Sexuelle Missbrauchsvorwürfe in der Dota Szene

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Lesenswert (Kyle aka Swindlez)
      medium.com/@keepingitKyle/flirting-for-morons-258b92ff614b

      You are responsible for the group you choose to associate with.
      Out at a bar, a member of your group is too drunk and throwing up in the bathroom. Guess whose problem that is? Yours.
      On your way to do some content, one of your teammates says to your handler that he’ll do ALL the interviews if she has sex with him.
      Guess whose problem that is? Yours.
      While at the party, you notice your friend cornering a girl who seems incredibly uncomfortable.
      You guessed it. Your problem.
      The people you choose to spend time with are a reflection of your character. Be mindful of what they’re doing.
      we do not sow
    • Mehr content in dem Zusammenhang:
      statement von slacks, sehr sehenswert
      twitlonger.com/show/n_1sr9ltr/1 twitlonger von scantzor
      twitch.tv/videos/659246242 statement von purge

      mich persönlich hat das ganze schon sehr zum nachdenken über mich selbst gebracht. ich hab auch schon in der vergangenheit in pubs caster grundlos angeflamed, die mich nicht kannten. in den games in letzter zeit kommuniziere ich mit fremden in der regel nur zum flamen. auch die ganzen neuen perspektiven auf das thema sexualität gerade im zusammenhang mit kräfteverhältnissen, die sich darüber ausdrücken haben mich nochmal anders über situationen in der vergangenheit nachdenken lassen. möchte nicht alle wäsche öffentlich waschen, aber bin da auch nicht so ganz im reinen mit mir.

      anfangs hab ich mir die geschichten ja nur reingezogen, weil mich das drama gelockt hat. hätte nicht gedacht, dass es für mich selbst zu einer lektion werden könnte. wie ist das für euch?
    • Das mit dem "sexualität gerade im zusammenhang mit kräfteverhältnissen" ist ein Punkt, den ich bei "never fuck the company" bisher nie bedacht habe.
      Für mich war der Grund hinter dem Satz eben, dass wenn/falls es endet eben einfach mega unangenehm für beide auf Arbeit sein kann.
      Muss ja nichtmal die/der Vorgesetzte, um irgendein unausgeglichenes Kräfteverhältnis zu haben.

      Auch wie jetzt viele Freunde von Grant slack abbekommen ist zwar verständlich, aber wenn man sich selbst in die Lage versetzt, ist es einfach schwer zu sagen, wann und wie man intervenieren sollte. Hat da dann nur die Wahl zwischen Snitch oder Feigling/Wegseher.
      Danke wird dir dafür nie jemand sagen.

      "People on one side will hate me, people on the other side will hate me - I will hate myself." - Schöner Satz aus dem Video^^
      "I'd only suggest that you try to understand other people. Try to learn empathy"
    • Kann keinen der beiden ersten Texte für "gut" befinden.
      Ersteren wegen so weit verbreitetem menschlichen Versagen, dass die ganze Situation nur traurig ist.
      Zweiteren weil die guten Punkte mit absolutem Mist gewürzt werden.
      Bin da aber schon in der Argumentation der Einleitung getriggert wurden, also muss ich morgen früh noch mal lesen.

      Bin gespannt was slacks dazu liefert.
      Unter 100 Menschen liebe ich Einen, unter 100 Hunden 99...
      Knowing the difference between the easy way and the right way

      Display Spoiler

      Wir fliegen immer höher
      hier sind wir frei
      Wir sind bereit unsren Weg zu gehen
      hier oben kann uns nichts geschehn!!!
      Die Erde bebt denn unser Kampf ist noch nicht vorbei
      Doch unser Wunsch wird irgendwann in Erfüllung gehn

      Siehst du wie das Eis zerbricht
      kannst du das Feuer sehn?
      Wir müssen den Kampf bestehn
      Unsere Welt wird sonst irgendwann unter gehn

      Chala - Head - Chala
      Gib niemals auf ich weiß das Feuer brennt in dir
      bald hast du dein Ziel erreicht

      Chala - Head - Chala
      Öffne dein Herz du hast die Macht alles zu tun
      ich weiß du kannst es schaffen

      Chala - Head - Chala
      Spürst du die Kraft die tief in deiner Selle wohnt
      sie führt dich zu den Dragonballs

      Chala - Head - Chala
      Dein Traum wird irgendwann wahr doch der Weg
      ist noch so weieieieieeit


      And sometimes you have to go back,
      To know just where you have been
      But were old enough to know that
      What has been will be again (and again)

      And the bravest of faces are the ones where we fake it
      And the roles that we play

      Nothing matters when the pain is all but gone
      When you are finally awake
      Despite the overwhelming odds tomorrow came
      And when they see you crack a smile
      And you decide to stay awhile
      You'll be ready then to laugh again


    • Verzeihung, wenn ich mich hier als non-Dota2-community-member einmische, aber verstehe nicht ganz die Feindseligkeit gegenüber dieser Ashnichrist und den direkten Reflex, ihr böse Absichten zu unterstellen und es als Tatsache anzusehen, dass sie lügt und nur ne karrieregeile famebitch sei.

      I felt so ashamed that I didn't follow through with fucking him. He was this well-known caster, knew a lot of people in the industry I wanted to
      be part of, and got me - a worthless nobody - invited to a private
      event with powerful people.

      I felt like I owed him something.

      I spent the week there having sex with him every day while I was not feeling it, but feeling indebted to him like I owed it to him even thought it felt wrong.
      Wo steht da was von "ja wollte mich hochficken, hat nicht geklappt"? Hab mir die statements von beiden Seiten durchgelesen und finde beide Perspektiven haben ne Berechtigung. Power-imbalance dies das, sie fühlt sich unter Druck gesetzt und sagt ja aus Angst, ihm ist das gar nicht bewusst und er geht von consensual sex aus. Klingt einfach nach ner heftig unglücklichen Situation für beide, ist für ihn bestimmt schlimm, nachträglich zu wissen, dass jemand nur aus Angst mit ihm geschlafen hat und für sie kann es, auch ohne seine Absicht, nicht minder traumatisch sein, sich zum Sex gezwungen zu fühlen. Ist nicht immer schwarz-weiß.
      Falls es dazu weitere Infos gibt, die ein anderes Bild ergeben, dann sorry für den derail, aber wollte das nicht ganz unkommentiert stehen lassen.

      The post was edited 1 time, last by Kola_mit_Ice ().

      die calmer than a suicide bomber
    • Steht ja so auch schon mehrfach im Thread und gehe prinzipiell auch mit Sheever's Post mit:

      Sheever wrote:

      Exactly. People love to have a good guy and bad guy to their stories but sometimes no one is the bad guy. Looking at it from Zyori's perspective how would he ever have known there was any issue? He made moves, she accepted and reciprocated multiple times, nothing but green lights. He just saw it as a normal personal interaction.
      On the other hand she was clearly viewing it from a different angle. Like, this guy can fuck up my career if I don't listen to him so I need to go along with it or else. She felt like she had no other options.
      So in the end, in this scenario, they can both be telling the truth as they saw it and yet neither one of them was in the wrong. She's not some bitter person trying to bring him down and destroy him and he's not some predatory rapist using his name to get girls. Simply miscommunication. Unfortunately that's life and all they can do now is learn from it for future interactions.

      Das Problem beginnt jedoch dann, wenn man ein issue, welches sie ganz klar mit sich selbst hat dann so dreht, dass man den Gegenüber etwas bezichtigt und willentlich in Kauf nimmt, dass sein/ihr Leben das er/sie sich aufgebaut hat dadurch zerstört wird. (Zitate: "I want nothing from Zyori. I don't want to talk to him or hear from him. I don't want DMs, emails, or the I'm sorry Twitlonger. I don't care about impacting his career in any way." "I will never forgive Zyori for what he did to me." "Die Verwendung des Wortes rape"). Sie hat sich Szenarien in ihrem Kopf zusammengebaut, in denen sie jemandem mit Fame-Status Sex schuldet, dafür dass er mit ihr rumhängt und sie in diesen circle der "powerful people" in der Industry bringt, von dem sie selbst ein Teil sein möchte. (Zitat: "I felt so ashamed that I didn't follow through with fucking him. He was this well-known caster, knew a lot of people in the industry I wanted to be part of, and got me - a worthless nobody - invited to a private event with powerful people. I felt like I owed him something. And I'm so ashamed to say I didn't just stay away.") Nun habe ich mir solche Gedanken in der Vergangenheit selbst schon gemacht und finde sie stellenweise nachvollziehbar, schließlich ist der patriarchale Fundus in unserer Gesellschaft noch ziemlich groß und es liegt demnach nahe, dass sich manche Frauen solche Schuldgefühle machen, allerdings sehe ich hier bis auf die Tatsache dass er nicht "aware" war keine Schuld im Individuum. Meiner Meinung nach hat er sich bis auf dieses toxic masculinity meme (an dem übrigens primär auch die Gesellschaft schuld ist, er sich aber dennoch bewusst hätte dagegen entscheiden können) eigentlich sehr vorbildlich verhalten, wenn seine Version denn stimmt.

      Ich finde es schade, dass sie bis heute keine Verantwortung für ihre Gefühle übernimmt, denn anscheinend hat zwischen den beiden keinerlei Kommunikation stattgefunden und während sie, wie sie selbst sagt, genau wusste woran Zyori Interesse hat, hat sie ihre Intentionen und Gefühle aus Scham vor ihm versteckt und sich, statt erstmal den direkten Weg der Kommunikation zu wählen, bewusst für den Pranger und die Anschuldigungen entschieden. Das finde ich persönlich nicht nur unvernünftig sondern auch massiv verantwortungslos und gefährlich. Leider habe ich nun daraus die Lektion gelernt, dass ich von meiner "believe women" Grundhaltung zumindest ein bisschen abweiche und allen Beteiligten die Chance geben möchte sich zur Situation äußern zu können, bevor ich anfange zu judgen.




      Neben der Dota-Szene gab es auch in zahlreichen anderen eSports Communities Hinweise und Anschuldigungen auf sexuelle Übergriffe. Besonders hart und teilweise persönlich fand ich den Fall von methodjosh (World of Warcraft), den ich früher selbst ab und an geschaut habe. Die Vermutung gab es schon länger und habe ihn nach seinem twitch ban in 2019 auch gecancelt, was mir allerdings neu war ist dass die method Organisation davon wusste und ihn willentlich gedeckt hat.

      Accusation 1: twitlonger.com/show/n_1sr9nl1
      Accusation 2: twitlonger.com/show/n_1sr9nti (14 Jahre alt)
      Accusation 3: twitlonger.com/show/n_1sr9nuo (13 Jahre alt)
      Accusation 4: twitlonger.com/show/n_1sr9oar
      Accusation 5: twitlonger.com/show/n_1sr9o51 (17 Jahre alt)
    • Wisst ihr, was mich am meisten verwundert? Ich habe ja tatsächlich mit Zyori bei dem Frankfurt Major, als ich für Epi als Kameramann tätig war, ein paar Worte gewechselt.

      Ich hätte sehr viel Geld darauf gewettet, dass der Mann schwul ist. Ich denke, das ist einfach ein Setup ist, um ihn als Hetero darstellen zu lassen, denn Frauenbelästiger > Gay.

      Display Spoiler
      /s
      Display Spoiler
      zumindest teilweise
    • Matlok wrote:

      Wisst ihr, was mich am meisten verwundert? Ich habe ja tatsächlich mit Zyori bei dem Frankfurt Major, als ich für Epi als Kameramann tätig war, ein paar Worte gewechselt.

      Ich hätte sehr viel Geld darauf gewettet, dass der Mann schwul ist. Ich denke, das ist einfach ein Setup ist, um ihn als Hetero darstellen zu lassen, denn Frauenbelästiger > Gay.

      Display Spoiler
      /s
      Display Spoiler
      zumindest teilweise

      ist bi


      €: einbinden mit zeitstempel funktioniert nicht richtig, er sagt es so um 6:00