Early game rotations in competitive DotA

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Also erstmal danke für den Artikel.

      Ich bin bei mir der 5te Supporter im Team und habe versucht das umzusetzten was er beschreibt.
      Aber da hapert es so oft am timing oder an der Kommunikation.
      Wie bekomme ich das hin das die Rotation hier Früchte trägt?
      Und vorallem wie viel muss ich genau kommunizieren?



      mfg Weedy
    • Spiele zwar selber nicht in nem Team aber gebe trortzdem mal meinen Senf dazu, wenn ich falsch liege sind bestimmt genug hier die mich korrigieren ;)

      Die Lane die du ganken willst sollte vorbereitet sein, also entweder rauspushen oder ordentlich denien damit die Lane näher kommt (Ganz am eigenen tower ist auch nicht all zu vorteilhaft, da dann je nach Hero (Tri oder offlaner, o.ä.) die Gegner zum eigenen T1 gehen).

      Am besten so früh wie möglich kommunizieren und auch direkt absprechen was getan wird, falls ihr euren optimalen Stunchain nicht raus bekommt oder der zu gankende Hero xy-move macht. Natürlich auch währrend dessen auf die anderen Lanes achten, sind Heros missing? Wer hat ne TP dabei, wer nicht?

      Aufem weg zum Gank drauf achten wo man herläuft, wo sind die Wards vom Gegner? Is ja vorallem in den ersten 3 Minuten meist zum Teil recht obvious. (Dabei hilfts vor Beginn des Games schnell aus der Base raus und gucken ob Runespots gewarded werden, sentrys für die Sidelane/pullblock)


      Jeder Gank is halt was anderes, kommt immer drauf an, wen, wo und wann ganken. Je öfter man's macht, desto mehr weiß man was passieren kann und worauf man achten muss. Nen Patentrezept gibts da nicht.