Coronavirus

    • Buktus wrote:

      1nf3ct3d wrote:

      Die komplette östliche Hälfte von Österreich hängt vom ski Tourismus ab. (Achtung überspitzt)
      Wie stellt ihr euch vor das die Leute dort 1 bis 2 Jahre ohne Einkommen überleben? Schulden bis zur Unendlichkeit?
      Ischgl ist ja aufgrund des ganzen apre skis auch zum meme geworden
      Ist kompletter Bullshit.Wie ich mir das vorstelle? Österreich unterstützt die Leute oder man muss halt sagen das es ne gute Zeit war, schade das es jetzt vorbeigeht und dann ist das halt so...
      Warum halten sich denn alle an Coronaregeln und leiden unter den Maßnahmen, aber wenn ein paar Äffchen mit Brettern unterm Fuß irgendwelche Berge runterrutschen wollen kann man natürlich nichts machen und niemand muss sich mehr um Corona kümmern?!??!?!?!?!
      Asozial und sämtliche Personen die für solche Bilder verantwortlich sind gehören zur Rechenschaft gezogen.
      Hoffe, dass den chinesischen Vertuschern die gerechte Strafe zukommen wird.
    • Buktus wrote:

      1nf3ct3d wrote:

      Die komplette östliche Hälfte von Österreich hängt vom ski Tourismus ab. (Achtung überspitzt)
      Wie stellt ihr euch vor das die Leute dort 1 bis 2 Jahre ohne Einkommen überleben? Schulden bis zur Unendlichkeit?
      Ischgl ist ja aufgrund des ganzen apre skis auch zum meme geworden
      Ist kompletter Bullshit.Wie ich mir das vorstelle? Österreich unterstützt die Leute oder man muss halt sagen das es ne gute Zeit war, schade das es jetzt vorbeigeht und dann ist das halt so...
      Warum halten sich denn alle an Coronaregeln und leiden unter den Maßnahmen, aber wenn ein paar Äffchen mit Brettern unterm Fuß irgendwelche Berge runterrutschen wollen kann man natürlich nichts machen und niemand muss sich mehr um Corona kümmern?!??!?!?!?!
      Asozial und sämtliche Personen die für solche Bilder verantwortlich sind gehören zur Rechenschaft gezogen.
      sieht in jeder ubahn bus oder tram so aus ka warum es hier plötzlich so schlimm sein soll
    • wat?

      €: selbst wenn es "überall" so aussieht(deckt sich nicht mit meinen Erfahrungen) ist der nötige Weg zur Arbeit/zum Einkaufen noch was anderes als aus Spaß mit Brettern unterm Fuß nen Berg runterzueiern.
    • Also hier in Wien ist das alltäglich lol (rush hour mit Maske obv)

      Also sollen wir einfach komplett den ski sport stoppen auf 2 bis 3 jahre (wer weiß ob eine vernünftige Impfung kommt in naher zukunft und ob diese überhaupt 100% Schutz bringt)?

      Wie hoch ist eigentlich die Übertragungsrate mit Maske bei geringem Abstand?
    • Es geht doch gar nicht darum den Sport zu stoppen. Mit Skimaske an der frischen Luft und mit Abstand auf der Piste sehe ich das als Laie jetzt nicht so problematisch.

      Ihr müsst euch aber überlegen wie man Massenaufläufe an den Liften und Zubringern verhindert.

      Tourismus ist halt nicht mehr so einfach in Zeiten einer Pandemie.

      Mal abgesehen von allen Regeln würde ich aber dieses Jahr nicht auf die Idee kommen in den Skiurlaub zu fahren.
      Aber vielleicht sind das ja auch locals, das sieht man ja nicht auf dem Bild.
    • Leider nicht, eine Kollegin hat schon für Februar ne Woche Skiurlaub gebucht...
      „Wissenschaft ist wie Sex. Manchmal kommt etwas Sinnvolles dabei raus, das ist aber nicht der Grund, warum wir es tun.“

      Richard P. Feynman
    • 1nf3ct3d wrote:

      Wie hoch ist eigentlich die Übertragungsrate mit Maske bei geringem Abstand?

      Kann ich dir nicht genau sagen, hatte damals das hier gelesen, aber maybe gibt es mittlerweile schon genauere Studien. Allerdings hatten wir in Deutschland nach dem Tod von George Floyd in basically jeder Großstadt Massenansammlungen von mehreren tausend Menschen auf engstem Raum, die sich allerdings überwiegend an die Hygienevorschriften gehalten haben und es gab keinen signifikanten Anstieg der Infektionszahlen bzw Meldezahlen. Prinzipiell birgt aber natürlich jede größere Ansammlung von Menschen auch ein größeres Risiko.
    • Manche Sachen sind eben unverhältnismäßig, die meisten Ansteckung momentan passierte privat und nicht öffentlich. Die lift Anlagen und das Anstellen findet im freien statt. Natürlich sollte man probieren mehr Busse zu organisieren etc damit die Massen verteilt werden. Hier jetzt kategorisch gleich alle Leute dort zu verurteilen finde ich eher uncool.
      Wir haben in Österreich doppelt do viel Tourismus wie in D und vorallem in westÖsterreich is das noch stärker da hängen Existenzen dran.
    • Zumindest für mich kann ich honestly sagen, dass es mir null um die Leute geht, die dort stehen. Natürlich ist Tourismus wichtig aber die motherfucking Arbeitsplätze bleiben auch erhalten, wenn ich mir in 7 Monaten Pandemie ein wirkungsvolleres Präventionskonzept überlege als ein paar Schilder aufzustellen und Surprised Pikachu zu spielen wenn niemand den Abstand einhält. Das ist halt nicht auf den/die Einzelne/n abzuwälzen sondern ein Symbolbild für politische Prioritisierung und wer darunter leidet. Gab ja inzwischen auch eine Untersuchungskommission zu Ischgl die klar ausgesprochen hat, dass Fehler zugunsten der Touristiker passiert sind und das Coronavirus sich deshalb in ganz Europa verteilen konnte. Klar ist kein einzelner Touri und jetzt kein einzelner Einheimischer schuld, der Skifahren geht. Aber wenn das kulturelle Leben und jetzt das Schulleben komplett still steht wünsche ich mir schon, dass woanders auch genau hingeschaut wird. Und bitte, auf einem Foto sieht man, dass die Leute teilweise indoors auch ohne Abstand anstehen. Da verstehe ich nicht, warum unser Heilskanzler von Yogakursen redet, die jetzt nur mehr zu sechst stattfinden dürfen, weil die Ansteckungsgefahr so groß ist.

      PS: Ein tolles Restaurant in Innsbruck, in dem ich oft bin, das auch Ausbildungsbetrieb für junge Leute ist und sozial recht engagiert ist, muss momentan die Lehrlinge daheim lassen und ohne sie das Geschäft schmeißen. Weil sie eine Schule sind. Und die sind ja ab Oberstufen wieder auf Distance Learning. Ergibt null SInn, aber wen interessiert denn schon die Umsetzung in Einzelfällen? Eben.
    • Kazuiii wrote:

      ey ihr motzt hier rum aber diesd masken sind nicht für albanernasen bestimmt und rutschen mir regelmässig unter die nase

      Ich zieh sie natürlich ständig hoch aber komme nicht immer drauf

      Wird glaub ich zeit mal ne handmade maske zu coppen
      Das war für mich auch ein Problem, vor allem weil es gar nicht so einfach ist, die Maske wieder hochzuziehen ohne den Stoff direkt anzufassen.

      Ich habe mir deshalb ein paar Büroklammern in Nasenform zurechtgebogen und in die Masken gesteckt. Funktioniert ziemlich gut. War bisher etwas nervig weil ich die immer wieder rausfummeln musste bevor ich die Masken in die Waschmaschine geworfen habe (sonst verbiegen die sich), aber jetzt habe ich mir so einen Beutel für die Waschmaschine gekauft wo eigentlich BHs reinkommen. Jetzt läuft das problemlos.
      T
      R
      I
      G
      G
      E
      R
      E
      D
    • südländer wrote:

      Buktus wrote:

      1nf3ct3d wrote:

      Die komplette östliche Hälfte von Österreich hängt vom ski Tourismus ab. (Achtung überspitzt)
      Wie stellt ihr euch vor das die Leute dort 1 bis 2 Jahre ohne Einkommen überleben? Schulden bis zur Unendlichkeit?
      Ischgl ist ja aufgrund des ganzen apre skis auch zum meme geworden
      Ist kompletter Bullshit.Wie ich mir das vorstelle? Österreich unterstützt die Leute oder man muss halt sagen das es ne gute Zeit war, schade das es jetzt vorbeigeht und dann ist das halt so...Warum halten sich denn alle an Coronaregeln und leiden unter den Maßnahmen, aber wenn ein paar Äffchen mit Brettern unterm Fuß irgendwelche Berge runterrutschen wollen kann man natürlich nichts machen und niemand muss sich mehr um Corona kümmern?!??!?!?!?!
      Asozial und sämtliche Personen die für solche Bilder verantwortlich sind gehören zur Rechenschaft gezogen.
      Hoffe, dass den chinesischen Vertuschern die gerechte Strafe zukommen wird.


      Very educational.
    • Das ist halt alles nur noch eine Frage der Zeit. Meiner Meinung nach ist farbliches Einfärben von Kartenmaterial (egal ob 30, 50 oder 100 Fälle pro 100k) kein Indikator für eine gute Politik. Ein angrenzender Landkreis Leipzigs (Nordsachsen) ist innerhalb von 2 Tagen von ~15 auf >50 geklettert. Coroner kennt aber keine Kartengrenzen ;-)

      Im Endeffekt haben wir genau wie anderen Länder um uns herum versagt. Ohne wirkliche Maßnahmen wird es die anderen Landkreise genauso betreffen - nur einfach 1-2 Wochen später.
      Ab aufs Velo:

    • Hab jetzt auch beschlossen nur noch wenn absolut nötig ins Büro zu fahren.

      Büro selbst geht ja auch mit corona Maßnahmen, aber Kantine ist schon wie ne große Feier. 100+ Leute in einem Raum, keine Fenster offen. Ist ja zu kalt jetzt. Dazu dann noch die letzten Tage eine überraschend volle sbahn.

      Wunsch von Chef ist ja immernoch, dass alle mindestens 3-mal die Woche kommen. Mal schauen, ob er das überhaupt merkt, wenn ich es nicht mehr mache..
      "I'd only suggest that you try to understand other people. Try to learn empathy"