Angepinnt Der PC-Hardware-Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Da mein aktueller PC in seinem aktuellen Zustand an meine Freundin weitergereicht wird, müsste ich alles neu kaufen. Edit2: Ich habe bereits Datenträger für Videos, Dokumente und Backups. Ich brauche also nur eine SSD für OS, Programme, etc.

      Edit: 900 ist denke ich zu viel. Es sollte im Bereich 600 bis 700 Euro bleiben und dann kann man mal schauen, ob man noch mal 100 Euro hoch geht, um etwas spezielles mehr zu haben.

      Für Spiele sollte es Richtung Witcher und Fallout alles ordentlich können. Ansonsten mache ich nicht sonderlich viel damit, abgesehen von ein bisschen Photoshop und Browsen.
    • Mordred schrieb:

      /wait, monitor und datenfriedhof brauchst du auch?
      Nein, nur der PC selbst wandert, alles drum herum (einschließlich Datenfriedhof) bleibt bei mir stehen.
      Ich kann mal versuchen aufzulisten, was ich denke, was ich brauche:

      - Mainboard
      - CPU
      - Grafikkarte
      - Netzteil
      - SSD
      - Gehäuse + Lüfter
      - RAM

      Edit: @Apocalypso 128 ist meiner Erfahrung nach zu wenig, lieber 256.

      Edit2:

      khoi-chan gf schrieb:

      wenn man AAA-Titel nicht unbedingt auf ultra spielen muss,
      Nicht auf Ultra High, aber noch ansehnlich und flüssig.
    • ramius schrieb:

      khoi-chan gf schrieb:

      wenn man AAA-Titel nicht unbedingt auf ultra spielen muss,
      Nicht auf Ultra High, aber noch ansehnlich und flüssig.
      Dann ist das Setup von Chuck schon notwendig. Beim Arbeitsspeicher kann man schon noch günstigeren bekommen ab ~120€, Prozessor cutten macht P/L-technisch fast keinen Sinn und ein Grafikkartendowngrade wird sich sehr bemerkbar machen bei allem was anspruchsvoller als Doto ist. SSD ggf. dann nur 128 GB nehmen.
    • Wie sieht es den da P/L aus?
      War lange Zeit so, dass AMD die preiswerteren CPUs und Mainboards hatte und bei 600 bis 700€ kann das schon interessant sein, um das zu ermöglichen.
      Dieser Account benutzt sehr gerne Zynismus, Sarkasmus und Ironie ¯\_(ツ)_/¯ nett kann ich trotzdem wirken...
      Wortlawinen rollen gewöhnlich von den Bergen der Dummheit Stanislaw Jerzy Lec
    • Könnte bei CPU nen Ryzen 3 nehmen, die kostet knappe 100€ weniger als Ryzen 5, dafür halt auch nur 4 Cores/Threads anstatt 6/12.
      Und bei ramius würde ich mal schätzen, dass die zusätzlichen Cores gut genutzt werden können. Compiling etc.
      RAM ist neben GPUs zur Zeit halt auch teurer, aber ist offen, ob das 2018 besser wird.

      Mainboard hat Chuck ja schon ein günstiges rausgesucht. Zwar dafür auch nur mATX Größe, aber muss ramius wissen, ob ihm das reicht.
      Wahrscheinlich schon.

      @Grimm Mainboards für Coffelake sind afaik bisher nur die teuersten verfügbar oder? Dazu kann er den Ryzen wenigstens übertakten.

      Wenn du erstmal günstig weg kommen willst, könntest du also nen Ryzen 3 nehmen und die Grafikkarte von Busfahrer.
      Ggf. dann nächstes Jahr einen Zen+/Zen 2 Prozessor gönnen, und den Ryzen 3 dann wieder für vlt noch 50 € oder so verkaufen.
      "I'd only suggest that you try to understand other people. Try to learn empathy"
    • Was haltet ihr von folgendem Warenkorb:





      Ist der Vorschlag von @Mordred, aber mit Ryzen 3 statt 5 und nur 250GB SSD statt 500. Zudem ein Gehäuse hinzugefügt.
      Alternativ könnte ich die gebrauchte GTX970 von @Der_Busfahrer. nehmen und dafür beispielsweise den Ryzen 5 oder wie @Grimm vorgeschlagen hat den i5-8400.
      Ryzen 5 / i5 + GTX1070 ist mir aber zu teuer in Kombination, da ich dann bei über 900 lande.
      Für meinen Anwendungsbereich (siehe unten, das anspruchsvollste sind also Spiele) lieber die stärkere Grafikeinheit oder den stärkeren Prozessor, falls man das so pauschal sagen kann?

      Aro schrieb:

      Und bei ramius würde ich mal schätzen, dass die zusätzlichen Cores gut genutzt werden können. Compiling etc.
      Der PC ist rein zur Unterhaltung: Spiele, Browsen, Serien/Filme, bisschen Photoshop, Dokumente und Bilder verwalten. Also ganz casual.
    • Ich glaube mit dem Ryzen 3 1200 wirst du keinen großen Spaß an AAA Titeln haben.

      Aro schrieb:

      @Grimm Mainboards für Coffelake sind afaik bisher nur die teuersten verfügbar oder? Dazu kann er den Ryzen wenigstens übertakten.
      Hab mich nicht so damit beschäftigt, aber finde Mainboards um die 100€ für Coffeelake. Recht viel billiger sind die für Ryzen auch nicht.
      Wenn man sich hier mal die P/L anschaut, gibt es mMn eigentlich nur 2 Möglichkeiten: i3-1800 oder i5-8400
      Wenn man aus dem R5 1600X noch ~15% durchs übertakten rausholen kann, dann dürfte er auf Höhe des i5-8440 liegen, bei höherem Preis.

      @ramius
      Würde wahrscheinlich jetzt eine anständige CPU kaufen, da gerade erst neue Modelle rausgekommen sind und diese dadurch relativ lange nutzbar sein sollten.
      Grafikkarten kannst du dir erstmal eine 1050Ti kaufen und dann ggf. in 1 Jahr upgraden, wenn es wieder eine neue Generation gibt.

      Sparen könntest du noch beim RAM, mit 8 statt 16GB.

      Hier mal mein Vorschlag:
      geizhals.de/?cat=WL-881828
      oder als AMD Version:
      geizhals.de/?cat=WL-881831

      e: das mit Busfahrers GPU verpasst, wenn sich die 970 preislich von der 1050Ti nicht groß unterscheidet, würde ich wahrscheinlich diese nehmen
      e2: Gehäuse natürlich mega random, da solltest du am besten selber schauen, was dir optisch gefällt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Grimm ()

    • Benutzer online 4

      4 Besucher