5'er Gruppe - Aufstellung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 5'er Gruppe - Aufstellung

      Hallo, ich mal wieder.

      Da wir mittlerweile schon 4 Leute sind, und uns nur mehr einer zu einer Stammgruppe fehlt, wollte ich mir als nomineller Teamführer schon wegen möglicher Aufstellungen Gedanken machen. Im Inet habe ich leider nicht wirklich etwas gefunden, vielleicht hat ja jemand von euch einen brauchbaren Link?


      Für den Anfang am wichtigsten wäre wohl die Art der Aufstellung.

      Nehme ich je einen Carry und Supporter pro Lane, oder wie geht man vor?

      Mindestens einen Disabler, einen Tank, einen Fullsupp, etc...

      Besser nur einen Supporter der Wards stellt, oder sollten sich das zwei Leute teilen?



      Irgendetwas in der Richtung, fangt damit an, und arbeitet euch mit dem in feinere Taktiken ein.



      Ein für Antworten dankbarer, schwer überforderter, baldiger Dota Teamkapitän. Mit meinem Basis KnowHow wird das sicher eine Tragödie. :D
    • eine solo Mitte, einen Carry, 2Supporter/einen Supporter und einen Jungler für die Safelane, einen offlaner.
      Wahlweise auch duallanes, mit dem weniger farmabhängigen "carry" auf der offlane :)
      //7(fsowas ekelhaftes wie Lich und bristle z.B. fuckt die meisten defensiven dual/trilanes ab)

      uwu
    • Du nimmst eigentlich einen Carry, einen Spieler der Mitte spielen kann und einen Offlaner. Dazu noch zwei Supporter. Einer sollte sich ein wenig auf wald helden spezialisieren. Ob du am ende 2 1 2 oder 3 1 1*(vielen lieben dank...) oder sowas wie dual mid spielst ist dann halbwegs egal. Bei duallanes kriegt der offlaner nen support dazu und fertig.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ITD ()

    • Im Grunde pickt man alles was passt. Man kann da so variabel sein wie es nur geht. Einige Proteams haben sogar ihre eigenen Draftbooks indem sie die Combos notieren, die gut funktionieren und was man gegen was spielen kann. Learning by Doing...
    • heutzutage gibt man seinen rollen nummern, nach farm/überlebenspriorität (glaub ich) geordnet. kA ob du das schonmal gehört hast:
      1 = carry
      2 = mitte
      3 = solo/offlane
      4 = first support
      5 = secondary/full support

      posotion 3 oder 4 sieht man dann auch ganz gern mal in jungle gehen, je nachdem wie man pickt.
      also zb batrider oder darkseer auf position3 (wenn man auf seiner offlane sonst wirklich garkein land sieht)
      oder halt chen/ench/enigma auf position 4.
      [vici] [vici] [vici]
      [vici] [vici]
      [vici] [vici] [vici]
    • Danke.

      Um es nochmals zusammenzufassen. Beispiel wir spielen von unten nach oben, und ein 2-1-2.

      Linke Lane ein Supporter welcher mit einem Hardcarry - Jungler zusammenspielt, welcher ab und an in den Wald verschwindet und dort farmt. Wäre das nicht auf der rechten Lane sicherer, da ja das Farmgebiet in der eigenen Hälfte ist?

      Dann einen Carry/Pusher in der Mitte.

      und zwei zueinander passende Helden auf der rechten Lane. Sagen wir mal Disabler und Nuker.


      @kHH
      Nur geht es hier nicht um ein Proteam, sondern um eines aus lauter Anfänger, die von einem gewissen Grundstock aus loslegen wollen. Macht ja keinen Sinn sich alles selbst auszutüfeln, und in jeden Fehler nochmals reinzulaufen, wenn man hier zumindest die Grundlagen von erfahrenen Spielern erfragen kann.



      Mir gehts ja nicht um die ultimative Siegertaktik, sondern darum vorab diverse Anfängerfehler zuvermeiden. Bei lauter Anfängern sollte wenigstens irgendjemanden soetwas ähnliches wie einen Plan haben. :D

      Als Gruppe hat man halt nur die Möglichkeit gegen andere volle Gruppen zu spielen, und ich möchte vermeiden dass der ohnehin schon hohe Anspruch bei solchen Spielen in Frustration mündet, wenn man dauernd eines auf die Fresse bekommt. Die Verbesserungen machen wir uns dann mit größerer Erfahrung schon selbst.
    • Dem Hardcarry möchtest du möglichst sicheren farm geben,
      das ist als Radiant auf der Toplane ziemlich schwer da man dort gankanfälliger ist.
      Als Dire natürlich anders rum, da einfach der River hinter deiner Creepwave ist, genauso wie die Jungleeingänge.
      Gibt natürlich auch Aggressive Trilanes, die aber nicht mit einem Farmlastigem Helden bestückt sind.

      Meistens spielt man Jemanden auf der "Offlane", der eher schwerer zu töten ist, aber auch nicht den überfarm braucht um in Teamfights mitzumischen, da seine Spells viel machen.
      Gut machen sich dort Helden wie Clockwork, Windrunner, relativ häufig wird auch einfach ne Weaver im Public gespielt, da sie mit ihrem Invis relativ sicher ist (während Invis hat man maxspeed, selbst wenn man gehext ist), Bounty hunter ist auch noch ein "großer" Offlane Held.


      Die Mitte variiert vom Spielstil des jeweiligen Teams und den gepickten Helden. Ein Lifestealer hat zum beispiel eine gute Synergie mit Storm oder Puck, da er mit seinem Ultimate einfach in den jeweiligen Helden reingeht, und diese beim Initiate in die Gegner springen, so verschafft der Naix sich gutes positioning im Teamfight.

      Dann muss man sich eben entscheiden ob man eine Trilane spielt, oder man den Jungle mit Helden wie Chen, Enchantress, Furion oder Enigma nutzt. Lifestealer & Ursa machen sich auf der Lane natürlich besser, da Lanefarm >>> Junglefarm.

      Das wichtigste ist natürlich, dass ihr nicht einfach 5 random helden die keinerlei synergie haben zusammen pickt und euch dann wundert, dass nichts funktioniert.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von BRETTDESZORNS ()

    • Linke Lane (Toplane) ist normalerweise die schwierigere Lane für diese Seite, da kommt der Offlaner hin. der Jungler wird dann als dritter Held auf die Bottomlane gestellt (bzw in den Wald daneben, weil der, wie du schon sagtest, sicherer ist).

      In die Midlane würde ich erstmal Helden stellen, die Level gut gebrauchen können, weil sie starke Spells oder gute Ultimates haben (du teilst auf der Midlane die XP nicht mit anderen und levelst dadurch schneller). Außerdem kann man relativ gut von Mid aus ganken gehen, weil die Wege kürzer zu den Sidelanes sind. QoP oder Lion wären Beispiele (oder DP :))
    • Danke schön.


      Gut ich fasse die Grundlagen einer 0815 Taktik, ohne jetzt auf die Picks der Gegner Rücksicht zu nehmen , zusammen.

      Von unten nach oben. Denke ein 2-1-2 ist für die Anfänger am besten geeignet.


      Linke Lane möglichst zwei gut aufeinander abgestimmte Helden, welche Druck auf die gegn. Savelane machen können, und den gegn. Jungler umnieten.

      Mitte ein Held bei welchen man frühen Nutzen aus dessen Ultimate ziehen kann. Als Anfänger wäre da wahrscheinlich ein Fernkämpfer vorzuziehen. MIr kommt da soetwas wie DP o. Troll Warlord in den Sinn. Der sollte dann auch natürlich die Runen im Auge behalten können, und zumindest zu Beginn die Möglichkeit haben, ein 1-1 gewinnen. In späterer Folge dann ab und an auf den Lanes eine Überzahl schaffen.

      Rechte Lane dann mit einem Supporter und dem Jungle Carry. Hier würde ich die Kombination Shadow Shaman und z.B. Ursa sehen.


      Wards setzen dann je ein Held auf der linken und rechten lane, welche das Geld besser verschmerzen können.


      Habe ich es halbwegs verstanden, um damit mit den ersten Gruppenspielen anzufangen? Vorausgesetzt wir können noch einen Fünften auftreiben. Werde mal in den Auslandsniederlassungen meiner Firma nachfragen. wird doch noch irgendwo ein Dota Spieler aufzutreiben sein.
    • Also wenn du es gleich richtig machen willst, dann leg dich nicht auf eine Verteilung fest, sonst kriegst du bald nur noch aufs Maul.

      Man kann Trilane spielen, man kann aber auch mit einer Trilane von einer anderen Trilane zerfickt werden und hätte besser 2 Duallanes gespielt.

      Das Laning und die Verteilung hängt total davon ab, welche Helden du spielst. Kann der in den Wald? Muss er schnell Leveln um sinnvoll und stark zu sein? Braucht er Items?

      Es macht zB wenig sinn einen Earlyschwachen Carry zu picken und ihm 2 schwache Lanesupports danebenzustellen, währen die Gegner sich für eine starke agressive Trilane entschieden haben.

      Außerdem sind die "lanes" bei guten Spielern nur für die ersten 3-10Minuten fest, dann wird spätestens rotiert, sei es zur Rune, zum Gank, für ein CountergankTP etz pp.

      Wenn du aber ganz klein anfangen willst, dann ist wohl das einfachste:
      Einen Offlaner mit Invis - zB Clinkz, NA
      Eine Mitte, die auch ohne Items was reißen kann, zB Clock
      2 Lanesupporter, die nicht allzuschwer zu spielen sind, zB Maiden und Lina
      1 Carry beliebiger Art, zB Naix, Ursa

      Dann kannst du klassisch 1 Offlane (radiance Toplane, dire Botlane), 1 Mitte und eine Trilane (safelane gleich Gegenteil von Offlane) spielen.
      Aber nicht wundern, wenn du mit der Konstellation auch aufs Maul bekommst^^

      Ansonsten gibts keine Regeln, es gab auch schon Versuche 4-1-0 zu spielen, 2 mal Wald und 3 Sololanes, am Effektivsten hat sich aber bisher herausgestellt 3-1-1 oder 2-1-1-1 oder situativ auch 2-1-2 oder 2-2-1 zu spielen.

      Es hindert sich aber NIEMAND daran, Rosh firstz und dann 5-0-0 zu probieren.

      HF beim Ausprobieren, ihr solltet alle 5 aber ne Menge Zeit und Geduld mitbringen, sonst werden aus den 5 ganz schnell wieder 4-3-2-1.
      Ich bin nur hier weil Dotacontents!
    • @henpara

      Schon klar, aber dass gehört halt mit zum schwersten was Dota anzubieten hat. Ich finde um den gegn. Pick gut zubewerten, und anhand dessen schon zu sehen wie der gegner aufstellt, da gehört schon einiges an Wissen dazu.


      Nur irgendwo muss man halt anfangen, und mit "aufs Maul kriegen" habe ich auch kein Problem, solange man so gut Vorbereitet als möglich ins Spiel geht. Und genau darum gehts mir imo. Zur Zeit kann ich sicher noch keinen gegn. Pick bewerten und daraus meine Schlüsse ziehen.
    • Sofern man eine "Trilane" macht finde ich es gut wenn der Junglesupporter sich um die Wards kümmert, da der Babysittersupporter für den Carry sonst schnell mal in die Insolvenz gerät :D ...

      In die Mitte würde ich den Carry nie schicken wollen ... er ist in erster Linie Gold- und nicht Lvl-abhängig und könnte vom gegnerischen Mid zu stark dominiert werden.

      Genrell sollte man beim Helden wählen den Gegner beachten ! Manche Helden können nämlich nutzlos wie ein Sack Reis im Kampf werden sofern man gegen einen Counter läuft ... aber natürlich sind auch eigene Kombinationsmöglichkeiten (Void+Witchdoctor) beachtenswert