Honklers Politikzirkus - Memethread

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • In Österreich explodiert mal wieder alles. Mittlerweile wird quasi gegen die ganze politische Familie von Sebastian Kurz ermittelt, der VfGH muss Aktenlieferungen an den U-Ausschuss mit Androhung der Exekution durch den Bundespräsidenten (für Deutsche: das heißt leider nicht Hinrichtung in dem Zusammenhang :( ) durchsetzen etc. Kurz selbst redet davon, dass alle so schrecklich gemein zu ihm sind und stammelt irgendeinen Quatsch und startet eine massive Missinformationskampagne von wegen "ich hab eh versucht die Wahrheit vor dem U-Ausschuss auszusagen aber es ist dort so stressig :(". Der ehemalige Vizekanzler der ÖVP gibt ein Interview über Kurz' mangelndes Demokratieverständnis (hätte wer mit SZ-Zugang einen Fullread für mich? Danke! :)) und langsam wirken Neuwahlen nicht mehr völlig unwahrscheinlich. Juristen sind sich nicht so ganz einig wie das mit der Anklage ausschauen könnte.

      Dazu interessante Memes:









    • War gar nicht so richtig interessiert daran, weil Österreich, aber Böhmermann hat mich schon richtig neugierig ggemacht. Kurz scheint schon ein heftiger Boi zu sein


      HumanlyPuma wrote:

      junge leg dir ne hantel ins büro oder geh kegeln
    • Heph wrote:

      hätte wer mit SZ-Zugang einen Fullread für mich?
      Members Only
      You’re not authorized to see the contents of “Members Only”.

      The post was edited 1 time, last by Rob ().

      "Nimm das Messer runter! Als ich ihre Stimme imitierte, war es 1 Jokus."
      - Johannes der Echte

      "Diesen Künstler feier ich extrem! Er spielt ein sehr unkonventionelles Banjo."
      - Fas
    • CCC wrote:

      Die Vorschläge sind so absurd, dass wirklich alle in die Ausschussanhörung im Bundestag eingeladenen Sachverständigen die Ideen scharf kritisierten, selbst die von den Fraktionen der Großen Koalition vorgeschlagenen. Doch nicht nur der Chaos Computer Club und sämtliche der bestellten Sachverständigen kritisieren das Ansinnen scharf: Selbst Facebook und Google – bisher nicht als Vorreiterinnen der Privatsphäre positiv aufgefallen – sprechen sich vehement gegen das Vorhaben aus.


      Der CCC wendet sich in dem gemeinsamen offenen Brief zusammen mit Facebook, Google sowie Verbänden und vielen privatsphärebewussten Dienstanbieterinnen und NGOs gegen diese Vorhaben und fordert: Sicherheit und Vertrauen online schützen – Gegen eine unbegrenzte Ausweitung von Überwachung und für den Schutz von Verschlüsselung.
      Der CCC
      zusammen mit Google
      und Facebook
      we do not sow
    • Es ist so absurd, was unsere Regierung seit 2020 für Gesetze erlässt, dass es meine Nerven nicht mehr vertragen politische Inlandsartikel zu lesen. Ich kann's seit einiger Zeit kaum noch fassen was alles zu gehen scheint.
      There are 10 types of people - those who understand binary, and those who don't.
    • natürlich ist UUmweltschutz nichts für arme Schlucker. Wenn du nicht weißt, ob du genug Geld für Miete/Kredit, Essen, sonstige Aktivitäten hast, machst du dir sehr wahrscheinlich wenig Gedanken, wie man die Umwelt schützen könnte. Wobei jeder versuchen kann Müll zu reduzieren/vermeiden. Aber lass lieber drauf scheißen, andere kümmern sich ja auch nicht um Umweltschutz. Solange China neue KKWs baut, nutze ich keine erneuerbaren Energien!!!1!1!!1!!1
      „Wissenschaft ist wie Sex. Manchmal kommt etwas Sinnvolles dabei raus, das ist aber nicht der Grund, warum wir es tun.“

      Richard P. Feynman
    • Richtig, dezentral und zum Niedrigpreis Energie zu nutzen ist natürlich schlecht.
      Besser wäre ein gutes altes Atomkraftwerk für saubere und billige Energie :)


      HumanlyPuma wrote:

      junge leg dir ne hantel ins büro oder geh kegeln
    • Der_Busfahrer. wrote:

      Wer sich ein neues Haus leisten kann wird auch nicht an der Solaranlage bankrott gehen.
      Zumal man dadurch ja Nebenkosten auch wieder einspart.
      Das gilt ja dann aber auch für Mietwohnungen und das schlägt sich dann halt auf die Mieten nieder.
      Ob die sinkenden Nebenkosten den Mietaufschlag ausgleichen, kann ich zwar nicht beurteilen, aber ich zweifle erstmal daran.

      Bin grundsätzlich aber dafür bereits genutzte Fläche wie z.B. Häuserdächer, verstärkt für PV zu nutzen. Soll ja jetzt auch ein Projekt gestartet werden, einen Autobahnabschnitt mit PV zu überdachen. Kein Plan wie cool das in der Umsetzung tatsächlich ist, aber die Idee ist schon nicht so dumm.
      Responsibility's cool, but there’s more things in life
      Like getting your dick
      Rode all fucking night
    • bin auch nicht unbedingt gegen den Vorschlag, aber, dass die eine geschichte diametral der anderen gegenübersteht kann man ja mal erwähnen. ich habs ja nich umsonst im memethread gepostet.
      Ob das jetzt die beste methode ist erneuerbaren strom zu generieren, kenn ich mich nicht mit aus. Auf jedenfall hat man das problem elegant auf die rücken der hausbauer ausgelagert. hoffe bei euch scheint die sonne :-)
    • Wie hoch die inititalen Mehrkosten ausfallen, hängt doch total vom gebauten Haus ab. Das Hochhaus mit 30 Etagen und Flachdach hat warscheinlich nicht viel mehr Dachfläche als das großzügige 2 Familienhaus mit Spitzdach.

      D.h. neue Häuser werden zwar grundsätzlich für alle teurer, allerdings doch überproportional für "Besserverdiener", oder übersehe ich da was? Passt imo auch voll ins grüne Narrativ, dass Einfamilienhäuser ökologisch nicht sinnvoll sind. So schlägt man zwei Fliegen mit einer Klappe. Auf der einen Seite werden die typischen land- und ressourcenverschwendenden Neubauten noch teurer, auf der anderen Seite wird mehr lokal produzierte erneuerbare Energie genutzt ohne dass sich jemand über hässliche Windräder oder Überlandleitungen quer durch die Republik aufregen kann.

      Ist aber auch die heftigste Nebelkerze, so etwas im Zusammenhang mit Wohnungsmangel und zu hohen Mietpreisen vorzuschieben. So lange im Grand Tower Frankfurt (höchstes Wohngebäude Deutschlands) mitten in der Frankfurter Innenstadt arguably die besten Wohnungen der Stadt einfach deswegen leer stehen, weil irgendwelche internationalen Großinvestoren spekulieren, dass sie, wenn sie die Wohnungen nicht vermieten und nach ein paar Jahren nagelneu weiterverkaufen mehr Geld verdienen als wenn sie sie währenddessen vermieten, kann ich das Mantra "Wir müssen einfach mehr und billiger bauen und jede Vorschrift die Bauen verteuert ist schlecht" nicht nachvollziehen.

      The post was edited 1 time, last by oekogandalf ().

    • Erstmal gut Sand aus Indien klauen um den ganzen Dreck auf die Dächer zu ballern. (Hinterher in der Bild lesen wie verantwortungslos die Knechte mit der Umwelt umgehen).
      Nebenbei warte ich als Mittelschichtler weiterhin auf die Rückzahlung der faulen Griechen smh.
      twoplay: "oben rego"
    • oekogandalf wrote:

      So lange im Grand Tower Frankfurt (höchstes Wohngebäude Deutschlands) mitten in der Frankfurter Innenstadt arguably die besten Wohnungen der Stadt einfach deswegen leer stehen, weil irgendwelche internationalen Großinvestoren spekulieren, dass sie, wenn sie die Wohnungen nicht vermieten und nach ein paar Jahren nagelneu weiterverkaufen mehr Geld verdienen als wenn sie sie währenddessen vermieten kann, kann ich das Mantra "Wir müssen einfach mehr und billiger bauen und jede Vorschrift die Bauen verteuert ist schlecht" nicht nachvollziehen.
      weil bekanntlich Leerstand von Luxuswohnungen den Mangel an bezahlbarem Wohnraum für die Mittelschicht verursacht, Herr Nebelkerze
      Let's Play: CK2, Patrizier 2, Anno 1800
    • Bighead wrote:

      oekogandalf wrote:

      So lange im Grand Tower Frankfurt (höchstes Wohngebäude Deutschlands) mitten in der Frankfurter Innenstadt arguably die besten Wohnungen der Stadt einfach deswegen leer stehen, weil irgendwelche internationalen Großinvestoren spekulieren, dass sie, wenn sie die Wohnungen nicht vermieten und nach ein paar Jahren nagelneu weiterverkaufen mehr Geld verdienen als wenn sie sie währenddessen vermieten kann, kann ich das Mantra "Wir müssen einfach mehr und billiger bauen und jede Vorschrift die Bauen verteuert ist schlecht" nicht nachvollziehen.
      weil bekanntlich Leerstand von Luxuswohnungen den Mangel an bezahlbarem Wohnraum für die Mittelschicht verursacht, Herr Nebelkerze
      Das Problem ist die Tatsache, dass es trotz dessen, dass es offensichtlich keinen Markt zum Wohnen in diesen Luxuswohnung gibt, diese überhaupt erst entstehen.
      Die Leute (alle sozialen Schichten und Einkommensgruppen - Achtung: Pauschalisierung) wollen in der Stadt wohnen und dann einfach mitten in Frankfurt Fläche für reine Spekulation ohne tatsächliche Wohnfläche als Gegenwert "verschwenden" verursacht Knappheit an bezahlbarem Wohnraum für die Mittelschicht. in den 180m Bunker hätte man auch verdammt viele Sozialwohnungen bauen können, oder zumindest die Vorbedingung an die Investoren stellen können, dass da actually Menschen drin wohnen müssen.

      So kann man nicht mal mehr argumentieren, dass da ja gut Verdienende einziehen und damit am unteren Ende der Einkommensschere den Wohnungsmarkt etwas entspannen.

      Aber ich gebe Dir den Punkt, dass das nicht die Ursache des Mangels an bezahlbarem Wohnraum ist, sondern ein Symptom. Wie so oft liegt das Problem dabei, dass man den Schieberegler zwischen staatlichem Eingriff/staatlicher Kontrolle und freier Marktwirtschaft bei einem für jeden Menschen, egal ob arm oder reich, zwingend notwendigen Gut zu weit Richtung freier Marktwirtschaft (Neoliberale ersetzen "Marktwirtschaft" bitte einfach mit "staatlicher Kontrolle") verschoben hat.

      Aber um ehrlich zu sein gebe ich dem aktuellen Immobilienmarkt aus verschiedensten Gründen nur noch ein paar Jahre bis die Blase platzt.

      The post was edited 1 time, last by oekogandalf ().

    • Users Online 2

      2 Guests