Kaffee - Vollautomat oder selbst Hand anlegen?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Der_Busfahrer. wrote:

      Das liest sich schon nice so von Fas, aber zu mehr als Pad in ne Maschine stecken und nen Knopf drücken hab ich einfach keine Lust.
      Same :saint:


      Guten Morgen an muh, sleepy, proudbavarian, seren, incognito, zinnsoldat, qory, juff, sic, banez-, arrow^gunz, cloud, zenarius, Tobi und den rest des DS-Stammtischs
    • nächste LAN kaffeesession @Fas ?
      Current Mantra:
      Wenn ich einen Bandscheibenvorfall habe, bin ich bei der Arbeit, wenn ich 40 Grad Fieber habe, bin ich bei der Arbeit, wenn meine Frau mit mir Krach macht und mich die Nacht nicht schlafen lässt, bin ich bei der Arbeit.

      Post by Oster ().

      This post was deleted by the author themselves: Wird Zeit für Feierabend ().
    • Puh ey.. Redet über Bohnen und Maschinen, aber brüht euren Kaffee dann wahrscheinlich mit dem Wasser eurer Großstadtklärwerke auf :fresse:

      Luke LaLonde wrote:

      kurzes statement von mir:
      -sunslayer und buktus sind irgendwie so nen bud spencer / terrence hill duo, nur dass sunslayer kleiner ist und permanent irgendwelche sprüche auf kosten von buktus raus haut :D

      Post by Oster ().

      This post was deleted by the author themselves: Wird Zeit für Feierabend ().
    • @ATLAS Wenn ich es Winter schaffe + tolle Menschen wie @oekogandalf fahren, würde ich mit Freuden einiges an Equipment einpacken
      1blaze

      Zagdil wrote:

      Wer hätte gedacht was aus dem "Ich heiße Buktus, komme aus Oldenburg und schlage gerne Frauen"-User in den nächsten Jahren wird?
    • Offtopic:
      Bringt die nichts, wenn die Zuleitung kacke ist, aber ist schon gutes Anzeichen/ Vorraussetzung. Oft sind aber die letzten Meter das Problem, nicht das Wasser aus der Quelle.

      Habt gut hartes Wasser also richtig beschissen für Kaffeemaschinen xD
      aber zum so trinken ganz geil.
    • Ja moin, ich wärme den Thread mal ein bisschen auf.

      Hat sich jemand in der letzten Zeit vielleicht einen Vollautomaten zugelegt und hat ein paar Tipps, auf was man da so achten kann/soll/muss?

      Es gibt gefühlt dutzende verschiedene Stellschrauben, die dann bei allen Herstellern auch noch in verschiedenen Kombinationen vorhanden sind. Von den Preisen mal ganz zu schweigen, zwischen 200€ und 2.000€ gibt es ja auch so ziemlich alles.

      Welche Fragen muss ich mir überhaupt stellen bzw. stelle ich mir bisher:
      Mit Milchbehälter oder ohne?
      Mit Milchaufschäumer oder ohne?
      Wasserfilter/Entkalker?
      2-Tassen-Funktion?
      Welche Getränke kann ich überhaupt zapfen? Habe jetzt erst gemerkt, dass die Bandbreite wohl viel weiter als Cappuccino/Latte und Espresso geht, wobei da die Frage ist, ob man das überhaupt braucht.
      Wie kann ich das Gerät reinigen inklusive Mahlwerk etc. ggf. sogar spühlmaschinenfest? Scheint mir schwer herauszufinden aber ein ziemlich wichtiger Punkt.
    • Haben letztes Jahr die hier im angebot für 400 gekauft Nivona nicr 520


      Trinken hauptsächlich normalen Kaffee, Espresso und ab und zu mal Cappucino

      Hunter_de wrote:

      Mit Milchbehälter oder ohne?
      Ist wieder ein Teil was man reinigen muss.
      Manche haben einen Schlauch, den man zb in eine Tasse/Glas/Milchpackung hängen kann dann wird die milch direkt draus gezogen

      Hunter_de wrote:

      Wasserfilter/Entkalker?
      Kommt imo drauf an wo du wohnst, also Wasserhärte etc. Unsere hat sowas zB nicht, dafür lassen wir das Wasser bevor es in die Maschine kommt durch einen Britta Wasserfilter

      Hunter_de wrote:

      2-Tassen-Funktion?
      Du meinst dass man 2 Tassen nebeneinander stellen und vollaufen lassen kann?
      Sollte fast jede können, außer die ganz schmalen

      Hunter_de wrote:

      Wie kann ich das Gerät reinigen inklusive Mahlwerk etc. ggf. sogar spühlmaschinenfest? Scheint mir schwer herauszufinden aber ein ziemlich wich
      Am besten irgednwelche Tests auf youtube etc ballern.
      Mir war zB wichtig, dass man die Brühgruppe rausnehmen kann zur Reinigung, was bei manchen Marken nicht der Fall ist.
      Dort sammelt sich gerne Schimmel.
    • Der Punkt mit der brühgruppe stimmt, aber da sind auch einige Teile gefettet und ich tue mich das bei der Reinigung sehr schwer. Hast jemand Tipps?
      „Wissenschaft ist wie Sex. Manchmal kommt etwas Sinnvolles dabei raus, das ist aber nicht der Grund, warum wir es tun.“

      Richard P. Feynman
    • Display Spoiler

      Aliska wrote:

      Haben letztes Jahr die hier im angebot für 400 gekauft Nivona nicr 520


      Trinken hauptsächlich normalen Kaffee, Espresso und ab und zu mal Cappucino

      Hunter_de wrote:

      Mit Milchbehälter oder ohne?
      Ist wieder ein Teil was man reinigen muss.Manche haben einen Schlauch, den man zb in eine Tasse/Glas/Milchpackung hängen kann dann wird die milch direkt draus gezogen

      Hunter_de wrote:

      Wasserfilter/Entkalker?
      Kommt imo drauf an wo du wohnst, also Wasserhärte etc. Unsere hat sowas zB nicht, dafür lassen wir das Wasser bevor es in die Maschine kommt durch einen Britta Wasserfilter

      Hunter_de wrote:

      2-Tassen-Funktion?
      Du meinst dass man 2 Tassen nebeneinander stellen und vollaufen lassen kann?Sollte fast jede können, außer die ganz schmalen

      Hunter_de wrote:

      Wie kann ich das Gerät reinigen inklusive Mahlwerk etc. ggf. sogar spühlmaschinenfest? Scheint mir schwer herauszufinden aber ein ziemlich wich
      Am besten irgednwelche Tests auf youtube etc ballern.Mir war zB wichtig, dass man die Brühgruppe rausnehmen kann zur Reinigung, was bei manchen Marken nicht der Fall ist.
      Dort sammelt sich gerne Schimmel.

      [/quote]


      Danke dir schon mal. Was für fragen sollte man sich denn noch stellen? Gibt es etwas größeres, dass ich übersehe?
    • WIe viel du ausgeben willst.
      Man bezahlt ob oft für irgednwelche heftigen COmfortfunktionen richtig viel Geld.
      Z.B. Kostet oft Maschine B vom gleichen Hersteller gleich mal 200€ mehr, weil sie touchscreen und 2,2l Wassertank hat, statt Knöpfe und 1,8l Wassertank bei Maschine A. Der Rest der Maschine ist oft das gleiche bei den verschiedenen Modellen.
      Sich am besten gut überlegen, ob man gewissen Funktionen wirklich haben will/braucht und ob die einen Aufpreis wert sind.

      Gibt zb auch Kaffevollautomaten mit App.
      Klingt zwar erstmal ganz geil, also vom Bett aus am morgen den ersten Kaffe zubereiten lassen.
      In der Praxis spülen die meisten Maschienen jedoch kurz, bevor Kaffee rauskommt. Das Dreckwasser geht dann natürlich in die Tasse, die da steht und der Kaffee wird dann drauf gemacht. (Außer man steht auf, um das Dreckwasser auszuleeren, aber dann kann man auch gleich ohne App Kaffee machen)