Sololane - Wie spielen als Anfänger?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Sololane - Wie spielen als Anfänger?

      Da ich gestern dass Pech hatte mit Axe eine Sololane abzubekommen, und es gegen zwei ganz passable Spieler ging, durfte ich mich zum zweiten Mal flamen lassen. :love:

      Wie spielt man das als erfahrener Spieler? Einfach immer am eigenen Tower bleiben, und hoffen das man ein paar Lasthits erwischt? Mir hittet der Tower die Creeps immer weg. Aber klar, reine Übungssache.

      Anfangs hatte ich noch versucht Kills zu landen, wenn einer der Gegner zu weit aufrückte. War allerdings reine Taktik, und im Endeffekt starb dann ich. Und sobald man auf der Lane einen gewissen Goldnachteil hat, husten die dich zu zweit auch um, wenn man versucht defensive zu spielen. Die Lane einfach im Stich lassen ist ja auch keine Option.

      Eine Sololane ist mit DP schon wirklich schwierig, kommt natürlich auf die Gegner an, aber mit einem Nahkämpfer bekomme ich leider gar nichts gebacken.

      Habt ihr einen nützliche Tipp abseits vom Können?

      Post by greystar_ ().

      The post was deleted, no further information is available.
    • das hängt von so vielen sachen ab

      -welche lane? (mid, offlane, safelane)
      -welchen hero hast du?
      -was für ne lane steht gegen dich? (solo, dual, tri)
      ...

      //safelane ist für radiant bot und für dire top. halt die lane neben dem eigenen jungle.
    • Das kommt wirklich total drauf an mit welchem Held gegen welchen Held auf welcher Lane und welche ggf. rotierenden Gegner du spielst.

      Folgendes gilt aber immer:
      Bekomme ich auf der Lane NUR XP, wenn ich sterbe, dann wechsel ich die Lane/gehe Wald/gehe ganken
      Bekomme ich auf der Lane weniger XP und Gold, als wenn ich im Wald farmen würde und besteht wenig Pushgefahr von seiten der Gegner, wechsel ich in den Wald.

      Klassisches Beispiel: Natures Prophet solo offlane. Ich geh auf die Offlane, gegen ne harte Trilane - ein Versuch ist es wert. Ich sterbe, weil die Gegner gut koordiniert spielen - Wechsel in den Wald, TP-Bereit, falls auf der Toplane was wechselt.

      Ansonsten ist natürlich die Kommunikation mti den Mates elementar.
      Ich bin nur hier weil Dotacontents!
    • edit: habs so verstanden, dass er ne 1 vs 2 lane auf der hardlane meint.

      dsa Ziel der sololane ist nicht farm, solange du anständige level kriegst und nicht feedest ist alles okay. gegen viele duallanes solltest du mit nem passenden helden (clock, wr, timber, darkseer, bounty, prophet, nyx sind wohl am beliebtesten atm) sehr viel xp kriegen.
      Trilanes werden wohl nicht gespielt werden in deinem pool.

      Anfangs echt nur versuchen nicht zu feeden und bisschen xp zu leechen, unterm tower lasthitten muss man halt üben. Ab nem gewissen levelvorteil kannst du versuchen bisschen aggresiver zu spielen und mit gewissen Helden (mit clock wohl am einfachsten) hast du ne chance nen kill zu kriegen, falls der support unvorsichtig spielt oder der support pullt und der carry unvorsichtig ist.

      Startbuilds sind superwichtig, auf vielen Helden sind boots first sehr gut, wenn du schneller als die gegner bist wirst du langsamer sterben. Auf melee agi-Helden (nyx, slark afaik die einzigen die häufigt auf ner 1 vs 2 lane gespielt werden) ist ein poormans shield und dazu gepoolte reg gut. auf anderen melee Helden kannst du entweder stoutshield+branches+reg oder auch boots kaufen.

      Wenn die wards nicht anderswo gebraucht werden (gankschwache supports bei den Gegnern z.B.) find ichs ganz praktisch einen ward in den jungle zu stellen um zu wissen ob der support noch am pullpot ist/jungelt oder ob er gleich auf deinen füssen rumsteht und dich tötet.

      Mit Helden wie Prophet/sylla kannst du relativ gut die gegnerische creepwave so pullen, dass sie durch den Wald läuft und die gegnerische wave verpasst, dadurch kriegst du free XP. Mit prophet find ichs auch relativ wichtig den pullspot zu blocken.

      Als radiant offlane kannst du das grosse camp direkt rechts von der lane pullen wenn die wave im gegnerischen tower steht (mit nem tango den 2. baum von unten wegessen), dann kannst du je nach situation die creepwave die in deinen tower pusht farmen oder wenn die gegner auch pullen die XP von den sterbenden neutrals vom lowground aus leechen.

      Allgemein solltest du dir immer bewusst sein wie schnell und in welcher Situation die gegnerische Herocombo dich töten kann (und die wenn möglich vermeiden).
      Bin selbst kein offlanespieler und ist imho die Position, die am meisten Erfahrung erfordert, man kann mit kleinen plays richtig viel aus der lane rausholen, irgendwer wird dir sicher noch mehr erzählen können.

      Axe ist auch kein wirklich guter offlaner.
    • HumanlyPuma wrote:

      als anfänger erstmal erfahrung sammeln
      :bluecool:

      Mir geht das geflame nur tierisch auf den Sack, außerdem habe ich ja wirklich grottenschlecht gespielt.

      Ich meine was erwarten sich die Spieler? In meinen Stats stehen 23 Spiele, und das Match lief sicher im untersten Low pool.

      Wenn nicht mal dort ein schlechtes Spiel erlaubt ist, wo bitte dann? Die KI Spiele haben ja leider nichts mit der Realität zu tun. So gar auf schwer sind halbwegs gute Gegner um einiges besser als die KI.


      @Rouven1
      Danke, sind schon vernünftige Tipps dabei. Ein Loch in der Baumreihe und das wegziehen von gegn. Wellen helfen sehr weiter, und nicht nur für die sich hoffentlich nicht so bald wiederholende Solo non Mid Lane. Brauch ich mit meinem Knowhow noch nicht.

      Ich hätte mich zu Beginn ja auf einer Duallane eingetragen. Nur kümmert es halt genau niemanden, wo man seinen Kopf hinsetzt




      Danke für die Anregungen.

      The post was edited 1 time, last by AdAbsurdum ().

    • Maximalen Farm/XP rausholen ohne zu sterben. Das ist so unglaublich vielseitig und abhängig von viel zu vielen Variablen, als dass man da ne wirkliche Antwort in Form eines Forenposts geben könnte.
      Da musst du einfach ne Menge spielen, Fehler einmal machen und dir merken sie nie wieder zu begehen.
    • also wenn du solo-offlane bist (toplane bei radiant, botlane bei Dire) gibts einen ganz netten trick, der in pubs echt gut klappt:

      gleich am anfang in gegnerischen wald dahin dass zu zwischen seinen beiden tower bist, aber noch im wald. und dann wenn die creeps kommen kurz rauslaufen und die aggro ziehen und dann schnell zu deinem ersten tower.
      guck dass du genau einen hit auf jeden creep machst, und lass den rest den tower übernehmen. dann kriegste auch die lasthits. (außer halt du hast übertrieben low oder mega hoch basedamage (MfG maiden/roof) da weiß ichs nicht. aber bei den meisten klappts).
      das gut is, gegner wissen oft nicht, wie sie ihre creeps unterm tower lasthtiten => scrubs, du weißt es jetzt schon => pro. und du wirst halt direkt lvl 2. ab da is es schon bei weitem leichter.
      [vici] [vici] [vici]
      [vici] [vici]
      [vici] [vici] [vici]
    • Vielleicht mutest du einfach deine Teammates und spielst statt hier Fragen zu stellen deren Antworten du wahrscheinlich nicht Ingame ausführen kannst, weil sie deine Kompetenz übersteigen.

      Learning by doing ist mMn der einzige Weg besser zu werden und nicht nach 23(!) Games Theorycraft starten...
    • neykid wrote:

      also wenn du solo-offlane bist (toplane bei radiant, botlane bei Dire) gibts einen ganz netten trick, der in pubs echt gut klappt:

      gleich am anfang in gegnerischen wald dahin dass zu zwischen seinen beiden tower bist, aber noch im wald. und dann wenn die creeps kommen kurz rauslaufen und die aggro ziehen und dann schnell zu deinem ersten tower.
      guck dass du genau einen hit auf jeden creep machst, und lass den rest den tower übernehmen. dann kriegste auch die lasthits. (außer halt du hast übertrieben low oder mega hoch basedamage (MfG maiden/roof) da weiß ichs nicht. aber bei den meisten klappts).
      das gut is, gegner wissen oft nicht, wie sie ihre creeps unterm tower lasthtiten => scrubs, du weißt es jetzt schon => pro. und du wirst halt direkt lvl 2. ab da is es schon bei weitem leichter.

      Netter Kniff. Ist halt immer die Frage ob der Gegner den auch kennt, könnte schon ins Auge gehen.


      Bzw. kann es sein dass ab ca. 20:00 Uhr erheblich stärkere Spieler den Lowpool bevölkern? Am späten Nachmittage sind die Spieler doch meist um einiges schwächer.
    • AdAbsurdum wrote:

      HumanlyPuma wrote:

      als anfänger erstmal erfahrung sammeln
      :bluecool:

      Mir geht das geflame nur tierisch auf den Sack, außerdem habe ich ja wirklich grottenschlecht gespielt.


      Das war nichtmal unbedingt ein Flame. Dota ist nunmal zu sehr großen Teilen Erfahrung, welcher Held wann wieviel Schaden/Lockdown hat und wie man dann dagegen spielt. Deine Ingame-Mates, die dich flamen, sind genau so schlecht wie du, also mute sie und zieh dein Ding durch.

      Ansonsten spiel das Spiel und merk einfach selbst, wer dich töten kann, wann du wo zu stehen hast usw.
    • Spielen spielen spielen. Besonders! Für die offlane brauchst du einfach Gefühl(wann kannst du vor, wohin laufen, lohnt sich der lasthit oder könntest du dabei sterben?usw..) . Da bringt es dir auch nix wenn du die Theorie drauf hast. Spiel einfach ein paar gängige offlane Helden. Dann wird das schon mit der Zeit
    • Was die Flamerei angeht: Sag deinen Mates einfach, dass du neu bist und nimm Kritik an, sofern sie in nem angemessenen Ton angebracht wird (allerdings vorsichtig sein, meistens wissen es die Leute selbst auch nicht unbedingt besser und nicht jeden Hinweis sollte man so ungefiltert glauben).
      Wenn die Leute dann trotzdem flamen sinds einfach Idioten die selber meistens grottenschlecht sind und es nicht wahrhaben wollen. Kannst die dann einfach muten und gut ist. Du hast absolut recht damit, dass du dir als Anfänger Fehler erlauben kannst.

      Dein eigentliches Anliegen ist glaube ich zu allgemein gehalten um jetzt konkret helfen zu können. Im Einzelfall ist das einfach ein Ding der Erfahrung was man wann machen kann (daher wie schon richtig gesagt: spielen, spielen, spielen). Oft wird es aber so sein, dass du nur versuchen solltest EXP zu leechen um die Lanegegner zu überleveln und dann vielleicht irgendwann stärker zu sein als sie.
    • Ich finds gut, dass du dich von Anfang an so krass mit der Theorie auseinander setz. Ich kenn Leute die machen das auch nach 1000 Spielen nicht und sind dadurch halt irgendwann in der Lernkurve stehengeblieben. Sicherlich kann dir keiner dabei helfen ein gutes Spielgefühl zu bekommen, da hilft tatsächlich nur spielen, allerdings muss man auch nicht jeden Fehler mal selbst gemacht haben um in zu verstehen.

      Also Sololaner hinter den Tower zu laufen und die Creepwave zu skippen halte ich z.B. für nen ziemlich absurden Tip. Halt dich an Rouvens Post, da stehen schonmal einige wichtige Basics drin.

      Geduld und Überleben sind wohl das A und O der Offlane. Kriegst du XP und ab und zu mal ein paar Last-Hits unterm Tower ist die Lane fast gewonnen, da du einfach viel mehr XP als der Gegner sammeln kannst wenn dieser dich nicht aus der XP Range drängt. Versuch am Anfang, wenn zu erkennen ist wer auf deiner Lane ist mal zu checken gegen wen bzw. gegen welche Fähigkeiten du spielst und passe deine Spielweise entsprechend an. Je mehr Möglichkeiten die Gegner haben dich am Flüchten zu hindern (z.B. Maiden, Rhasta, Lion usw.), desto passiver musst du stehen.