Der Hip Hop-Thread - Hell YO!

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

      Post by südländer ().

      This post was deleted by ramius ().
    • Ich schreib bei Gelegenheit hoffentlich nochmal was Ausführlicheres zum Prezi Album, aber wollte zumindest schon mal kurz berichten dass ich es mittlerweile echt nice finde und dadurch auch generell wieder Bock auf seine Musik bekommen habe. Hab daher auch mal wieder die letzten Releases gehört und war positiv überrascht.

      - Das böse Album klingt in meinen Ohren mittlerweile sogar zumindest ganz nice, könnte auch noch nicer anzuhören sein wenn da nicht so extrem viele Ausschnitte aus Interviews und Comedian-Auftritten dazwischen wären.
      - Limbus find ich auf einmal echt extrem nice. Ich fand's bei Release ja schon overall gut aber teilweise etwas durchwachsen, vor allem auch wegen des Soundbildes, und hab es daher damals schon nicht besonders oft gehört und jetzt seit Jahren überhaupt nicht. Und dann war es eben echt heftig gut, vermutlich fast auf Neueste Erkenntnise/KIEBG Level. Vor allem Halb so wild hat nochmal so richtig schön gescheppert, aber auch die Tracks die ich vorher nicht so mochte haben mich nicht gestört. Interessant auch dass der letzte Track ja quasi schon das Preview für das böse Album ist.
      - Die Handfeste EP hab ich auch kaum gehört damals. Hab die glaub ich sogar noch irgendwo bei meinen Eltern auf Vinyl rumliegen, aber könnte echt nicht mehr sagen ob ich diese jemals aufgelegt hatte. Elektronisch hab ich's laut last.fm auch die kompletten 5 Jahre seitdem nicht ein einziges Mal gehört, war daher fast wieder wie zum ersten Mal hören. Und dafür dass es nur so'n paar random Tracks sind, kann man nicht meckern. Vor allem Ruffkid und der gecuttete Haft kommen echt gut.

      War erstmal alles. Mal schauen wie weit zurück ich noch gehen werde in die Historie. Und die drei EPs von letztem Jahr könnte man eigentlich auch mal hören bei der Gelegenheit.

    • 1 banger

      The post was edited 1 time, last by Kola_mit_Ice ().

      - I actually love that about being a millennial, TBH. People can call us snowflakes and overly sensitive and high maintenance all they want. But I enjoy the fact that our generation and younger is VERY loud about the fact that we won't work garbage jobs, enduring garbage treatment, for garbage pay, under garbage bosses, with garbage benefits just for the "privilege" of working. Companies are making more money than ever. You've filled you Beverly Hills swimming pools with cash for years, and now you're crying that you "don't have the budget" to pay people what they're worth or give them good working conditions. Now people are calling nonsense. Good.

      Post by südländer ().

      This post was deleted by ramius ().
    • roflgrins wrote:

      Ich schreib bei Gelegenheit hoffentlich nochmal was Ausführlicheres zum Prezi Album, aber wollte zumindest schon mal kurz berichten dass ich es mittlerweile echt nice finde und dadurch auch generell wieder Bock auf seine Musik bekommen habe. Hab daher auch mal wieder die letzten Releases gehört und war positiv überrascht.

      - Das böse Album klingt in meinen Ohren mittlerweile sogar zumindest ganz nice, könnte auch noch nicer anzuhören sein wenn da nicht so extrem viele Ausschnitte aus Interviews und Comedian-Auftritten dazwischen wären.
      - Limbus find ich auf einmal echt extrem nice. Ich fand's bei Release ja schon overall gut aber teilweise etwas durchwachsen, vor allem auch wegen des Soundbildes, und hab es daher damals schon nicht besonders oft gehört und jetzt seit Jahren überhaupt nicht. Und dann war es eben echt heftig gut, vermutlich fast auf Neueste Erkenntnise/KIEBG Level. Vor allem Halb so wild hat nochmal so richtig schön gescheppert, aber auch die Tracks die ich vorher nicht so mochte haben mich nicht gestört. Interessant auch dass der letzte Track ja quasi schon das Preview für das böse Album ist.
      - Die Handfeste EP hab ich auch kaum gehört damals. Hab die glaub ich sogar noch irgendwo bei meinen Eltern auf Vinyl rumliegen, aber könnte echt nicht mehr sagen ob ich diese jemals aufgelegt hatte. Elektronisch hab ich's laut last.fm auch die kompletten 5 Jahre seitdem nicht ein einziges Mal gehört, war daher fast wieder wie zum ersten Mal hören. Und dafür dass es nur so'n paar random Tracks sind, kann man nicht meckern. Vor allem Ruffkid und der gecuttete Haft kommen echt gut.

      War erstmal alles. Mal schauen wie weit zurück ich noch gehen werde in die Historie. Und die drei EPs von letztem Jahr könnte man eigentlich auch mal hören bei der Gelegenheit.
      Rites de Passage ist imo einer der absolut besten Prezitracks überhaupt und auch allgemein is das "böse" Album mmn zumindest ganz okay, ist halt an manchen Stellen einfach lächerlichst edgy, aber ansonsten schepperts gut.
      - Feiern wie sie fallen/Halb so wild und Was glaubt die Welt denn wer sie ist sind auch richtig stark, wobei ich beim Limbus Tracks wie Dr. Eisenstirn immer noch skippe
    • Display Spoiler

      kobold wrote:

      Mir machts persönlich bisher sehr viel Spaß und ich höre nahezu nichts anderes. Muss aber gestehen, dass ich es nicht immer von Anfang bis Ende höre, sondern auch mal erst bei Jamais-vu anfange. So ab Limbus hab ich die Alben aber auch nicht mehr wirklich viel komplett durchgehört. Im Vergleich zu Limbus und dem bösen Album ist das hier schon wieder mehr geworden.
      Hab noch keine so richtig abschließende Meinung zum Gesamtwerk, gibt aber schon einige Tracks, die ich richtig gerne höre.
      Gulliver Gulliver hat schon was Besonderes. Erinnert mich vom Sound her irgendwie an Kleiner Katechismus. Also Flow und Beat. Der wird auf jeden Fall nicht mit Absicht geskippt.
      Jamais-vu. Hab mich da schon auch wiedergefunden in dem Lied und fang an zu träumen wenn ich das Lied höre. Der gute alte Prezi.
      Bewaffnet, frisch geduscht. Für Prezi-Verhältnisse zwar ein 0815 Battletrack, aber ein 0815 Prezi Battletrack spielt schon in einer eigenen Liga.
      Antimidas. Genau meins. Nochmal heftiger als Jamais-vu und für mich definitv Top-Track. Hat richtig gescheppert. Find das auch echt stark, dass der Prezi pro Album mindestens einen Track hat, der einen sofort einfängt und nicht mehr loslässt.
      Die Zitadelle Tracks wachsen noch, merk aber schon wies kommt. Ein Toast genau so. Fand das Combovideo mit Ich soll dich schön grüßen richtig gut.
      Ich soll dich schön grüßen find ich auch richtig geil. Geiler Beat, geiler Spruch als Aufhänger und der Prezi steigert sich in das Bild richtig schön rein beim rappen.

      Hab mich auf jeden Fall schon wieder ertappt, wie ich plötzlich Lines von vermeintlich weniger starken Tracks des Albums zitiert hab. Weiß grad nicht mehr auf welchem Track das war, aber er hat ja mal in einem älteren Track gesagt, dass man plötzlich schweißgebadet aufwacht wenn es dann plötzlich klick macht und ich denke ich hab bei ein paar Tracks genau diesen Moment noch vor mir. Freu mich drauf.
      Kunst ist eine besitzergreifende Geliebte bleibt vorerst aber noch mein Top 1 Prezi-Release.


      Höre Alles ist voll von Göttern sehr gerne und ist in der Gesamtbetrachtung das stimmigste Release für mich und kann meiner Meinung nach an KISEBG anknüpfen.
      Höre auch sehr oft das Präludium um mich für die fünfminütige Ballerei danach einzustimmen.
      Hook so simpel, aber im Allgemeinen gut nach vorne, einzigartig und kann losgelöst von den anderen betrachtet und gehört werden.
      Mach One-Feature von der Stimmung her passend, textlich allerdings nichts großes, passt aber um von Gulliver Gulliver .. Gulliver Gulliver runterzukommen.
      Jamais-Vu kann ich nicht fühlen und ist mir im Kontext deplatziert. Höre es gerne einzeln wenn die Stimmung passt, aber wird meist geskippt.
      Ist aber, da es eines der ersten Auskopplungen war, meistgehörter Track und bin 100% textsicher :D
      Tut mitunter weh wird in der Regel auch geskippt bzw. immer weniger bewusst hingehört, weil es nur um sein letztes Album und dessen Rechtfertigung, zum Teil auch Entschuldigung geht.
      Da ich Limbus gefeiert habe ein wenig unnötig. Als white cis-male musste ich ja nicht getriggert sein.
      Kriege solche Klüsen :golly: bei Bis unters Kinn. So einen schöner melodischer Beat, ist mitunter einer meiner Lieblingstracks auf dem Album auch wenn textlich unspektakulär.
      # zu Bewaffnet frisch geduscht, wobei ich mich nicht so krass damit anfreunden kann. Passt aber schon.
      Ein Toast eindeutig Lieblingstrack, Storytelling und der klassische deepness ausreichend vorhanden.

      Display Spoiler

      Aber kein Problem soweit, denn um fair zu sein und ehrlich war das alles hier schon immer ihres sehr viel mehr als seins
      :love:

      Die Zitadellen-Tracks sind ganz nett, kann mit Peripherie eher was anfangen als mit Zentrum. Hanybal und Sido-Cuts sehr passend und unerwartet.
      Das Album hat tbh soviele gute Tracks, darunter fallen auch Windmühlen oder Horror Vacui.
      Letzteres hätte nicht direkt hinter Zitadelle gepasst, schlägt ja in eine ähnliche Kerbe. Elsta kann ich mir dieses Mal auch geben, auf Handfeste nicht warmgeworden mit ihm.
      Ich soll dich schön grüßen, Top3, sehr eingängig, hat einfach auch so einen nicen verspielten Beat.
      Der erste Mensch auch oft geskippt, ist aber ein solider Abschluss fürs Album und hat quasi die Atmosphäre nach dem komplett durchzechten Hören des Albums gen Sonnenuntergang zu fahren
      und es ausklingen zu lassen.

      Ein wirklich schönes Album, muss zwischenzeitlich was seichteres pumpen, sonst wäre es locker ebenfalls auf Schleife :bluecool:
      Eine Bewertung mag ich gar nicht abgeben, das würde vielleicht andere Releases abwerten.

      LerYy wrote:

      Haramstufe Rot.