Pinned Der "Dinge die ihr einfach mal mitteilen wollt" Thread

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Kola_mit_Ice wrote:

      Wie gesagt, das mag ja für Andere so sein, aber ich persönlich kann absolut nichts Witziges daran erkennen, wenn eine unbeteiligte Person durch asoziales Verhalten zu Schaden kommt.
      Gibt halt "Jungs-lustig" und "Mädchen-lustig"
      Byron - Attributmagier
      Der Korpothread

      Oster wrote:

      Wenigstens shrodo denkt mit.





      "some games just feel so unthrowable until you suddenly lost"
    • Zum Thema "Menschen-Ausscheidung":


      @lubold @DESTRUCTIVE.

      Denke da gibt es eine ganze Reihe von Erklärungsmustern:

      -Der Verursacher ist die eigene Art / Gesellschaft (mit der du viel zu tun hast) und du hast eine "darwinistisch-evolutionär-angeborene" Abneigung dagegen, weil es dich schützt, dich vor unhygienischem (oder unnützem/schädlichem wie Kannibalismus) Verhalten fernzuhalten. Diejenigen Menschen, die von sowas nicht abgesehen haben, haben sich glaube ich darwinistisch ziemlich schnell selber wieder abgeschafft. Das gilt im weiteren Sinne natürlich auch für Ausscheidungen anderer Tiere, aber teilweise ist der Nutzen nicht "artschädlich" wie Kuhmilchkonsum etwa, oder deutlich einfacher zu vermeiden (wie bei Hundekot).

      -Der Verursacher ist eben kein Tier, sondern ein Mensch der sich abnormal verhält, das wirft die Frage auf: War das schon alles? Oder ist der auch zu mehr fähig? Alleine schon die Anzahl der Kothaufen, so konzentriert auf einem Fleck, würden wohl selbst mehrere Hunde nicht hinterlassen. Das erklärt wohl auch das große Erschrecken und die "Kontaminationszone". Ein Mensch der in den Flur kackt, hat vielleicht noch auf die Türklinke gewichst oder was weiß ich.

      -Der Seltenheitswert, das Ereignis, ist seltener und ungewöhnlicher als Hundekot vorzufinden und löst wahrscheinlich einen entsprechend größeren Adrenalinschub/Irritation, was auch immer, aus, wenn man damit umgehen muss.

      -Das letzte ist ein bisschen schwer zu erklären: Aber ich finde beim sehen von Menschen ist ganz allgemein eine höhere Differenzierung von "Eklig/Uneklig" vorhanden (hat vielleicht was körperlicher Anziehung zu tun, vielleicht auch mit gesellschaftlichen Normen, oder auch einfach damit, dass der Mensch generell gepflegter ist als Tiere und das auch sein muss). Jedenfalls kann ich (meist, in unextremen Fällen) nicht differenzieren, ob etwa ein Hund sehr "hygienisch und gepflegt ist oder nicht. Bei Menschen sehr leicht, auch wenn es nur "mittelstark" abweichende Fälle sind, etwa betrunkene oder stark verschwitzte oder sehr schlecht rasierte Personen. Das empfindet man dann als abstoßend und ich denke auch dass ist, wie oben, eine Art "evolutionär hervorgetretenes Warnzeichen vor gesundheitlicher oder gesellschaftlicher Gefahr, etwa wegen Epidemien etc.). Bei einem "anonymen" Kothaufen weißt du erstmal nicht, woher dieser kommt und ein Kontakt, könnte für dich potentiell sehr gefährlich sein, wenn er etwa von einer kranken Person stammt. Da du dass nicht beurteilen kannst, weil du den Verursacher nicht siehst, ist es erstmal gut für dich, es maximal eklig zu finden, weil du dann großen Abstand hältst. Bei den Hinterlassenschaften anderer Tiere, etwa Pferdeäpfel, fällt die Hemmung wohl deutlich geringer aus, weil für dich alle Pferde "gleich bedrohlich" erscheinen und im Allgemeinen auch anders in der Beziehung als bei Menschen.

      Soviel mal an Pseudowissenschaftlicher-Theorie von mir zu diesem pikanten Thema.

      @Kola_mit_Ice und @Alex-

      Finde sowas maximal asozial und hätte denk ich Freundschaft gekündigt. Die Kinder können ja nix dafür und sind wahllos ausgewählte Opfer für ein paar billige Lacher. Bei airbnb könnte ich mir allerdings durchaus einen "sozialkritischen" Hintergrund im weitesten Sinne vorstellen, neulich erst ein Artikel gelesen, wie Airbnb-Vermieter Wohnungen privat aufkaufen in beliebten Orten mit knappem Wohnraum und dann für ein vielfaches der Miete gewerblich (aber ungemeldet) nutzen und sich so auf Kosten der Vertriebenen damit eine goldene Nase verdienen. Das hat, falls dass so gemeint sein sollte, dann deutlich mehr Berechtigung in meinen Augen als die Trampolin-Aktion.
    • blutgarten wrote:

      Das nichts mit Geschlecht sondern was mit Anstand zu tun. Könnte man auch verstehen wenn man die westlichen Werte über die man immer redet auch tatsächlich selber hätte.
      Bitte was? Es gibt nen Haufen Witze und Aktionen die fast nur Jungs und fast keine Mädchen lustig finden (z.B.: Pimmelwitze oder Bierjungen pressen). Was das mit Anstand oder westlichen Werten zu tun haben soll, musst du mir nochmal erklären.
      Byron - Attributmagier
      Der Korpothread

      Oster wrote:

      Wenigstens shrodo denkt mit.





      "some games just feel so unthrowable until you suddenly lost"
    • shrodo wrote:

      blutgarten wrote:

      Das nichts mit Geschlecht sondern was mit Anstand zu tun. Könnte man auch verstehen wenn man die westlichen Werte über die man immer redet auch tatsächlich selber hätte.
      Bitte was? Es gibt nen Haufen Witze und Aktionen die fast nur Jungs und fast keine Mädchen lustig finden (z.B.: Pimmelwitze oder Bierjungen pressen). Was das mit Anstand oder westlichen Werten zu tun haben soll, musst du mir nochmal erklären.
      Du verstehst nicht was daran anstandslos ist jemandem vor die Tür oder auf den Trampolin zu kacken?
    • Wie noch keiner ist darauf eingegangen, dass es um 7!!! Kackhaufen ging. Respekt an den oder die Verursacher. Da muss ja einiges an Aufwand und Planung hineingeflossen sein.
      There are 10 types of people - those who understand binary, and those who don't.
    • blutgarten wrote:

      Das ist vielleicht worauf ihr hinaus wolltet, aus dem Ursprungspost geht das für mich aber jedenfalls nicht hervor.
      Ich dachte nach dem Post von @Alex- ("man kann das asozial und trotzdem lustig finden") wäre es klar, dass es jetzt um die Aussage geht.

      Das irgendwo hin kacken massivst ekelhaft und zu unterlassen ist, sehen wohl alle so.
      Byron - Attributmagier
      Der Korpothread

      Oster wrote:

      Wenigstens shrodo denkt mit.





      "some games just feel so unthrowable until you suddenly lost"
    • shrodo wrote:


      Das irgendwo hin kacken massivst ekelhaft
      nein

      shrodo wrote:


      zu unterlassen ist, sehen wohl alle so.
      ja
      Current Mantra:
      Wenn ich einen Bandscheibenvorfall habe, bin ich bei der Arbeit, wenn ich 40 Grad Fieber habe, bin ich bei der Arbeit, wenn meine Frau mit mir Krach macht und mich die Nacht nicht schlafen lässt, bin ich bei der Arbeit.
    • Also ich geh normalerweise davon aus, dass man wenn man einer anderen Person antwortet auch versucht irgendwie auf das Gesagte Bezug zu nehmen und nicht einfach komplett an der eigentlich getätigten Aussage vorbei redet.
    • Sunslayer wrote:

      lubold wrote:

      Gibt zum Glück überall Überwachungskameras, ist ja schließlich England, daher kann der Schuldige hoffentlich gefunden werden.
      Dieses Überwachungsbild wurde mir zugespielt, der Täter ist aber leider maskiert und kann nicht identifiziert werden.

      hahahahaha

      Endlich gehts dem wahren Turd Burglar an den Kragen.


      total control now.
    • boobold wrote:

      Sunslayer wrote:

      lubold wrote:

      Gibt zum Glück überall Überwachungskameras, ist ja schließlich England, daher kann der Schuldige hoffentlich gefunden werden.
      Dieses Überwachungsbild wurde mir zugespielt, der Täter ist aber leider maskiert und kann nicht identifiziert werden.
      hahahahaha
      Endlich gehts dem wahren Turd Burglar an den Kragen.
      endlich jemand der American vandal wertschätzt.
    • Donnerstag 9Uhr im ICE kurz vor Nürnberg, und ich habe fast als Emotionen ddurchlebt.

      Heute morgen den Zug verpasst, weil ich mein Handy mit Zugtickets daheim vergessen habe und nochmal zurück musste. Dann eine Stunde später in den ICE gekommen und erstmal ein Pils aufgemacht und eine gute Zeit gehabt.
      Dann hat der supervolle Typ vor mir Stress geschoben, sich wieder etwas beruhigty und bei seinem Ausstieg in Würzburg kams zur beinahe-Eskalation.
      Dann erzählen die zwei Teens, vor die ich mich gestellt habe, ihren anderen Freunden laut, wie ich sie vor dem vollen Typen beschützt habe.

      Wohl und gleich geht's erst los mit dem Bus nach Prag. Der Tag hat mega Potential :)


      HumanlyPuma wrote:

      junge leg dir ne hantel ins büro oder geh kegeln