gilt für mich das Motto, dass man grob wissen sollte wie man Dinge zubereitet
      Ich werde nicht bei jeder Sauce dazu sagt, dass Zwiebeln reinkommen und wie oder wann die Zutaten reingetan werden.
      Es sei denn es weicht vom "Standard" ab.

      Damit der Post jetzt nicht so leer dasteht kommen die ersten zwei Gerichte hier rein aus dem Mitteiltread und ein Bonus:
      Uno

      Kartoffelbrei mit Champignon Crème Fraiche Sauce mit viel Petersilie.
      Dazu grüne Bohnen in Butter mit Zwiebeln angesoftet und dann mit einem Schluck Wasser abgelöscht und in der Pfanne gegart
      Due


      Junge Kartoffeln mit Schale gekocht und dann in Olivenöl und Rosmarin angebraten (immer noch ungeschält)
      Dazu Feta und Tomaten in der Pfanne mit Zwiebeln und Knoblauch geschmolzen.
      Kann man auch länger in der Pfanne lassen bis das Wasser aus den Tomaten rausgekocht ist und sich ne braune Kruste bildet.
      Dazu Knoblauch-Créme fraiche - Joghurt Sauce als "Dip" für die Kartoffeln.

      Bonus

      Eines meiner vor kurzem neu entdeckten superschnellen Nudelgerichte:
      Random Nudeln, random Käse, bevorzugt aromatisch. Mit Emmentaler und Gouda eher ungenuss schätze ich.
      Erfordert ein bisschen Übung, geht dann aber super schnell (etwa 15min)
      Das spezielle ist die Zubereitung, inspiriert durch diesen Youtubekoch der heftig seine Rolle übertreibt um es in den Worten von Juse Ju zu sagen.
      Der Link führt zum Video das mich zu dieser Zubereitung gebracht hat:

      Ihr nehmt Nudeln und kocht die gut 3-4min weniger als empfohlen.
      Dann macht ihr etwa 1-2 Gläser voll von dem Nudelwasser in eine Pfanne und lasst das einköcheln.
      Nudelwasser nicht zu arg salzen, wird sonst salzig (sehr).
      Jetzt gebt ihr den zerkleinerten Käse dazu und schmelzt den Käse.
      Je härter der Käse desto kleiner sollte er sein, Peccorino sollte man reiben, Roquefort kann man grob mit den Fingern kleinreißen.
      Immer schön rühren, und wenn der Käse geschmolzen ist die noch etwas harten Nudeln dazu.
      Durch die Stärke im Nudelwasser wird sich das mit dem geschmolzenen Käse zu einer Sauce verbinden und schön um die Nudeln legen.
      Voila, Käsesauce ohne Sahne.
      Einfach 2-3 mal machen dann hat man den Dreh raus mit den Mengen und dem Timing.
      Mache bei Blauschimmel gerne noch Kapern dazu oder einen Schluck Weißwein wenn gerade was offen ist.
      Die "richtige" Carbonara wird auch so und deswegen ohne Sahne zubereitet.
      Hab ich aber selbst noch nicht probiert.
      Benutze das Gericht um Käse der schon etwas "heftig" geworden ist in ein leckeres schnelles Gericht zu verwandeln.
      Absolut korrekt aber vollkommen Irrelevant.
    • Ich habe nichts inspirierendes da, sondern Reste aus dem Skiurlaub. Das sind Konserven, halten sich eigentlich ewig, aber stehen mir im Weg rum, also weg damit. Waren für ein Chili vorgesehen, werden zu einem Chili. Habe auch noch Reste für Wraps. Werd wohl einen Teil des Chilis eher wie einen Eintopf machen und halt bspw. Kartoffeln adden, damit's sättigt und den anderen Part deutlich T H I C C E R um ihn anschließend als Wrap verspeisen zu können.

      Bei dem Versuch die Tomatendose mit abgebrochenem Öffner schnell per Messerstich aufzubekommen habe ich mich übrigens HEFTIG bekleckert. Hätte ich gewusst, dass der Thread jetzt schon da ist, gäbe es nun ein Selfie als Bonuscontent. So müsst ihr euch das vorstellen.

      Nach dem Kram hätte ich aber meine Reste erstmal weg und kann mich auch an Stuff wagen. Unter anderem will ich noch mal den Erbse-Minze-Aufstrich, den @pater patriae mal gehyped hatte bauen, dass wird dann dokumentiert.
    • Oster wrote:

      Hier sollten eure gekochten Speisen rein, natürlich gerne mit Bildern aber muss nicht.

      Zumindest bei meinen Posts werde ich mich an den fortgeschrittenen Kocher richten.
      Das heißt keine ausführlichen Rezepte mit Zubereitung, sondern die Hauptzutaten und der Grundgedanke des Gerichts wenn man das so sagen kann.
      Verbesserungsvorschläge und abweichende Nachkochungen werde immer gerne gesehen!

      Wer noch was da hat und nach einer Inspiration sucht, einfach die Zutaten posten.
      Auch hier gilt für mich das Motto, dass man grob wissen sollte wie man Dinge zubereitet
      Ich werde nicht bei jeder Sauce dazu sagt, dass Zwiebeln reinkommen und wie oder wann die Zutaten reingetan werden.
      Es sei denn es weicht vom "Standard" ab.

      Damit der Post jetzt nicht so leer dasteht kommen die ersten zwei Gerichte hier rein aus dem Mitteiltread und ein Bonus:
      Uno

      Kartoffelbrei mit Champignon Crème Fraiche Sauce mit viel Petersilie.
      Dazu grüne Bohnen in Butter mit Zwiebeln angesoftet und dann mit einem Schluck Wasser abgelöscht und in der Pfanne gegart
      Due


      Junge Kartoffeln mit Schale gekocht und dann in Olivenöl und Rosmarin angebraten (immer noch ungeschält)
      Dazu Feta und Tomaten in der Pfanne mit Zwiebeln und Knoblauch geschmolzen.
      Kann man auch länger in der Pfanne lassen bis das Wasser aus den Tomaten rausgekocht ist und sich ne braune Kruste bildet.
      Dazu Knoblauch-Créme fraiche - Joghurt Sauce als "Dip" für die Kartoffeln.

      Bonus

      Eines meiner vor kurzem neu entdeckten superschnellen Nudelgerichte:
      Random Nudeln, random Käse, bevorzugt aromatisch. Mit Emmentaler und Gouda eher ungenuss schätze ich.
      Erfordert ein bisschen Übung, geht dann aber super schnell (etwa 15min)
      Das spezielle ist die Zubereitung, inspiriert durch diesen Youtubekoch der heftig seine Rolle übertreibt um es in den Worten von Juse Ju zu sagen.
      Der Link führt zum Video das mich zu dieser Zubereitung gebracht hat:

      Ihr nehmt Nudeln und kocht die gut 3-4min weniger als empfohlen.
      Dann macht ihr etwa 1-2 Gläser voll von dem Nudelwasser in eine Pfanne und lasst das einköcheln.
      Nudelwasser nicht zu arg salzen, wird sonst salzig (sehr).
      Jetzt gebt ihr den zerkleinerten Käse dazu und schmelzt den Käse.
      Je härter der Käse desto kleiner sollte er sein, Peccorino sollte man reiben, Roquefort kann man grob mit den Fingern kleinreißen.
      Immer schön rühren, und wenn der Käse geschmolzen ist die noch etwas harten Nudeln dazu.
      Durch die Stärke im Nudelwasser wird sich das mit dem geschmolzenen Käse zu einer Sauce verbinden und schön um die Nudeln legen.
      Voila, Käsesauce ohne Sahne.
      Einfach 2-3 mal machen dann hat man den Dreh raus mit den Mengen und dem Timing.
      Mache bei Blauschimmel gerne noch Kapern dazu oder einen Schluck Weißwein wenn gerade was offen ist.
      Die "richtige" Carbonara wird auch so und deswegen ohne Sahne zubereitet.
      Hab ich aber selbst noch nicht probiert.
      Benutze das Gericht um Käse der schon etwas "heftig" geworden ist in ein leckeres schnelles Gericht zu verwandeln.

      Bei Carbonara kommt aber noch eigelb hinzu und fett vom guanciale. Fuck jetzt hab ich hunger. Klingt aber auf jeden Fall nice
    • @Jan
      wenn ich faul bin hab ich jetzt ein expresschilirezept mit geräuchertem Tofu

      Bohnen, Mais, Erbsen (gibts auch in so gemischten Dosen, find ich noch praktischer für kleine Mengen)
      geräucherten Tofu (ausm Edeka find ich ganz gut)
      Tofu kleinschneiden und im Topf anbraten, gute Menge Tomatenmark dazu und auch anbraten, dann frische Zwiebeln und Paprika rein und würzen Bevor alles anbrennt die Konserven inklusive Tomatenprodukt reinschütten. Einmal ordentlich aufkochen und je nach Geschmack köcheln lassen.
      Ess ich meistens direkt mit Reis.
      Wenn man den Tofu heftig pfeffert schmeckt es auch ohne Fleisch nach Chili

      Rezept find ich deshalb so nice. Weil ich nichts frisch kaufen muss, sondern so random Konserven immer da habe und Tofu im KS ne million jahre hält.
      The verdict is not the end
      It is only the beginning
      Strong will shall keep spreading
    • Zagdil wrote:

      @Jan
      wenn ich faul bin hab ich jetzt ein expresschilirezept mit geräuchertem Tofu

      Bohnen, Mais, Erbsen (gibts auch in so gemischten Dosen, find ich noch praktischer für kleine Mengen)
      geräucherten Tofu (ausm Edeka find ich ganz gut)
      Tofu kleinschneiden und im Topf anbraten, gute Menge Tomatenmark dazu und auch anbraten, dann frische Zwiebeln und Paprika rein und würzen Bevor alles anbrennt die Konserven inklusive Tomatenprodukt reinschütten. Einmal ordentlich aufkochen und je nach Geschmack köcheln lassen.
      Ess ich meistens direkt mit Reis.
      Wenn man den Tofu heftig pfeffert schmeckt es auch ohne Fleisch nach Chili

      Rezept find ich deshalb so nice. Weil ich nichts frisch kaufen muss, sondern so random Konserven immer da habe und Tofu im KS ne million jahre hält.
      Mach ich heute Abend, danke für die Idee1
      Byron - Attributmagier
      Der Korpothread

      Oster wrote:

      Wenigstens shrodo denkt mit.





      #TeamKyuzo2016
    • Gelbes Kokos-Curry mit Bohnen, Chilli und Champignons auf Jasminreis


      e: Ist wohl eins meiner Lieblingsgerichte, da recht simpel (nur Gemüse schneiden und in nen Topf werfen + Reis machen), aber man kann sehr gut durch diverses Gemüse und Zutaten variieren

      Members Only
      You’re not authorized to see the contents of “Members Only”.
    • Zagdil wrote:

      Bohnen, Mais, Erbsen (gibts auch in so gemischten Dosen, find ich noch praktischer für kleine Mengen)
      geräucherten Tofu (ausm Edeka find ich ganz gut)
      Tofu kleinschneiden und im Topf anbraten, gute Menge Tomatenmark dazu und auch anbraten, dann frische Zwiebeln und Paprika rein und würzen Bevor alles anbrennt die Konserven inklusive Tomatenprodukt reinschütten. Einmal ordentlich aufkochen und je nach Geschmack köcheln lassen.
      Ess ich meistens direkt mit Reis.
      Wenn man den Tofu heftig pfeffert schmeckt es auch ohne Fleisch nach Chili

      Rezept find ich deshalb so nice. Weil ich nichts frisch kaufen muss, sondern so random Konserven immer da habe und Tofu im KS ne million jahre hält.
      Hab keinen geräucherten Tofu bekommen, darum Hackfleisch.
      Erbsen ballert total, hab noch Kichererbsen drin, auch richtig gut.
      Bohnen hab ich ne Mischung aus Kidney und schwarzen.

      Bin Fan.
      Byron - Attributmagier
      Der Korpothread

      Oster wrote:

      Wenigstens shrodo denkt mit.





      #TeamKyuzo2016
    • Iskender (Türkisches Gericht mit Hack, Ofen-Tomatensoße, Fladenbrot und Paprike-Butter)

      Gestern zum ersten mal gemacht, schmeckt echt lecker, vor allem durch die diversen Soßen-Kombinationen und ist in ~30 Minuten zubereitbar
      Ein bisschen fehlt mir da etwas mehr Gemüse, aber denke man kann easy irgendwas in die Pfanne zum Fleisch schmeißen und mit anbraten

      Members Only
      You’re not authorized to see the contents of “Members Only”.

      The post was edited 1 time, last by Grimm ().

    • War die Woche beim Italiener und hatte da richtig leckere Pasta mit Limonensoße. Hab das heute so gut wie ich konnte versucht zu imitieren und fands gar nicht schlecht und ging super schnell

      Habe ganz wenig Zwiebel mit Butter glasiert und mit etwas Brühe aufgekocht, Zitrone (etwas Schale, Saft) dazu und mit einem Schuss Sahne abgelöscht. Kurz vorm Mischen mit der Pasta kamen dann noch kleine halbierte Tomaten dazu. (Musste etwas andicken weil Soßenpleb).

      Im Restaurant kam das mit Hähnchenbrust. Ohne Fleisch ging mir das aber auch ausgesprochen gut rein.
      Icefrog is just a idea. When he's gone, someone will take his place. He's immortal now.
    • So mal wieder ein Update.
      Am Wochenende gab's zwei mal Raclette, kann man jetzt nicht so viel dazu sagen.
      Bin bei Raclette eher der puristische Typ:
      Immer Käse only, danach dann Muskat drüber und Preiselbeeren dazu.
      Beilage waren Pellkartoffeln und Feldsalat.

      Gestern zwei Zucchini im Gemüsekorb gespottet.
      Direkt Bock auf Ratatouille bekommen.
      Auf Reis hatte ich auch Bock, jetzt also noch zu entscheiden wie ich es pimpe.

      Hab dann mit folgenden Ideen gespielt:
      Rosinen+ Pinienkerne in den Reis, Kichererbsen ins Ratatouille und mir Schwarzkümmel, Cumin auf Nordafrikanisch pimpen

      oder
      getr. Lorbeer + Thymian aufbrauchen die noch da waren und pures Ratatouille enjoyen.

      Hab dann aber noch einen Bund Mangold erspäht der schon nicht mehr so nice war vong Knackigkeit her, aber sonst noch okay war.
      Beim Kühlschrank öffnen ist mir noch ein halber Block Feta ins Auge gesprungen, Gott sei Dank nur figurativ und dachte das gib ne gute Kombi mit dem Mangüldenen.
      Also das beinahe Original mit Lorbeer und Thymian dann noch mit Mangold und Feta aufgepeppt.

      War lecker.
      Absolut korrekt aber vollkommen Irrelevant.