Der schlaue Fragen Thread

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

      Post by südländer ().

      This post was deleted by ramius ().
    • Jan wrote:

      Amsterdam

      günstig
      Pick one ^^

      • NEMO ist super
      • Tagsüber Vondelpark genießen
      • Abends durch De Pijp schlendern
      • Moco Museum
      • Katsu Coffeeshop


      Food:
      • Vegan Junk Food Bar (gibts mehrfach)
      • De Patchka
      • Deer Mama Vegan Mylk & Burger Bar
      • SOIL Vegan Café
      • Vegan Sushi Bar


      Bester Tipp ist aber ein Tagestrip nach Haarlem (20 Minuten Bahnfahrt von Centraal):
      • Gesellschaftsspiele und Teetrinken im Coffeeshop Birdy
      • Burger essen im New Vegas
      • Busfahrt nach Bloemendaal und Kaffeetrinken im Woodstock '69
    • Pilze nehmen und ins Sex-Museum war sehr verstörend aber irgendwie auch gut.

      E: Den Vondelpark kann ich auch empfehlen, da gibt's Hobbithäuser und Papageien. Zumindest in meinem Kopf, da fing alles an :bluecool:
      „Die meisten bekommen eine Meinung, wie man einen Schnupfen bekommt: durch Ansteckung.“
      Axel von Ambesser
    • Günstig sollte sich auch auf Preis/Leistung beziehen. Und mein Geld für Sternerestaurantbesuche und anderen Luxus ist vorerst ausgegeben. Nun müssen normale Sachen her. Danke für die Vorschläge
    • Nigma.wolliver twist wrote:

      Was ist so der go-to Staubsauger (nicht Roboter)? Denke beutelfrei sollte Standard sein, Anwendungsbereich ist normale Wohnung, keine Haustiere o.Ä., sollte aber einen Aufsatz für schmalere spots haben ^.^
      habe in meinem näheren Umfeld jemand der sich einen Dyson zugelegt hat und ich glaube dieser Mensch saugt jeden zweiten Tag, einfach weil es ein unterschied wie Tag und Nacht ist.
      Preislich brauchen wir nicht sprechen das es teuer ist, aber wenn es so ballert dann denke ich mal wird schon was dran sein

      luke wrote:

      ALLE 18 jährigen außer betrayus sind scheiße

      Post by südländer ().

      This post was deleted by ramius ().
    • Nigma.wolliver twist wrote:

      Was ist so der go-to Staubsauger (nicht Roboter)? Denke beutelfrei sollte Standard sein, Anwendungsbereich ist normale Wohnung, keine Haustiere o.Ä., sollte aber einen Aufsatz für schmalere spots haben ^.^
      Haben einen Xiaomi dreame v10, sieht basically so ähnlich aus wie so ein dyson ding und kostet weniger
      aufsätze und eine halterung dass man ihn an die wand hängen kann waren dabey
      haben zwei katzen und 86qm wohnfläche, ist ideal
    • Servus!
      Ich suche Arbeiten/Studien zum Thema Genetik/frühkindliche Erziehung und das persönliche Umfeld/soziale Kapazität und den daraus resultierenden Fähigkeiten ein kompletter Mensch werden zu können.

      Wäre nice, wenn daraus ersichtlich wird wieviel impact welcher Einfluss auf die Entwicklung hat, bin aber mit Quellen rund ums Thema glücklich.
      (Will eigtl nur wissen, ob ich meinen Eltern oder meinem Umfeld die Schuld für Alles was ich jemals falsch gemacht hab geben darf)
      twoplay: "oben rego"
    • Das ist ein breites Gebiet der Psychotherapie - es gibt sowohl die frühkindlichen Bindungsstörungen als auch die Probleme, die später im Leben durch Beziehungen oder Missbrauch entstehen können. Mich haben insbesondere die beiden Youtube-Kanäle von Dr. Ramani und Lisa Romano angesprochen - die haben auch Videos zu Attachment Styles und Heilung von genannten Ursachen gebracht.

      youtube.com/c/DoctorRamani/videos
      youtube.com/c/lisaaromano1/videos

      Im Endeffekt kannst du gern die Schuld jemandem zuweisen, das wird dir allerdings erstmal auch keine Erleichterung bringen. Vielmehr ist aber oftmals die Erkenntnis, dass überhaupt etwas schiefgelaufen ist, die einem die Möglichkeit gibt, gezielt an gewissen Problemen im eigenen Selbst zu arbeiten.
      Ab aufs Velo:

    • Bin eigtl. ziemlich im Einklang mit mir und der letzte Satz war ein dummer Witz.

      Es geht vielmehr darum, dass ich gestern eine These über die Art des Denkens der Menschen Allgemein gehört habe und es dann zu einer Diskussion kam, weil ich zwar die These und die daraus resultierende Erklärung nice fand (Zusammenhang+Erkenntnisse > Fakten)
      Aber dann doch einige Fragen bezüglich des Values von den oben genannten Punkten hatte, weil er quasi gesagt hat, dass jeder Mensch (mit Ausnahme von Personen mit Handicap) eine extrem hohe Intelligenz erlernen kann, wenn man die Art des Lernens ändert und den Fokus von "gesellschaftlich anerkannter Intelligenz" und dessen value anpasst an Leute die evtl. nicht so spezialisiert sind aber trotzdem wichtige Zusammenhänge erkennen und benutzen und vllt in anderen Punkten wichtiger sind.

      Dabei ergab sich irgendwann der Punkt, dass der Push als Kleinkind in Richtung Interessen erwecken + die Zeit der Eltern und allgemein die sozialen Strukturen quasi dafür sorgen KÖNNEN, dass die Genetik eine verschwindend geringe Rolle spielt.
      Ich würde halt gerne wissen, ob das irgendwo evtl. mal niedergeschrieben wurde.
      twoplay: "oben rego"
    • Ich behaupte einfach mal, dass das zwar ein interessanter Forschungsgegenstand ist, der Beweis aber nicht wirklich zu führen ist. Du müsstest ja alles bis auf eine Messgröße fixieren für ein Sampleset ausreichender Größe. Und Menschen sind dann halt doch Individuen. Hätten wir Klone könnte man da einen Versuch konstruieren aber würde man vermutlich aus ethischen Gründen auch unterlassen. So bleiben dann nur Aussagen auf einem Level, wo man dann am Ende doch Glauben muss. Und ich glaube auch, dass Nurture > Nature, aber beides Einfluss hat. Ab wann der Einfluss durch die Gene die Grenze "verschwindend gering" nimmt, ist ja auch erst mal zu klären.
      There are 10 types of people - those who understand binary, and those who don't.
    • Gerade die oben genannten Punkte sind der Grund, wieso ich mich dahingehend informieren will.

      Man kann evtl. nicht exakt messen aber genug Zusammenhänge finden (oder sie von anderen Menschen lesen) , dass man neuen Input bekommt und im besten Fall irgendwann Irgendwas lernt.
      Er hat mir da auch ein YT Video zu beschrieben woraus er quasi seine Gedanken zu dem Thema bezogen hat.
      Hab es aber noch nicht geschaut und er schläft momentan.
      Werde es aber nachreichen :P
      twoplay: "oben rego"
    • timeqt^ wrote:

      Gerade die oben genannten Punkte sind der Grund, wieso ich mich dahingehend informieren will.

      Man kann evtl. nicht exakt messen aber genug Zusammenhänge finden (oder sie von anderen Menschen lesen) , dass man neuen Input bekommt und im besten Fall irgendwann Irgendwas lernt.
      Er hat mir da auch ein YT Video zu beschrieben woraus er quasi seine Gedanken zu dem Thema bezogen hat.
      Hab es aber noch nicht geschaut und er schläft momentan.
      Werde es aber nachreichen :P
      glaube das beste was es zu diesem gebiet gibt, werden zwillingsstudien sein, hab jetzt aber auch keine parat
    • Users Online 3

      3 Guests