Introducing Dota Plus

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • wolliver twist schrieb:

      okay Freunde wer wars keine falsche Scheu
      aha.png
      noch mal hingucken ^^



      eventually there comes a point where it's like the true test for your team - will he cast a spell or will he not
      - Artour Babaev

      Und wenn beide dann nicht mehr stacken und der einer 6k Boi, der vorher 4k war, mit einem anderen 4k Boi spielt, dann ist er nicht mehr 6k, weil er reverse trägert, oder?
      - User des Monats
    • kobold schrieb:

      lubold schrieb:

      [...]
      ist beim battlecup jetzt auch nicht ganz so tragisch, weil das ja auch nur ab und an stattfindet, aber beispielsweise die international queues waren zumindest in meinem dota circle im grunde genommen entweder battlepass kaufen oder halt nicht mitspielen können
      [...]
      da warst du selbst aber auch maßgeblich dran beteiligt^^
      ist korrekt, aber das macht mich ja nur zu nem hypocrite und nicht meine aussage falsch ^^



      eventually there comes a point where it's like the true test for your team - will he cast a spell or will he not
      - Artour Babaev

      Und wenn beide dann nicht mehr stacken und der einer 6k Boi, der vorher 4k war, mit einem anderen 4k Boi spielt, dann ist er nicht mehr 6k, weil er reverse trägert, oder?
      - User des Monats
    • hab kein dota plus ;_;



      eventually there comes a point where it's like the true test for your team - will he cast a spell or will he not
      - Artour Babaev

      Und wenn beide dann nicht mehr stacken und der einer 6k Boi, der vorher 4k war, mit einem anderen 4k Boi spielt, dann ist er nicht mehr 6k, weil er reverse trägert, oder?
      - User des Monats



    • eventually there comes a point where it's like the true test for your team - will he cast a spell or will he not
      - Artour Babaev

      Und wenn beide dann nicht mehr stacken und der einer 6k Boi, der vorher 4k war, mit einem anderen 4k Boi spielt, dann ist er nicht mehr 6k, weil er reverse trägert, oder?
      - User des Monats
    • EvilMuffins schrieb:

      Wenns darum geht dürfen sich 100% unserer "kommt drauf an" poster abschreiben.
      Ist aber halt leider so, in einem Spiel, wo man mit 9 anderen Menschen spielt, 100++ Helden und Items gibt,
      wirst du einfach selten den gleichen Helden mehrmals picken und dann das exakte carbon-copy gameplay haben.

      Es kommt halt echt oft drauf an wie die Situation ist und man muss vieles Case by case betrachten.
      Sollte man Hood auf Slark jedes Game kaufen? Nein. Kann Hood aber in einem bestimmten Falle gut sein? Ja.
      Oder auch absurderes: DK mit 2 Hoods anstatt einem BKB, gibt bestimmt Fälle wo man keine Angst vor disables haben muss und keinen Bock hat auf 5s BKBs und lieber die super resi haben will.

      Das ist etwas, dass ein Spieler niemals über diese dummen Guides/Suggestions lernen wird, weil diese pauschal vom typischen Gameplay ausgehen.
      Sie etablieren den Glauben, dass wenn ich diesen Itembuild mache - den momentan jeder macht und deswegen als stark angesehen wird - ich die besten Chancen habe zu gewinnen.

      Aber ein starker Itembuild auf Held XY ist halt nicht immer der gewinnbringende Itembuild.
      Der richtige Itembuild liefert dir immer das, was du in der Situation brauchtest um zu gewinnen (oder es dir ermöglicht eine Situation zu erschaffen, wo du gewinnen kannst).
      Stattdessen hast du durch Guides dann Volltrottel rumlaufen, die dann 2 große Items kaufen anstatt einfach das 20-25min BKB, weil sie einfach nie verstanden haben, dass DMG haben nutzlos ist, wenn du niemals die Chance hast ihn auszuteilen. Aber sie haben halt dann diese Items, weil der Guide dir dieses Endequip vorstellt. Dann ist es egal wie stark/schwach dein Team im Vgl. zum Gegnerteam ist, weil sie wegen dir einfach jeden Fight dodgen müssen oder erzwungene Fights verlieren.


      Die haben sich über die letzten 5 Jahre hinweg selten zu mehr als diesen Worten bewegen lassen (zugegenermaßen ists erst in den letzten 2-3 Jahren rapide bergab gegangen mit guides/wissensvermittlung) .
      Im Übrigen habe ich den Gedankengang nicht ganz gefolgt, warum es jetzt übers Postverhalten auf ds.de geht, wenn es doch darum ging, ob Guides/Suggestions an sich besseres Spielverständnis fördern (mMn machen sie genau das Gegenteil). Außerdem hat es auch seinen Grund, warum es auf ds.de keine ausgeprägte Wissensvermittlung/aktuelle Guides gibt, weil dafür schlichtweg die Nachfrage zu gering ist. Literal die gleichen 20-30 aktiven Poster und selten gehts um dota selber. Zumal hatte ich auch nie den Eindruck, dass Fragen nicht ausreichend ausführlich beantwortet wurden durch User wie z.B. @lubold oder @kobold, wenn tatsächlich ein Neuling Fragen zu dota hatte. Rene hat erst neulich wieder insight über Oracle gedropped, den ich interessant fand, einfach nur weil ein _shrodo_ eine Frage hatte. Fand ich cool.


      Besser ein guide als kein guide imho. Und das ist ja nur die 2te Ebene da es ingame guides schon gibt+tutorials etc.
      Wenn Guides Spieler darin hindern besser zu werden und über mehrere Hunderte von Partien ihren eigenen Gameplay zu optimieren, dann von mir aus gerne ohne den Kram.
      Es ist mir egal, ob das quasi dann die 2te Ebene ist, wenn die 1ste Ebene diese dummen Tortellini Ingame Guides sind, die einfach viel dummes verbreiten.
      Die beste Weise besser zu werden ist einfach zu spielen, zu schauen was in meinem Pool nicht klappte und in besseren Pools klappte, und dann irgendwann ein Gefühl dafür kriegen warum dies so war.
      Und dann nehme ich auch gerne in Kauf von einfach besseren Spielern gestomped zu werden.



      Sorri, lasse glaub ich unnötig Dampf ab aber es nervt das wirklich vorprogrammiert ist das der erste Post auf solche News immer: "jetzt deinstallier ich" ist.
      Gette jetzt den random derail nicht, weil ich zu keinem Punkt auch nur irgendwas in der Form genannt habe. Wenn dich andere Posts frusten, tut mir das ja schrecklich leid, hat aber dann wenig mit meinem Post dann zu tun?
    • @dota23 streamer hab mich nur in der ersten Zeile auf dich bezogen, wollte aber nicht zig Absätze machen wenn ich nur 3 Zeilen schreibe.

      Um aber mal auf dich einzugehen, da dir das Thema ja stark am Herzen liegt und du wohl auch eher auf nen Dialog aus bist:


      dota23 streamer schrieb:

      Aber ein starker Itembuild auf Held XY ist halt nicht immer der gewinnbringende Itembuild.
      Der richtige Itembuild liefert dir immer das, was du in der Situation brauchtest um zu gewinnen (oder es dir ermöglicht eine Situation zu erschaffen, wo du gewinnen kannst).
      Stattdessen hast du durch Guides dann Volltrottel rumlaufen, die dann 2 große Items kaufen anstatt einfach das 20-25min BKB, weil sie einfach nie verstanden haben, dass DMG haben nutzlos ist, wenn du niemals die Chance hast ihn auszuteilen. Aber sie haben halt dann diese Items, weil der Guide dir dieses Endequip vorstellt. Dann ist es egal wie stark/schwach dein Team im Vgl. zum Gegnerteam ist, weil sie wegen dir einfach jeden Fight dodgen müssen oder erzwungene Fights verlieren

      dota23 streamer schrieb:

      Wenn Guides Spieler darin hindern besser zu werden und über mehrere Hunderte von Partien ihren eigenen Gameplay zu optimieren, dann von mir aus gerne ohne den Kram.
      Es ist mir egal, ob das quasi dann die 2te Ebene ist, wenn die 1ste Ebene diese dummen Tortellini Ingame Guides sind, die einfach viel dummes verbreiten.
      Die beste Weise besser zu werden ist einfach zu spielen, zu schauen was in meinem Pool nicht klappte und in besseren Pools klappte, und dann irgendwann ein Gefühl dafür kriegen warum dies so war.
      Und dann nehme ich auch gerne in Kauf von einfach besseren Spielern gestomped zu werden.
      Du gehst jetzt davon aus das Guides Spieler schlechter machen da sie ihr Lernpotential hemmen wenn ich das richtig sehe?
      Aber wenn sie nur ihre eigenen Entscheidungen treffen weil sie denen vertrauen und dann die Fehler nicht bei ihrer Entscheidung suchen sondern z.b. dann bei ihren Teammates, dann hinterfragen sie ihre Entscheidungen ja in 95% der games gar nicht. Was durchaus auch den Lerneffekt hemmt.
      Wenn jetzt aber in-game in realtime z.b. der Vorschlag minute 15 reinkommt: bau doch ein shadowblade into silvers edge auf deinem DK weil die gegner haben eine PA, dann wird der Spieler schon an diesem Zeitpunkt damit konfrontiert das er vlt noch nicht das bkb ansteuern sollte das er schon in den quick-buy geschmissen hat.

      Um das mit einem beispiel zu unterlegen: Gerade heute hab ich von einem Freund ein Spiel gesehen wo er faceless void gespielt hat und gegen skywrath+ench+AM+veno spielen musste und einen OD in seinem team hatte. Ich hätte mich für das timewalk-talent auf 20 und chronogröße 25 entschieden und agha+bkb+(dagger) geholt um meinen OD härter zu enablen und alle splitpusher durchgehend mit chrono runterzuganken. Er hat sich dafür entschieden eine mkb zu holen und hat das bkb zu weit delayed+andere talents genommen die ihn fightlastiger machten (backtrack auf 25). Dadurch wars ihm zwar möglich ench zu solokillen unter chrono aber sie hatten dann keinen pressure mehr und wenn er nicht aufgepasst hat konnte ihn skywrath solokillen ab minute 40.

      Mein punkt hierbei ist: - Beides war eine mögliche Entscheidung, wir wissen ja aber noch gar nicht was ein guide auf Basis von Statistiken vorgeschlagen hätte und wir wissen auch nicht was "eher" der winningbuild gewesen wäre, besonders wenn man das skillbracket mit einbezieht. Nicht jeder herald holt aus einem Hotd+necro lycanthrope gleich viel raus wie ein ancient spieler.

      tl;dr: ich denke direktes feedback noch während dem spielen zu bekommen ist unglaublich viel Wert für den Lernprozess weil dann eigene Entscheidungen noch mal einen Gegenpol bekommen und eine Evaluation überhaupt(!) stattfindet. Keine Energie grade mehr zu schreiben, morgne mb mehr sorry.
    • warum?
      mein problem mit dem ganzen ist, dass features wie hero leveln, better guides und analyse alles features sind, die neue spieler brauchen.
      ein irrelevantes progression level für helden oder random "quests" gibt incetives und die guides und pick hilfen helfen beginner. beides ist am besten für neue spieler.
      wir haben weder n funktionierendes tutorial und keine achievements und ähnliches. sowas wird seit jahrzehnten von anderen spielen genutzt, um spieler einen besseren einstieg ins game zu geben.

      features hinter ne paywall zu setzen ist imo an sich ok. solange es die richtigen features sind.
      battlecup und seasonal mmr zb. fand ich vollkommen ok für sowas. es frischt spiele für alt eingesessene auf.
      selbes gilt für random sachen wie die audios oder seasonal maps.

      aber es bleibt einfach retarded features für beginner hinter ne paywall zu stecken. der typ schreibt selbst, "these features did not appeal to new players, they were only meant to get existing players to spend more money." für alte features von dota und sowas war super fair und wurde generell immer als eines der fairsten model gelobt. PoE macht es zb. ähnlich und wird ebenfalls als solches gelobt.
      €: neue spieler zu melken ist hingegen krebsaids. siehe hearthstone: die eigene community schreit seit immer schon, dass das monatization model geändert werden muss.

      wenn das game in "Retention phase" ist, dann ist es doch noch dümmer einige solche features wegzusperren.
      sollen die halt sowas wie hero progression allen zugänglich machen, so die ersten 10 level oder so, wo man einige cosmetics frei schalten kann oder was auch immer und die späteren sachen, die dann wahrscheinlich auch alle paar monate gechanged werden, die sind dann an dota plus gebunden. oder analysen in dota plus lassen aber die improved guides den neuen spielern bereitstellen. die aktuellen guides funktionieren nur weil einige wenige leute aus der community sich drum kümmern (hauptsächlich torte de lini)
      der einstieg ins game wurde mit dem ganzen jedenfalls nicht verbessert und es ist streitig ob er nicht sogar erschwert wurde.

      dota plus ist imo vom content her komplett underpriced, die hätten locker einige sache da raus nehmen können und leute würden es immer noch kaufen.

      außerdem was der typ da schreibt ist extrem oberflächig. sowas wird in den halbstündigen programmierer workshops gelehrt und sollte nahezu jedem spieler über 20 bewusst sein.
      Nice Meme

    • Was mich am meisten nervt ist dieses Abo-Ding. Wenn ich jeden Monat zahle, löst das bei mir den "Zwang" aus, möglichst viel zu spielen, sonst lohnt es sich nicht. Wenn das ne Einmalzahlung wäre, hätte ich damit weniger ein Problem, weil ichs dann habe und es egal ist ob ich jetzt oder in 4 Wochen spiele.
      Byron - Attributmagier
      Der Korpothread

      Oster schrieb:

      Wenigstens shrodo denkt mit.





      #TeamKyuzo2016
    • Ich fands vor dem Artikel nur scheiße, jetzt habe ich wenigstens die Hoffnung dass sie mit dem Whalefishing aufhören und weniger besagte pay2level Sachen machen. Dass die Hälfte der Plus-features jedem zugänglich sein sollte finde ich auch, aber wenn sie so das Spiel von mehr Leuten mit weniger psychologischem Abuse finanzieren, finde ich das etwas Gutes.
    • KurtDunn schrieb:

      I was a complete noob, picking Riki and Slark every game.
      And then, DOTA Plus came into my life! The computer told me to pick Juggernaut, and to go mid-lane against a Shadow Fiend. I was skeptical, certain that I couldn't possibly out-harass someone with three razes, but then DOTA plus suggested I use Blade Fury!
      The three razes wiffed against my spin-to-win, and I was about to run back, but then DOTA Plus gently took control of my mouse, moving it unbidden of my will! He ran forward, not drawing creep aggro while laying down magic damage onto the SF.
      Then DOTA Plus alerted me that the enemy Ogre Magi was missing, and got me to safety. After this, DOTA Plus opened all chat, and taunted the SF about having to share XP with the Ogre. They began fighting in a language I didn't understand, but thankfully DOTA Plus comes with machine language learning too, and began flaming them in their native tongue!
      Not only that, but DOTA Plus suggested that I could have another cup of water, and informed me that it would handle the last-hits for the next minute and a half. On my time away from the computer, my eyes wandered out of my window, and locked onto a woman my age, with beautiful eyes. The connection was instant, but I had DOTA to play.
      However, when I returned to my computer, DOTA Plus told me "Go to her, go to her, tell her you love her, and NEVER let go! Life is too short!" Then DOTA Plus got a rampage on my behalf under the enemy Tier 3. Clearly, I wasn't needed here.
      I have been married for five years now, and now I am climbing to Divine 5 while brushing up on fulfilling hobbies, like learning the violin and writing my novel manuscript. Thank you DOTA Plus, you have saved my life, and made me a happy and fulfilled human being.
      P2W 4eva