Heroes of the Storm 2019

    • Onyo wrote:

      Be4stM4ster wrote:

      Hey ihr ollen Zocker...:D

      ist Hero of the Storm cooler als Dota?

      LG vom Be4st
      Imo (wenigstens bei mir) eine Phase. Aber definitiv eine der Unterhaltsameren.
      Ich summone @Midna und @Hypno für phasenfreie und fundierte Gameanalyse.
      Bei mir persönlich gibt es vier Gründe die HotS bewusst anders gemacht hat und alle Geschmackssache sind. Für mich persönlich sind alles Vorteile.

      1. Gamelänge: Mal eben ein Dota war bei mir oft einfach nicht drin, vor allem an Werktagen. 20 Minuten ist eine prima Zeit und wenn man die Ladder mal climben möchte, kann man tatsächlich sehr viele Games spammen. An Samstag habe ich öfter mal locker 10 Matches gespielt und es war immer noch was vom Tag übrig.

      2. Maps: Es gab bei verschiedenen Mobas immer mal den Versuch, andere Maps zu etablieren. Aber kein Spiel hatte damit auch nur ansatzweise so viel Erfolg wie HotS. Wenn man also wie gerade beschrieben 10 Games am Stück spielt, ist es sehr unwahrscheinlich, dass man mehr als zwei mal dieselbe Map kriegt, selbst beim spezifischen Mappool im Ranked (das System wählt eine Map, die bei allen Spielern lange nicht mehr auftauchte).

      3. Keine Carries: Dieser Teil ist vermutlich größter Kritikpunkt von Hatern. Durch Shared Experience ist jeder wichtig und das ganze Team immer gleichauf. Wenn man es gewohnt ist, in anderen Mobas Carry zu spielen, dann fühlt es sich für viele so an, als würden sie vom System zurückgehalten werden. Umgekehrt führt das aber dazu, dass Healer wirklich einen großen Einfluss auf das Spiel haben. In Dota war ich immer Support und ich konnte einfach nicht mit bestimmten Freunden Spielen wenn ihr MMR zu niedrig war, denn das System ging davon aus, dass ich im niedrigen MMR Carry spielen würde. In HotS hingegen bin ich selbst in der Solo Queue als Healer OTP mehrmals Master gegangen. Aktuelle Season habe ich 55% mit Healer, 42% mit Bruiser (Dehaka) und unter 30% mit allen anderen Rollen. Trotzdem insgesamt eine positive Winrate.

      4. Healer anstelle von Supports: Healer in HotS machen andere Sachen als Supports in Dota und ihr Leben ist auch im Endgame genauso wichtig wie das eines Carries. Und ja, sie können auch gamewinning Plays machen. Ein universales Beispiel hierfür ist 'Cleanse', ein Stufe 7 Talent das einen anderen Helden für 1 Sekunde unstoppable macht (also BKB außer dass sie immer noch allen Schaden nehmen). Von den 16 Healern im Spiel haben 11 irgendeine Variation dieses Talents (oder direkt ins Toolkit eingebaut).

      Abschließend will ich noch sagen, dass ich HotS immer gerne gespielt habe aber mir nie auch nur ein Match im Competitive zuende angeschaut habe. Professionell ist es imo ein Kackspiel weil Comebacks so schwer sind und Teamfights öfters mal nach ein paar Sekunden entschieden sind. Hab ich nie verstanden, was daran unterhaltsam sein sollte.

      The post was edited 1 time, last by Midna ().

      T
      R
      I
      G
      G
      E
      R
      E
      D