Coronavirus

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Coronavirus

      Hallo liebe Freunde,

      ich muss zugeben, dass ich noch vor einer Woche die ganze Coronavirus Thematik eher auf die leichte Schulter genommen habe, aber mittlerweile hat es ein Ausmaß erreicht, das man schwer ignorieren kann. Ganze Länder/Regionen werden abgeriegelt, Großveranstaltungen abgesagt und Sportligen stellen den Betrieb ein. Bei mir im Betrieb ist mittlerweile schon mehr als die Hälfte der Angestellten im Homeoffice und ich gehe davon aus, dass unser Münchner Büro bald auch komplett zugemacht wird, in anderen Ländern wie Italien oder Schweden ist das bei uns schon der Fall. Ich persönlich habe keine gesundheitliche Angst, da weder ich, noch die Menschen die mir nahe stehen in einer der besonders von Corona gefährdeten Gruppen sind (Immunschwache, ältere Menschen), aber frage mich natürlich schon, wie die weltweiten Gesundheitssystem mit der Lage klarkommen werden, sollte sich die Situation weiter verschlechtern (wovon ausgegangen werden muss nach allem was ich so lese).
      Die Auswirkungen auf die Weltwirtschaft sind ebenfalls sicher nicht zu unterschätzen, wenn weiterhin derart restriktiv soziale Kontakte und Reisetätigkeiten eingeschränkt werden müssen, wobei ich auch das persönlich eher gelassen sehe, gerade freue ich mich einfach über das vermehrte Home Office.
      Wie ist die Lage bei euch? Macht ihr euch auch so langsam vermehrt Sorgen, oder sehr ihr das noch locker? Werdet ihr jetzt am Wochenende weggehen, oder doch lieber die Selbstquarantäne wählen?
      Dieser Beitrag wurde bezahlt vom George Soros Zentrum für politische Agitation
    • Ich bin gerade ganz froh, dass ich bisher nach wie vor zu faul war, mein Geld irgendwo anzulegen. Ihr sagt mir dann bescheid wann man wieder anfängt zu investieren ne? Also alle außer @DergroßeC

      Ansonsten ist Arbeit zur Zeit ultralangweilig weil bereits spürbar weniger Flieger unterwegs sind und ich bin etwas metti dass die NBA suspended ist. Ansonsten ist aber eigentlich alles fine, nachdem es letzte Woche auswegslos war hab ich nämlich vorgestern wieder Klopapier erwerben können.
    • StarCraft läuft zum Glück noch.

      Vor nem Monat alles noch locker zu sehen war IMO schon legit. Hätte ja nichts genützt Panik zu schieben.
      The verdict is not the end
      It is only the beginning
      Strong will shall keep spreading
    • roflgrins wrote:

      Ich bin gerade ganz froh, dass ich bisher nach wie vor zu faul war, mein Geld irgendwo anzulegen. Ihr sagt mir dann bescheid wann man wieder anfängt zu investieren ne? Also alle außer @DergroßeC

      Ansonsten ist Arbeit zur Zeit ultralangweilig weil bereits spürbar weniger Flieger unterwegs sind und ich bin etwas metti dass die NBA suspended ist. Ansonsten ist aber eigentlich alles fine, nachdem es letzte Woche auswegslos war hab ich nämlich vorgestern wieder Klopapier erwerben können.
      Time in the market, not timing the market :teacher: :teacher:

      OT: Ich mach seit zweieinhalb Wochen nichts anderes mehr als Corona, weil ich aus Gründen in unsere Taskforce berufen wurde. Denke, es ist wichtig, dass sich alle bemühen, die Verbreitung zu verlangsamen, um das Gesundheitssystem zu schonen, mache mir aber persönlich wenig Sorgen. Bei uns sind ab morgen alle, die können, im Home-Office.
      Aktuell diskutieren @mK- und ich, ob wir morgen zum Moneyboy-Konzert in München - das leider nicht abgesagt wird - gehen oder nicht ;(
    • Also Thailand hat es bei Ausbruch nicht locker gesehen und direkt Panik geschoben. Alle sind mit Masken rumgelaufen (auch jetzt noch) ständig am Hände desinfizieren in malls, Supermärkten usw. hält sich seit Wochen bei 40-50 infizierten dadurch.
      Merk das ja jetzt schon in Deutschland dass die Leute zur Begrüßung nur noch winken und nicht mehr die Hand geben etc. wäre das von Anfang an so gewesen hätte das denke ich mal auch geholfen die Ausbreitung zu verlangsamen.
    • Bin gestern Abend trotzdem rausgegangen auf ein paar Bier, Stadt war aber selbst für Semesterferien erstaunlich leer. Ich nehme auf der Arbeit pro Schicht hunderte Mitgleidskarten an und gebe dafür Schlüssel raus beziehungweise beim Verlassen vom Laden andersrum. Wenn ich mir den Scheiß einfange, dann da.

      Die Grafik fasst eigentlich das entscheidende an der ganzen Sache zusammen. Niemand möchte eine Situation wo die Ärzte abwägen müssen wer beatmet wird und wer nicht.
    • Pflaume wrote:

      Die Grafik fasst eigentlich das entscheidende an der ganzen Sache zusammen. Niemand möchte eine Situation wo die Ärzte abwägen müssen wer beatmet wird und wer nicht.

      Ist richtig. Ein Großteil der Intensivbetten sind bereits belegt und wir sind darauf angewiesen, dass die Bevölkerung entschlossen zusammenarbeitet und das Ansteckungstempo verlangsamt. Selbst wenn wir jetzt nicht zur Risikogruppe gehören, fängt die Verantwortung gegenüber den Schwächeren immer bei einem selbst an und wir haben es in der Hand, zu entscheiden, wie eine Infektionsgefahr ihnen gegenüber reduziert werden kann, denn die Krankenhäuser sind, anders als die CDU zuerst behauptete, eben nicht bestens auf eine solch hohe Infektionsrate vorbereitet.

      In Italien ist das Abwägen bereits gegenwärtig und Italien ist nun wirklich kein Entwicklungsland mit schlechter Krankenversorgung.
      facebook.com/eva.maria.michels.1/posts/10157879133146745