Fermentationsthread

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Hab mehrere Leute die das hobbymäßig machen und tausche mich regelmäßig mit denen aus. Also nicht (mehr) mit fertigsets sondern "richtig".
      Members Only
      You’re not authorized to see the contents of “Members Only”.


      Bierbrauen an sich ist schon relativ komplex weil du "genau" auf Temperaturen achten musst und das zuhause nicht sonderlich leicht möglich ist. In der Lagerung und im Herstellprozess gilt das. Die eingesetzten Hefen sollen das nen bisschen abfedern aber sind daher leider weniger lecker. Also mit diesen Brausets kann man was trinkbares brauen, aber ich hab noch nie jemanden getroffen der sich sowas danach nochmal geholt hat. Ist also ne Erfahrung wert und das Ergebnis wird wohl nicht über trinkbar hinausgehen, kann aber leicht nach unten abweichen.
      Man kann von so nem Ding schon hooked in das hobby werden und selbst wenn nicht, hat mans mal gemacht. Empfehlung wenn man niemandem im Bekanntenkreis hat der sowas macht ist raus. Ansonsten den Fragen ob man mal mitmachen kann.

      edit: sry für membersonly im vorstellungsfred
      kein aquatischer bastard
    • roterbaron wrote:




      Bierbrauen an sich ist schon relativ komplex
      geht sich da ein thread zu aus?
      Spiele auch mit dem Gedanken die Gartenhütte auszuräumen und mir einen Kessel zu bauen für Margen um die 50 Liter rum, aber ohne fundierte Kenntnisse will ich das nicht starten, soll halt kein Plastikeimer Braukit Bier werden sondern schon geisteskrank
      [emote_horse] [emote_troll] og wa alles [emote_troll] [emote_horse]
    • hab noch 20m Kupferblech die ich zusammendengeln muss um expandieren zu können. Mir fehlt das bisher die Werkstatt für und nen kompetenter/mutiger Typ der da Bock drauf hat. Hab leider nur rudimentäre Kenntnisse in der Blechverarbeitung und im Hartlöten.
      Du brauchst halt Temperaturkontrolle so plus/minus2°C am besten noch ne Heizung (plus Kühlung wenn du immer brauen können willst). Je nach Bier was du machen willst, bist du sonst Jahreszeitenabhängig. Bin da aber wie gesagt nicht so 100% im Meta aber einer meiner Hobbyboys hat nen Bruder der seine Kästen für 50€ verkaufen kann und wirklich nices Zeug herstellt. Ich frag den gleich mal was der so an Anlagentechnik rumstehen hat
      kein aquatischer bastard
    • Der Apperat sieht eher nach Heiß/Kaltlot aus und weniger nach Schweißarbeit. Meine Nähte sehen auch aus wie Abfalleimer und sind nicht Druckstabil. Würde ich also eher in fähige Hände outsourcen :D
      Hier sollte irgendwas mit Bierpong stehen :grinking:
    • Habe extra nicht Bier only gemacht. Würde mich freuen wenn du bisschen was zu Kimchi schreibst, weil ich das auch mal probieren will.
      The verdict is not the end
      It is only the beginning
      Strong will shall keep spreading
    • Aliska wrote:

      dachte gerade hier gehts um kimchi :(
      Wollte hier auch maximal mit meinem Kombucha-Wissen angeben, und dann sowas :(
      Aber wenn es hier Leute gibt, die Kombucha selber gären und tolle Rezepte (am besten ohne schwarzen Tee) haben, sehr gerne her damit. Auch am Basis-Rezept habe ich noch nicht das ideale Gefunden. Die 80g Zucker auf 1L Tee finde ich nicht gut. Aber egal, ob weniger oder mehr, ich habe noch nicht das non-plus Ultra gefunden. Auch welche Früchte, Säfte, etc bin ich noch nicht 100% sicher.

      Ich rede auch gerne über Sauerteig und backen (zählt das als Fermentation) oder auch Einlegen von Gemüse, bzw kurzzeit-Fermentation von Gemüse (das englische Picklen).

      Was mich null interessiert: Bier :)

      fun_with_gamen wrote:

      Kimchi ist eigentlich super easy zu fermentieren. Wollt demnächst eigentlich wieder ein batch machen und kann dir ein Glas zur lan mitbringen @Zagdil
      Dempsey, ich würde sehr gerne ein kleines Glas auf der Lan vernaschen :)
    • Zagdil wrote:

      @e.Res
      hab auch grad angefangen, teste gerade Ansatz mit 50/50 Oolong und Schwarz (aber sehr milden schwarzen)

      Woah nice! Ich mag den mit schwarzem Tee auch echt gerne, aber ich habe hauptsächlich im Sommer fermentiert (habe derzeit keine Mutter/SCOBY) und da hatte mir dann Fruchttee sehr getaugt.
      Roibos gefiel mir gar nicht. Grüner Tee mit Ingwer und Zitrone (also nicht aromatisiert, sondern alles drei zusammen) war sehr gut!
      Ich habe auch immer Chilli mit in den Ansatz gegebne (also das was eine Woche zieht) -> Voll geil!