Outrages Weltgeschehen-Thread

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Rob wrote:

      Der Irre vom Bosporus wieder gut am abmemen.

      Bin Mal gespannt, ob das bei derart fadenscheinigen Gründen und gutem Support so ziemlich aller Oppositionsparteien für Imamoglu nicht doch auch innenpolitisch ein Schuss in den eigenen Sack wird.

      Wie schätzt ihr das ein? Ist das westlich mediale Verfärbung, oder ist die Ablehnung in der Türkei wirklich deutlich gewachsen/die Unterstützung für Erdogan schwächer geworden?
      Members Only
      You’re not authorized to see the contents of “Members Only”.
      die calmer than a suicide bomber
    • Alter, was geht mit der Welt ab?

      Aktuelle Umfrage sieht die brexit-party von Nigel Farrage für die Europawahl mit 34% stärker als die zweit- und drittstärkste Kraft zusammen (Labour mit 21% und Lib Dems mit 12%, tories mit 11% auf Platz vier abgerutscht).

      Well fucking played, ohne Mist.
      "Nimm das Messer runter! Als ich ihre Stimme imitierte, war es 1 Jokus."
      - Johannes der Echte

      "Diesen Künstler feier ich extrem! Er spielt ein sehr unkonventionelles Banjo."
      - Fas
    • The guardian wrote:


      The Opinium poll also found that despite the dominance of Brexit as an issue since the 2016 referendum, there was a significant proportion of voters who did not know each party’s position on it. The poll reveals 36% are not aware of the Conservative party’s stance, while 38% say the same about Labour. [Da liegen sie eigentlich ganz gut auf einer Linie mit den entsprechenden Parteien.]

      For those who said they knew, 23% think the Conservatives support a soft Brexit, while 23% think they support a hard Brexit. For the Labour party, 25% think they support remaining in the EU, while 31% think they support a soft Brexit.
      Kriegt man schon heftig Bock, weiter Politik zu machen, bei sowas.
      Jungejungejungejungejunge
      "Nimm das Messer runter! Als ich ihre Stimme imitierte, war es 1 Jokus."
      - Johannes der Echte

      "Diesen Künstler feier ich extrem! Er spielt ein sehr unkonventionelles Banjo."
      - Fas

    • Golem wrote:


      Kennzeichen-Scans: Polizei Bayerns hat Kennzeichen gespeichert und ausgewertet
      Die Polizei in Bayern hat offenbar nicht nur KFZ-Kennzeichen mit Listen abgeglichen, sondern die Kennzeichen-Scans auch gespeichert und ausgewertet. Das Verfassungsgericht hatte den Abgleich und die Überwachung gestoppt.

      Wie überraschend :pinch:
    • till wrote:


      allerbeste comedy

      Gibt einige Sachen wo ich dem Typen nicht annähernd zustimmen kann aber wo ist da die große comedy in dem Video? Bin gerade bei min 10 und stimme shapiro 10x mal mehr zu als dem reporter der etwas biased klingt (zb sein problem dass seine policy mit barbaric geschrieben wird)

      Das Ende tho lol

      The post was edited 1 time, last by 1nf3ct3d ().

    • Der Reporter ist bekannt dafür dass er einen extrem konservativen bias hat und stellt nur für Interviewzwecke kritische Fragen. Wie man das als Journalist halt eigentlich auch machen sollte.

      Die Comedy liegt darin, dass der Grund für das gesamte Interview ein Buch von Shapiro ist, in dem er behauptet der politische Diskurs in den USA sei zu gespalten, Shapiro aber selbst in das Interview einsteigt indem er seine politischen Gegner erst Mal alle pauschal als radical leftists abtut, seinem Gegenüber sofort ad hominem angreift, sobald dieser kritische Fragen stellt und lügt wenn ihm vergangene Fehltritte aufgezeigt werden anstatt dazu zu stehen. Dass sein Gegenüber dabei die ganze Zeit über ruhig und besonnen bleibt während Shapiro seine Wut nur sehr schwer verstecken kann setzt dem ganzen dann die Krone auf, vor allem wenn man bedenkt, dass es üblicherweise die Konservativen sind, die ihren Gegenübern nur all zu gerne ihre Emotionalität anlasten wollen um das als Totschlagargument zu nutzen.

      Ich weiss dass Humor meistens nicht besser wird wenn man ihn versucht zu erklären, aber ich hoffe das trägt trotzdem etwas zum Verständnis bei.
    • Ganz interessanter Artikel zu einem neuen Abtreibegesetz in den USA und den Reaktionen der Gegner:

      faz.net/aktuell/feuilleton/abt…eministisch-16185328.html

      Finde ja den Aufruf zur Sex-Verweigerung von Frauen echt eine effektive Maßnahme, glaube mit so einer kreativen Art des Protest kann man etwas erreichen, wenn da alle mitmachen. Das Gesetz finde ich ziemlich doof, ich bin grundsätzlich gegen Abtreibungen, finde die Rechtslage in Deutschland ziemlich gut gemacht. Wenn man jetzt aber Vergewaltigungsopfern (11-Jahre altes Mädchen als Beispiel) die Abtreibung verbieten will, geht das doch eindeutig zu weit.


      Guten Morgen an muh, sleepy, proudbavarian, seren, incognito, zinnsoldat, qory, juff, sic, banez-, arrow^gunz, cloud, zenarius, Tobi und den rest des DS-Stammtischs
    • wolliver twist wrote:

      Sexverweigerung hyperbullshit weil du die weirde Idee reproduzierst, dass Frauen Sex geben und Männer Sex erhalten.
      Gette diesen Narrativ tbh überhaut nicht. Im Endeffekt verzichten die Frauen genauso.

      Finde im Gegenteil diese Art des Streiks ziemlich gut, da die Frauen einerseits die Hauptursache ungewollter Schwangerschaften meiden, was in Folge dieser Gesetzgebung nur konsequent ist. Darüber hinaus ist das ein Eingriff in die körperliche Selbstbestimmtheit und die Frauen streiken mit einem Aspekt dieser, nämlich ihrer Sexualität.

      Post by shrodo ().

      This post was deleted by the author themselves ().
    • Users Online 1

      1 Member (1 invisible)