Tierhaltung - Berichte, Q&A, Fotos und mehr

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Der Post zum BARF kommt bald, vorher ein Post zu den selbstgemachten Leckerlis :)



      1. Eine Zucchini, 200g Schmand, ein Ei, 1 TL Kokosöl mixen, dann 200g Kartoffelmehl dazugeben und nochmal mixen



      2. In Kugelbackmatte streichen



      3. Bei 180° für 45 Minuten backen



      4. Aus der Matte entfernen und nochmal 2 Stunden bei 50° trocknen



      5. [emote_cool]





    • ramius wrote:

      Bei einer Freundin ist ein Kaninchen gestorben. Sie hatte danach nur noch eines und wollte eigentlich die Kaninchenhaltung aufgeben. Wir haben dann angeboten, dass wir es bei unseren aufnehmen können (da man Kaninchen nicht alleine halten soll), insofern sich ihres und unsere vertragen. Heute haben wir sie dann in einem "Vergesellschaftungsgehege" zusammengesetzt. Bisher sieht es gut aus. Etwas streit um die Rangordnung, aber noch im normalen Rahmen. Einmal channeln bitte, dass sie sich auch die kommenden Tage vertragen, speziell dann wenn es wieder zurück in ihr normales Gehege geht. Werde dann im Tierberichte Thread mit Bildern berichten, wie es ausgegangen ist.
      Ich kann berichten, dass es gut ausgegangen ist. Unsere vier Kaninchen und das neue Kaninchen "Flöckchen" vertragen sich gut.

      Wir haben zuerst ein "Vergesellschaftungsgehege" im Innenbereich aufgebaut:



      Dort kamen dann Flöckchen und unsere vier zeitgleich rein für drei Tage:



      In diesen drei Tagen haben wir das Außengehege renoviert:



      Nachdem nach drei Tagen ersichtlich war, dass sie sich voraussichtlich auch weiterhin vertragen, zogen sie um in das große Außengehege:

    • Heute war ein naher Verwandter von uns mit seinem Hund bei meiner Oma zu Besuch und ich war gerade zufällig auch da. So süß.

      Hätte auch gerne einen Hund, habe nur niemanden der während meiner Arbeitszeit auf das Tier aufpassen würde und alleine in der Wohnung lassen geht garnicht finde ich.
    • ramius wrote:

      Ich kann berichten, dass es gut ausgegangen ist. Unsere vier Kaninchen und das neue Kaninchen "Flöckchen" vertragen sich gut.
      Auf längere Sicht hat es leider doch nicht funktioniert. Wir mussten "Flöckchen" wieder von den anderen trennen. Flöckchen und unser dominantes Weibchen "Misha" haben sich nicht vertragen. Sie hatten beide den Rücken entlang bis zum Bürzel Biss-Verletzungen. Alles noch im Rahmen, dass es unkompliziert abheilt, aber leider kamen auch immer neue Verletzungen dazu. Es hat sich nicht beruhigt. Man hat auch eine gewisse Unruhe und Spannung innerhalb der Gruppe wahrgenommen. Nachdem Flöckchen wieder bei ihrem vorherigen Frauchen war, war wieder Ruhe eingekehrt und keine Spannung mehr wahrzunehmen zwischen den vier anderen.

      Anderes Thema: Milo bekommt einen Spielgefährten - Loki :love:

    • Vergangenen Samstag vor vier Tagen haben wir Loki abgeholt. Die Fahrt zu uns war unkompliziert und der erste Kontakt mit Milo verlief gut. Beide müssen jetzt aber viel lernen. Loki ist sehr aufgeweckt, neugierig und aktiv - ganz anders als Milo damals, welcher eher schüchtern bis ängstlich war - und wir haben auch die für uns neue Situation, dass beim Welpen bereits ein ausgewachsener Hund dabei ist und die beiden miteinander interagieren. Milo muss lernen Grenzen zu setzen (das kann Milo nicht so gut) und sein Reich mit einem neuen Mitbewohner zu teilen (der vermutlich leichtere Teil) und Loki muss natürlich die ganzen Basics lernen (Stubenrein, Standardkommandos, Umgang mit anderen Welpen und ausgewachsenen Hunden) sowie begrenzt werden und daraus resultierenden Frust aushalten. Heute hatten wir die Hundetrainerin zu Besuch und ab Sonntag geht es dann mit Loki in die Welpenschule.



      Bei unseren Meerschweinchen hat sich auch etwas getan: Mittlerweile ist von unseren ursprünglich elf Tieren, überwiegend aus einer Notstation übernommen, nur noch eines übrig. Leider haben die meisten von ihnen über die vergangenen Jahre nach und nach an verschiedenen Krankheiten gelitten, welche sich häufig auf ihre Herkunft (Notstation, welche diese beispielsweise vom Tierschutz aus desolater Haltung bekommen hat, wo häufig auch Inzest und ähnliches vorkommt) zurückführen lassen bzw. die Wahrscheinlichkeit für das Auftreten dieser Erkrankungen erhöht ist. Meistens Tumorerkrankungen, schlechtes Zahnwachstum oder andere Erkrankungen, deren Ursache nie geklärt werden konnte.

      Auf der einen Seite wollen wir langfristig die Meerschweinchenhaltung aufgeben. Da man Meerschweinchen aber nicht alleine halten soll, waren wir auf der Suche nach "Leihmeerschweinchen", welche solange bei unserem Einzeltier bleiben, bis dieses verstirbt. Danach gehen die Leihtiere bestenfalls in ihr finales Zuhause (die Leihtiere werden bei seriösen Anbietern nicht öfter als ein oder zwei mal als Leihtier vermittelt). Beim Tierarzt wurden wir dann angesprochen, dass eine andere Kundin aktuell auch eine Lösung für ihr seit ein paar Tagen allein seiendes Meerschweinchen sucht. Wir haben mit ihr Kontakt aufgenommen und ihr Meerschweinchen Rudi ist bei uns eingezogen. Cheely und Rudi haben sich ohne Probleme vertragen (ist bei einem Bock mit einem Weibchen nur ganz selten ein Problem). Wir haben also das Thema Leihmeerschweinchen nochmal verschoben. Rudi ist auch bereits fünf Jahre alt. Sollte einer von beiden irgendwann wieder alleine sein, müssen wir uns erneut auf die Suche nach einer Lösung begeben.

    • Bisher macht sich der kleine Loki richtig gut. Nur Milo nervt er manchmal etwas zu viel und Milo ist zu unsicher oder unerfahren, um dem Kleinen Grenzen aufzuzeigen. Das heißt sie spielen zwar sehr schön und auch schon recht vertraut miteinander, aber wir müssen dann einschreiten, wenn es zu viel wird. Das muss man natürlich auch mit Augenmaß machen, da man wiederum nicht zu früh unterbrechen sollte.

      Die Hundeschule klappt bisher ebenfalls super: Die Spielstunden jeden Sonntag Vormittag ergaben schon einige schöne und teilweise lehrreiche Hundekontakte für Loki und vor zwei Tagen, also vergangenen Dienstag Abend, waren wir das erste mal in der Junghunde Gruppe, wo dieses mal ein Ausflug in einen Baumarkt auf dem Programm stand. Seine unerschrockene und aufmerksame Art hat er auch in diesem neuen Umfeld behalten und die Übungen schön mitgemacht. Wir sind schon gespannt, wo es nächsten Dienstag hin geht :)

      Hier noch ein paar neue Impressionen:



    • was für schöne hundis *__*



      eventually there comes a point where it's like the true test for your team - will he cast a spell or will he not
      - Artour Babaev

      Und wenn beide dann nicht mehr stacken und der einer 6k Boi, der vorher 4k war, mit einem anderen 4k Boi spielt, dann ist er nicht mehr 6k, weil er reverse trägert, oder?
      - User des Monats