Angepinnt Der "Dinge die ihr einfach mal mitteilen wollt" Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Greulich schrieb:

      Einfach melden, benutze sie sonst um Brote zu schmieren.
      Bitte mit Video

      Kyuzo schrieb:

      War heute beim Arzt zum Ultraschall. Dort hat er auch netterweise mein rechtes Ei ultrageschallt (alles gucci), und ich hab nach dem Bild gefragt


      Habe erstmal in meinen whatsapp-Gruppen mein Ei-Ultraschall geteilt (halt ein rundes etwas im ultraschall style) mit dem Kommentar "hier entsteht Leben".
      Habe von 5 Leuten Glückwünsche für mich und meine Frau bekommen, auf dass wir gesund bleiben diesdas Schwangerschaft.

      :D
      wieso hab ich das Bild nicht bekommen?
      Byron - Attributmagier
      Der Korpothread

      Oster schrieb:

      Wenigstens shrodo denkt mit.





      #TeamKyuzo2016
    • Quod Vadis Sonic?

      Im Folgenden ein kleiner Rant von mir, der irgendwie in keinen Thread passt, aber vielleicht hat ja jemand von euch eine Antwort für mich:


      Ich bin mit dem SNES großgeworden und habe mit dem Release der Wii angefangen, so ziemlich alle Spiele vor meiner Zeit nachzuzocken, die von Nintendos großen Franchises waren. Ich liebte so ziemlich alle 8-Bit Ableger von Zelda, Metroid & Co (die Mario-Spiele kannte ich schon von Mario Allstars auf dem SNES), inklusive umstrittener Spiele wie Zelda 2. Ich mochte vor allem den hohen Schwierigkeitsgrad trotz des simplen Gameplays, wie etwa ein Raum voller Darknuts im originalen LoZ. Als ich damit durch war, habe ich angefangen, andere Klassiker zu spielen, ich war extrem begeistert von Castlevania 1 & 3 sowie die klassischen 6 Megaman. Sogar Ghosts & Goblins habe ich bis zum heutigen Tage 3 mal komplett durchgespielt.

      Aber eine Serie wo ich mich niemals mit den Klassikern anfreunden konnte, war Sonic und das hat mich immer extrem gestört.

      Mein erstes Sonic-Spiel war Sonic Adventure 2 Battle auf dem Gamecube und ich habe es bis zum Erbrechen gespielt. Ich hatte 100% worauf ich bis heute extrem stolz bin (ohne Walkthroughs ist das extrem schwer). Somit habe ich also neben Castlevania & co auch die alten Sonic Games ausprobiert und ich mochte sie einfach überhaupt nicht. Es ist ja eine geläufige Meinung, dass die alten 2D Sonics die besten Spiele der Franchise sind und es danach nur noch bergab ging, die Serie war damals ja Marios größter Konkurrent.

      Ich habe vier mal angefangen, Sonic the Hedgehog zu spielen (auf der Virtual Console der Wii) und immer nach weniger als einer Stunde aufgehört. Ich hatte immer das Gefühl, dass man die Level auswendig kennen muss, einfach weil man bei der Geschwindigkeit unmöglich schnell genug reagieren kann, um die Level "developer intended" zu spielen, wodurch sich meine Versuche immer zäh angefühlt haben. Ich hatte irgendwie nicht das Gefühl, dass ich ein schweres Spiel spiele, aber gleichzeitig hatte ich das Gefühl, dass ich schlecht darin war.

      Sonic ist bis dato der einzige Sidescroller, der allgemein als "gutes Spiel" gilt, den ich persönlich aber absolut nicht mochte. Das hat mich schon damals lange Zeit beschäftigt. Das Schlimmste: Ich fand Spiele wie Sonic & The Secret Rings auf der wii wieder ganz gut (es war nicht mein Lieblingsspiel, aber ich habe es nicht bereut, es mir zum Vollpreis zu kaufen), obwohl das wieder relativ schlecht ankam. Ich hatte bei 3D-Sonics halt das Gefühl, dass sie sich runder spielen, einfach weil man sieht, was vor einem ist. Irgendwann habe ich dann mal Sonic the Hedgehog 2 ausprobiert um zu schauen, ob mir vielleicht nur der erste Teil nicht liegt, aber auch mit dem Spiel konnte ich mich absolut nicht anfreunden.


      Zurück zur heutigen Zeit. Beim diesjährigen Summer Games Done Quick habe ich einen Run von einem Indie-Game namens Freedom Planet geschaut. Das Spiel war ganz offensichtlich von den klassischen Sonic-Spielen inspiriert, sowohl vom Gameplay als auch vom Style (es hat auch anthropomorphe Tiere (und Drachen) als spielbare Charaktere). Trotzdem hat es mich alleine vom Zugucken her genug begeistert, um es auf meine Steam Wishlist zu packen. Beim Sale letzte Woche habe ich es mir dann tatsächlich gekauft und seitdem mit zwei der drei Charaktere komplett durchgespielt und ich finde es total cool. Aber es ist ganz offenbar ein 2D Sonic-Spiel, also was genau ist hier unterschiedlich? Ich habe beim Zocken sätndig darüber nachgedacht und der einzige merkliche Unterschied, der mir aufgefallen ist, ist dass die Bosse sich mehr wie Megaman-Bosse anfühlen als Sonic-Bosse. Aber die Bosse alleine können für mich doch nicht das ganze Spiel retten, die Sidescrolling Stages sind immer noch bei Weitem der größte Teil des Spiels.

      In den Reviews zu den Spielen steht ständig sowas wie "If you like Sonic, get this!", literally in jedem zweiten Review zu dem Spiel steckt das Wort "Sonic".



      Als Liebhaber von Retro-Games regt es mich wirklich ein Stück weit auf, dass mir die klassischen Sonic-Spiele nicht gefallen und Freedom Planet hat diese Gefühle wieder aufgewühlt.
      T
      R
      I
      G
      G
      E
      R
      E
      D

      Beitrag von TripperK ()

      Dieser Beitrag wurde vom Autor aus folgendem Grund gelöscht: wat ().

      Beitrag von lubold ()

      Dieser Beitrag wurde vom Autor aus folgendem Grund gelöscht: zu spät ().
    • Midna schrieb:

      Spoiler anzeigen
      Im Folgenden ein kleiner Rant von mir, der irgendwie in keinen Thread passt, aber vielleicht hat ja jemand von euch eine Antwort für mich:


      Ich bin mit dem SNES großgeworden und habe mit dem Release der Wii angefangen, so ziemlich alle Spiele vor meiner Zeit nachzuzocken, die von Nintendos großen Franchises waren. Ich liebte so ziemlich alle 8-Bit Ableger von Zelda, Metroid & Co (die Mario-Spiele kannte ich schon von Mario Allstars auf dem SNES), inklusive umstrittener Spiele wie Zelda 2. Ich mochte vor allem den hohen Schwierigkeitsgrad trotz des simplen Gameplays, wie etwa ein Raum voller Darknuts im originalen LoZ. Als ich damit durch war, habe ich angefangen, andere Klassiker zu spielen, ich war extrem begeistert von Castlevania 1 & 3 sowie die klassischen 6 Megaman. Sogar Ghosts & Goblins habe ich bis zum heutigen Tage 3 mal komplett durchgespielt.

      Aber eine Serie wo ich mich niemals mit den Klassikern anfreunden konnte, war Sonic und das hat mich immer extrem gestört.

      Mein erstes Sonic-Spiel war Sonic Adventure 2 Battle auf dem Gamecube und ich habe es bis zum Erbrechen gespielt. Ich hatte 100% worauf ich bis heute extrem stolz bin (ohne Walkthroughs ist das extrem schwer). Somit habe ich also neben Castlevania & co auch die alten Sonic Games ausprobiert und ich mochte sie einfach überhaupt nicht. Es ist ja eine geläufige Meinung, dass die alten 2D Sonics die besten Spiele der Franchise sind und es danach nur noch bergab ging, die Serie war damals ja Marios größter Konkurrent.

      Ich habe vier mal angefangen, Sonic the Hedgehog zu spielen (auf der Virtual Console der Wii) und immer nach weniger als einer Stunde aufgehört. Ich hatte immer das Gefühl, dass man die Level auswendig kennen muss, einfach weil man bei der Geschwindigkeit unmöglich schnell genug reagieren kann, um die Level "developer intended" zu spielen, wodurch sich meine Versuche immer zäh angefühlt haben. Ich hatte irgendwie nicht das Gefühl, dass ich ein schweres Spiel spiele, aber gleichzeitig hatte ich das Gefühl, dass ich schlecht darin war.

      Sonic ist bis dato der einzige Sidescroller, der allgemein als "gutes Spiel" gilt, den ich persönlich aber absolut nicht mochte. Das hat mich schon damals lange Zeit beschäftigt. Das Schlimmste: Ich fand Spiele wie Sonic & The Secret Rings auf der wii wieder ganz gut (es war nicht mein Lieblingsspiel, aber ich habe es nicht bereut, es mir zum Vollpreis zu kaufen), obwohl das wieder relativ schlecht ankam. Ich hatte bei 3D-Sonics halt das Gefühl, dass sie sich runder spielen, einfach weil man sieht, was vor einem ist. Irgendwann habe ich dann mal Sonic the Hedgehog 2 ausprobiert um zu schauen, ob mir vielleicht nur der erste Teil nicht liegt, aber auch mit dem Spiel konnte ich mich absolut nicht anfreunden.


      Zurück zur heutigen Zeit. Beim diesjährigen Summer Games Done Quick habe ich einen Run von einem Indie-Game namens Freedom Planet geschaut. Das Spiel war ganz offensichtlich von den klassischen Sonic-Spielen inspiriert, sowohl vom Gameplay als auch vom Style (es hat auch anthropomorphe Tiere (und Drachen) als spielbare Charaktere). Trotzdem hat es mich alleine vom Zugucken her genug begeistert, um es auf meine Steam Wishlist zu packen. Beim Sale letzte Woche habe ich es mir dann tatsächlich gekauft und seitdem mit zwei der drei Charaktere komplett durchgespielt und ich finde es total cool. Aber es ist ganz offenbar ein 2D Sonic-Spiel, also was genau ist hier unterschiedlich? Ich habe beim Zocken sätndig darüber nachgedacht und der einzige merkliche Unterschied, der mir aufgefallen ist, ist dass die Bosse sich mehr wie Megaman-Bosse anfühlen als Sonic-Bosse. Aber die Bosse alleine können für mich doch nicht das ganze Spiel retten, die Sidescrolling Stages sind immer noch bei Weitem der größte Teil des Spiels.

      In den Reviews zu den Spielen steht ständig sowas wie "If you like Sonic, get this!", literally in jedem zweiten Review zu dem Spiel steckt das Wort "Sonic".



      Als Liebhaber von Retro-Games regt es mich wirklich ein Stück weit auf, dass mir die klassischen Sonic-Spiele nicht gefallen und Freedom Planet hat diese Gefühle wieder aufgewühlt.

      Kann nicht relatieren, habe Sonic the Hedgehog auf Sega Mega Drive und Sonic Adventure(?) auf Dreamcast gespielt. war geili

      uwu
    • War heute in einem Unfall in der Autobahn verwickelt

      Kumpel fährt, auf einem (von 2 Fahrstreifen) der in eine Ausfahrt mündet bei gleichzeitiger Tunnelausfahrt, gettet nicht ganz dass er eigentlich nach rechts lenken müsste bzw gettet es zu spät (vermute mal es hatte den anschein als würde nur der rechte fahrstreifen zur ausfahrt münden und der andere gerade aus, weiß auch nicht mehr wie das genau passiert ist) und wir knallen zum glück mit nur 80kmh (+ vollbremsung in den letzten sekunden) gegen so ne leitplanke (die die straße teilt). dafür aber richtig frontal. aber es wurde auch sonst niemand in den unfall verwickelt, und es ist auch keiner verletzt. Aber auto totalschaden und mächtiger schock und adrenalin ob des (doch sehr heftigen) aufpralls. zum glück waren wir beide angeschnallt ey. Sonst wären wir easy gegen die scheibe geprallt.


      intense erfahrung jedenfalls. hab noch nie etwas vergleichbares im auto erlebt.
    • BuckChass schrieb:

      ardet4 schrieb:

      Habe mich so hart in den Alfa 159 verliebt, holy moly.
      War mein Fahrschulauto, schon ziemlich dank. Der 2.4 JTDM :rockband:
      SW oder estate? Wenn das nicht so gegen jede Vernunft gehen würde, hätte ich schon lange den 2.0 JTDM SW gekauft, der bei den Nachbarn meiner Eltern auf dem Hof steht. Hat halt 250.000km runter, sieht aber echt immer noch traumhaft aus. Das ist mir aber doch ne Ecke zu viel Lotto.

      Und irgendwas habe ich bei meiner Fahrschulwahl wohl falsch gemacht. War ein alter C-Max Diesel :pinch:
      I am in extraordinary shape, but I do not think I could survive a bullet in the head.
    • ardet4 schrieb:

      BuckChass schrieb:

      ardet4 schrieb:

      Habe mich so hart in den Alfa 159 verliebt, holy moly.
      War mein Fahrschulauto, schon ziemlich dank. Der 2.4 JTDM :rockband:
      SW oder estate? Wenn das nicht so gegen jede Vernunft gehen würde, hätte ich schon lange den 2.0 JTDM SW gekauft, der bei den Nachbarn meiner Eltern auf dem Hof steht. Hat halt 250.000km runter, sieht aber echt immer noch traumhaft aus. Das ist mir aber doch ne Ecke zu viel Lotto.
      Und irgendwas habe ich bei meiner Fahrschulwahl wohl falsch gemacht. War ein alter C-Max Diesel :pinch:
      Kennst du die Nachbarn deiner Eltern? Einen gut gepflegten Gebrauchten (1. Hand, Service immer gemacht, am besten noch Langstrecke) würde ich jederzeit einem random Händlerkarren mit der Hälfte der Laufleistung vorziehen.
      Vor allem bei Alfa. Den muss man schon gut behandeln, dass er 200.000 schafft. :D
    • Benutzer online 2

      2 Besucher